Brauche dringend Hilfe!!!!

  • Themenstarter Melf
  • Beginndatum
Melf

Melf

Benutzer
Mitglied seit
11. Oktober 2011
Beiträge
41
Ort
Kreis Wesel
Hallo zusammen,

ich habe ein Problem: Ich habe vor ca. 4 Wochen zwei Kater gefunden.
Die beiden saßen drei Tage miauend bei uns im Gebüsch. Ich habe sie dann erstmal in meine obhut genommen.Damals waren die kleinen laut Tierarzt ca 6 Wochen alt. Zuerst haben die beiden in einem alten Kaninchenkäfig gewohnt (in unserer Werkstatt). Mittlerweile sind sie in einen "Käfig" gezogen, der größer ist, auf 2 Etagen mit Baum.
Jetzt sind sie schon geimpft (erste impfung) und ich habe anfangs jede Woche eine Wurmkur gemacht und die Flöhe sind auch alle weg.
Jetzt meine Frage: Ab wann kann ich die beiden denn in die Wildnis entlassen?
Wir leben auf deinem Bauernhof, von daher können sie ja auch wirklich schön draußen laufen, ich habe nur Angst, dass unser Hund sie fängt, wenn sie frei laufen.
Hat vielleicht einer Erfahrung mit Hunden und Katzen? Oder könnt ihr mit sonstige Tipps geben? Oder gibts was, was ich auf jeden fall beachten muß? Ich habe wirklich keine Ahnung von Katzen weil ich immer nur Hunde hatte.
Aber ich möchte ja, dass es den beiden gut geht.
Vielen Dank schonmal im vorraus!!!!
 
Werbung:
Mianmar

Mianmar

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2009
Beiträge
8.820
Ort
Herford
wenn euer Hund Katzen jagt, gebtr sie bitte lieber ab.....
gerade von einem anderen Fall gehört.. die kannst du nicht einfach so raussetzen.. das sind Babys und an dich gewöhnt.. das geht vllt wenn ne Mama dabei ist aber nicth so..
bitte hol sie ins Haus rein udn lass sie raus wenn sie alt genug sind... so sind sie total hilflos... oder vermittel sie..
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Nicht laufen lassen!
Kleine Katzen gehören nicht mutterseelen allein nach draußen, schon gar nicht unkastriert, außerdem sind das Babys von nur zehn Wochen, die kommen draußen gar nicht klar!

Bring sie bitte als Fundtiere ins Tierheim oder wende dich an eine Katzenhilfe in deiner Nähe. Aber lass sie nicht einfach raus.
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
wenn euer Hund Katzen jagt, gebtr sie bitte lieber ab.....
gerade von einem anderen Fall gehört.. die kannst du nicht einfach so raussetzen.. das sind Babys und an dich gewöhnt.. das geht vllt wenn ne Mama dabei ist aber nicth so..
bitte hol sie ins Haus rein udn lass sie raus wenn sie alt genug sind... so sind sie total hilflos... oder vermittel sie..
Schließe mich meiner Vorgängerin an!!

:( Und bitte nicht in Käfighaltung :eek::(
 
shymna

shymna

Forenprofi
Mitglied seit
11. Februar 2011
Beiträge
1.385
Alter
39
Ort
NRW
Hallo
am Besten du gibst sie bei einem Katzenschutzverein oder im TH ab. Die gehören auf jedenfall in erfahrene Hände und vorallem brauchen sie Liebe und Zuwendung - rauslassen ist denkbar das schlechteste was man mache kann.
 
Melf

Melf

Benutzer
Mitglied seit
11. Oktober 2011
Beiträge
41
Ort
Kreis Wesel
Vielen Dank für eure schnellen Antworten.
Das ist ja alles so leicht gesagt.
Ich wollte sie ja ins Tierheim bringen. Aber Tierheime zumindest hier, nehmen keine Katzen, weil sie voll sind.
Und sie saßen ja Mutterseelen alleine in der Nähe der Straße und da habe ich sie ja schon weggeholt.
Ab wann könnte man sie denn als Freigänger raus lassen?
Hatten auch schon überlegt, sie erstmal in der Werkstatt laufen zu lassen, aber da liegt Rattengift, also auch nicht der Ideale Platz für Katzen.
Ich will ja auch mein Bestes geben aber ich weiß nicht genau wie, darum bin ich ja hier!!!!!
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
Da "rauslassen" in dem Alter und zu der Jahreszeit wenig Sinn macht, rate ich Dir auch eher dazu eine andere Lösung zu finden :cool:

Finde es aber toll, dass Du Dich so klasse kümmerst !!!
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
In welcher Stadt wohnst du? Oder Nähe!!

Rattengift in der Werkstatt? :eek::(
Lass sie bitte noch nicht raus udn suche schnell einen Platz für sie.

Erst kastriert sollte man sie rauslassen. Aber für dich, da du unerfahren bist, wäre es besser sie wegzugeben.
 
Mianmar

Mianmar

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2009
Beiträge
8.820
Ort
Herford
du solltest noch mindestens warten bis sie ca 6 Monate alt sind.. älter ist besesr dann sind sie deutlich ruhiger und nicht mehr so anfällig draußen in Gefahr zu geraten....
Das die Ths nichts mehr aufnehmen kenne ich leider nur zu gut.. bitte probier Aushänge zu machen und die beiden dann selbstständig zu vermitteln... rauslassen ist wirklich keine Option.. gerade wenn ihr Angst wegen eurem Hund habt..
 
Melf

Melf

Benutzer
Mitglied seit
11. Oktober 2011
Beiträge
41
Ort
Kreis Wesel
  • #10
Wohne im Kreis Wesel.
Und ich habe wirklich in mehreren Tierheimen angerufen aber Überörtlich nehmen sie keine Tiere und die Tierheime hier sind angeblich voll.
Ich hab mir ja auch schon ein Katzenbuch gekauft um den kleinen irgendwie gerecht zu werden.
Und was heißt denn ich soll sie abgeben weil ich unerfahren bin? Ihr hattet doch auch irgendwann mal keine Erfahrung und habt euch eine Katze angeschafft.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #11
Vermitteln, bitte. Und lass sie um Gottes Willen aus dem Käfig raus. Die sind 10 Wochen alt, die müssen sich bewegen. Kannst du ihnen nicht wenigstens ein Zimmer im Haus zurechtmachen? Warum müssen sie im Käfig/Werkstatt bleiben?

Wenn ihr sie behalten wollt, nehmt sie mit ins Haus, lasst sie drin, bis sie etwa sechs Monate alt und kastriert sind und lasst sie dann in den Freigang. Aber nur, wenn ihr garantieren könnt, dass sie weder von Hunden zerfetzt werden noch an Rattengift kommen.
 
Werbung:
shymna

shymna

Forenprofi
Mitglied seit
11. Februar 2011
Beiträge
1.385
Alter
39
Ort
NRW
  • #12
Komme aus dem selben Gebiet bzw Nachbargebiet momentan gibt es hier wirklich Kittenschwemme. Nein nicht weil du keine Erfahrung hast du solltest dir überlegen ob du das willst? Rauslassen geht nicht. Wenn du willst kann ich mich auch mal umhören wenn du sie abgeben willst ob hier der Katzenverein noch eine Möglichkeit hat?
 
Mianmar

Mianmar

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2009
Beiträge
8.820
Ort
Herford
  • #13
Wohne im Kreis Wesel.
Und ich habe wirklich in mehreren Tierheimen angerufen aber Überörtlich nehmen sie keine Tiere und die Tierheime hier sind angeblich voll.
Ich hab mir ja auch schon ein Katzenbuch gekauft um den kleinen irgendwie gerecht zu werden.

ja das ist leider hier überall so...
Ich frag jetzt mal anders, möchtest du sie den behalten? also du hast im Endeffekt nur zwei Optionen... die eine wäre abgeben die andere reinholen und erstmal ne zeitlang ganz drinne halten (in der Wohnung) und an den Hund gewöhnen...sprich es sind deine eigenen und dann Freigänger...
Die Gewöhnung an Hunde klappt eigentlich ganz gut, da kann ich jetzt nicht so viele Tipps geben, aber da könnte man zb erst einen Raum nehmen und ein trenngitter ziehen um zu gucken wie die Tiere sich vertragen...
Aber bitte auf keinen Fall jetzt noch so lange nur draußen lassen und dann raussetzen.. bevor sie in den Freigang dürfen sollten sie kastriert sein.. und bitte biete ihnen auch einen Platz im Haus an.. gerade weil sie so jung an Menschen gewöhnt worden sind brauchen sei das... Ich vermute mal das sie super zahm sind?
 
Melf

Melf

Benutzer
Mitglied seit
11. Oktober 2011
Beiträge
41
Ort
Kreis Wesel
  • #14
Sie leben ja nicht mehr in dem Kaninchenkäfig, weil er zu klein ist. Sie leben jetzt in einem abgetrennten teil in der Werkstatt mit Baum und auf 2 Etagen mit Katzenklo und Hängematte und einer Höhle in die sie sich verkriechen können und das ist allemal besser als alleine im Gebüsch in der Nähe der Straße.
Okay, also die INfo die ich dem Ganzen jetzt entnommen habe ist. Am besten sowieso abgeben und wenn nicht, andere Lösung finden aber nicht raulassen bevor sie 6 Monate und kastriert sind. Ist das richtig?
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #15
Sorry, aber wer bitte sperrt denn 10 Wochen alte Katzenkinder in Käfige?? Das gibts doch gar nicht. *völliges Unverständnis* :stumm:

Ich rate superdringend zur Abgabe! Bei der TE jedenfalls werden sie mit Rattengift und Käfighaltung in irgend ner Werkstatt definitiv nicht glücklich!
 
B

beigerot

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2011
Beiträge
866
  • #16
Hast du nicht vielleicht die Möglichkeit, sie über den Winter im Haus zu halten? zb 1-2 Zimmer oder Stockwerk, so dass der Hund erstmal nicht rankommt. Wenn die im Haus sind und ihr euch mit ihnen beschäftigt, ihr nach ihnen riecht, gewöhnt er sich möglicherweise auch daran, dass die nicht zum jagen sind, klar muss ihm aber auch gesagt werden (aber da sollten besser mal Hunde-Katzen-Kombi-Profis was zu sagen)

Wenn du sie dann im Frühjahr rausläßt hast du gleiche ein paar gute Mäusefänger auf dem Hof ;)

Wäre das nicht eine Möglichkeit?
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicht registriert

Gast
  • #17
Schau - nur weil es ihnen noch schlechter gehen könnte, heißt das noch lange nicht, dass das jetzt jede Haltungsform rechtfertigt.
Nimm sie bitte mit ins Haus. Sie brauchen Platz und Menschenkontakt. Wenn sie nicht ans Haus gewöhnt sind, wird das mit einer Vermittlung an Privatpersonen auch schwieriger.
Könnt ihr nicht einen Teil des Hauses für sie abtrennen?

Genau, nicht rauslassen bevor sie kastriert sind.
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
  • #18
Sie leben ja nicht mehr in dem Kaninchenkäfig, weil er zu klein ist. Sie leben jetzt in einem abgetrennten teil in der Werkstatt mit Baum und auf 2 Etagen mit Katzenklo und Hängematte und einer Höhle in die sie sich verkriechen können und das ist allemal besser als alleine im Gebüsch in der Nähe der Straße.
Okay, also die INfo die ich dem Ganzen jetzt entnommen habe ist. Am besten sowieso abgeben und wenn nicht, andere Lösung finden aber nicht raulassen bevor sie 6 Monate und kastriert sind. Ist das richtig?

Richtig!!;)

Ich hatte gelesen, dass sie nun in einem größeren Käfig mit 2 Etagen leben. Hast du auch so geschrieben und hat mich erschrocken.

Wenn du sie behalten willst, informier dich hier genau, was du tun kannst für die Beiden. Wenn der Hund sie nicht mag, ist es schwierig sie in der Wohnung zu halten, bis sie in Freigang dürfen.

Möchtest du sie lieber nicht belalten, mußt du oder wir alle zusammen eine Lösung finden.;)
 
Mianmar

Mianmar

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2009
Beiträge
8.820
Ort
Herford
  • #19
Sie leben ja nicht mehr in dem Kaninchenkäfig, weil er zu klein ist. Sie leben jetzt in einem abgetrennten teil in der Werkstatt mit Baum und auf 2 Etagen mit Katzenklo und Hängematte und einer Höhle in die sie sich verkriechen können und das ist allemal besser als alleine im Gebüsch in der Nähe der Straße.
Okay, also die INfo die ich dem Ganzen jetzt entnommen habe ist. Am besten sowieso abgeben und wenn nicht, andere Lösung finden aber nicht raulassen bevor sie 6 Monate und kastriert sind. Ist das richtig?

mindestens 6 Monate... musst du halt entscheiden... wenn du ihnen Familienanschluß etc geben kannst ist abgeben ja keine Option, aber du kannst sie nicth einfach dann rauslassen in dem Alter und bis dahin noch in der Werkstatt halten.. das ist für die Kleinen leider gar nicht optimal.. Wäre den das ne Option für dich sie ins Haus zu holen, die Hunde dran zu gewöhnen und sie dann als Freigänger zu halten?

Sorry, aber wer bitte sperrt denn 10 Wochen alte Katzenkinder in Käfige?? Das gibts doch gar nicht. *völliges Unverständnis* :stumm:

Ich rate superdringend zur Abgabe! Bei der TE jedenfalls werden sie mit Rattengift und Käfighaltung in irgend ner Werkstatt definitiv nicht glücklich!
In jedem Tierschutzverein kommen die Tiere in Quarantänekäfige.. und auch noch in dem Alter! Habt ihr schonmal ne Quarantänestation im Th gesehen?
Die Te will sich doch informieren... und sie sind ja net imehr im Käfig, es wird nur überlegt wie man den beiden dort ein gutes leben ermöglichen kann..
 
Felizitas

Felizitas

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2010
Beiträge
1.357
Ort
Meck-Pomm
  • #20
Sie leben ja nicht mehr in dem Kaninchenkäfig, weil er zu klein ist. Sie leben jetzt in einem abgetrennten teil in der Werkstatt mit Baum und auf 2 Etagen mit Katzenklo und Hängematte und einer Höhle in die sie sich verkriechen können und das ist allemal besser als alleine im Gebüsch in der Nähe der Straße.
Okay, also die INfo die ich dem Ganzen jetzt entnommen habe ist. Am besten sowieso abgeben und wenn nicht, andere Lösung finden aber nicht raulassen bevor sie 6 Monate und kastriert sind. Ist das richtig?

Wenn Du jetzt keine Möglichkeit hast, sie abzugeben, dann würde ich Dir auch raten, sie ins Haus zu holen und sie als Hauskatzen bei Dir zu behalten. Im Frühjahr kannst Du sie dann kastrieren lassen und als Freigängerkatzen auch draußen laufen lassen. Für die Beiden ist es wichtig, dass sie auch menschlichen Kontakt gewöhnt sind und da sie zu zweit sind, werden sie Euch im Haus zur lieben Gesellschaft werden.
Wir haben alle mal als Katzenhalter angefangen und wie Du den Umgang mit Katzen gelernt. Nur Mut! Ich freu mich, dass Du Dich so um sie kümmerst. Als unsere erste Katze kam, hatten wir auch einen Hund. Sie haben sich innerhalb einer Woche aneinander gewöhnt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
5
Aufrufe
3K
Maible
M
M
Antworten
3
Aufrufe
881
M
Maike91
4 5 6
Antworten
115
Aufrufe
17K
Zwetschge
Zwetschge
M
Antworten
10
Aufrufe
4K
M
M
Antworten
1
Aufrufe
4K
Miomomo
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben