Blessuren

Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Ich hoffe, dass es mir nicht alleine so geht. Meine Hände sehen manchmal, oder eigentlich immer, aus wie durch den Rasenmäher gekommen. OK ich bin oft selbst schuld, weil ich Grete zwangsbeschmuse, aber manchmal ernte ich schon schräge Blicke von meinen Mitmenschen und Patientinnen. Wenn ich das merke, sage ich immer ganz lapidar: "KATZE!" Dann werde ich meistens (nicht immer) verstanden.
Was war eure schwerste Verletzung, die auf eure felligen Monster zurückzuführen ist? Außer tiefe Kratzer, welche immer gut verheilt sind habe ich keine schlimmen Sachen gehabt. Nur bei ganz hellem Licht sieht man, dass Narben da sind :rolleyes: .
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
.....tja, mir geht es beim Duschen im Fitnesstudio so ähnlich...
Als die beiden Raubtiere noch klein, winzelig und oberfrech waren, sie auf mir rumgeturnt sind etc., hatte ich Kratzspuren überall...
Das war mir manchmal richtig peinlich! - heute, ein Jahr später, sind sie etwas ruhiger geworden...
Meine Beine, der Rücken, die Arme und Hände.....einfach alles war rot zerschrammt!
Ok, dachte ich: Dann in die Vollen.... ich sagte dann immer: Ich hab zwei kleine Katzen...von manchen dann ein verständnisvolles Nicken und die eigene Katzengeschichten wurden ausgepackt....von anderen ein eher unverständnisvoller Blick...aber immerhin....jetzt sind die zwei größer und ich bin unversehrt.....bis auf so wenige Stellen, an denen die heutigen Attacken zu erkennen sind, mit der Absicht: Spiel jetzt endlich mit mir! aber sofort!....

lg Heidi
 
M

Momenta

Gast
Was war eure schwerste Verletzung, die auf eure felligen Monster zurückzuführen ist? .
Mein Katermann hat mir damals eine tiefe Wunde verpasst, indem er mir mit einem Pfotenhieb mehrere Hautschichten aufriss. Es entstand eine klaffende Wunde, die lange Zeit nicht verheilte.

Mein Gartendrache hält sich nicht lange mit Pfotenhiebe auf, die beisst sofort zu :rolleyes:


Die schlimmste Wunde wurde mir durch eine Zuchtkätzin zugefügt. Unsere Freunde baten uns mitzufahren, weil sie sich zwei Kater aussuchen wollten.
Eine der ganz lieben Zuchtkätzinnen spielte mit mir und wollte eine Feder ins Maul nehmen...leider war mein Finger dazwischen. Sie biss also in den Finger ...und wunderte sich wahrscheinlich selbst, wie fleischig die Feder war :rolleyes: ;)

Am gleichen Abend brachte mein Mann mich in die Notaufnahme des örtlichen Krankehauses, weil sich der Finger nicht mehr bewegen ließ. Was den Pfleger in der Aufnahme noch amüsierte "Höhö, ein Katzenbiss", fand die Ärztin garnicht lustig.

Ich musste eine Woche täglich zum Arzt und Verbandswechsel, bekam starke AB und erst nach drei Tagen war klar, daß der Finger nicht operiert werden musste.


LG
Momenta
 
S

sabine_neu

Gast
Madame Minnie hat mich beim ersten Versuch, sie zum TA zu bringen, so in die Hand gebissen, dass ich den Knochen sehen konnte. Eine kleine runde Narbe ist davon zurückgeblieben - und sehr großer Respekt vor ihren Zähnen :D .
 
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15 Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
Die Narben von Yago´s tiefem Biss in meinem Unterschenkel.

Ansonsten nur gut verheilte Kratzer und gut verheilte leichte Bisswunden, da Lizzy auch mal zubeißt, wenn ich sie kämme und sie nicht mehr mag.
 
T

Tizia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
638
Die wenigen Katzenkratzer fallen zwischen den Schrammen von der Gartenarbeit gar nicht auf.
 
Katja2cv

Katja2cv

Forenprofi
Mitglied seit
2 November 2006
Beiträge
1.511
Ort
Mühlacker
Als wir 2003 im Tierheim waren um uns eine Katze auszusuchen,
kam Mandy auf meinen Mann zu, schmuste mit ihm und biß in richtig fest in den Handballen.
Reaktion von meinem Mann: "Die will ich! Die nehmen wir mit":rolleyes:

Diese blöde Beisserei hat sie bis zum Schluss nicht ganz abgelegt. Es wurde zwar immer besser mit ihr, aber ab und an wurden wir doch gebissen.
Ohne Grund und ohne Vorwarnung.:( Sie hat sich dann immer sehr geschämt.
 
blueskyberlin

blueskyberlin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Januar 2007
Beiträge
629
Was war eure schwerste Verletzung, die auf eure felligen Monster zurückzuführen ist?
Die "schwerste Verletzung" stammte von Monsieur Matou im letzten Sommer, da hatte ich ihn auf dem Arm, als plötzlich ein Schlagbohrer im Hause zur Attacke ansetzte, da hat sich Matou dermassen erschrocken, das er flüchten wollte und mir in den Arm biss.
Es sah dann gut eine Woche so aus als hätte mich ein Vampir erwischt.

Ansonsten gibt es von meinen Katzen weder Kratzer noch Bisse. Nichts.
Das war ich vielmehr von meiner Hauskatze gewöhnt, die haute gerne mal zu, wenn ihr was nicht passte.
Da muss ich ehrlich gestehen, das ich diese Friedlichkeit an den Orientalen sehr zu schätzen weiss.



lieben
 
Selaiha84

Selaiha84

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2006
Beiträge
4.701
Alter
36
Ort
Bergisch Gladbach

das ist noch harmlos ;)

ich habe 2 Jahre beim Tierarzt gearbeitet und da wir es auch mit wilden Katzen zutun hatten gab es auch oft welche die durch die Lederhandschuhe gebissen haben und das entzündet sich dann so schön :( .....

Meine Katzen haben mich noch nie bösartig gebissen ...

nur wenn ich aus der Küche gehe kann es sein wenn ich die Leckerchen vergessen hab das ich eine mit der Pfote ans Bein bekommen habe ;) aber natürlich ohne Krallen.

Gruss Jandra & Polly
 
E

escada

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
290
wenn meine Katzen mich mal kratzen dann nie mit Absicht sondern immer aus Versehen. Mogli zwickte mir ab und zu mal ins Bein aber das war ein Liebesbiss. ;)

LG

Bianca
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Ich lag schon 10 Tage als Notaufnahme im Krankenhaus mit richtiger OP wegen eines Katzenbisses... Ein Tag später und sie hätten für mein Bein keine Garantie mehr gegeben - von Amputation sprachen die Ärzte :eek:!

Aber eigene Katzen haben mich noch nie derart schlimm gebissen. Maxi weiß nicht mal, dass das geht und Moritz zwickt zum Glück nur - von hinten, in die Waden - Verbrecher :D ...
 
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13 Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
38
Ich hatte auch nur kleine Kratzer. Dummerweise bin ich sehr hellhäutig. Deshalb sieht man die feinen weißen Narben, die immer lange zum Verschwinden brauchen, noch ewig.

Und meine Knie sind im Moment leicht durchlöchert. Lady Sunshine hat da ihren neuen lieblingsplatz, und wenn man sie mal runtersetzen will. hält sie sich fest.
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Da ich gerade an den Händen wieder recht zerkratzt bin, schubse ich meine Frage mal ganz einfach...;)!
 
FrauLottermoser

FrauLottermoser

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 April 2008
Beiträge
114
***************
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Angel-Jacky

Gast
So wirklich schwere Verletzungen hab ich gottseidank noch nicht erhalten von meinen Felltigern. Torsten hat letztes Jahr von Einstein, unserem Feriengast, ne riesengroße Narbe erhalten. Ich habe den Müll rausgestellt, in dem Moment ist Angel auf Einstein losgesprungen und Einstein ist in Panik aus der Wohnungstür gerannt und die Treppen runter. Torsten hinterher und Einstein hasst es, sich auf den Arm nehmen zu lassen. Na ja, seitdem hat Torsten auf der Brust ne lange Narbe...:cool:
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Der Thread war gut...ich schubse ihn noch mal, obwohl meine Hände seit Wochen verletzungsfrei sind.
 
Flusenkatze

Flusenkatze

Forenprofi
Mitglied seit
12 März 2008
Beiträge
2.159
Ort
Kassel
Meine Tochter verliert zur Zeit durch den Biss einer der Katzen ihres Vater gerade den Fingernagel der rechten Hand. Sie hatte der Katze nur Leckerlis gegeben und sonst nichts getan, was die Katze provozieren könnte... Gier? Bekam starke Antibiotika. Die Entzündung hat sich (trotz Tetanusimpfung ) innerhalb von 1 Tag eingestellt und die Wunde musste mehrfach geöffnet werden, damit der Eiter abfließen konnte.:eek:
 
Katzenschutz

Katzenschutz

Forenprofi
Mitglied seit
20 April 2008
Beiträge
3.146
Ort
NRW
@Christine
Deine arme Tochter - das tut höllisch weh. Kann es sein, die Katzen haben ja Babies, dass die Katze sich bedrängt fühlte ? Wünsche Deiner Tochter gute Besserung.

Bei mir war auch die schlimmste Verletzung ein Biss durch eine sehr kranke Katze, die ich greifen wollte, um sie zum TA zu bringen. Sie hat mir den Ringfinger der linken Hand durchgebissen (den Nagel vorne) und es hat sich auch schlimm entzündet. Der Arzt wollte unbedingt öffnen und Drainage legen und erzählte was von "Finger amputieren im schlimmsten Fall"... Ich hab mich standhaft geweigert und mir nur die Stellen aufmachen lassen, wo der Eiter sass. Es hat lange gedauert, bis die Entzündung raus war und die Fingerkuppe war monatelang total taub und kribbelte. Auch heute noch (das ist einige Jahre her) ist das Fleisch der Fingerkuppe etwas taub, wenn ich draufdrücke, die Nerven haben sich wohl nicht komplett regeneriert. Aber ansonsten beschwerdefrei, der Finger - kein Kribbeln etc. mehr.

Katzenbisse sind extrem gefährlich, durch die konische Form der Zähne, die eine tiefe Wunde verursachen, aber nur eine kleine Ein-/Austrittsöffnung, somit fast automatisch dicke Entzündungen / Vereiterungen kommen müssen...

Laut dem Arzt damals ist das Gefährlichste ein Biss eines Menschen, danach ein Katzenbiss, danach Hundebisse.
 
shao

shao

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
7.540
Alter
38
Schlimme Verletzungen hatte ich GsD nicht.
Auch bin ich fest überzeugt, dass meine beiden mir niemals mutwillig weh tun würden.
Wenn sie in Panik wären oder Schmerzen hätten, ok, dafür lege ich meine Hand nicht ins Feuer.
Aber unter normalen Umständen würden sie mir nichts tun.

Dennoch hatte ich schon schöne Verletzungen. Nicht schlimm, aber schmerzhaft.

Als Hook damals operiert wurde, heim kam, sich in Panik den Trichter halb abkämpfte, das Ding aber noch an der Mullbinde um seinen Hals hing, hab ich mir eine eignefangen. Weil er in Panik durchs Haus rannte und ich ihn greifen und befreien wollte, da hat er sich mit allem gewehrt, womit er sich wehren konnte.
Das war, wohlgemerkt, zwei Stunden nach der Narkose und er war grad mal 14 Wochen alt :eek:
Ich hab saumäßig geblutet an den Armen, aber zurückgeblieben ist nichts.

Tja und Lilly hat mal versucht, auf den Schreibtisch zu springen, als sie noch recht klein war.
Der Schreibtisch ist so plastiküberzogene Holzoptik, daran kann Katz sich also nicht festhalten, wenn sie abrutscht.
Wohl aber an Dosis Arm :rolleyes:
(Hätt ich an ihrer Stelle aber auch gemacht ;) ).
Tja, gibt schöne Wunden, wenn sich eine katze im Arm verkrallt und dann durch das Eigengewicht trotzdem gen Erdboden gezogen wird.
Eine Narbe sieht man noch.
Fotos hatte ich davon auch gemacht, da ich aber auf Arbeit bin gerade, bleiben euch die erspart ;)

Lg
 
Riona

Riona

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Juli 2008
Beiträge
148
Alter
35
Ort
Duisburg
Die schlimmsten Wunden hatte ich als ich Lunar von der Kastra abholte.

Er wa in einer runtum Gitterbox eingespeert und als ich ihn rausholte war alles OK bis der TA ihn anfassen wollte fing er an durschzudrehen und ihn anzugreißen ( der TA hatte das gesicht verkrazt) ich wollte ihn halten und er biss mir durch den Nagel meines mittelfinger.nach 3 tagen löste sich der Nagel.

Ich war 2 monate bedient
 
Themen-Ersteller Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Lyris_X Erste Blessuren Freigänger 7
Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben