Brauche dringend HILFE

Jessica.

Jessica.

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
2.013
Ort
in Deutschland (NRW)
  • #81
oh man ,der arme Kater!:( (Ihr tut mir auch leid mit eurem großen Problem).

Was ist eigentlich mit dem Fragebogen wo in diesen Thread schon mehrmals danach gefragt wurde?


A.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
H

HILFEFÜROSKAR

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Mai 2014
Beiträge
23
  • #82
Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Name: Oskar
- Geschlecht: männlichcht
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: mit 8-10 Monaten vielleicht ehr
- Alter: 9 Jahre
- im Haushalt seit: 9 Jahren
- Gewicht (ca.): 9kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): groß

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: vor 3 Monaten
- letzte Urinprobenuntersuchung: vor 3 Monaten
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: keine
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze:

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: nur Oskar
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 4 Wochen Fundtier (angebl. wurden die anderen Kitten ertränkt??! )
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..):
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: kaum
- Freigänger (ja/Nein): ja (er hat die Möglichkeit nutzt es aber nicht)
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, angebaut vor ca 4 Jahren(es wurdeBaby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel):
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): damit habe ich keine Erfahrung. In der Katzenpension haben Sie Ihn alleine gehalten. Er hat die Pflegerin gebissen.

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 3
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): offen, mit Haube
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: jeden Tag gereinigt, jeden 2. erneuert
- welche Streu wird verwendet: unterschiedlich
- wie hoch wird die Streu eingefüllt:ich würde mal so auf ein viertel tippen
- gab es einen Streuwechsel: ja
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): in jedem Raum eins
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: sein Futter bekommt er oben

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: schon immer
- wie oft wird die Katze unsauber:
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: beides aber mehr Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: kl. Pfützen ich denke ehr das er markiert
- wo wird die Katze unsauber: am meisten im Keller. Er pinkelt sogar auf seine Liegeflächen. Am liebsten auf Plastik
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): alles
- was wurde bisher dagegen unternommen: Urinuntersuchung, neue Katzenklos, neue Liegeplätze, neues Einstreu, komische Spays e.t.c

==============================
 
H

HILFEFÜROSKAR

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Mai 2014
Beiträge
23
  • #83
bitteschön !
Es ist nicht nur der Kater der arm dran ist. Liebe Jessica
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #84
Was denn für Streu? Grob, fein, Klump, Hygiene?
Ich würde ganz feine Bentonitstreu empfehlen. Ohne Duft. Hattet ihr das schon?
Das Klo mit Haube würde ich gegen ein weiteres offenes austauschen. Haube bei einem solchen Panikkater nutzt wschl nicht viel. Oder wird dieses Klo häufiger frequentiert?
Wurden mal weitere Untersuchungen angestellt? Steine, Gries? Inkontinenz? Auf die Plätze zu pinkeln ist schon heftig, vlt passiert das im Schlaf, konntest du da etwas beobachten?
Wenn er oben fressen "muss", wie sehr stresst ihn das?
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #85
Ich verstehe ja sogar das er frustriert ist, weil er ja auch nachts im keller eingesperrt ist. Aber so lange er die kinder angreift kann ich ihn nicht frei durchs haus streunen lassen. Wenn er nachts nach draussen soll. kratztver die ganze Nacht vor der Terassentür

Habt Ihr eine Katzenklappe? Meine Mutter hatte eine im Kellerfenster, da konnten die Katzen rein und raus wie sie wollten - die hatten allerdings vom Keller aus auch ungehinderten Zugang zur Wohnung.

Wir können nur versuchen, Dir zu raten, wenn von Dir auch ein paar Antworten mehr kommen. Ich hatte schon mehrfach gefragt, wie sich die einzelnen Familienmitglieder verhalten, wenn er beißt oder wild pinkelt. Dazu ist von Dir bislang nicht gekommen. Dein Mann scheint ja total genervt zu sein, wie reagiert er denn in solchen Situationen? Schreit der den Kater an, verscheucht er ihn, was passiert in diesen Momenten genau bei Euch?

Auch die Frage danach, wie Du die Pinkelstellen gereinigt hast, hast Du bislang nicht beantwortet.

Du kannst die Antworten auch in den Fragebogen schreiben, aber so gestaltet sich das im Moment doch etwas zäh.
 
Zuletzt bearbeitet:
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
20.819
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #86
Moin,

anhand der Beschreibung, weil die Unsauberkeit so lange geht und schon immer da war: bitte dringend kontrollieren lassen ob Oskar wirklich richtig kastriert ist.
auch weil er so wirklich richtig aggressiv ist, wirklich dringend kontrollieren lassen. Wenn er nämlich einen einseitigen Hodenhochstand hat und wie ich es vermute, noch ein Hoden in der Bauchhöhle liegt, dann kann ein Kater, der dann eben nicht kastriert ist, so austicken:eek:
Natürlich habt ihr dann Angst vor ihm, einen wütenden Kater hält keiner, das sollte man auch wirklich absolut nicht versuchen, weil es zu gefährlich ist.
Und natürlich war er beim einzug bei euch viel zu jung, aber das erklärt nicht alles.
Ihr habt Angst vor ihm und er vor euch, weil da ja auch unschöne Szenen passiert sind wie Stichwort "Beinahe Hals umdrehen"
Der Keller ist aktuell sein Revier, das solltet ihr ihm auch in der Form lassen. Da sollte er auch nicht gestört werden, wenn er im Keller ist, wirklich nichts mit ihm machen.
Kommt er in den Wohnraum, versucht mal mit ihm zu spielen, am besten mit langen Federangeln. Personen, denen er gar nicht traut sollten in dem Moment lieber herausgehen.
er braucht wirklich mal Ablenkung und auch eine Belohnung, wenn eine Federangel zerpflückt anstatt seiner Menschen.
und wirklich kontrollieren lassen, ob er vollständig kastriert ist, denn Testosteron macht Kater wirklich dominant und auch aggressiv:eek:
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.094
  • #87
Oskar: Viell. kannst du mal austesten, wie es ist, wenn die Hauben weg sind. Und auch die Streu höher einfüllen ... viell. mal bis gut zur Hälfte.
Gerade grosse Kater buddeln gerne viel und tief.

Ansonsten: TA - Besuch und evtl. US von Blase, Niere etc..

Das er sogar seine Liegeflächen bepullert, ist sehr sehr ungewöhnlich und eigentlich hoch dramatisch ( bei Betrachtung der Gesamtsituation ).

Entweder ist das Tier mittlerweilen dermassen traumatisiert, dass ihm keine andere Möglichkeit mehr bleibt, als so um Hilfe zu schreien, denn das ist es ... oder er hat wirklich massive Probleme mit Gries oder Steinen und wahrscheinlich bedingt auch Schmerzen.


Teufeline hat gesagt.:
anhand der Beschreibung, weil die Unsauberkeit so lange geht und schon immer da war: bitte dringend kontrollieren lassen ob Oskar wirklich richtig kastriert ist.
auch weil er so wirklich richtig aggressiv ist, wirklich dringend kontrollieren lassen. Wenn er nämlich einen einseitigen Hodenhochstand hat und wie ich es vermute, noch ein Hoden in der Bauchhöhle liegt, dann kann ein Kater, der dann eben nicht kastriert ist, so austicken
Mensch Teufeline ... DAS wäre natürlich auch noch eine Erklärung !!
 
Zuletzt bearbeitet:
H

HILFEFÜROSKAR

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Mai 2014
Beiträge
23
  • #88
Mein Mann und mein Vater haben kaum Kontakt zu Oskar. Aber da alle wissen wie schissig er ist wird er auch nicht angemeckert oder àhnliches.
Ich habe für die Reinigung mir extra etwas vom Tierarzt geholt. Und benutze es nach Anleitung.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #89
@Teufeline, das wäre natürlich auch noch ein Ansatz, aber würde das erklären, warum sich der Kater am liebsten im Keller verkriecht?

@Cobra: Aber der Urin ist doch untersucht worden, hat sie geschrieben...

@HilfefürOscar: Oder hat der Tierarzt nur einen Teststreifen in den Urin gehalten?
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #90
Hallo,

ich gebe jetzt einfach mal meine Gedanken zu der Situation ab.

Du hast beschrieben, dass die Situation schlimmer wurde nachdem ihr gebaut habt.
Versuche mal für dich chronologisch aufzulisten ( ist natürlich bei 9 Jahren eine lange Zeit), wie sich Oskar entwickelt hat.

Welche Blutuntersuchung wurde gemacht? Die Frage ist auch, ob die Basis an einer mangelnden Sozialisierung liegt, oder doch evtl. physische Ursachen vorhanden sind - denke da an neurologische Probleme/Ursachen.

Die Unsauberkeit scheint mir, da sie ja erst später aufgetreten ist und organische Ursachen untersucht wurden, vielleicht nur eine Folge der ganzen Situation und das der Kater totunglücklich ist.
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #91
Wie seid ihr eingerichtet? Kann Oskar auch "hinauf" flüchten, also gibt es für ihn die Möglichkeit, auf eine Schrankwand zu gelangen? Gerade ängstliche Katzen brauchen diese Sicherheit.
Es gibt sehr anschauliche Videos auf Youtube zu solchen gewaltigen Problemen, such bitte unter "My Cat from hell"

Was mir bei meinem damals aggressiven Kater geholfen hat, waren Pringelshüllen über den Unterarmen :) - ich hab mich damit sicherer gefühlt und konnte deswegen weniger angespannt mit ihm spielen. Wobei er Spiele bevorzugt hat, wo er richtig wild zubeißen konnte, zB Federn zerfetzen.
 
Werbung:
H

HILFEFÜROSKAR

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Mai 2014
Beiträge
23
  • #92
Ich bin mir sehr sicher das bei der Kastration alles in Ordnung war. Ich war selbst dabei und es wurden zwei Hoden entfernt.
Er fühlt sich wohl bei uns oben. Und ist dann auch recht entspannt ich streichel ihn auch und spiele mit Ihm solange er möchte.
Ich werde nochmal eine Urinuntersuchung machen lassen aber bei der letzten war alles ok. Vom ph bis zu den leukos
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.094
  • #93
Ich bin mir sehr sicher das bei der Kastration alles in Ordnung war. Ich war selbst dabei und es wurden zwei Hoden entfernt.
Er fühlt sich wohl bei uns oben. Und ist dann auch recht entspannt ich streichel ihn auch und spiele mit Ihm solange er möchte.
Ich werde nochmal eine Urinuntersuchung machen lassen aber bei der letzten war alles ok. Vom ph bis zu den leukos

Hm :confused:.

Dann doch mal neurologisch untersuchen lassen. Und ggf. US von Nieren und Blase. Viell. hat er doch welche und eine einfache Urinuntersuchung würde da nicht viel bringen.
 
ManiaCoons

ManiaCoons

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. April 2014
Beiträge
311
Ort
fricktal, schweiz
  • #94
Mein beileid für deine schwere zeit. Klingt echt nicht nach einer einfachen situation.. tut mir richtig leid


Zum thema, Was hier nicht gesagt wurde, wie gross sind die katzenklos? Mit 8 kg wird er wahrscheinlich schon länger als andere katzen, oder? Für meine maine coons reicht ein normales katzenklo nicht. Habe mal als 2. Klo ein normales kistli hingestellt und meine schwarze katze hatte voll über den rand gekackt. Iiih.. Ein bisschen ist noch im klo gelandet, der rest auf dem boden :eek: und mein kater amor, kastriert hat auch schon ein paar mal auf einen teppich gemacht. Auch nicht wirklich richtiger urin, da
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #95
Ich bin mir sehr sicher das bei der Kastration alles in Ordnung war. Ich war selbst dabei und es wurden zwei Hoden entfernt.
Er fühlt sich wohl bei uns oben. Und ist dann auch recht entspannt ich streichel ihn auch und spiele mit Ihm solange er möchte.
Ich werde nochmal eine Urinuntersuchung machen lassen aber bei der letzten war alles ok. Vom ph bis zu den leukos

Ich würde den Urin sicherheitshalber dann mal in einem externen Labor untersuchen lassen, sofern das noch nicht geschehen ist.

Balu hat in meinen Augen auch noch eine gute Anregung gegeben, den Kater mit wilden Spielen auszupowern, wo er kämpfen und sich verbeißen kann, ohne dass Ihr zu Schaden kommt.
 
Eleja

Eleja

Forenprofi
Mitglied seit
17. November 2011
Beiträge
1.238
  • #96
Hallo TE,

versuch bitte wirklich mal eine kleine chronologische Zusammenfassung der 9 Jahre zu schreiben, vieleicht versteckt sich ja irgendwo noch eine wichtige Info. Ist der Kater früher gerne raus gegangen (hab ich irgendwie nicht richtig mitbekommen)? Es könnte ihm ja auch woanders etwas passiert sein welches das jetzige Verhalten getriggert hat.

Falls du dir einen Katzentherapeuthen wirklich nicht leisten kannst, könntest du versuchen dich an Hund, Katze, Maus zu wenden. Ich bin zwar geteilter Meinung über deren Katzenpsychologin und ein Kamerateam ist bestimmt auch Stress für den Kater, aber als letzte Möglichkeit würde ich es in Erwägung ziehen.

Lg
Eleja
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
20.819
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #97
Ich bin mir sehr sicher das bei der Kastration alles in Ordnung war. Ich war selbst dabei und es wurden zwei Hoden entfernt.
Er fühlt sich wohl bei uns oben. Und ist dann auch recht entspannt ich streichel ihn auch und spiele mit Ihm solange er möchte.
Ich werde nochmal eine Urinuntersuchung machen lassen aber bei der letzten war alles ok. Vom ph bis zu den leukos

Hmmmm, nö. Ich glaube das noch nicht ganz. Irgendwas stimmt da nicht, ist jetzt mehr oder minder ein Gefühl.
Ich hatte, weil ich mal gezüchtet habe 10 Jahre lang potente Kater. Manche waren immer sehr lieb, andere wurden, je älter sie wurden auch aggressiv.
Nur mal als Anregung: lass Oskar mal einen Suprelorin-Chip verpassen, kostet ca 70-100€. Falls er dann nach 4-5 Wochen ruhiger wird, dann habt ihr die Ursache.
Und natürlich solltet ihr das in der Familie besprechen und auch einen genauen Plan machen, wie es weitergehen soll.
so wie es jetzt ist, ist es für euch alle kein Zustand, weil ihr alle in ständiger Angst voreinander lebt.
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.094
  • #98
Oskar: Das mit dem Chip wäre eine gute Idee.
Möglich wären auch Störungen der Nebenniere, sodass sie verstärkt Testosteron produzieren.


Viell. noch für deinen Merkzettel:
- Hormonstatus der Nebennieren überprüfen lassen
 
ManiaCoons

ManiaCoons

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. April 2014
Beiträge
311
Ort
fricktal, schweiz
  • #99
Kommt es bei hormonchips nicht auch auf den wirkstoff an? Habe kürzlich einen kater gesehen, der auch einen hormonchip gekriegt hat und der hatte ganz üble nebenwirkungen. Der bauchnabel und seine zitzen sind total aufgeschwollen. Hat schon eine violette farbe. Sonst ist er topfit aber das ist echt krass.. und auch sehr aussergewöhnlich.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #100
Es gibt auch ein Mittel zum Spritzen, das die gleiche Wirkung hat wie dieser Chip. Ich glaube, das ist auch der gleiche Wirkstoff. Hält nicht so lange, ist aber billiger. Und zum austesten würde es erst einmal reichen.

Diese beiden Toiletten, stehen die beide im Keller? Stell ihm doch bitte ein großes offenes Klo auch in der Wohnung auf. Mit viel feinem Sandstreu drin. Z.B. eine Sammlakiste von Ikea.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
19
Aufrufe
2K
Janosch
K
Antworten
10
Aufrufe
1K
Hexe173
H
B
Antworten
26
Aufrufe
4K
Irmi_
K
Antworten
5
Aufrufe
956
C
M
Antworten
10
Aufrufe
4K
Ina1964
I

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben