Chlamydien hab ich mich angesteckt???

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
cingibi

cingibi

Benutzer
Mitglied seit
23. August 2011
Beiträge
88
Ort
Berlin
Hallo,

vor 4 Wochen hab ich mir ein kleines Kätzchen als Spielkumpelin für Kira nach Hause geholt (voriger Beitrag)

Seit anfang an hatte die kleine probleme mit ihren Augen, ich war auch mit ihr beim arzt dieser hatte leider nur Bindehautenzündung festgestellt und mir isopto-max Augentropfen mitgegeben.

(Sie wurde leider auch in dem Zustand geimpft und mit stronghold behandelt) 2 Tage nachdem ich ihr diese Tropfen gegeben habe sahen die Äuglein schlimmer aus als zuvor. Prompt hab ich den Tierarzt noch mal angerufen dieser sagte aber nur ich soll die tropfen einfach weiter geben.

Und da Kira dann auch noch die augen zusammen kniff und sie geschwollen waren, ging ich sofort zu einer anderen Tierärztin. Diese sagte dann das das eine Chlamydien Infektion ist.

Behandlung:

4x täglich Oxytretracylin Augensalbe (beide Kätzchen)

4x täglich ACC+Kochsalzlösung Augentropfen (nur Kitty)

2x taglich halbe Tabl. Clavaseptin (nur Kitty)

2mg ViroLysin plus paste (beide Kätzchen)

Die Behandlung hat angefangen am Dienstag ich finde beide vor allem Kitty sieht schon viel besser aus. Gestern waren wir noch mal bei der TÄ sie wollte sich die beiden anschauen, diese meinte auch die augen sind schon wesentlich besser. bis Montag wird die Behandlung fortgesetzt und am gleichen tag haben wir wieder einen Termin. Da wird die TÄ uns dann sagen wie wir weiter behandeln werden.

Nun gut jetzt komm ich zu meiner eigentlichen Frage. Seit genau 1 woche habe ich Erkältungsähnliche beschwerden. Husten, laufende nase,meine Lunge gibt töne von sich, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen....

Ich hab Hustensaft, und Nasentropfen (eigeninitiave) genommen. Nun hab ich im Internet gelesen das Chlamydien ansteckend sind, habe gestern auch die TÄ gefragt sie hatte keine Ahnung hat gesagt sie müsse mal nachschauen ist ins andere zimmer verschwunden und kam dann wieder mit der Antwort ja.

Heute hab ichs leider nicht mehr geschaftt zum Doc zu gehen das werde ich dann am Montag auf jeden Fall, weiß vielleicht zufällig jemand von Euch zu welchem Arzt man da geht????? Oder hat vielleicht einer von Euch so was auch schon gehabt und kann mir einen Arzt in Berlin empfehlen?

Liebe Grüße
Cingibi
 
Werbung:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Ganz normal zu deinem Hausarzt.;)
 
cingibi

cingibi

Benutzer
Mitglied seit
23. August 2011
Beiträge
88
Ort
Berlin
echt? :wow: oki mach ich Danke dir vielmals Bea... emm sorry kurz noch ne Frage... Findest du die Medis für die kleinen sind oki so? in den 4 wochen war ich 6 mal beim TA aber hatte sich nichts gebessert (bis Dienstag)
 
Lilly_fee

Lilly_fee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2011
Beiträge
303
hallo,

mal ne dumme frage, aber sind chlamydien nicht eigentlich ne geschlechtskrankheit?

habe hier nen ganz guten link gefunden...kann ja auch sein, dass ich mich täusche, aber gibt es auch so ne art von chlamydien, die mit solchen symptomen, wie du sie beschreibst abläuft?

http://www.netdoktor.at/krankheiten/fakta/chlamydien.shtml

lg
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
Chlamydien sind nicht nur eine Geschlechtskrankheit.
Es gibt verschiedene Untergruppen der Erreger, einige führen zu Lungenentzündungen, andere können Bindehautenzündungen hervorrufen und ubehandelt bis zur Erblindung führen.

Da gibt es ganz verschiedene Krankheiten, die die Erreger hervorrufen können
 
cingibi

cingibi

Benutzer
Mitglied seit
23. August 2011
Beiträge
88
Ort
Berlin
die Chlamydien gibts (soweit ich im internet gelesen habe) in verschiedenen Formen. Für mich bei diesen Symptomen würde wahscheinlich Chlamydien pneumonie zutreffen.

Chlamydien sind wohl die häufigste Geschlechtskrankheit die verbreitet ist. Bis dato hab ich noch nie was davon gehört :aetschbaetsch2:
 
Lilly_fee

Lilly_fee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2011
Beiträge
303
unschöne angelegenheit, aber antibiotika denke ich und dann läufts wieder rund...
ist ja komisch, ich dachte echt das es das nur als geschlechtskrankheit gibt...nun gut, eines besseren belehrt :))

lg
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
Eine Frage: Was ist ViroLysin? Hört sich für mich jetzt erstmal so an, als sei es etwas gegen Viren? So vom Namen her.....Das wäre bei einer Bakterieninfektion mit Chlamydien ja nicht nötig, oder hat das andere Hintergründe?
 
cingibi

cingibi

Benutzer
Mitglied seit
23. August 2011
Beiträge
88
Ort
Berlin
yes der mensch lernt immer was dazu :smile:

Vielleicht hab ich auch nur wirklich eine "normale" Erkältung, wird der Arzt ja dann hoffentlich festellen. Denn mir nutzt es nichts wenn ich nur die kleinen behandel womöglich stecke ich sie sonst nur wieder an wenn ich keine medis bekomme.

Durch die Chlamydien hatte kitty echt sehr kleine augen mittlerweile sind die auch größer geworden (schwellung runter) sieht schon viel viel besser aus :yeah:
 
cingibi

cingibi

Benutzer
Mitglied seit
23. August 2011
Beiträge
88
Ort
Berlin
  • #10
Eine Frage: Was ist ViroLysin? Hört sich für mich jetzt erstmal so an, als sei es etwas gegen Viren? So vom Namen her.....Das wäre bei einer Bakterieninfektion mit Chlamydien ja nicht nötig, oder hat das andere Hintergründe?

ViroLysin ist eine paste das das Immunsystem stärken soll von innen also (gibts wohl auch in Pulver form ich wollte aber die Paste mische ich unters futter)
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #11
Schön zu hören, dass es der Kleinen schon wieder besser geht :)
Jetzt musst nur du auch noch gesund werden ;)

Sag deinem Hausarzt unbedingt, dass deine Katze mit Chlamydien infiziert ist. Einfach so feststellen kann er das nämlich nicht, da müsste er schon Hustensekret untersuchen, den Aufwand machen sich ja die wenigsten Ärzte.
Du könntest natürlich nach einem Antibiotikum fragen, dass auch gegen Chlamydien wirkt, zB Ciprofloxazin. Könnte ja wirklich sein, dass du dich angesteckt hast, vor allem wenn du der kleinen in den Augen rumwurschtelst und dann wieder selbst mit den Handen in dein Gesicht kommst....
Schaden könnte es sicher nicht mal nach dem AB zu fragen denke ich :)
 
Werbung:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #12
echt? :wow: oki mach ich Danke dir vielmals Bea... emm sorry kurz noch ne Frage... Findest du die Medis für die kleinen sind oki so? in den 4 wochen war ich 6 mal beim TA aber hatte sich nichts gebessert (bis Dienstag)

Kann ich nicht beurteilen.

Wie wurde die Chlamydieninfektion festgestellt? Wurde ein Abstrich gemacht?

Wenn die Behandlung am Dienstag angefangen hat und die Sympome sich gebessert haben zeigt es doch eigentlich das die Behandlung anschlägt.
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #13
aaaah danke, Virolysin kannte ich noch nicht, wieder was gelernt :)
 
cingibi

cingibi

Benutzer
Mitglied seit
23. August 2011
Beiträge
88
Ort
Berlin
  • #14
cingibi

cingibi

Benutzer
Mitglied seit
23. August 2011
Beiträge
88
Ort
Berlin
  • #15
haha das mit dem zitieren war wohl nix :omg:
 
cingibi

cingibi

Benutzer
Mitglied seit
23. August 2011
Beiträge
88
Ort
Berlin
  • #16
Kann ich nicht beurteilen.

Wie wurde die Chlamydieninfektion festgestellt? Wurde ein Abstrich gemacht?

Wenn die Behandlung am Dienstag angefangen hat und die Sympome sich gebessert haben zeigt es doch eigentlich das die Behandlung anschlägt.

einen Abstrich hat sie nichts gemacht war sich aber sehr sicher bei der Diagnose hmmmm jetzt komm ich wieder ins grübeln...
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #17
Ööööhm, ohne einen Abstrich und eine angelegte Kultur kann man NÜSCHT über den Erreger sagen. Alles mögliche kann doch ne Augenentzündung hervorrufen....DA würde ich aber nochmal genauer nachfragen. Vor allem könnte man wenn man den Erreger kennt, die Antibiose viel besser anpassen.

Nicht, dass die Kleine jetzt ein Antibiotikum bekommt, dass eh nix bringt.

Also wenn deine TÄ keine Hellseherin ist, dann kann sie ohne Abstrich nix festlegen ;)
 
cingibi

cingibi

Benutzer
Mitglied seit
23. August 2011
Beiträge
88
Ort
Berlin
  • #18
Ööööhm, ohne einen Abstrich und eine angelegte Kultur kann man NÜSCHT über den Erreger sagen. Alles mögliche kann doch ne Augenentzündung hervorrufen....DA würde ich aber nochmal genauer nachfragen. Vor allem könnte man wenn man den Erreger kennt, die Antibiose viel besser anpassen.

Nicht, dass die Kleine jetzt ein Antibiotikum bekommt, dass eh nix bringt.

Also wenn deine TÄ keine Hellseherin ist, dann kann sie ohne Abstrich nix festlegen ;)

Das leuchtet ein... vorher wurde mit oculoheel und isopto max tropfen behandelt mit null effekt wurde nur schlimmer. aber die oxytratracylin salbe find ich echt super beide katzen sehen viel viel besser aus spielen und toben wieder viel mehr.

Am Dienstag hatte Kitty noch 39,9 Fieber :sad: da hat sie sofort eine spritze fürs fieber senken und noch eine AB spritze bekommen. Die kleine bekommt momentan echt viel Medis aber scheinen ihr gut zu tun
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #19
Gut, dann hat das Antibiotikum wohl angeschlagen :) Das ist ja auch das wichtigste, dass er der Miez wieder besser geht :)
 
A

anja87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
847
Ort
Raum Mannheim
  • #20
Die TA scheint sich ja selbst nicht sicher zu sein ob es nun wirklich Chlamydien sind oder Herpes, sonst hätte sie nicht ViroLysin mitgegeben... Aber wenn es ihr jetzt besser geht ist ja alles gut ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

J
Antworten
3
Aufrufe
585
Jasmin520
J
K
Antworten
8
Aufrufe
4K
MäuschenK.
MäuschenK.
rlm
Antworten
78
Aufrufe
14K
rlm
M
Antworten
24
Aufrufe
3K
tiha

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben