Brauche Hilfe ! Katze benimmt sich komisch.

H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #41
Du schreibst "wenn du laut wirst" :confused:

Für mich klingt es als hätte deine Katze übelste Angst , auch weil sie sich unter Bett verkriecht !

Selber würde ich mich in Punkto Unsauberkeit belesen, evtl nen weiteres Katzenklo aufstellen, dann aber ohne Haube, nur ne billige offene Wanne.

Auch würde ich beim TA nen Termin machen um zu schauen ob es organische Ursachen gibt!

Kosten werden immer bewältigt, irgendwie !!
 
Werbung:
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24 November 2009
Beiträge
11.634
  • #42
ganz offensichtlich "traut" sie dem klo im Bad nicht zum Wasserlassen... wenn du ihr jetzt eine Ausweichmöglichkeit in die Küche stellst,bedeutet das nicht,dass diese dort den Rest des Katzenlebens stehen muss.
Aber wenn das der Weg ist,dieses ritualisierte Fremdpinkelverhalten zu unterbrechen, halte ich einKlo in der Küche fürdas kleinere Übel im Vergleich zu einem Katzenleben mit Pinkelaufwischen:cool:

eine behandelte Blasenentzündung ist meist nach ner Woche Geschichte... :cool:
wenn sie sich erst richtig "eingepinkelt" hat, kannst du u.U. dauerhaft was davon haben (Pfützen in der Küche)

wenn Struvit dahintersteckt,ist die Behandlung langwieriger
 
DAWE265

DAWE265

Benutzer
Mitglied seit
25 April 2011
Beiträge
48
  • #43
Nein, in dem Moment wo sie mir offensichtlich vor die Füße gepinkelt hab, hab ich in die Hände geklatscht und reflexartig irgendwelche Geräusche gemacht.

Wir spielen auch grade wieder zusammen und sie holt sich ihre Streicheleinheiten ab.

Ich frage mich eher ob sie generell ein Problem mit der Küche hat langsam, weil sie ihr Fressen da nicht angerührt hat. Ich habe ihr etwas neben mein Bett gestellt und das ist wiederum leer.

Und gepinkelt hat sie auch nirgends, außer minimal in die Dusche.

Für mich ist das halt alles neu und sie hatte seit 8 Jahren nix...wenn ich das alles dann so lese dass sie vll übelste Schmerzen hat etc, krieg ich halt Angst, vll bin ich auch damit überfordert...ich will ja nur dass es ihr gut geht.

Ich warte jetzt bis der Arzt wieder auf hat und ich nochmal Urin nehmen kann, damit die das da sofort auswerten können und nicht wie gestern mir dann sagen, dass es maximal 3h alt sein darf.

EDIT: Ich gucke auch seit gestern nach einer neuen Wohnung in dem Ort, wo wir vorher gewohnt haben und wo sie hoffentlich auch raus kann. Ich bilde mir halt ein, dass sie sich hier nicht wohl fühlt bzw ich ihr ihre Freiheit genommen hab und das tut mir Leid...
 
Zuletzt bearbeitet:
happycat

happycat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Januar 2010
Beiträge
107
Ort
Frankfurt
  • #44
Hallo wir hatten mit unserer Sternenkatze Trixi auch zweimal das Problem mit Blasenentzündung und Struvitte. Sie hat beim zweiten Mal so lange in die Spüle gepinkelt bis die Entzündung komplett weg wa, bzw. ihr keine Schmerzen mehr gemacht hat. So als wollte sie mit zeigen : He Dosi, schau mal, das ist immer noch nicht in Ordnung." Als alles wieder ok war, hat das pinkeln außerhalb des Katzenklos sofort aufgehört. Also Geduld, deine Mietze will dir nur zeigen, dass was nicht stimmt. Sie versteht ja nicht, das du das schon weißt :smile:
 
DAWE265

DAWE265

Benutzer
Mitglied seit
25 April 2011
Beiträge
48
  • #45
Hey happycat, vielen Dank für deine Antwort. Das glaube ich, dass sie garnicht weiss was los ist und deswegen so reagiert. Glaube auch dass die Nacht für sie komisch war, sie schläft jetzt ganz tief auf der Fensterbank, gefressen hat sie. Es tut mir nur halt weh zu sehen dass es ihr nicht gut geht. Ich hoffe dass ich noch eine Urinprobe bekomme, "aussitzen" bis es weg ist, will ich nicht.
 
DAWE265

DAWE265

Benutzer
Mitglied seit
25 April 2011
Beiträge
48
  • #46
Das ganze wird ja echt ne Gedulsprobe, hoffe die Tierärztin kann mir heute mehr sagen, nachdem ich gestern die Urinprobe abgegeben hab.

Heute morgen hat sie erstmal direkt neben ihren Fressnapf gepinkelt und eben mittendrin beim Spielen, ist sie spontan rausgerannt und had ins Badezimmer gepinkelt. Es sind nur kleine Pfützen, aber hab so die Befürchtung dass sie auf die Couch, Bett etc pinkelt wenn ich nicht da bin.
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #47
Dann drücke ich die Daumen !

Wenn sie vorher Freigängerin war, könnte das natürlich auch eine Art "Protest" sein, aber nun erstmal die Urinprobe abwarten.
 
DAWE265

DAWE265

Benutzer
Mitglied seit
25 April 2011
Beiträge
48
  • #48
Sie hat seit 7 Monaten keine Anstanden gemacht, dass sie raus will. Aber seit der ganzen Geschichte, habe ich schon beschlossen umzuziehen, alleine wegen ihr, damit sie wieder raus kann in einer ruhigen Gegend.

Ist das eigentlich typisch bei einem Blasenproblem, dass sie sich vermehrt im Intimbereich leckt/putzt ? Macht sie immer zwischendurch und jedes mal wenn sie aus der Toilette kommt.
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #49
Hmmm es "könnte" daraufhin deuten !
 
DAWE265

DAWE265

Benutzer
Mitglied seit
25 April 2011
Beiträge
48
  • #50
Und eine "vielleicht" dumme Frage. Sie hat nie Nassfutter gegessen, mochte sie nicht. Habe dann eine Gratispackung "Perfect Fit" (wovon auch ihr Trockenfutter ist) bekommen und das mag sie komischerweise. Habe das seitdem auch immer mal mitgekauft, sozusagen als Snack. Und aktuell bekomme ich das "Metacam" auch garnicht untergemogelt.

Jetzt meine Frage, da sie zZ mehr von dem Nassfutter bekommt, ist ihr Kot auch in ner weicheren Konsistens. Ist das ne logische Schlussfolgerung durch das Nassfutter?
 
DAWE265

DAWE265

Benutzer
Mitglied seit
25 April 2011
Beiträge
48
  • #51
Hi,

habe heute nen Anruf vom Tierarzt bekommen, dass der Urin untersucht wurde und sie wohl Blasensteine hat. Am Mittwoch ist ein Termin zum röntgen abgemacht. Habe mir vorhin eine Packung mit Trockenfutter "Royal Canin Urinary" und das ganze nochmal als Nassfutter 4x geholt. Das Nassfutter rührt sie aber irgendwie nicht an, nur das Trockenfutter scheint durch zu gehen.

Aber 90€ für 2 Röntgenbilder find ich dann schon etwas heftig.
 
Werbung:
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
13.170
  • #52
Laut GOT kostet ein Röntgenbild (erste und zweite Aufnahme) bei 1fachem Satz rounabout 30 Euro. Hinzu kommt dann noch die Nachuntersuchung. Wenn Kontrastmittel in die Blase gegeben wird, wirds nochmal bischen teurer. Kann also schon sein, daß das so teuer wird, je nachdem was noch gemacht wird.
 
S

(Sa)rah

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2009
Beiträge
12.757
Ort
Südpfalz
  • #53
Aber 90€ für 2 Röntgenbilder find ich dann schon etwas heftig.

ich hab damals 80€ bezhlt. kommt also durchaus hin. meistens wird die katze auch narkotisiert,damit das bild "stabil" ist.

ich drück euch die daumen
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #54
Bei Blasenproblemen bitte kein Trockenfutter füttern. Das entzieht dem Körper Wasser (katzen decken den Wasserhaushalt weitestgehend über die Nahrung!) und konzentiert den Harn. Es kann also sein, dass sie wegen dem Trockenfutter Blasensteine bekommen hat. Trofu begünstigt Blasen- und Nierenerkrankungen. Also unbedingt auf NaFu umstellen, sonst kommt das Problem sicher wieder.
Wenn sie ungewohntes Futter bekommt ist der Kot manchmal erstmal weicher, ist ja auch für den Darm ne Umstellung. Aber wenn sie erstmal umgestellt ist, wird es die Konsistenz wieder normal.
 
DAWE265

DAWE265

Benutzer
Mitglied seit
25 April 2011
Beiträge
48
  • #55
Wiederspricht sich das dann nicht, wenn es "Urinary" Trockenfutter gibt?

Das neue Nassfutter, was ich vom Tierarzt geholt habe, nimmt sie nicht an. Darf man das mit der Nassfuttersorte mischen, welche sie mag?
 
DAWE265

DAWE265

Benutzer
Mitglied seit
25 April 2011
Beiträge
48
  • #56
Ich hoffe mal dass es ein gutes Zeichen ist dass sie wieder gesünder wirkt. Sie miaut nicht mehr rum, muss nicht mehr so oft aufs Katzenklo, eigentlich ganz normal wie vorher. Nur das wetter macht sie ein wenig träge, aber spielen tut sie auch wieder mit mir :)
 
Seidenweich

Seidenweich

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2009
Beiträge
743
  • #57
Schön.DAs macht doch Hoffnung.
 
bluesue71

bluesue71

Forenprofi
Mitglied seit
5 November 2009
Beiträge
1.022
Ort
Saarland
  • #58
Ja. Trockenfutter und Blasensteine widersprechen sich ganz gewaltig.
Die Hersteller und Tierärzte verkaufen nun mal das am liebsten, was am stärksten nachgefragt wird, nämlich das, was der Normalo-Katzenbesitzer als am bequemsten empfindet und nicht das, was für das Tier am besten ist....
Es kann sehr gut sein, dass die Krankheit Deiner Katze durch die alleinige Trockenfutterfütterung bedingt ist. Auch bei Menschen ist das so, dass sich so etwas dann entwickelt, wenn dauerhaft zu wenig Flüssigkeit aufgenommen wird und die Nieren, Blase und Harnleiter nicht genügend durchspült werden. Ist ja auch logisch, nicht? Trockenfutter entzieht dem Körper ganz erhebliche Mengen an Flüssigkeit, was durch Wassertrinken, was Katzen naturgemäß wenig und nur in kleinen Mengen tun, niemals ausgeglichen werden kann. Eine reine Trockenfutterfütterung über einen längeren Zeitraum ist also folglich sehr gesundheitsschädlich. Die Katze ist quasi dauerhaft dehydriert. Wenn es Dir schwerfällt, Dir das vorzustellen, weich mal eine Portion Trockenfutter über Nacht in eine größere Menge Wasser ein. Es ist ein Vielfaches des Eigengewichtes vom Trockenfutter, was da aufgesogen wird. Das gleiche passiert in Magen und Darm Deiner Katze. OHNE, dass sie mehrere 100ml am Tag an Flüssigkeit aufnimmt.

Jaa, natürlich darfst Du das Futter erstmal mischen!
Eine langsame Umstellung wird von Deiner Miez viel eher akzeptiert werden und belastet den Darm nicht so. Du kannst das Trockenfutter zunächst in etwas Nassfutter "wälzen".. dann 2 Teelöffel vom Nassfutter übers Trockenfutter und gut verteilen.. so, dass sie sich eben an Geruch und Konsistenz ganz langsam gewöhnt. Nach 1, 2 Wochen matschst Du es mit dem Trockenfutter halb und halb durcheinander, alles etwas kleindrücken. Wichtig ist, dass den Nassfutteranteil nur langsam erhöhst.
Mit etwas Glück wird sich die Blasenstein-Problematik von allein erledigen, wenn Katzi irgendwann nur noch Nassfutter kriegt. Hab Geduld, so eine Futterumstellung kann wochenlang dauern.

Vielleicht möchtest Du ihr zusätzlich einen Katzenbrunnen kaufen? Katzen mögen instinktiv meist stehendes Wasser nicht, viel lieber fließendes oder sprudelndes. Deswegen kann so ein Brunnen prima zum Trinken animieren. Die "Einsteigermodelle" kriegst Du im Tierbedarfshandel noch recht günstig.
Falls es Dich interessiert, habe ich da noch einen Tipp für Dich, der Catit Trinkbrunnen kostet bei zooplus momentan nur 19,90! Schau es Dir das Ding einfach mal an, die meisten Katzen lieben sowas.
http://www.zooplus.de/shop/katzen/fressnapf/katzentraenke/66333

Ich wünsche Deiner Katze gute Besserung und Dir Geduld und Durchhaltevermögen für die Futterumstellung :verschmitzt:
 
DAWE265

DAWE265

Benutzer
Mitglied seit
25 April 2011
Beiträge
48
  • #59
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

Ich habe zwar, außer in der Küche, noch einen Napf im Wohnzimmer stehen mit Wasser...dieser wird auch genutzt, aber wenn du sagst dass diese sich bewegende Wasserquelle für sie anziehender ist und sie zum trinken animiert, werde ich so einen bestellen.

Die Frage bezüglich des Futters ist eher folgende gewesen. Ich gebe ihr im Moment "Perfect Fit Sensitive", sowohl trocken als auch feucht. Das feuchte davon, mag sie richtig gerne. Da sie das "Urinary" von Royal Canin nicht frisst, wollte ich wissen ob ich das mit dem Perfect Fit mischen kann.

Außerdem würde ich gerne wissen, da sie sich jetzt wieder normal wie immer benimmt, ist das Röntgen Pflicht? Weil wie gesagt, es kostet 90€ und ich bin echt blank, würde das wenn gerne aufschieben...Sie benimmt sich halt wie vorher, ich wills auch garnicht schön reden oder so und nehm es echt nicht auf die leichte Schulter.
 
bluesue71

bluesue71

Forenprofi
Mitglied seit
5 November 2009
Beiträge
1.022
Ort
Saarland
  • #60
Aaah, jetzt hab ich es kapiert!
Also, ich weiß nicht, was Dein TA dazu sagt. Gerade wenn es um die Trockenfutterfrage geht, bin ich aber geneigt, mich an eher meinen gesunden Menschenverstand zu halten - wenn nicht gerade eine akute Gefahr und dringendster Handlungsbedarf besteht! Mischen vom Urinary-Futter mit dem akzeptierten Nassfutter von Perfect Fit kann keinen Schaden bringen, aus meiner Sicht. Perfect Fit ist jetzt nicht gerade das geilste Futter. Aber, es ist immerhin nass. Das ist ein Schritt nach vorn. Gut schon mal, wenn Deine Katz es akzeptiert. Und Royal Canin Urinary ist keine Medizin, ganz bestimmt nicht. Allenfalls als "Medizinal-Futter" getarntes, überteuertes Werweißschonwasgenau. Im Zweifelsfall kannst Du mal Deinen TA ganz konkret fragen, was da an MEDIZIN genau drin ist, was Deiner Katze helfen soll, was da den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen soll. Scheu Dich nicht davor, komisch angeguckt zu werden. Wehre Dich dagegen, wenn Deine Frage irgendwie abgetan wird. Du hast ein Recht zu fragen. Du bist mit Deiner Katze Privatpatient da! An der Art, wie auf Deine Frage eingegangen wird, wirst Du merken, wie begründet diese Verschreibung ist.
Was das Röntgen betrifft: Das ein zweischneidiges Schwert in Eurem Fall. Wie Du es schilderst, hat Miez kein ganz akutes Problem mehr. Das kann aber von jetzt auf nachher wieder kommen. Nach meinem Gefühl auf Deine Schilderungen hin musst Du das Röntgen jetzt nicht MORGEN machen lassen.. Aber schon in Bälde eben. Schieb es nicht zulange weg. Finanzielle Engpässe sind absolut verständlich, kaum jemand kennt das nicht.. Zu lang warten kann die Sache aber verschlimmern, auf Kosten Deiner Miez, und Verschleppen kann die Geschichte im Nachhinein viel schlimmer und teurer werden lassen, als wenn man zeitig reagiert hätte. Vielleicht kannst Du mit Deinem Tierarzt reden, ob er eine Ratenzahlung akzeptiert. Die meisten machen das.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
4K
DAWE265
DAWE265
Antworten
14
Aufrufe
8K
ElinT13
ElinT13
2 3
Antworten
48
Aufrufe
66K
Jessica.
Jessica.
Antworten
1
Aufrufe
4K
Miomomo
M
Antworten
6
Aufrufe
638
JackCat
J
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben