Blinder Kater aus dem Tierheim

  • Themenstarter Mollyso
  • Beginndatum
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
33.105
  • #21
Ottilies Rat mit der Pflegestelle ist sehr gut.

Ob Du dem Kater ueberhaupt eine Katze zur Gesellschaft gibst, finde ich, ist eine muessige Ueberlegung. Bitte blinde Katzen wirklich nicht allein halten, sie brauchen einen Kumpel zur Orientierung.

Bruno war auch 3 Monate allein im Kaefig, davor eben Streuner. Unsere 2 damals halbwilden kater haben ihn sofort aufgenommen und eine Skatrunde gegruendet, an Prissy, die auch schon da war, hat er sich von Anfang an etwas enger angeschlossen.

Ueberlegenswert ist eher, ob Du ihm von Anfang an Gesellschaft gibt, oder ihn sich erst einleben laesst und dann eine Zweitkatze hinzunimmst.

Bruno konnte ich damals allerdings ein wenig einschaetzen von meinen Pflegeeinsaetzen 4 mal pro Woche, wobei da fuer jedes einzelne Tier auch nie viel Zeit blieb.
 
Werbung:
M

Mollyso

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. April 2015
Beiträge
19
  • #22
mir kommt auch immer wieder der Gedanke ob ich nicht gleich ne Zweitkatze dazusetze, beide wären sich fremd, die Umgebung ist für beide fremd, ich bin fremd, vielleicht wäre das genau das richtige vielleicht aber auch nicht, keine Ahnung, weil ich ja auch den Kater nicht kenne.
Ich kann wohl eine soziale, sensible, liebe Katze dazunehmen, was mache ich aber wenn der blinde Kater gar keine andere duldet und nicht bereit ist für einen Kumpel??
Da könnte man sich echt verschiedene Szenarien ausmalen wie es laufen könnte, für mich wäre es halt schlimm wenn einer der beiden leiden würde unter dem anderen.
Wenn ich darin Erfahrung hätte, mehrere Katzen, eben auch meine beeinträchtigte, mit Erfolg zusammen zuführen, würde ich es eher wagen.

Ein massgeblicher Faktor sind auch die Räumlichkeiten, wie ich sehe, auch auf den Fotos, habt ihr alle mehr Platz, es ist geräumiger, so dass sich die katzen nach Wahl zurückziehen können in vielleicht sogar verschiedene Stockwerke, ich habe nur insgesamt 50qm, es sind drei gleichgrosse Räume.

Das der Kater Schmerzen haben könnte habe ich im TIerheim schon angesprochen, dort wurde mir gesagt dass er ansonsten gesund sei.
Natürlich würde ich ihn von meiner Tierärztin nochmals checken lassen.
 
Hazelcats

Hazelcats

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Oktober 2014
Beiträge
968
Ort
Berlin
  • #23
Was deine Wohnung angeht kann ich dich beruhigen, ich hatte früher als Studentin 49,81 m² und erstmal zwei Katzen, dann kam die Mieze meines damahligen Freundes hinzu, also drei. Sie hatten einen eingenetzten Balkon mit Aussicht auf einen Kanal und die Straße, sie durften überall hin, hatten zwei deckenhohe Kratzbäume und es hat funktioniert. Aus heutiger Sicht würde ich da noch mehr die dritte Ebene einbeziehen, aber eine unübersichtliche kleinere Wohnung bietet Katzen mehr Möglichkeiten als ein spärlich eingerichteter Ballsaal. Natürlich ist mehr Fläche mit katzenmäßiger Einrichtung noch besser, aber so ist das halt, besser geht immer. Bei jedem ;)
Solange sich die Katzen aus den Augen gehen können und Rückzugsmöglichkeiten haben, ist alles okay.
Und ich behaupte, daß 50m² mit Katzenkumpel mehr zu bieten haben als ohne.

Was den Katzenkumpel angeht, du hast natürlich recht, es muß ein Treffer sein. Deshalb würde ich auch eher keine Katze aus dem gleichen Tierheim nehmen, sondern mich hier im Forum umschauen nach Pflegestellen in deiner Umgebung. Wenn du da jemanden findest, dann wird man dir auf jeden Fall gut vorhersagen können, welche Katze bzw. Kater zu deiner paßt. Natürlich wird man dir auch zur Seite stehen bei der Zusammenführung.
Oder du gibst hier ein Gesuch auf mit deiner Postleitzahl - denn Tierschützer sind vernetzt, wenn keine Pflegestelle hier vertreten ist, die in deiner Nähe ist, dann kennt aber womöglich jemand einen Ansprechpartner der gesuchten Art außerhalb dieses Forums, immer im Sinne des Wohles der Katzen.


Nur mal so als Denkanstoß... unsere blinde Vicky ist sehr mit mir verbunden, sie schläft nachts auf meinem Kopfkissen, sie spielt jeden Tag Apportierspiele mit mir und fordert die ein, dennoch wäre ihre Welt ohne ihre Katzenkumpels nur halb so reich. Die können eben kätzisch und ich kann keine Katze ersetzen. Wenn ich beruflich ein paar Tage weg bin oder vor zwei Jahren mal drei Wochen am Stück, dann werden die Katzen von unserer Katzensitterin versorgt, bespielt und beschmust und Vicky belagert sie natürlich auch. Aber es bleibt logischerweise viel Zeit vom Tag, wo kein Mensch da ist und in dieser Zeit sind die Katzenkumpel für Vicky da, egal ob zur Orientierung bei komischen Geräuschen oder zum Spielen, einfach für alles. Ohne sie wäre sie nicht so sicher.

Liebe Grüße
Karen
 
M

Mollyso

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. April 2015
Beiträge
19
  • #24
228.jpg

226.jpg

227.jpg

guten Morgen:)

ich wollte kurz Bericht erstatten wie es mit meinem "blinden Kater aus dem Tierheim" läuft.
Wenn ich alles richtig gemacht habe (lange rumprobiert, vorher noch nie gemacht) müsstet ihr drei Fotos von ihm sehen.
Ich habe ihn am Samstag zu mir geholt.
Habe ihm einen Raum zur Verfügung gestellt den er bis heute, Tag 3. des nächtens und wenn es gaaanz ruhig ist und niemand da ist, erkundet.
Er benutzt brav die Klos und war heute morgen sogar schon im kuscheligen Katzenbettchen und nicht mehr in der Höhle des Kratzbaums in welches er sich immer verkriecht wenn er jemanden hört.
Er ist wirklich sehr scheu und vor allem schreckhaft, mir kommt es so vor als hätte er nie mit Menschen zu tun gehabt oder aber schlechte Erfahrungen gemacht. Wenn man ihn von oben anredet nimmt er eine richtige Schutzhaltung oder Abwehrhaltung ein wie eine Katze die geschlagen oder getreten wurde.
Ich lass ihn in Ruhe, leg ihm immer wieder Leckerlis hin die er bald knabbert, und alles weitere wird sich zeigen.
Vielleicht schafft er es eines Tages auf mich zuzugehen und Vertrauen zu fassen.
Das wars fürs erste, ich werde "Fortschritte" über die man sich freuen kann natürlich melden und mit Fotos belegen (wenn es mir gelingt).
Liebe Grüsse an alle
Sonja
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.540
  • #25
Schöne Bilder.:yeah:

Laß ihn einfach Zeit.
Setz dich zu ihm ins Zimmer.
Sprich viel mit ihm ließ ihn was vor und warte einfach ab was passiert.
Du kannst auch probieren ob er Leckerchen oder Speisequark vom Finger nimmt.
 
Hazelcats

Hazelcats

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Oktober 2014
Beiträge
968
Ort
Berlin
  • #26
Ich freu mich für euch beide, das wird schon!

Die "Schutzhaltung" ist normal in seiner Situation, vor allem, da er ja sicher öfter im Tierheim Behandlungen bekommen hat und klar greift Mensch von oben. Er kann mangels Augenlicht noch schlechter einschätzen was kommt und igelt sich vorsichtshalber ein.
Wenn unsere blinde Vicky sich bedroht fühlt (Ausnahmesituation, ob plötzlich übel laute Geräusche, Kater machen sich mal so richtig an und die Situation eskaliert vorübergehend polternd oder irgendwas ist so richtig runtergescheppert) und sie hat keine Fluchtmöglichkeit in sichere Versteckecken, dann macht sie genau das gleiche, einigeln.

Wenn du dich immer mal wieder für eine Stunde zu ihm ins Zimmer setzt, mit Abstand zu ihm und ihm vorliest, immer mit ihm redest wenn du im Zimmer bist und ihn "sein läßt", dann wird er schon Vertrauen finden.
Sobald er versteht, daß er die Distanz bestimmt, wird er Vertrauen fassen, nach und nach.
Erstmal hat er viel zu verarbeiten und genießt mit Sicherheit auch die Ruhe.

Liebe Grüße
Karen
 
Arry

Arry

Forenprofi
Mitglied seit
24. März 2015
Beiträge
2.891
Ort
Wuppertal
  • #28
Himmel! ist der Süß!
:pink-heart:

Jo - vielleicht geht es schneller mit dem Vertrauen, wenn du dich hinsetzt oder ins zimmer legst, wenn du ihm ein Buch vorliest. Das ist halt auf gleicher Höhe mit ihm :)

Ach! ich drück die Daumen, das er sich gut einlebt :)
 
M

Mollyso

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. April 2015
Beiträge
19
  • #29
danke für eure lieben Ermunterungen!
Danke Steigi für den Tipp mit der blinden Katzendame aus Spanien.
Würde vielleicht echt passen wenn ich ihre Charakterbeschreibung so lese.
Wenn ich nur wüsste wie mein Katerchen, den ich Vito nenne, sich mit anderen katzen verhält.
Es wäre halt schlimm wenn er abwehrend und abgeneigt wäre, das wäre dann für das Katzenmädchen wieder schlimm und eigentlich nicht tolerabel.
Geht das eigentlich?
Zwei blinde Katzen?
Also es werden zwei bleiben, weil meine Wohnung nicht mehr hergibt, aber zwei Blinde??
Da kann sich ja keiner am anderen orientieren oder??
Sagt mir mal wie ihr darüber denkt, wenn das egal ist und nicht von belang werde ich die Pflegestelle von Mixela anschreiben.
Sie sieht aus wie meine Molly......sooooo niedlich, wäre ein Pflaster aufs schmerzende Herz:oops:
 
Arry

Arry

Forenprofi
Mitglied seit
24. März 2015
Beiträge
2.891
Ort
Wuppertal
  • #30
:)

Schau mal diese Seite hier (ich bin froh, dass die in Amerika sind, sonst wäre ich da schon Dauergast, weil ich so verliebt in Snicker bin!)

http://blindcatrescue.com/

Dort könntest du aber bestimmt auch Tipps und Tricks erfragen. Die sind unglaublich nett!
 
Steigi

Steigi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. September 2009
Beiträge
276
Ort
Kefenrod
  • #31
danke für eure lieben Ermunterungen!
Danke Steigi für den Tipp mit der blinden Katzendame aus Spanien.
Würde vielleicht echt passen wenn ich ihre Charakterbeschreibung so lese.
Wenn ich nur wüsste wie mein Katerchen, den ich Vito nenne, sich mit anderen katzen verhält.
Es wäre halt schlimm wenn er abwehrend und abgeneigt wäre, das wäre dann für das Katzenmädchen wieder schlimm und eigentlich nicht tolerabel.
Geht das eigentlich?
Zwei blinde Katzen?
Also es werden zwei bleiben, weil meine Wohnung nicht mehr hergibt, aber zwei Blinde??
Da kann sich ja keiner am anderen orientieren oder??
Sagt mir mal wie ihr darüber denkt, wenn das egal ist und nicht von belang werde ich die Pflegestelle von Mixela anschreiben.
Sie sieht aus wie meine Molly......sooooo niedlich, wäre ein Pflaster aufs schmerzende Herz:oops:

Bei mir leben ja 7 Blindchen - das geht wunderbar - schreib doch die Pflegestelle einfach mal an.
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.301
Ort
35305 Grünberg
  • #32
Bitte hole schnellstens eine zweite Katze dazu. :)
 
M

Mollyso

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. April 2015
Beiträge
19
  • #33
hab die Pflegestelle angeschrieben, mal sehen was sich ergibt....
ach es wäre soooo schön!
Ein HappyENd für zwei Katzen:)
 
Steigi

Steigi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. September 2009
Beiträge
276
Ort
Kefenrod
  • #34
Ich drücke ganz fest die Daumen :pink-heart:
 
Nyth

Nyth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2015
Beiträge
381
  • #35
Geht das eigentlich?
Zwei blinde Katzen?
Also es werden zwei bleiben, weil meine Wohnung nicht mehr hergibt, aber zwei Blinde??
Da kann sich ja keiner am anderen orientieren oder??

Ich kenne zwei Blinde zwar nur als Teil eines größeren Rudels, aber würde definitiv sagen dass das gut klappen kann. Sie können sich auch prima aneinander orientieren, auch wenn es bei manchen Dingen vielleicht etwas länger dauert bis sie den Bogen raus haben, als wenn eine sehende Katze als Vorbild dabei wäre.
Ein Vorteil ist aber auf jeden Fall, dass sie sich sozusagen auf einer Wellenlänge befinden. Sie nutzen die Wohnungs auf die gleiche Art und Weise und das macht es sicher für beide einfacher. Wo auch immer eine Katze hin kommt, schafft es die andere auch hin - bei einer Sehenden gibt es am Ende ja doch manchmal erhöhte Aussichtsplätze, wo der blinde Artgenosse nicht hoch springen kann.
 
Agash

Agash

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. August 2013
Beiträge
586
Ort
53347 Alfter
  • #36
Ganz großes Kompliment das du dem Kater ein Zuhause gegeben hast.
Du machst das ganz toll.
Katzenerfahrung ist natürlich gut aber es kommt mehr auf die innere Einstellung und die Ausstrahlung an die die Tiere sehr wohl erkennen.
Mit viel Liebe und Geduld , so wie du es machst , wird er sich bald sicherer fühlen und bei Dir ankommen.
Meine Lucia , nicht blind , hat 3 Monate gebraucht bis sie unter dem Bett hervorkam und ist jetzt die schmusigste Katze überhaupt.
Ich hoffe hier noch viel über euch lesen zu dürfen.
Die besten Wünsche an euch.
Grad gesehen das die kleine Spanierin vom gleichen Verein kommt wie meine beiden unten , Crack und Lucia.
Die Katzen von dort sind super sozialisiert und kommen mit anderen Katzen sehr gut zurecht.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mollyso

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. April 2015
Beiträge
19
  • #37
danke euch, danke Agash,
habe den Kontakt zur Pflegestelle schon, mal sehen was sie sagt wenn wir telefonieren.
Heute habe ich den Vito das erste Mal laufen sehen, ich kam von der Arbeit nach Hause und er war im Wohnzimmer "unterwegs":D
Als er mich hörte hat ihm das aber scheinbar nicht in Panik versetzt aber er machte sich auf Richtung Körbchen wo er sich sicher fühlt.
Wie der läuft! Ich hab sowas bisher noch nie gesehen!
Ganz geduckt und verkrampft, den Schwanz eingeklemmt, es tat mir im Herzen weh. Hab auch eine Zwei-Euro-grosse vernarbte Stelle oberhalb des Beckenknochens entdeckt wo das Fell nicht mehr draufwächst.
Was mag ihm nur passiert sein?!
Aber ich bin ganz zuversichtlich, es sind jetzt schon Fortschritte zu beobachten, in seinem Körbchen entspannt und streckt er sich wie andere Katzen es auch tun, putzt sich ein bisschen, hat jetzt schon die Ausstrahlung einer Katze die sich einigermassen wohlfühlt, wie gesagt in seinem Körbchen.
Gestern hat er sich dann aufgemacht Richtung Küche, das Wohnzimmer kennt er jetzt. Aufs grosse Sofa hat er den Weg des nächtens wohl auch schon gefunden weil alle Kissen umgeworfen waren:oops:

Jetzt bin ich gespannt auf das Telefonat mit der Pflegestelle,
einen schönen Tag euch allen!
 
Steigi

Steigi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. September 2009
Beiträge
276
Ort
Kefenrod
  • #38
Gibt es was Neues ?????????????????????????????????????????????????

Wie hat sich Vito eingelebt ?
 
M

Mollyso

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. April 2015
Beiträge
19
  • #39
hallo Steigi, hallo alle miteinander.
ich versuche es jetzt schon zum 3.Mal meinen "Roman" abzusenden, keine Ahnung wieso es nicht klappt!
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.540
  • #40
Kein Roman zu sehen.

Bin auch schon ganz Neugierig.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
16
Aufrufe
3K
Rickie
Rickie
Accuface
Antworten
11
Aufrufe
4K
Cynti
dejaentendu
Antworten
3
Aufrufe
1K
CheerLady
CheerLady
J
2 3 4
Antworten
75
Aufrufe
2K
Motzfussel
M
L
Antworten
57
Aufrufe
10K
Zaubermäuse
Zaubermäuse

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben