Blinder Kater nach OP

  • Themenstarter JackyH@Zeus
  • Beginndatum
  • Stichworte
    blinder kaber nach op
J

JackyH@Zeus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juli 2021
Beiträge
29
Mein Kater ist nach einer OP komplett erblindet, er ist 1 Jahr und drei Monate alt.
Nach der OP ging es ihm sehr schlecht, er konnte 4 Tage kaum laufen, wir mussten ihm mit einer Pimpette Wasser einflößen, wir sind danach zur tierklinik gefahren und haben die Vitalwerte checken lassen, alles okay.
Danach sind ein zu meinem neuen Tierarzt, er hat Zeus Kortison verschrieben und die zentrale Blindheit bestätigt.
Es hat mir aber alles keine Ruhe gelassen und wir sind zu einer Tieraugenspezialistin gefahren.
Sie hat die Sehkraft untersucht und es hat sich herausgestellt, dass er blau und rot sehen kann, das heißt mit den Augen ist alles in Ordnung er kann aber weißes Licht nicht mehr sehen, das heißt es ist während der OP ein Schaden im Gehirn entstanden, die Tierärztin geht stark von einen Ssuerstoffunterzufuhr während der OP aus, daher die Schädigung Im Gehirn.
Wir haben nich weitere zwei Medikamente zum Kortison bekommen, die geben wir ihm jetzt seid 5 Wochen. Es ist eine minimale Besserung eingetreten.
Morgen ist eine weitere Untersuchung fällig.
Was ich sagen muss, ja die Katzen gewöhnen sich schon ganz gut an das blind sein, aber was sollen sie such anders tun?
Sich von ner Brücke stürzen, sorry, geht ja nicht, müssen ha damit leben. Ja bei ner 18 jährigen katze okay, die ist alt, und nicht mehr so fit wie unser Zeus, aber er usw ein Jahr alt war Freigänger hat Mäuse und Vögel gejagt, jetzt ist er absolut von uns abhängig, wartet bis wir heim kommen, bis wir ihn in den Garten lassen, den wir auch so umgebaut haben, dass ihm nix passieren kann, er geht absolut nicht aufs katzenklo, er will das draußen machen, er miaut morgens so um 5 solange vor unserer schlafzimmertür bis man ihn zum pinkeln raus lässt. Ich bin mir da nicht so sicher ob das wirklich so lebenswert für ihn ist, Hauptsache er lebt oder wie?
Unsere andere Katze kommt mit ihm gar nicht mehr klar seid er blind ist, und kommt nur noch zum Essen heim, sie fühlt sich nicht mehr wohl.
Ich werde noch weiter alles versuchen, wenn möglich die Tabletten noch weiter geben, aber ich weiß nicht ob es richtig ist einen 1 Jahr alten Kater blind weiterleben zu lassen.
Hat jemand Erfahrung mit andauernder Erblindung einer jungen Freigängerkatze?
 
Werbung:
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
3.454
Ort
Unterfranken
Mein Kater ist nach einer OP komplett erblindet, er ist 1 Jahr und drei Monate alt.
Nach der OP ging es ihm sehr schlecht, er konnte 4 Tage kaum laufen, wir mussten ihm mit einer Pimpette Wasser einflößen, wir sind danach zur tierklinik gefahren und haben die Vitalwerte checken lassen, alles okay.
Danach sind ein zu meinem neuen Tierarzt, er hat Zeus Kortison verschrieben und die zentrale Blindheit bestätigt.
Es hat mir aber alles keine Ruhe gelassen und wir sind zu einer Tieraugenspezialistin gefahren.
Sie hat die Sehkraft untersucht und es hat sich herausgestellt, dass er blau und rot sehen kann, das heißt mit den Augen ist alles in Ordnung er kann aber weißes Licht nicht mehr sehen, das heißt es ist während der OP ein Schaden im Gehirn entstanden, die Tierärztin geht stark von einen Ssuerstoffunterzufuhr während der OP aus, daher die Schädigung Im Gehirn.
Wir haben nich weitere zwei Medikamente zum Kortison bekommen, die geben wir ihm jetzt seid 5 Wochen. Es ist eine minimale Besserung eingetreten.
Morgen ist eine weitere Untersuchung fällig.
Was ich sagen muss, ja die Katzen gewöhnen sich schon ganz gut an das blind sein, aber was sollen sie such anders tun?
Sich von ner Brücke stürzen, sorry, geht ja nicht, müssen ha damit leben. Ja bei ner 18 jährigen katze okay, die ist alt, und nicht mehr so fit wie unser Zeus, aber er usw ein Jahr alt war Freigänger hat Mäuse und Vögel gejagt, jetzt ist er absolut von uns abhängig, wartet bis wir heim kommen, bis wir ihn in den Garten lassen, den wir auch so umgebaut haben, dass ihm nix passieren kann, er geht absolut nicht aufs katzenklo, er will das draußen machen, er miaut morgens so um 5 solange vor unserer schlafzimmertür bis man ihn zum pinkeln raus lässt. Ich bin mir da nicht so sicher ob das wirklich so lebenswert für ihn ist, Hauptsache er lebt oder wie?
Unsere andere Katze kommt mit ihm gar nicht mehr klar seid er blind ist, und kommt nur noch zum Essen heim, sie fühlt sich nicht mehr wohl.
Ich werde noch weiter alles versuchen, wenn möglich die Tabletten noch weiter geben, aber ich weiß nicht ob es richtig ist einen 1 Jahr alten Kater blind weiterleben zu lassen.
Hat jemand Erfahrung mit andauernder Erblindung einer jungen Freigängerkatze?


Hallo,

es sit natürlich sehr schade, dass es so gelaufen ist und dein Kater dadurch blind wurde.

Aber du denkst nicht ernsthaft darüber nach, einen einjährigen Kater einschläfern zu lassen???
Ich bin ehrlich gesagt, etwas schockiert.

Ihr habt den Garten doch sicher gemacht, wenn ich richtig lese? Dann baut doch eine Katzenklappe in die Tür, dann kann er selbst in den Garten. Ja, auch ein blinder Kater lernt das.

Ansonsten, wenn du mit seiner Blindheit nicht klar kommst (ich sage bewusst du, denn du siehst ein Problem darin. Dem Kater ist das egal, er lebt im Hier und Jetzt!), dann such ihm ein neues Zuhause mit gesichertem Garten.
 
  • Like
Reaktionen: Ellenor, Kayalina und Juni_Mond
N

Nicht registriert

Gast
Eine "Tieraugenspezialistin" hat Euch erklärt, dass der Kater noch Blau und Rot sehen kann?

Katzen erkennen keine Rottöne ....
 
  • Big grin
Reaktionen: Razielle
J

JackyH@Zeus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juli 2021
Beiträge
29
Ja das hat sie, ich hab auch den Bericht, diese Ärztin macht nur Augen von Katzen Hunden und Pferden. Sie ist spezialisiert auf Augen, sorry da glaub ich schon der Tieraugenklinik und nicht einem Leihen
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
3.454
Ort
Unterfranken
  • Like
Reaktionen: Ellenor
J

JackyH@Zeus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juli 2021
Beiträge
29
Aufgeben Fall hat er einen Hirnschaden erlitten, und erkennt nur noch helles Licht, wer do etwas nicht erlebt hat, kann da nicht mitreden, wie es dem Kater und auch den Besitzern geht, von daher würde ich mich freuen, wenn ausschliesslich leute antworten die damit Erfahrung, weil Anschuldigungen bringen mich nicht weiter
 
J

JackyH@Zeus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juli 2021
Beiträge
29
Hallo,

es sit natürlich sehr schade, dass es so gelaufen ist und dein Kater dadurch blind wurde.

Aber du denkst nicht ernsthaft darüber nach, einen einjährigen Kater einschläfern zu lassen???
Ich bin ehrlich gesagt, etwas schockiert.

Ihr habt den Garten doch sicher gemacht, wenn ich richtig lese? Dann baut doch eine Katzenklappe in die Tür, dann kann er selbst in den Garten. Ja, auch ein blinder Kater lernt das.

Ansonsten, wenn du mit seiner Blindheit nicht klar kommst (ich sage bewusst du, denn du siehst ein Problem darin. Dem Kater ist das egal, er lebt im Hier und Jetzt!), dann such ihm ein neues Zuhause mit gesichertem Garten.
Ja der Garten ist sicher, eine Katzenklappe mit Chip haben wir sowieso, da ja beide Freigänger sind, er geht da aber da er sie nicht sieht nicht mehr durch im Moment....nein ich denke nicht darüber nach ihn einschläfern zu lassen, ich bin mir nur nicht sicher ob ihm das alles do gefällt wie es jetzt ist, von daher hätte ich einfach gerne von jemandem eine Einschätzung gehabt, der so etwas erlebt und mitgemacht hat.
 
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
3.433
Ort
Quito, Ecuador
Du schreibst "Hirnschaden"...so, wie ich dich jedoch verstehe ist der Kater "blind", hat jedoch sonst keine weiteren Einschränkungen. Also ist etwas mit dem Sehnerv passiert.
Kannst du die Diagnostik/Bericht der Augenspezialistin hier reinstellen?
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
3.454
Ort
Unterfranken
@Rickie
Dein Bruno (ich hoffe, ich habs nicht falsch im Kopf), ist doch auch nach einer OP erblindet.
Vielleicht magst du ja mal berichten.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #10
Ja das hat sie, ich hab auch den Bericht, diese Ärztin macht nur Augen von Katzen Hunden und Pferden. Sie ist spezialisiert auf Augen, sorry da glaub ich schon der Tieraugenklinik und nicht einem Leihen
Ich bin kein "Leihe" 🤣

Jessas Maria 😇
 
  • Like
Reaktionen: Ellenor
J

JackyH@Zeus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juli 2021
Beiträge
29
  • #11
Ja der Garten ist sicher, eine Katzenklappe mit Chip haben wir sowieso, da ja beide Freigänger sind, er geht da aber da er sie nicht sieht nicht mehr durch im Moment....nein ich denke nicht darüber nach ihn einschläfern zu lassen, ich bin mir nur nicht sicher ob ihm das alles do gefällt wie es jetzt ist, von daher hätte ich einfach gerne von jemandem eine Einschätzung gehabt, der so etwas erlebt und mitgemacht hat.
Woher weißt du eigentlich dass das dem Kater egal ist, ich finde das unglaublich, ich habe ihn erlebt und ihm ist das nicht egal.
Das sind so Hippie Antworten da verzichte ich gern drauf
 
  • Sad
Reaktionen: Rickie
Werbung:
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2020
Beiträge
2.613
Ort
Tharandter Wald
  • #13
…sorry da glaub ich schon der Tieraugenklinik und nicht einem Leihen
Den Widerspruch darin sich an ein Forum zu wenden siehst du aber schon ?
Wenn das Katerchen „nur“ blind ist, kann er dennoch ein schönes Katzenleben haben. Er wird es ein Stück weit mit seinen anderen Sinnen kompensieren. Den Freigang abzusichern wär aber keine schlechte Idee.
 
  • Like
Reaktionen: Ellenor, Juni_Mond und Nicht registriert
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
3.454
Ort
Unterfranken
  • #14
ich habe ihn erlebt und ihm ist das nicht egal.
Dir ist schon klar, dass das nicht von heute auf morgen akzeptiert wird, oder?
Auch eine Katze wird sich erstmal dran gewöhnen müssen, aber wenn es dann mal soweit ist, dann wirst du merken, wie egal ihm das ist, weil er gelernt hat, damit umzugehen.

Ich find deine Antworten hier echt ziemlich frech. Wir geben dir kostenlose Antworten und du kommst mit solchen pampigen Sätzen daher.
 
  • Like
Reaktionen: Rickie, Razielle und Nicht registriert
J

JackyH@Zeus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juli 2021
Beiträge
29
  • #15
Eine "Tieraugenspezialistin" hat Euch erklärt, dass der Kater noch Blau und Rot sehen kann?

Katzen erkennen keine Rottöne ....
Und jetzt nochmal, die Augen reagieren auf rotes und blaue Licht, das heißt das Auge an sich ist in Ordnung, Netzhaut usw, auf weißes Licht reagieren die Augen nicht mehr
 
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
3.433
Ort
Quito, Ecuador
  • #16
Das sind so Hippie Antworten da verzichte ich gern drauf
Sag mal, bist du nur zum anpampen hier?
....auf meine Bitte um den Bericht der Augenspezialistin wird erst gar nicht eingegangen?
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.
 
J

JackyH@Zeus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juli 2021
Beiträge
29
  • #17
Den Widerspruch darin sich an ein Forum zu wenden siehst du aber schon ?
Wenn das Katerchen „nur“ blind ist, kann er dennoch ein schönes Katzenleben haben. Er wird es ein Stück weit mit seinen anderen Sinnen kompensieren. Den Freigang abzusichern wär aber keine schlechte Idee.
Nein ich sehe da keinen Widerspruch, ich wäre gar nicht fähig ihn einzuschlafen, ich bin nur am überlegen ob er wirklich damit glücklich ist, und wollte daher gerne von Menschen die so rin junges Tier blind daheim haben, Erfahrungen hören
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
3.454
Ort
Unterfranken
  • #18
Du, durch meine Tierheim Arbeit kenne ich genug Kitten und junge Katzen, die erblindet sind, aufgrund vom schlimmen Katzenschnupfen.
Es gab nie Probleme. Sie kommen schnell sehr gut klar, wenn man ihnen Zeit gibt.
 
  • Like
Reaktionen: Rickie
F

Firosu

Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2020
Beiträge
89
  • #19
Lies Dir bitte mal dies durch:
Zusammenführung mehrerer Blindfrösche
(Den ganzen Thread, ich weiß nicht, warum das so blöd verlinkt.)
Ich bin mir sicher, danach hast Du ein anderes Bild bezüglich der Lebensqualität blinder Katzen.
 
  • Like
Reaktionen: Ellenor
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
3.433
Ort
Quito, Ecuador
  • #20
Nein ich sehe da keinen Widerspruch, ich wäre gar nicht fähig ihn einzuschlafen, ich bin nur am überlegen ob er wirklich damit glücklich ist, und wollte daher gerne von Menschen die so rin junges Tier blind daheim haben, Erfahrungen hören
@Motzfussel , hier will jemand mit dir sprechen.

Ich werde ja weiterhin ignoriert 🤷🏻‍♀️
 
  • Like
Reaktionen: Cat_Berlin
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
54
Aufrufe
16K
ottilie
ottilie
J
Antworten
0
Aufrufe
292
Juri 2011
J
L
Antworten
8
Aufrufe
635
Lisa30
L
Dixxl
Antworten
4
Aufrufe
984
Dixxl

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben