Wie klaue ich am besten Essensreste oder ich brauche Hilfe bei Teamworkkatzen

C

CampinoundFibi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. November 2008
Beiträge
386
Ort
in einem kleinen Dorf nähe Nürnberg
Hallo Ihr lieben Foris,

meine beiden Terrorkrümel haben ja schon öfter unter Beweis gestellt, dass sie sehr intelligent sind und nichts wirklich vor Ihnen sicher ist, aber nun haben Campino und Fibi den Vogel abgeschossen.

Sie arbeiten inzwischen im Team um zu klauen, wenn wir zwar zu Hause, aber gerade beschäftigt sind oder schlafen.

Normalerweise ist die Küchentür wenn wir nicht zu Hause sind abgesperrt, ansonsten rangezogen, da ich dachte dass reicht um die beiden am Einbrechen zu hindern. Da nur Campino Türen aufbekommt, er aber ein rechter Trampel ist, den man hört wenn er irgendwo hochspringt. Bleibt also genug Zeit zum reagieren.

Dazu muss ich sagen, unsere Küchentür klemmt etwas, da sie sich gesetzt hat und wir noch keine neuen passenden Unterlegscheiben gefunden haben (älteres Modell).

Campino hat sich nun offensichtlich eine Technik angeeignet, (oder bei uns abgekupfert?) die schwergängige Tür aufzudrücken ohne dass es gleich rumpelt. Da er weiß, dass er beim Springen zu laut ist, lässt er nun Fibi springen, er drückt auf, und Fibi hüpft lautlos auf die Arbeitsplatte, damit wir nicht's hören. So bekommt man fast alles was man möchte ohne dass Mama und Papa es gleich mitkriegen und den Spaß verderben können.

Mein Mann kam zufällig gerade aus dem Arbeitszimmer und hat's beobachtet...

Das ist kein Witz, die beiden treiben mich noch in den Wahnsinn. Ich mein, ich find es toll, dass ich so aufgeweckte intelligente Katzen habe, die sich abgöttisch lieben, aber ich kann doch nicht jedes Mal wenn ich nur von der Küche ins Wohnzimmer geh um etwas zu essen, die Küche absperren.

GSD bekommt er wenigstens den Kühlschrank und die Hoch- und Hängeschränke noch nicht auf.:(

Ich habe Ihnen extra ein Fummelbrett gebastelt um Ihr unausgelastetes Gehirn zu beschäftigen. Seitdem machen sie auch einzeln wirklich weniger Unsinn, v.a. Campinos Zerstörungsanfälle sind nahezu verschwunden, aber langsam denk ich mir, dass ich mir richtige Genies gezüchtet habe oder züchte. (mal sehn was noch kommt...) Fibi klaut nur noch Haargummis aus dem Schubkasten im Bad den ich Ihr extra eingerichtet habe (GSD keine Rasierklingen etc. mehr ...) Campinos Baterienlager hab ich noch nicht gefunden (dachte eigentlich ich hätte mitlerweile alle weggesperrt im Arbeitszimmer, aber es tauchen immer wieder neue auf)
Der Schlingel hat neulich sogar versucht die Baterie vor mir zu verstecken, als ich ins Schlafzimmer kam um zu sehen was dort klappert. Er hat sie einfach in seinen Korb auf die Decke gelegt und sich draugesetzt und mich mit großen Augen angeguckt... (so nach dem Motto: Ich habe nichts und auch nichts getan :rolleyes:)

Wie treibe ich Ihnen das wieder aus. Ich habe keine Lust ständig fauchend und knurrend hinter Ihnen herzujagen und unters Bett zu krabbeln um Ihnen Ihre Beute abzunehmen. (Zumindest in unserer Gegenwart haben Sie Respekt vor unserem Essen, auch offene Speißen im Wohnzimmer am Tisch rühren Sie nicht an, solange wir uns nicht länger wie 5 Minuten aus dem Raum entfernen.)

Außerdem ist mein Urlaub vorbei und es sind wieder Überstunden auf Arbeit angesagt...:mad:

HILFE

ich glaub ich will zurück in die Berge. (Dort könnten die beiden richtig weit frei rennen ohne Autos...)


Sylvia
 
Werbung:
Inalina

Inalina

Benutzer
Mitglied seit
22. November 2008
Beiträge
98
Ort
NRW -Duisburg-
Wir haben zum Schutz unserer Miezen an der Eingangstür innen die Klinke durch einen Drehknauf (gibts im Baumarkt) ersetzt, weil unsere Katze auch Klinken aufbekommt und wir keine Lust haben abzuschliessen wenn wir daheim sind.

Vielleicht wäre das an Eurer Küchentür auch möglich.

LG,
Inalina.
 
C

CampinoundFibi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. November 2008
Beiträge
386
Ort
in einem kleinen Dorf nähe Nürnberg
Danke für den Tip, sobald wir unsere eigenen vier Wände haben ist das sicherlich ne Lösung.

Was kosten denn solche Drehknaufe?

Bin mir nicht sicher ob das bei den alten Türbeschlägen funktioniert, und da die Wohnung nach Auszug ja wieder im Originalzustand sein muss, würde sich sonst nur unser Vermieter über die Investition freuen.


LG Sylvia
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2008
Beiträge
8.196
Alter
59
Ort
Oberbayern
Wir hatten einfach die Klinke nach oben gedreht. Das geht einfach und lässt sich beim Auszug problemlos wieder beheben.
 
schnabeltier

schnabeltier

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2008
Beiträge
1.185
Hallo
wenn Du Zeit hast, beschäftige sie vielleicht doch mal mit was Anspruchsvollem z.B. Clickertraining. Die scheinen ja an ihren Aufgaben zu wachsen :) Ich finde es - auch wenn es Dich nervt - dennoch toll, dass Deine Katzen so schlau sind :D.
 
shao

shao

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
7.540
Alter
39
Ihr könnt einfach die Türklinke drehen.
Dass sie nicht mehr Waagerecht, sondern senkrecht ist.

Aber ich persönlich würde sie nach unten drehen, wär mir zu riskant, wenn sie bei hochgestellter Klinke springe und hängen bleiben :eek:

Muss man halt gucken, ob man noch genug Spielraum hat, die Tür auch öffnen zu können.

Lg
 
Inalina

Inalina

Benutzer
Mitglied seit
22. November 2008
Beiträge
98
Ort
NRW -Duisburg-
Danke für den Tip, sobald wir unsere eigenen vier Wände haben ist das sicherlich ne Lösung.

Was kosten denn solche Drehknaufe?

Bin mir nicht sicher ob das bei den alten Türbeschlägen funktioniert, und da die Wohnung nach Auszug ja wieder im Originalzustand sein muss, würde sich sonst nur unser Vermieter über die Investition freuen.


LG Sylvia

So ein Knauf ist nicht teuer. Unserer hat so um die 10€ gekostet. Wenn man die Klinke abschrauben kann, dann kann man auch eifnach so einen Knauf draufschieben.
Umgedrehte Türklinken sind natürlich auch ne Idee. das mir das nicht eher eingefallen ist, dabei hab ich das damals so gemacht als meine Söhne noch ganz klein waren....
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Auch wenn es sicherlich nervt......so im Alltag und überhaupt:D:D:D
ich musste bei der bildlichen Vorstellung darüber einfach lachen......:pink-heart:
Ansonsten stelle ich bei Meinen Dreien doch wirklich eine Beruhigung der Lage fest.....Nero wird zwar erst 2 - die Großen sind über 3 Jahre....
Allerdings passe ich schon grundsätzlich auf dass Nichts Offenes rumliegt wenn ich meine (offene) Küche verlasse...Wenn ich nur mal ne Minute weg bin, wage ich es und es passiert tatsächlich immer weniger:D:D
Ansonsten ist bei mir Alles verräumt.....
Allerdings bekommen sie auch regelmäßig ihre Lieblingsleckerles wenn sie auf die Küchenplatte springen......wie getrocknete Hühnerflügel etc.....
Ihr Verlangen wird also schon befriedigt - wenn ich da bin.....ansonsten habe ich sie halt immer konsequent runtergehoben mit einem lauten "Nein" wenn ich am Werkeln bin...
Netterweise reißen sie sich zusammen wenn Besuch da ist......
lg Heidi
 
C

CampinoundFibi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. November 2008
Beiträge
386
Ort
in einem kleinen Dorf nähe Nürnberg
Hallo
wenn Du Zeit hast, beschäftige sie vielleicht doch mal mit was Anspruchsvollem z.B. Clickertraining. Die scheinen ja an ihren Aufgaben zu wachsen :) Ich finde es - auch wenn es Dich nervt - dennoch toll, dass Deine Katzen so schlau sind :D.

Find ich ja auch, nur etwas weniger wäre mir manchmal doch lieb.
Da kommt man sich als Spezies Mensch schon manchmal unterbelichtet vor, dass man geglaubt hat, man hätte eine Barriere gefunden, die Katzen nicht umgehen können... :hmm:

An das Clickertaining hab ich mich bisher nicht getraut, da ich sehr wenig Infos darüber gefunden habe.

Wie funktioniert das denn genau?

LG Sylvia
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben