Carlchen - ein Update

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
54
Ort
kleve/ NRW
da ich sehr viele pns bekomme, wo nach carlchen gefragt wird, möchte ich hier einen thread für alle interessierten machen.
(für die die jetzt nicht wissen worum es geht, carlchen leidet an einer form von fibromyalgie.)

carlchens allgemeinzustand ist deutlich besser geworden.:)
er frißt meist wieder regelmäßig und er wiegt wieder knapp 5 kilo. er wirkt auch allgemein wieder besser drauf. sein blick ist viel klarer und sein fell glänz (allerdings ist es noch sehr dünn). mit der körperpflege hapert es noch ein wenig, seine öhrchen und den popo mag er nicht mehr selber putzen.

seine schübe bekommt er weiterhin, allerdings sind sie nicht mehr so heftig und sie dauern höchstens einen tag. das find ich schon eine große erleichterung für ihn (und auch für mich:oops:).

in letzter zeit hab ich den eindruck, das die schmerzen hauptsächlich in den beinen sind. kopf- magen- oder rückenschmerzen scheint er meiner meinung nach kaum noch zu haben.
morgens läuft er meistens auf 3 beinen (es ist immer ein anderes was er in die höhe hält), aber wenn er seine medis bekommen hat, kann er relativ schnell wieder richtig laufen.

was mich am meisten freut, er hat sich auch vom wesen her wieder gefangen.
er ist nicht mehr ganz so schreckhaft, wirkt wieder neugierig und er läuft "angstfrei" durch die wohnung. allerdings bekommt er immer noch panik wenn er eine fliege oder ähnliches sieht:confused:.

er macht mit dem rest der bande wieder mit, besonders zu timi hat er ein sehr enges verhältnis. die beiden spielen viel, carlchen läßt sich von ihm putzen und sie gehen auch zusammen nach draußen. hin und wieder schmußt er auch mit luni oder hugo, und manchmal spielt er sogar mit pooh fangen:).

auf nachtschicht geht er gar nicht mehr, er ist zufrieden wenn er mit den anderen im garten liegt.
er scheint sowieso sehr gerne die anderen 4 zu beobachten, wie sie spielen und toben.
wenn er allein zuhause ist, oder die anderen schlafen, dann kann er ewig lange mit einem aldi-stängchen fangen spielen, oder sich mit dem play' n 'scratch beschäftigen.
er liegt wieder gerne bei mir auf dem schoß und läßt sich auch überall wieder streicheln.

an das notfallpaket vom TA brauchten wir bisher nicht gehen.
er bekommt weiterhin morgens seine traumeel und nachmittags etwas grünlippmuschelextrakt übers futter. zusätzlich bekommt er mehr barf als nafu, was ihm meiner meinung nach sehr geholfen hat.

nächsten monat müßen wir wieder zum TA zur kontrolle, dann wird auch nochmal geschallt und ein großes BB zum vergleichen gemacht.
aber ich bin sehr zuversichtlich, das es dann keine schlechten nachrichten gibt.

ich werde auch wieder einen termin mit der tierkommunikatorin machen. bin sehr gespannt welche bilder und gefühle carlchen jetzt vermittelt.

auch hab ich jetzt den tip bekommen, das zeel bei chronischen erkrankungen besser ist als traumeel. aber da muß ich mich erstmal schlau machen.

ich möchte nochmal meinen aufrichtigen dank an alle sagen, die uns durch tips, mutmachen und gedrückten daumen geholfen haben. ohne euch hätte ich sicher aufgegeben.
 
Werbung:
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Ein wahrhaft sehr schönes Update (hatte es auf deiner Homepage durchgelesen).
Macht weiter so,weil es zeigt,du machst alles richtig.
 
Krümel2000

Krümel2000

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
2.628
Ort
Peine
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Danke, liebe Claudi, für das Update.

Ich bin sehr froh, dass es Carlchen durch die Medis besser geht. Was war das für ein Krimi für euch, überhaupt die Ursache für sein Verhalten zu finden.

Ich wünsche ihm von Herzen alles Gute!:)

Und bitte berichte mal, was die TK für einen Eindruck von Carlchen hat, das finde ich auch sehr interessant.
 
Norbthecat

Norbthecat

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
2.919
Alter
48
Ort
Fernwald (Hessen) im Herzen der Natur
Das ist ja schön Claudi, da kannst du ja hoffentlich langsam mal entspannen :D.

Ich glaub an euch ihr packt das schon ;)

LG

Gabi
 
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15. Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
Huhu Claudi

super, ich freu mich wie blöd :) Meinem Paten-Carlchen gehts wieder ganz gut. Schön *freu*
Dankööö für das Update :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Lynxlover

Lynxlover

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
1.116
Ich musste jetzt erstmal gucken gehen, was genau Carlchen da überhaupt hat :oops:.

Damit kenne ich mich ja überhaupt nicht aus und hab - ehrlich gesagt - null Ahnung von.

Aber alles müssen wir ja auch nicht haben, oder?

Daß es Carlchen besser geht, freut mich. Was gute Pflege doch so alles ausmacht, sach ich imma... :D

Drück dir und vor allem Carlchen die Daumen, daß es NOCH besser wird, und vor allem nicht mehr schlimmer...


Liebe Grüße

Tinna
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
54
Ort
kleve/ NRW
@ tinna,

fibro ist wirklich eine saudoofe krankheiten und ich fühle mit jedem mit der sie hat.
das doofe ist auch, das die krankheit bei tieren überhaupt nicht bekannt ist, von daher finde ich wenig darüber wie ich meinem carlchen richtig helfen kann.

hier ist nochmal eine erklärung zu fibro
Fibromyalgie - Wikipedia

@ maren,

ja, krimi ist das richtige wort. und trotz allem bin ich froh, das wir eine diagnose haben und behandeln können. wenn auch nur die synthome.
aber carlchens leben ist weider lebenswert geworden, das ist die hauptsache!

@gaby,

entspannen??? mit einem pooh-bären im haus???:rolleyes: :D :D :D

aber du hast recht, ich leide zwar immer sehr mit carlchen mit, aber ich weiß jetzt was er hat und wie ich ihm helfen kann.
die schreckgespenster FIV und Co sind aus dem kopf und trotz allem ist es wirklich entspannter.

@ andrea,

das es deinem patie wieder besser geht ist ja auch dein verdienst. ohne deine unterstützung hät ich das nicht geschaft. kann dir gar nicht genug dafür danken.
übrigends, ich soll dir einen dicken nasenstub von ihm geben!

@anja und krümel,

danke für eure lieben worte. das tut gut!
 
Helgalinchen

Helgalinchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Dezember 2006
Beiträge
5.459
Alter
60
Ort
Augsburg
Schön zu lesen das es dem Racker besser geht........

Ich knuddle mal die ganze Familie Fellpopo auch die zweibeinigen:D aber ganz besonders doll datt Carlchen

( Claudi darf ich den nu im Mai mal auf neen Kaffee vorbeikommen? Ich bring auch datt Elfchen mit:D)

Liebe Grüße

Helga
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #10
ja, krimi ist das richtige wort. und trotz allem bin ich froh, das wir eine diagnose haben und behandeln können. wenn auch nur die synthome.
aber carlchens leben ist weider lebenswert geworden, das ist die hauptsache!

Ja, genau das meinte ich. Ich kenne diese Irr-Reisen auf der Suche nach einer klaren Diagnose, um nur richtig und gut helfen zu können. Ich freue mich, dass Carlchens Leben wieder dick lebenswert ist!


Manjula und ich, wir schicken einen ganz dicken Knutsch an Carlchen. Bruno ist schon im Bett.
Passt auf euch weiterhin so gut auf!:)
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
54
Ort
kleve/ NRW
  • #11
Schön zu lesen das es dem Racker besser geht........

Ich knuddle mal die ganze Familie Fellpopo auch die zweibeinigen:D aber ganz besonders doll datt Carlchen

( Claudi darf ich den nu im Mai mal auf neen Kaffee vorbeikommen? Ich bring auch datt Elfchen mit:D)

Liebe Grüße

Helga


ja klar. ich hab doch schon irgendwo geschrieben, du darfst nicht nur kommen - du mußt sogar!!!:D

hab familie fellpopo schon von dir erzählt und sie freuen sich genauso auf dich wie ich.

(aber es dürfen keine großen taschen mit reingebracht werden!!!;))
 
Werbung:
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
54
Ort
kleve/ NRW
  • #12
Ja, genau das meinte ich. Ich kenne diese Irr-Reisen auf der Suche nach einer klaren Diagnose, um nur richtig und gut helfen zu können. Ich freue mich, dass Carlchens Leben wieder dick lebenswert ist!


Manjula und ich, wir schicken einen ganz dicken Knutsch an Carlchen. Bruno ist schon im Bett.
Passt auf euch weiterhin so gut auf!:)

oh, ich glaub das carlchen schickt auch liebend gerne einen dicken knutscher an die jula (aber nicht dem lunilein erzählen:rolleyes::D).

vielen dank maren knuddel
 
Goldengel1985

Goldengel1985

Forenprofi
Mitglied seit
16. Januar 2008
Beiträge
1.331
Alter
36
Ort
Rudersberg (BaWü)
  • #13
Wusstegar nicht das es diese Karnakheit auch bei Katzen gibt.
Meine Mama hat fibromyalgie und es hat Jahre gedauert bis die Ärzte wussten was sie hat. Heute geht es ihr einigermaßen mit der Krankheit, aber sie kann nicht mehr arbeiten und ist Frührentnerin und bekommt starke schmerzmittel, die auch immer wieder geändert werden müssen.
Ich finde es schlimm das solche krankheiten noch nicht so gut erfoscht sind.
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
54
Ort
kleve/ NRW
  • #14
carlchen hat wieder einen schub:(.

als er heute morgen nicht zum frühstück kam, wußte ich es schon. bis vorhin hat er sich versteckt, erst als die anderen 4 sich zum schlafen hingelegt haben kam er aus seinem versteck.

diesmal scheint er schmerzen in der hüfte zu haben, er läuft ganz langsam und tritt ganz komisch auf. dabei dreht er den rücken irgendwie seltsam.:(

er hat ein kleines bischen hühnchen gegessen. allerdings hab ich seine traumeel noch nicht in ihn rein bekommen.:(

im moment liegt er im schlafzimmer im kennel und schläft.
ich hoffe sehr, das es wieder ein kurzer schub ist und er morgen wieder fit ist.
 
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15. Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
  • #15
*seufz* :( :(

Lass ihn am besten schlafen , ich drück Dich, du weißt ja, das es wieder "gut" wird.

Traumeel in ganz wenig Wasser auflösen und auf die Pfote spritzen, damit er es ablecken kann.
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
54
Ort
kleve/ NRW
  • #16
*seufz* :( :(

Lass ihn am besten schlafen , ich drück Dich, du weißt ja, das es wieder "gut" wird.

Traumeel in ganz wenig Wasser auflösen und auf die Pfote spritzen, damit er es ablecken kann.

ja, ich weiß ja das es ihm am liebsten ist wenn man ihn dann ganz in ruhe läßt. und seit ich das akzeptiere, hat er auch nicht mehr das verlangen sich zu verstecken. aber mir fällt es immer so schwer, da zu sitzen und nichts zu tun.:(

das mit der traumeel ist eine gute idee, werde das gleich mal ausprobieren. danke liebe.
 
Lynxlover

Lynxlover

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
1.116
  • #17
Oh je... :(

Aber du schriebst ja, daß er solche Schübe kriegen kann. Gut, daß du weißt, wie das zu händeln ist.

Mag garnicht dran denken, welch exotische Krankheiten die Miezerei kriegen kann :(.
Und auch nicht daran, daß man da auch durchaus mal alleine dasteht, weil Dokters das nicht kennen...

Ich drück dem Carlchen die Daumen, daß das schnell wieder vorbei geht...


Carlchen, nimm deine Medizin, die ist gut für dich! :)


Liebe Grüße

Tinna
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
54
Ort
kleve/ NRW
  • #18
Oh je... :(

Aber du schriebst ja, daß er solche Schübe kriegen kann. Gut, daß du weißt, wie das zu händeln ist.

Mag garnicht dran denken, welch exotische Krankheiten die Miezerei kriegen kann :(.
Und auch nicht daran, daß man da auch durchaus mal alleine dasteht, weil Dokters das nicht kennen...

Ich drück dem Carlchen die Daumen, daß das schnell wieder vorbei geht...


Carlchen, nimm deine Medizin, die ist gut für dich! :)


Liebe Grüße

Tinna

ich danke dir.

ja, wir haben auch sehr lange gebraucht und viel rumgedoktert bis wir die diagnose hatten. weil die krankheit eben sehr vielfälltige synthome hat, nicht klar erkennbar ist und bei tieren wohl weitgehend unbekannt.

seit ich weiß was er hat, versuche ich mit seinen schüben gelassener umzugehen und nicht immer in panik auszubrechen.
aber es fällt mir sehr schwer.

und manchmal hab ich angst. was, wenn er mal wirklich was anderes hat und alles auf sein fibro geschoben wird? oder ich es nicht erkenne und zu spät zum TA mit ihm gehe?
wie kann der TA und ich immer sicher sein, das da nicht noch was anderes ist?

kann das nicht so gut erklären wie ich das jetzt meine, aber vieleicht verstehst du mich auch so:oops:
 
Lynxlover

Lynxlover

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
1.116
  • #19
und manchmal hab ich angst. was, wenn er mal wirklich was anderes hat und alles auf sein fibro geschoben wird? oder ich es nicht erkenne und zu spät zum TA mit ihm gehe?
wie kann der TA und ich immer sicher sein, das da nicht noch was anderes ist?

kann das nicht so gut erklären wie ich das jetzt meine, aber vieleicht verstehst du mich auch so:oops:

Doch, weiß ich schon *umärml*. Daß man vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht...

Aber ich denke, so wie du ihn beobachtest - und du kennst ihn ja bestens ;) - daß ihr da rasch draufkommen würdet, wenn es anderswo hapern würde.

Mit dieser Unsicherheit müssen wohl alle leben, die eine chronisch kranke Katze haben, weil sie halt nicht sprechen können und sagen, daß jetzt was anderes wehtut... :(


Liebe Grüße

Tinna
 
Krümel2000

Krümel2000

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
2.628
Ort
Peine
  • #20
Ach mensch Claudi laß dich mal knuddeln

Ich kann dich sehr gut verstehen , auch die Angst was zu übersehen , aber du kennst dein Carlchen doch so genau und ich denke es wird dir auffallen .

Einen dicken Knuddler an Carlchen ....wenn er ihn mag
und gute Besserung , das der Schub schnell vorbeigehen möge

:)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
31
Aufrufe
1K
Ludmilla77
L
Shadiya
Antworten
22
Aufrufe
4K
Shadiya
Minka2012
Antworten
3
Aufrufe
886
Minka2012
Minka2012
S
Antworten
7
Aufrufe
5K
nicker
MetalGirl
Antworten
9
Aufrufe
985
*Gary*

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben