Brauche dringend Hilfe bei Katzenstreit

B

Babblebu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 Juni 2014
Beiträge
12
  • #21
Hallo nochmal.

also die Kastration ist gut verlaufen. beiden geht es soweit gut.
wir haben dann alles gemacht wie ich gesagt hatte. Also nach ein paar Tagen wieder die Gittertüre eingesetzt und beide durch leckerchen und spielen und kraulen an dem Gitter täglich ein stück näher zusammen gebracht. Am Ende kamen beide von selbst ans Gitter und haben sich beschnuppert.
Als ich arbeiten war ist die Katze meinem Freund einmal durch die Gittertür entwischt und so trafen die beiden wieder aufeinander.
Am Anfang war auch alles gut. Die Katze war sehr neugierig, ist vorsichtig auf den Kater zu und wenn er gebrummelt hat ist sie wieder weg.
nachts ist Sie dann wieder mit ins Schlafzimmer und er ist im wohnzimmer geblieben. Wir haben dann, um kein Risiko einzugehen die Gittertür wieder zu gemacht. Am nächsten Tag haben wir sie wieder geöffnet und dann verlief es erst wie am Tag zuvor. Bis der Kater sich unter den Couchtisch gelegt hat und die Katze wieder auf Ihn los ist. :grummel:
Also haben wir die beiden wieder trennen müssen. Aktuell sind sie wieder durch das Gitter getrennt. Wenn sie sich sehen wird ein bisschen gegrummelt aber nicht gefaucht oder gejammert. Heute haben sie beide Leckerchen von mir genommen, am Gitter. Quasi eine Armlänge von einander entfernt. Aber nur sehr zögerlich.

Geduld haben und nochmal von vorne oder hat noch jemand einen neuen Tipp?

Vielen Dank schon mal.
 
Werbung:
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #22
Ach Mist....

Ihr seid da offenbar zu schnell vorgegangen, nur mal ein Nasenküsschen an der Gittertüre reicht nicht, ihr hättet das, was da positiv entstanden ist, erst mal festigen sollen durch Füttern und Spielen an der Gittertüre...

Also jetzt wieder Gittertüre und alles von vorne.

Ihr solltet auch über Bachblüten nachdenken!

Ich hoffe, es melden sich auch noch andere...
 
B

Babblebu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 Juni 2014
Beiträge
12
  • #23
Ja, laut meinem Freund war es ein versehen. und als das dann am ersten Tag so gut geklappt hat, dachten wir wieder trennen wäre komisch für die Katzen, also probieren wir es nochmal. Aber das war dann wohl nicht so gut.

Bachblüten hab ich hier schon öfters mal gelesen. wo kriege ich Sie und wie wende ich Sie am besten an? Überall was hinträufeln wäre sicherlich Reizüberflutung oder?
 
azira

azira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2010
Beiträge
362
Ort
Hotzenwald
  • #24
Hast Du sie nun wirklich kastrieren lassen.? Weil, der Donnerstag war ja der 24.
und Du schreibst am 23. die Kastr sei gut verlaufen. Die hat ja sicher noch etwas Schmerzen . Schliesslich hat sie ja sicher einen Bauchschnitt und in dem Zustand zusammenlassen konnte ja nur schiefgehen.
Wieso ist denn der Kater mit, ich dachte, der waere schon kastriert.
 
B

Babblebu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 Juni 2014
Beiträge
12
  • #25
Also die Kastration war vor einem Monat. Es ist keine narbe mehr zu sehen und schon Fell drüber gewachsen. die Katze kuschelt und spielt soweit normal mit mir.
Den Kater hatte ich mitgenommen damit sich die Tierärztin auch Ihn einfach mal anschauen und durchchecken kann. Nur um zu schauen ob auch alles in Ordnung ist bei den beiden. Dann hab ich Sie zum Kastrieren da gelassen und Ihn mit nach hause gekommen. Abends hab ich Sie wieder abgeholt und isoliert im Schlafzimmer gehalten, damit Sie sich in ruhe erholen kann.
 
B

Babblebu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 Juni 2014
Beiträge
12
  • #26
Update

Hallo zusammen,

Nachdem einige Zeit vergangen ist kurz mal ein update für alle die das gleiche problem hatten/haben wie wir.

Wir haben uns eine katzenpsychologin zu hilfe geholt. Sie war ein mal hier, hat sich die Situation angeschaut und uns geraten die beiden mehr zu beschäftigen und mit rescuetropfen zu arbeiten.
Das haben wir selbstverständlich auch getan.
Zusätzlich haben wir mehr zwut im wohnzimmer verbracht und auch gelegentlich mal dort geschlafen.

Nach einiger zeit hat sich die situation gelegt. Weiterhin ist die Katze der dominantere Part bei den beiden, daran wird sich wohl auch nichts mehr ändern.
Gelegentlich ist die Katze wohl der Meinung hier nochmal die Fronten zu klären und haut nochmal auf ihn ein, aber das klärt sich meist sehr schnell.
Er ist in seinem generellen Verhalten der ruhige und zurückhaltende Part und vllt auch etwas weniger intelligent als sie.

Um es kurz zu fassen:
Mittlerweile ist alles gut mit den üblichen streitereien.

Noch einmal herzlichen dank für die hilfestellungen und die Anteilnahme. :)
Vllt können unsere Erfahrungen anderen Verzweifelten ebenfalls weiter helfen.
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
8.270
Ort
Vorarlberg
  • #27
Hallo Babblebu.

Ich war damals zwar nicht dabei, aber ich find es Klasse, dass Du nach der langen Zeit Dich meldest um noch einmal Feedback zu geben. Danke.:yeah:

Deinen Katzen wünsche ich weiterhin ein gutes Verhältnis zu einander.:)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
19
Aufrufe
2K
Janosch
Antworten
6
Aufrufe
1K
G
Antworten
15
Aufrufe
2K
Luna&Bagira
Luna&Bagira
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben