Chlamydien hab ich mich angesteckt???

  • Themenstarter cingibi
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
cat81

cat81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
433
  • #41
Sag einfach mal bescheid, wenn du näheres weißt und vor allem wenn du es nicht in den Griff bekommst. Wie gesagt, das sind bislang die Mittel der Wahl gewesen.....(Heute gibt man ein Medi aus der Humanmedizin) 1 - 2 mal. Problem ist wirklich das es unter der Gabe mit den bislang behandelten Medis immer erst besser wird und wenn man die mal weglassen würde für 3 - 4 Tage flammt es meistens wieder auf. Aber Pausen einzulegen macht generell schon Sinn. Die fiesen Dinger verstecken sich ja und machen "zu". Wie lange behandelst du schon?
 
Werbung:
Nicole1302

Nicole1302

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juni 2011
Beiträge
1.803
Ort
Berlin
  • #42
Hallo,

Allein die Dauer der erfolgreichen Behandlung von mindestens zwei bis vier Wochen erforderte viel Geduld von den Eignern der betroffenen Tiere und eine nicht unerhebliche Belastung der Katze mit Antibiotika. Das Schlimmste an diesen Therapien aber ist, dass die Chlamydien nicht in jedem Fall ausgerottet sind, sondern sich nur „stillhalten“, was äusserlich nicht erkennbar ist. Frühestens nach 6 und spätestens nach 12 Monaten kann in diesen Fällen eine Chlamydiose erneut aufflammen!.

Ja dem kann ich leider auch nur zustimmen, wir quälen uns ja auch schon ewig mit rum :( bei uns sah es ja auch schon 5 mal "gut" aus und kann immer wieder. Ich habe jetzt 3 Wochen behandelt und bin gespannt, ob die Chlamydien sich in Zukunft mal wieder zeigen... :confused:

Hab mir eben mal deine Bilder angeschaut :) Hübsche Kätzchen die du da hast :) Vorallem noch so klein :pink-heart: Meine beiden sind ja jetzt auch schon 6 Monate :D
Wie alt sind sie denn jetzt genau?
Wegen deinem Chocolate nochmal... Ich finde schon, dass deine Kitty nach ner Chocolate Point aussieht :) Unsere Luni is auch erst mit der Zeit dunkler geworden :D Und ihre Geschwister, die auch Chocolate Point waren, sind jetzt auch viel dunkler und man sieht auch das Chocolate :D
 
cingibi

cingibi

Benutzer
Mitglied seit
23. August 2011
Beiträge
88
Ort
Berlin
  • #43
Sag einfach mal bescheid, wenn du näheres weißt und vor allem wenn du es nicht in den Griff bekommst. Wie gesagt, das sind bislang die Mittel der Wahl gewesen.....(Heute gibt man ein Medi aus der Humanmedizin) 1 - 2 mal. Problem ist wirklich das es unter der Gabe mit den bislang behandelten Medis immer erst besser wird und wenn man die mal weglassen würde für 3 - 4 Tage flammt es meistens wieder auf. Aber Pausen einzulegen macht generell schon Sinn. Die fiesen Dinger verstecken sich ja und machen "zu". Wie lange behandelst du schon?

mit der oxytretracylin salbe behandel ich die beiden jetzt seit mittwoch (mußte erst bestellt werden) also also heute abend seit 5 tagen. Mal sehen was der TA morgen sagt, und hoffentlich bekommen sie nicht noch einmal beschwerden nachdem wir die medis absetzen.
 
cingibi

cingibi

Benutzer
Mitglied seit
23. August 2011
Beiträge
88
Ort
Berlin
  • #44
Hab mir eben mal deine Bilder angeschaut :) Hübsche Kätzchen die du da hast :) Vorallem noch so klein :pink-heart: Meine beiden sind ja jetzt auch schon 6 Monate :D
Wie alt sind sie denn jetzt genau?
Wegen deinem Chocolate nochmal... Ich finde schon, dass deine Kitty nach ner Chocolate Point aussieht :) Unsere Luni is auch erst mit der Zeit dunkler geworden :D Und ihre Geschwister, die auch Chocolate Point waren, sind jetzt auch viel dunkler und man sieht auch das Chocolate :D

Kira ist 14 wochen alt und Kitty 13 wochen alt.Na da bin ich mal gespannt ob noch bissel schoki dazu kommt mit der zeit :smile:
 
cingibi

cingibi

Benutzer
Mitglied seit
23. August 2011
Beiträge
88
Ort
Berlin
  • #45
Noch mal Impfen?????

Hallo ich wußte jetzt nicht genau ob ich ein neues Thema bezüglich meiner Frage eröffnen soll oder nicht. Sorry falls ich es doch falsch mache und hier die Frage stelle.

Meine Kätzchen haben ja evtl Chlamydien (es wurde kein Abstrich gemacht) Kitty behandel ich schon seit 7 Tagen mit clavaseptin tabletten und oxytratracylin salbe. Sie sieht echt viel viel besser aus, gestern hatte ich wieder einen TA termin. Die TÄ meinte auch das es sich sehr gebessert hat es zwar noch nicht perfekt aussieht aber die medis gut anschlagen würden.

Nun hab ich auch für Kira clavaseptin bekommen und soll beide weiter 5 Tage mit den tabletten und der salbe behandel.

Meine eigentliche Frage ist diese. Beide Kätzchen wurden am 25.08.2011 das erste mal geimpft, aber kurz danach brach die infektion aus (höchstwahrscheinlich vorher schon vorhanden gewesen) normalerweise müßten sie am 22.9 das zweite mal geimpft werden.

Aber die TÄ meinte jetzt das beide 2 mal neu geimpft werden müßten, da die erste Impfung sich durch die Krankheit nicht entfalten bzw nicht wirken würde.

Stimmt das so????? sie hat mir jetzt einen Termin am 29.9.2011 gegeben für die "erst impfung" (sollte diese woche nicht alles oki sein mit den äuglein der kätzchen soll ich montag nochmal hin)

also die erste Impfung für beide ist jetzt wohl umsonst gewesen, aber sind denn 3 Impfungen nicht zu viel für die kleinen?
 
cat81

cat81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
433
  • #46
Hallo,

also jetzt noch 2 mal zu impfen ist schon heftig..... Wie alt sind deine jetzt? Wann wurden Sie das erste mal geimpft? Weißt du, welchen Wirkstoff zum impfen verwendet wurde?
 
cat81

cat81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
433
  • #47
Jetzt hab ich es gesehen, Erstimpfung 25.08.
 
cingibi

cingibi

Benutzer
Mitglied seit
23. August 2011
Beiträge
88
Ort
Berlin
  • #48
Hallo,

also jetzt noch 2 mal zu impfen ist schon heftig..... Wie alt sind deine jetzt? Wann wurden Sie das erste mal geimpft? Weißt du, welchen Wirkstoff zum impfen verwendet wurde?

die sind 13 und 14 wochen alt. sie wurden das erste mal mit Nobivac RCP geimpft.

Auch hier gehen die Meinungen leider außeinander :dead: ich weiß garnicht wie ich mich jetzt richtig verhalten soll? nochmal 2 Impfungen oder nur 1?
 
cat81

cat81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
433
  • #49
Das Problem ist, dass noch nicht geklärt ist, ob jetzt Chlamydien vorliegen oder nicht. Wenn ja, besteht natürlich die Gefahr das diese dann erneut auflammen - wenn diese überhaupt komplett bekämpft wurden. Schau doch erstmal das du klärst was es genau ist - eine Impfung ist auch immer eine große Belastung für den Organismus. Den Wirkstoff muss ich selber mal nachlesen - den kenne ich nicht. Wenn du magst kann ich dir mal einen Link schicken - ist sehr informativ - was das impfen angeht (regt zum Nachdenken an)

Gruß
 
Nicole1302

Nicole1302

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juni 2011
Beiträge
1.803
Ort
Berlin
  • #50
Ich würde sie raten auch Ende September nicht impfen zu lassen :(

Bei meinen war genau das gleiche... Beide wurden noch bei ihren Züchtern geimpft und denn werden sie ja normal nochmal beim neuen Besitzer geimpft... Dadurch, dass aber bei uns die Chlamydien (also zumindest bei Elly) ausgebrochen sind, konnten wir sie auch nicht impfen und die erste Impfung war umsonst.

Na ja nach vielen Medikamenten schien alles weg zu sein und ich habe beide impfen lassen... Und siehe da. Bei Elly kam der Eiter in den Augen wieder...

So nachdem ich nun 3 Wochen mit Oxytetracyclin Salbe behandelt hab, und danach aufhören sollte... Siehe da... Elly hat wieder Eiter in den Augen.

Die sch*** Chlamydien wird man nicht so schnell los. Also besser noch nicht impfen, du weißt ja gar nicht, ob das ganz weg is :(
 
cingibi

cingibi

Benutzer
Mitglied seit
23. August 2011
Beiträge
88
Ort
Berlin
  • #51
Ich würde sie raten auch Ende September nicht impfen zu lassen :(

Bei meinen war genau das gleiche... Beide wurden noch bei ihren Züchtern geimpft und denn werden sie ja normal nochmal beim neuen Besitzer geimpft... Dadurch, dass aber bei uns die Chlamydien (also zumindest bei Elly) ausgebrochen sind, konnten wir sie auch nicht impfen und die erste Impfung war umsonst.

Na ja nach vielen Medikamenten schien alles weg zu sein und ich habe beide impfen lassen... Und siehe da. Bei Elly kam der Eiter in den Augen wieder...

So nachdem ich nun 3 Wochen mit Oxytetracyclin Salbe behandelt hab, und danach aufhören sollte... Siehe da... Elly hat wieder Eiter in den Augen.

Die sch*** Chlamydien wird man nicht so schnell los. Also besser noch nicht impfen, du weißt ja gar nicht, ob das ganz weg is :(

oh ye du hast 3 wochen behandelt und es ist wieder da :-( das macht einen natürlich nicht viel Hoffnung :massaker: dann werd ich mit dem Impfen noch warten.

und wie Zugvogel schon geraten hat erst mal schauen sollte noch mal was sein werde ich erst einmal einen Abstrich machen lassen und auf nummer sicher gehen bevor ich noch mal irgendwelche medis gebe.
 
Werbung:
Nicole1302

Nicole1302

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juni 2011
Beiträge
1.803
Ort
Berlin
  • #52
Halt uns auf jeden Fall auf dem Laufenden, wie es bei dir weiter geht :smile:
 
cingibi

cingibi

Benutzer
Mitglied seit
23. August 2011
Beiträge
88
Ort
Berlin
  • #53
Nicole1302

Nicole1302

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juni 2011
Beiträge
1.803
Ort
Berlin
  • #54
Ach bei uns auch gerade Stress, haben ne "Notkatze" aufgenommen :( die eigentlich Lunis Schwester is, nur können sich beide nicht mehr daran erinnern :( die kleine Emmi (so heißt die neue) versteckt sich nur unterm Bett... also Geduld und abwarten :(
 
S

Smelly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Juli 2011
Beiträge
5
  • #55
Hallo,

soweit ich informiert bin, ist es auch gar nicht so einfach Chlamydien immer 100%ig festzustellen.
Komisch finde ich, dass der TA hier den Verdacht auf Chlamydien hat, aber Clavaseptin als Antibiotikum gibt. Clavaseptin würde vielleicht zusätzliche Infektionen verhindern oder unterdrücken, aber gegen Chlamydien wirkt es nicht.
Vielleicht kommt es ja daher, dass du schon so lange rumdoktorst und keinen richtigen Erfolg siehst.
Seit vielen Jahren wird auch Katzen schon sehr erfolgreich Zithromax gegen Chlamydien gegeben. Ist ein Medikament aus der Humanmedizin und leider hat sich das immer noch nicht bei allen Tierärzten rumgesprochen, daß es auch bei Katzen sehr gute Erfolge erziehlt und zwar ohne großartige Nebenwirkungen wie andere Hammer-AB für Tiere.

Ich hab mal im Internet gegoogelt und sehr viel dazu gefunden, sogar von Tierärzten.
Vielleicht sprichst du mal deinen TA darauf an, obwohl ich denke, dass er das schon hätte vorgeschlagen, wenn er damit schon jemals behandelt hätte.

VG und gute Besserung
 
cat81

cat81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
433
  • #56
Hallo,

soweit ich informiert bin, ist es auch gar nicht so einfach Chlamydien immer 100%ig festzustellen.
Komisch finde ich, dass der TA hier den Verdacht auf Chlamydien hat, aber Clavaseptin als Antibiotikum gibt. Clavaseptin würde vielleicht zusätzliche Infektionen verhindern oder unterdrücken, aber gegen Chlamydien wirkt es nicht.
Vielleicht kommt es ja daher, dass du schon so lange rumdoktorst und keinen richtigen Erfolg siehst.
Seit vielen Jahren wird auch Katzen schon sehr erfolgreich Zithromax gegen Chlamydien gegeben. Ist ein Medikament aus der Humanmedizin und leider hat sich das immer noch nicht bei allen Tierärzten rumgesprochen, daß es auch bei Katzen sehr gute Erfolge erziehlt und zwar ohne großartige Nebenwirkungen wie andere Hammer-AB für Tiere.

Ich hab mal im Internet gegoogelt und sehr viel dazu gefunden, sogar von Tierärzten.
Vielleicht sprichst du mal deinen TA darauf an, obwohl ich denke, dass er das schon hätte vorgeschlagen, wenn er damit schon jemals behandelt hätte.

VG und gute Besserung

Ja, da bist du richtig informiert. Hast auch viel gelesen und dich informiert, nicht wahr?
 
S

Smelly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Juli 2011
Beiträge
5
  • #57
Ja hab ich mich informiert, weil ja meine Katze auch Probs. mit den Augen hatte. Meine Maus hatte dann 3 x ein AB gespritzt bekommen. Die Augensalbe wurde abgesetzt, da sie sie wahrscheinlich doch nicht vertragen hat. Jedenfalls meinte der TA damals ich soll sie weglassen.

Hab damals auch viel im Internet geschaut und dachte schon, dass sie vielleicht auch Chlamydien hat. Da findet man unzählige Sachen dazu, selbst alte Beiträge. Das ist also nicht neu. Auch was bei solchen Erkrankungen hilft.

Ist leider so, daß viele TÄ bestimmte Dinge nicht wissen oder da nicht ran wollen, weil sie eben schon immer auf eine bestimmte Art und Weise behandelt haben und gut ist. Da hat man schon Glück wenn man an einen guten TA kommt.

Bin jetzt etwas kritischer im Umgang mit TÄ da leider zu viele Dinge passieren die nicht sein müssten und schau mich erst einmal um.

Z.B. sagen viel zu wenig TÄ das man Tieren nach einer AB-Gabe etwas für den Darm geben muss. Wenn man Pech hat, gibts dann gleich das nächste Problem hinterher und das will man ja eigentlich auch nicht.
 
Nicole1302

Nicole1302

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juni 2011
Beiträge
1.803
Ort
Berlin
  • #58
Hi Smelly,

hatte deine Katze denn auch Chlamydien? Oder dachtest du das nur? :confused:

Meine TÄ, die auch spezialisiert auf Augen ist, sagte mir das einzige was gegen Chlamydien helfen würde, wäre die Oxytetracyclinsalbe oder ein starkes Antibiotikum. Sie riet mir aber von dem AB ab, da es meiner Katze ja sonst gut geht...?! Und ich entschied mich dann auch nur für die Salbe. Doch ihr die Salbe 6 Wochen lang, 2 mal am Tag zu geben ist auf Dauer echt anstrengend, weil sie sich immer mehr wehrte. Da ich glaube, dass die Chlamydien bei uns noch immer nich ganz weg sind, find ichs mal ganz interessant zu wissen, was es da noch für die Behandlung für Möglichkeiten gibt?

Liebe Grüße :)
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #59
Meine Güte, ich sollte nen Kaffesatzlesegeschäft aufmachen, dann wäre ich reich.
Was Anderes macht diese TÄ auch nicht.
Gott wo hat die ihre Aprobation gemacht? In Glaskugelhausen oder wie?

Bei unklarer Bindehautentzündung (gilt für andere Krankheiten auch) ist IMMER ein Abstrich mit Antibiogramm zu machen und nicht einfach mal AB nach der Methode viel hilft viel geben.
Wegen dieser Zubomberei gibt es nämlich unter Anderem die ganzen Resistenzen.
Meine Arya hatte auch böse Bindehautentzündung - Ergo, Abstrich mit Antibiogramm, richtige Augentropfen bekommen und innerhalb 1 Woche war der Spuk gegessen.

Das was bei Katzen den Schnupfen oder auch Bindehautentzündung auslösen kann, sind die sogenannten Clamydia Psittaci, die bei Psittaciden die gefürchtete Papageienkrankheit auslösen können.
Und ja die sind zoonotisch - d.h. gehen auf den Menschen über.
Ergo bei unklarem Krankheitsbild bei grippalen Symptomen, Abstrich machen lassen auf Clamydia Psittaci und Antibiogramm (GANZ WICHTIG).

So, wenn ein Antibiogramm gemacht worden wäre, das richtige Mittel ggeben worden wäre, wäre nach spätestens 2 Wochen auch bei Euch Ruhe gewesen.

So darfst Du jetzt auch noch den DARM der 2 Miezen wieder in die Reihe bekommen, denn der ist durch das ganze AB wohl buchstäblich im Ar....
Ergo, mindestens für 2 weitere Wochen 2x täglich Bene Bac Oral pro Katze.

Impfen erst dann, wenn die 2 Lütten wieder 100% fit sind!
 
S

Smelly

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Juli 2011
Beiträge
5
  • #60
Hi Smelly,

hatte deine Katze denn auch Chlamydien? Oder dachtest du das nur? :confused:

Meine TÄ, die auch spezialisiert auf Augen ist, sagte mir das einzige was gegen Chlamydien helfen würde, wäre die Oxytetracyclinsalbe oder ein starkes Antibiotikum. Sie riet mir aber von dem AB ab, da es meiner Katze ja sonst gut geht...?! Und ich entschied mich dann auch nur für die Salbe. Doch ihr die Salbe 6 Wochen lang, 2 mal am Tag zu geben ist auf Dauer echt anstrengend, weil sie sich immer mehr wehrte. Da ich glaube, dass die Chlamydien bei uns noch immer nich ganz weg sind, find ichs mal ganz interessant zu wissen, was es da noch für die Behandlung für Möglichkeiten gibt?

Liebe Grüße :)


Hallo,

nein, sie hatte keine Chlamydien. Aber ich hatte damals gedacht, dass es welche sein könnten. Hab das auch mit der TÄ besprochen. Sie meinte auch, dass sie mit Zithromax schon richtig gute Erfahrungen gemacht hat, bei Katzen, denen halt ein normales Breitband-AB nicht geholfen hat. Aber meine Katze hat ja ganz normales AB gespritzt bekommen und das mit den Augen ist auch ohne die Salbe dann weggegangen. Also waren hier keine Chlamydien beteiligt. Wenn das Auge immer wieder Probleme macht, kann man wohl einen Chlamydientest mit Abstrich aus dem Auge machen. Aber da darf das Auge nicht mit irgendeiner AB-Salbe behandelt sein, sonst wird der Test falsch. Ob man die Dinger auch im Blut nachweisen kann, weiß ich nicht.

Aber es gibt eben sehr viel im Internet zu lesen über Chlamydien bei Katzen. Leider werden die wohl nur schwer festgestellt. Und immer wiederkehrende Schnupfenschübe oder Bindehautentzündung können u.a. darauf schließen.

Vielleicht fragst du mal deinen TA ob man das irgendwie noch testen kann. Ist ja nicht schön, wenn man so lange rumdoktort.

Ich hab hier mal einen Link. Da wird u.a. auch beschrieben, wie schwer es ist, die Dinger wirklich nachzuweisen:

http://www.hkcev.de/download/katzengesundheit-chlamydien.pdf

VG Smelly
 
Werbung:

Ähnliche Themen

J
Antworten
3
Aufrufe
662
Jasmin520
J
R
Antworten
17
Aufrufe
440
Wildflower
Wildflower
K
Antworten
8
Aufrufe
4K
MäuschenK.
MäuschenK.
rlm
Antworten
78
Aufrufe
14K
rlm

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben