MRSA bei gelähmter Katze

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
:sad:Hallo !

Grad hat mich eine völlig aufgelöste Freundin angerufen. Ihr behinderter Pflegekater hat ständige Blasenentzündung, bedingt durch eine Lähmung.
Die Blase wurde in Spanien schon nicht richtig entleert. Seitdem hat er trotz Behandlung mit AB´s Entzündungen. ein Test der Uni Berlin ergab jetzt MRSA ! :eek::sad:
Sie hat noch andere Handicap-Katzen. Der Süße ist zwar sofort isoliert worde, aber eine Ansteckung der anderen ist nicht auszuschließen. Die Uni riet ihr dazu ihn einzuschläfern !

Hat hier wer Erfahrug mit MRSA ?
Guter Rat ist jetzt dringend nötig !

Danke !

LG Silke
 
Werbung:
Pointy

Pointy

Forenprofi
Mitglied seit
15 März 2011
Beiträge
11.186
Alter
44
Ort
Düsseldorf
Wo ist denn der Keim manifestiert worden ?
 
Kratzbaum85

Kratzbaum85

Forenprofi
Mitglied seit
8 Januar 2011
Beiträge
2.689
Ort
Mittelhessen
Hallo Jaqueca,

oje, das ist ja ne schlimme Situation :( Hab zwar keine persönliche Erfahrung mit MRSA, trotzdem ein Hinweis: Deine Freundin sollte möglichst bald auch die anderen (Pflege-?)Katzen testen lassen. Hab mal gehört, dass man Träger/Ausscheider von den Keimen sein kann ohne Krankheitsmerkmale zu zeigen.

LG Kratzbaum
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12 Juli 2010
Beiträge
9.238
Wegen MRSA einschläfern :eek:?! MRSA ist ungefährlich für gesunde Menschen und Katzen. Wo ist der Keim nachgewiesen worden? Mit einer Behandlung kann man ihn "vernichten".
 
Kratzbaum85

Kratzbaum85

Forenprofi
Mitglied seit
8 Januar 2011
Beiträge
2.689
Ort
Mittelhessen
N

Nicht registriert

Gast
Für MRSA gibt es zumindest bei Menschen Reserveantibiotika. Die dürfte man auch bei Katzen anwenden können.

Einschläfern würde ich keinesfalls.
 
C

coinean

Forenprofi
Mitglied seit
12 April 2007
Beiträge
5.343
Ort
BaWü
Der Rat zum Einschläfern wurde eher aus ökonomischen Gründen gegeben, weil sich der Mensch anstecken und Überträger werden kann.

Bekommt er Infusionen zum Reduzieren des Keims?
Wenn der MRSA reduziert ist (Keimzahl 10³ - 10^4), gibt es immer noch Antibiotika, die dann neben weiteren Infusionen verabreicht werden können.
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12 Juli 2010
Beiträge
9.238
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
ihm wurde blase punktiert.

ich denke ein test ist fällig auf welche abs der keim resistet ist. zur not gibt es auch welche aus der humanmedizin !? dummerweise wird oft nur auf die aktuell üblichen abs getestet.
sorry frs kleinschreiben, hänge grad nebenher am telefon :oops:

lg silke
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12 Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #10
Der Rat zum Einschläfern wurde eher aus ökonomischen Gründen gegeben, weil sich der Mensch anstecken und Überträger werden kann.

Bekommt er Infusionen zum Reduzieren des Keims?
Wenn der MRSA reduziert ist (Keimzahl 10³ - 10^4), gibt es immer noch Antibiotika, die dann neben weiteren Infusionen verabreicht werden können.

Von welchen Infusionen redest du :confused:?
MRSA werden mit desinfizierenden Waschungen am Körper und im Rachenraum behandelt und zusätzllich mit Nasensalbe und Antibiotika (oral oder i.v.)
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
  • #11
@coinean :

welche infusionen meinst du ?

lg silke
 
Werbung:
C

coinean

Forenprofi
Mitglied seit
12 April 2007
Beiträge
5.343
Ort
BaWü
  • #12
Ganz normale Infusionen, wie bei Nierenerkrankungen, um die Blase auszuspülen.

Tiere können sich ja nicht zum übermäßigen Trinken zwingen, wie wir Menschen.
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
  • #13
Danke für die Infos !
Ich habe sie weitergeleitet an meine Freundin.
Ich glaube sie ist ein wenig ruhiger und wird sich nochmals mit der Uni in verbindung setzen.

LG Silke
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12 Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #14
Ganz normale Infusionen, wie bei Nierenerkrankungen, um die Blase auszuspülen.

Tiere können sich ja nicht zum übermäßigen Trinken zwingen, wie wir Menschen.

Wenn ich das richtig verstanden habe, hat er eine Entleerungsstörung. Da kannst du auch mit mehr Flüssigkeit nichts machen.
Es muss auf den Grund gegangen werden, woher die Störung kommt und ob man diese behandeln kann.
Die Blase kann man nur mit einem Katheter leer bekommen.
 
L

Lilienbecker

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Juli 2009
Beiträge
760
Ort
Unterfranken
  • #15
Nicht einschläfern! Dann müssten man alle Schweinebauern mitsamt ihren Schweinen auch einschläfern, alles MRSA-Träger. Ich habe eine Pflegekatze, die hatte auch die Diagnose und sollte eingeschläfert werden. Da wurde der Keim in der Lunge nachgewiesen. MRSA sind ganz normale Bakterien, sie sind halt nur resistent gegen viele Antibiotika und Desinfektionsmittel. Aber es gibt Antibiotika, die gut wirken. Darüber gibt das Antibiogramm Auskunft. Das neue AB von Bayer wirkt auch gegen MRSA, ist aber in den meisten Antibiogrammen noch nicht enthalten.
Bei uns hat sich keiner angesteckt, weder Mensch noch Tier. Ginge man danach, dürfte man kein Altenheim und kein Krankenhaus besuchen.
Und es kostet auch nicht mehr, wenn man ein AB gibt, das gegen die MRSA-Bakterien hilft. Übrigens, man sagt, dass MRSA-Bakterienin Tierkliniken und Tierarztpraxen natürlich gehäuft auftreten, ist ganz logisch. Und wenn einer nicht ganz ganz sauber arbeitet, geraten die MRSA-Bakterien der TA-Helferin oder vom Tisch in die Probe. Das nur mal so am Rande....
Gruß, Ulli
 
L

Lilienbecker

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Juli 2009
Beiträge
760
Ort
Unterfranken
  • #16
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
  • #17
Hallo,

der kleine Google wird weiter behandelt. Am Dienstag werden ihm Silberfäden in die Blase gelegt in der Hoffnung, den Infekt in den Griff zu bekommen.
Er wird weiterhin mit AB behandelt.
Seine ganz liebe Pflegemama gibt den kleinen, tapferen, fröhlichen Kater nicht auf ! Der behandelnde Tierazt war fassunglos, daß geraten wurde Google einzuschläfern.

LG Silke
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben