Zweitkatze zu einem blinden Kater

J

Juri 2011

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 März 2021
Beiträge
1
Hallo ich bin neu in diesem Forum und freue mich, dass ich da fündig war.
Mein Problem: Seit 2011, ca. 1 Jahr nach dem Tod unserer Einzelkatze (Perserchen) wollten wir 2 Katzen am liebsten 2 die sich kennen und lieben.
Aber wie das Leben so spielt - ab Januar hat uns ein Kater (Amadeus) Freigänger- aus der Siedlung besucht und wollte nicht mehr weg. Da sein ehemaliges Frauchen ihn natürlich nicht so ohne weiteres ziehen lassen, wir aber nicht ohne Katze leben wollten haben wir uns ein Katerchen (Juri) Hauskater - aus dem Tierheim geholt. Kurze Zeit später hat Amadeus' Frauchen die Entscheidung des Katers akzeptiert - jetzt hatte er zwei Frauchen - und wir zwei Kater. Die beiden Kater haben sich gemocht - wie sehr das war uns zur der Zeit auch nicht so klar.
Nachdem Amadeus Okt. 2018 verstorben ist, sitzt unser Juri mittlerweile 12 Jahre, und nach zwei, durch Krebserkrankungen, erforderlich gewordenen Chemobehandlungen leider blind, an der Haustür oder der Terrassentür und schreit aus Leibeskräften, was er zu Amadeus Lebzeiten niemals tat.
Nun was tun ??? Zu dem blinden, äußerst verschmusten Kater, ein Zweitkater in seinem Alter nehmen und was ist, wenn er sich dadurch zurückgesetzt fühlt ? Oder der neue ihn mobbt ?
Ist das Schreien mittlerweile nur Gewohnheit oder sucht er seinen Katzenkumpel ??
Hat jemand entsprechende Erfahrung ??
Wir sind für jede Überlegung dankbar.
 
Werbung:
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben