Bitte um Hilfe bei der Situationseinschätzung

  • Themenstarter carnivore1
  • Beginndatum
Tini2907

Tini2907

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2011
Beiträge
911
Ort
BW
  • #21
Schade, nichts hast du kapiert!
 
Werbung:
Hesto

Hesto

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
5.350
Ort
Rosenheim
  • #22
Schade, dass Du so entschieden hast (obwohl deine Entscheidung ja schon gefallen war, als Du den Thread hier eröffnet hast. ). Das ist für jede Katze Stress. Und in 2 Wochen kannst Du noch gar nichts zu der Situation sagen...so eine Zusafü dauert i.d.R. deutlich länger, zumal Dein Kater ja bislang immer allein gelebt hat. Damit hast Du eigentlich nur Dir einen Gefallen getan. Und ich wünsche beiden Katern von ganzem Herzen, dass sie das nicht ausbaden müssen.:reallysad:
 
Paddie

Paddie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2016
Beiträge
976
Ort
Hangover
  • #23
Ich verspreche hoch und heilig ich werde im Sinne meines 1. Katers handeln. Wenn ich keine Besserung sehe bzw. keine Bereicherung für meinen 1. feststellen kann, sondern Stress, dann geht der 2. wieder zurück zu seinen Besitzern, egal wie schwer es mir fallen wird.
Wie war das nochmal mit dem Wanderpokal? :mad:

Deine erste Katze ist seit Jahren eine Einzelkatze und Du denkst das 2 Wochen reichen um das in den Griff zu bekommen?
Ich hab keine Worte für das was ich grad fühle...
 
C

carnivore1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2016
Beiträge
11
  • #24
Hättet ihr ein bisschen mit den Infos gearbeitet, die ich euch gegeben habe, wäre die Sache vielleicht anders ausgefallen. Es sind nunmal nicht alle Katzen gleich. Nochmal zum Thema Stress: fröhlich herumwälzen und dabei schnurren in der Transportbox sehe ich wohl kaum als Stress an, wie gesagt in diesem Punkt ist er eine Ausnahme. Aber anscheinend könnt ihr das nicht verstehen, weil ihr denkt, weil ihr 10 Katzen gesehen habt, die ganze Welt zu kennen.

Wo habe ich geschrieben ich bekomme ihn in 2 Wochen in den Griff? Es ist eine Mindestverlängerung für eine weitere Einschätzung, da die Testzeit meines Erachtens nicht reichte, um die beiden warmwerden zu lassen. Vielleicht werden es auch 2 Monate, vielleicht auch für immer. Kommt drauf an wie es läuft. Die beiden waren jetzt einen Tag getrennt voneinander - ihr dramatisiert ziemlich.
 
Gremlin01

Gremlin01

Forenprofi
Mitglied seit
11. März 2015
Beiträge
7.411
Ort
Hannover
  • #25
Wo habe ich geschrieben ich bekomme ihn in 2 Wochen in den Griff? Es ist eine Mindestverlängerung für eine weitere Einschätzung, da die Testzeit meines Erachtens nicht reichte, um die beiden warmwerden zu lassen. Vielleicht werden es auch 2 Monate, vielleicht auch für immer. Kommt drauf an wie es läuft. Die beiden waren jetzt einen Tag getrennt voneinander - ihr dramatisiert ziemlich.
Das hättest Du Dir auch eher überlegen können, ehe Du ihn weggegeben hast.
 
PebblesundPaul

PebblesundPaul

Forenprofi
Mitglied seit
22. August 2016
Beiträge
2.156
  • #26
Die meisten hier sind "Profis" auf dem Gebiet Katze. Diesen Leuten darf man ruhig glauben wenn sie aus eigener Erfahrung sprechen. Würdest du es annehmen, würde es dir vieles erleichtern.

Jede Katze ist anders das stimmt, aber Katzen sind eben stressanfällig und wahre Meister im Verstecken davon. Du erkennst das meistens nur an minimalen Gestiken oder der Mimik.

Dein Kater war sein Leben lang alleine, kennt die Katzensprache nicht und kriegt jetzt so nen jungen Hüpfer vor die Nase gesetzt. Du hast damals egoistisch gehandelt und deinen Kater alleine gehalten und jetzt handelst du wieder egoistisch.

Den einzigen Rat den ich dir nochmals geben kann ist Die langsame Zusammenführung

Les das, Bau eine Gittertür und gewöhne sie langsam aneinander.
Ich gebe dem Ganzen eher wenig Chancen auf Erfolg!

Lg Marie
 
C

carnivore1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2016
Beiträge
11
  • #27
Natürlich, selbsternannte Profis, wie es sie an jeder Ecke gibt, nur weil sie ein Leben lang mit Katzen zu tun hatten. So wie sich jeder 2. Hundebesitzer oder Pflegestellenmitarbeiter für einen Profi auf seinem Gebiet hält. Oder so wie sich die Tierarztexperten einig sind, dass Whiskas und Felix ein tolles Futter für Katzen sind. Schon klar.

Leute, die wie ihr Katzen vermenschlichen anhand des Vergleiches mit einem "Wanderpokal", ohne dabei auf den spezifischen Charakter der Katze einzugehen in Bezug auf die vorherrschende Situation, würde ich nun alles andere als einen "Profi" nennen.

Wozu ein Gitter zum Aneinandergewöhnen? Ich erzählte doch bereits, dass die beiden ohne Probleme nebeneinander sitzen, schlafen und fressen können. Das Gitter würde höchstens Sinn machen, wenn ich sie aufgrund von meiner Abwesendheit mal trennen müsste, weil ich Angriffe in dieser Zeit befürchten müsste.

Wenn euer emotionales Einfühlungsvermögen, wie hier, auf dem selben Level ist, wie euer Umgang mit euren Katzen, dann tun mir EURE Katzen leid. So sieht das aus. Und wer jetzt auf die Idee kommt mir wiederholt vorzuwerfen, was ich bereits tat - danke ich brauche keinen Papagei.

War wohl ein großer Fehler hier Rat zu suchen. Der Shitstorm möge nun beginnen, aber macht euch keine Mühe, ich werde es nicht mehr lesen, weil mich eure Meinung nicht mehr interessiert.
 
Paddie

Paddie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2016
Beiträge
976
Ort
Hangover
  • #28
Jo machs gut! Warum Du Rat gesucht hast verstehe ich bis hierhin immer noch nicht wenn Du auf nichts eingehst und eh alles besser weißt!

Du kannst Dich ja hier nochmal melden wenn die Katzen ein paar Monate harmonisch zusammen leben und uns dann ankacken was für Idioten wir sind und wie wenig Ahnung wir haben!
 
Hesto

Hesto

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
5.350
Ort
Rosenheim
  • #29
Ich bin definitiv kein Profi, aber ich sehe in meiner Gruppe gerade wieviel Unruhe eine hyperaktive Katze in eine Gruppe bringt und hier sind immerhin 3 weitere die das auffangen. Meine Katzen haben alle fast das gleiche Alter und sind sozialisiert.
Wenn ich dann sehe das Dein Kater das alleine wuppen muss, fürchte ich wird er ziemlich genervt sein. Und das schreibe ich nicht als Profi sondern weil ich es hier sehe.
Ich wünsch Euch viel Glück! Mir liegt nicht daran dich zu bevormunden, aber für Deine Kater die optimale Lösung zu finden!
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
0
Aufrufe
3K
C
O
Antworten
9
Aufrufe
866
O
J
2
Antworten
23
Aufrufe
644
Rickie
Rickie
M
Antworten
13
Aufrufe
20K
Maria-Morada
M
T
Antworten
5
Aufrufe
1K
tomcat71
T

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben