Neue Katze zieht ein

  • Themenstarter Joey/Jimmy
  • Beginndatum
  • Stichworte
    kitten problem zusammenführung
J

Joey/Jimmy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2021
Beiträge
10
Ich habe einen Maine Coon Kater (6 Monate) und habe jetzt einen 12 wochenalten Kater dazubekommen
Habe schon einiges versucht die 2 zusammenzugewöhnen. Jedoch ist der neue nur am knurren und fauchen ubd zieht sich zurück. Und der alte lässt ihm keine Ruhe sitzt die ganze Zeit davor, haut den kleinen mit den Pfoten verfolgt ihn durch die Wohnung.
Ich habe die beiden die ersten 2 Tage in verschiedene Zimmer getan, aber irgendwann muss das ja zusammen funktionieren oder meint ihr das hat keine Zukunft mit den beiden?
 
Werbung:
MaGi-LuLa

MaGi-LuLa

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2021
Beiträge
4.219
Ort
S-H
Hallo hier im Forum :)

Magst du uns etwas mehr Input geben?
Wie lange ist der neue Kater jetzt bei euch? Sind die Kater bereits kastriert? Was hast du bereits alles versucht?

Lies dich doch hier auch mal ein wenig ein:
Die langsame Zusammenführung
 
Kiara_007

Kiara_007

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2020
Beiträge
734
Wie lange ist der Kleine denn schon da?
Weg von Mama und Geschwister in neuer Umgebung, da kann man schon mal Angst bekommen (=Fauchen =auf Abstand halten).

Der Ureinwohner indes hat viel aufgestaute Energie vom Alleinsein und will nun: spielen, raufen, kloppen (im Spiel). Er ist nur viel größer und stärker (noch).

Wie ist die Lage aktuell, wer sitzt wo?

Es kommen bestimmt noch bessere Tipps, meine wären:
Den Großen ordentlich auspowern
Immer gutes Nassfutter zur Verfügung stellen (hungrige Katzen sind nervige Katzen! )
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
8.025
Ort
Unterfranken
Naja, versetz Dich doch mal in Deine Kater:
Kater Nummer Eins war jetzt wochenlang alleine, hatte keinen Kumpel mit dem katz so richtig Katzensachen machen kann, wie zusammen als Knäuel aufm Boden rumrollen und sich dabei die Pfoten in die Bäuche zu treten.
Der Kater will spielen, toben, jagen, Party YEAH!!! Endlich hat er nen Kumpel! Freude, Freude, Freude!!!

Und Kater Nummer Zwei is grad aus seinem Umfeld gerissen worden. Weg von Mama und Geschwistern. Keine vertrauten Gerüche und dann is da dieser aufdringliche Kerl, der unbedingt Party machen will, obwohl Kater Nummer Zwei doch noch gar net verstanden hat, dass das jetzt sein neues Zuhause is und Kater Nummer Eins doch nur sein Freund sein will.

Ich denke nicht, dass da Hopfen und Malz verloren is 😉

Katzen in dem Alter lassen sich in der Regel fast problemlos und ohne großen Aufwand vergesellschaften.

Die brauchen einfach noch Zeit.
Versuch Kater Nummer Eins auszulasten. Jag ihn mit Angel/Laserpointer/oder was auch immer er spaßig findet durch die Bude, damit Kater Nummer Zwei ein bisschen weniger belagert wird.
Besonders aufpassen, bitte, beim Klogang und fressen. Das müssen beide Tiere in Ruhe erledigen können. Das fängt schon an, wenn sich ein Kater vors Katzenklo setzt und den anderen beim Geschäft anstarrt. Das ist zu unterbinden. Nennt sich Klo-Mobbing und das darf der Mensch nicht tolerieren und muss die „gemobbte“ Katze (bzw. dass es eben keine gemobbte Katze wird) schützen.
 
MaGi-LuLa

MaGi-LuLa

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2021
Beiträge
4.219
Ort
S-H
  • Like
Reaktionen: GroCha
J

Joey/Jimmy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2021
Beiträge
10
Naja, versetz Dich doch mal in Deine Kater:
Kater Nummer Eins war jetzt wochenlang alleine, hatte keinen Kumpel mit dem katz so richtig Katzensachen machen kann, wie zusammen als Knäuel aufm Boden rumrollen und sich dabei die Pfoten in die Bäuche zu treten.
Der Kater will spielen, toben, jagen, Party YEAH!!! Endlich hat er nen Kumpel! Freude, Freude, Freude!!!

Und Kater Nummer Zwei is grad aus seinem Umfeld gerissen worden. Weg von Mama und Geschwistern. Keine vertrauten Gerüche und dann is da dieser aufdringliche Kerl, der unbedingt Party machen will, obwohl Kater Nummer Zwei doch noch gar net verstanden hat, dass das jetzt sein neues Zuhause is und Kater Nummer Eins doch nur sein Freund sein will.

Ich denke nicht, dass da Hopfen und Malz verloren is 😉

Katzen in dem Alter lassen sich in der Regel fast problemlos und ohne großen Aufwand vergesellschaften.

Die brauchen einfach noch Zeit.
Versuch Kater Nummer Eins auszulasten. Jag ihn mit Angel/Laserpointer/oder was auch immer er spaßig findet durch die Bude, damit Kater Nummer Zwei ein bisschen weniger belagert wird.
Besonders aufpassen, bitte, beim Klogang und fressen. Das müssen beide Tiere in Ruhe erledigen können. Das fängt schon an, wenn sich ein Kater vors Katzenklo setzt und den anderen beim Geschäft anstarrt. Das ist zu unterbinden. Nennt sich Klo-Mobbing und das darf der Mensch nicht tolerieren und muss die „gemobbte“ Katze (bzw. dass es eben keine gemobbte Katze wird) schützen.
Ja das mit Lage versetzen is mir bewusst, jedoch tut mir halt der kleine leid

Kater Nummer 2 is seit zwei Wochen hier hatte ihn anfangs im Schlafzimmer, Kater Nummer 2 in Wohnzimmer, hab dann nach 3 Tagen die Zimmer getauscht damit sie die Gerüche kennenlernen. Nach 2 weiteren Tagen habe ich die Türe aufgemacht und es ging los Kater Nummer 1 gleich hin will spielen is natürlich viel grober da er ja um einiges größer ist
Kater Nummer 2 total eingeschüchtert unter der Couch am fauchen und knurren
Kater Nummer 1 sitzt davor und haut mit der Pfote hin er lässt sich zum Spielen nicht mehr ablenken er hat nur noch den zweiten Kater im Kopf
Und des geht jetzt seitdem so

Zum Futtern muss ich die beiden sowieso trennen sonst würde Kater Nummer 2 nichts bekommen
Klo ist mir nichts aufgefallen, da gibt ws keine Probleme
 
N

Nicht registriert

Gast
Bitte als allererstes JETZT 2 Näpfe RANDVOLL machen und die Kater fressen lassen bis sie satt sind. Wenn ein Napf leer ist, SOFORT wieder voll machen! Die haben vermutlich auch noch Hunger!
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.465
Haben die beiden Kater auch einen Namen? Du rufst sie doch bestimmt nicht mit Nr. 1 und Nr. 2, wobei ich da jetzt fast einen Lachanfall kriege, weil das ja auch noch eine andere Bedeutung hat.

Ist der Kleine jetzt 14 Wochen alt und Du hast ihn mit 12 Wochen bekommen, oder ist er jetzt 12 Wochen alt?

Sind beide kastriert?
Woher kommt denn der Kleine?

Wally stimme ich zu, füttere sie ohne Ende, damit kein Futterneid aufkommt.
 
J

Joey/Jimmy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2021
Beiträge
10
  • #10
Fressen tun sie beide gut, aber ich bin einfach verzweifelt wenn die beiden zusammen sind
Wenn ich Besuch habe und die beiden zusammenlasse funktioniert es tatsächlich einigermaßen gut, da wird dann auch nicht soviel gefaucht, geknurrt, mit der Pfote gehauen…
Nur wenn ich alleine bin du funktioniert das ganze ganz und gar nicht
 
J

Joey/Jimmy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2021
Beiträge
10
  • #11
Ja sie haben einen Namen Kater 1 heißt Joey hört auch auf seinen Namen
Kater 2 heißt Jimmy würde vol Besitzer schon so genannt und ich habe das so lassen, jedoch reagiert er auf seinen Namen noch gar nicht
Joey is kastriert, Jimmy noch nicht und der kleine ist jetzt 14 Wochen, habe in mit 12 Wochen bekommen
 
Werbung:
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.465
  • #12
Danke für die Infos.
Na, so ein kleiner Wicht hat noch andere Flausen im Kopf, als auf seinen Namen zu hören.
Bei Jimmy würde ich nicht lange mit der Kastra warten. Wird er erst mal potent, kannst Du richtig Ärger bekommen, weil er dann in der Rangordnung über den Joey steht, da ist dann also Prügelei und Markieren vorprogrammiert. An sich kannst Du ihn jetzt kastrieren lasen, das geht auch bei Katern ab 10 Wochen, nur haben sich viele Tierärzte da in DE sehr seltsam, da wohl keine moderne Ausbildung.
 
J

Joey/Jimmy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2021
Beiträge
10
  • #13
Gerne.
Mein Tierarzt ist der Meinung dafür ist Jimmy noch zu jung, habe ich auch schon gefragt
 
J

Joey/Jimmy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2021
Beiträge
10
  • #14
Und Joey lässt Jimmy auch nicht in Ruhe wenn der kleine faucht und knurrt er macht einfach weiter
Ich habe vorher bei meinen Eltern auch schon immer Katzen gehabt jedoch habe ich dort nie solche Probleme gehabt wie jetzt
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.465
  • #15
Gerne.
Mein Tierarzt ist der Meinung dafür ist Jimmy noch zu jung, habe ich auch schon gefragt
Jaja, das übliche Lied. Ausbildungsstand von vor 50 Jahren. :(
Da ich es besser weiß, hätte ich dem ja was gesungen. Von daher ist es auch immer am besten, man bezieht Katzen entweder vom Tierschutz, die sie in dem Alter schon kastriert vermitteln, oder von einem wirklich guten Züchter, der sie auch in dem Alter bereits kastriert verkauft.
 
J

Joey/Jimmy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2021
Beiträge
10
  • #16
Ja Joey habe ich vom Züchter der war bereits kastriert wollte eigentlich von Anfang gleich 2 nehmen nur klappte dies dann vom Züchter nicht :(
Jimmy ist von schlechten Händen übernommen worden, ne Bekannte hatte ihn von einem Vermehrer gekauft, ja ich weiß würde ich selbst nie tun, sie hatte dann aber keine Zeit und wollte ihn wieder verkaufen ich hab dann gesagt sie soll ihn mir geben ich kümmere mich um ihn bin dann auch erstmal zum Tierarzt mit ihm war warscheinlich das erste mal für den kleinen
Hatte mir gedacht bietet sich an da ich ja sowieso ne zweite Katze für Joey wollte zum Spielen und ich mir dachte vom Alter her könnte es noch klappen
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.465
  • #17
Ist doch schön, daß Jimmy nicht durch 1000 Hände ging, wo er nie geliebt werden würde, sondern auf wenig Umwegen zu Dir kam.
Vom Alter her paßt das, das wächst sich bald raus.

Was Du machen kannst, mal Tierheime in der Umgebung anrufen und fragen, ob deren Tierarzt frühkastriert und wer das ist. Wobei...in 2 Wochen wäre es eh keine Frühkastra mehr. Da kannst Du jedem x-beliebigen TA erzählen, daß Jimmy markiert.
 
J

Joey/Jimmy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2021
Beiträge
10
  • #18
Sollte ich die beiden wieder trennen oder zusammenlassen
Kann des halt immer gar nicht mitansehen wenn er unter der Couch sitzt und knurrt/faucht
Wie wird sich des am besten legen?
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #19
Sollte ich die beiden wieder trennen oder zusammenlassen
Kann des halt immer gar nicht mitansehen wenn er unter der Couch sitzt und knurrt/faucht
Wie wird sich des am besten legen?
Indem sie zuallererst mal satt sind! Hast du die Näpfe inzwischen voll gemacht?
 
  • Like
Reaktionen: Rickie
J

Joey/Jimmy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2021
Beiträge
10
  • #20
Die Näpfe sind ständig voll
 
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert
Werbung:

Ähnliche Themen

Melanie14
Antworten
1
Aufrufe
410
ottilie
ottilie
Stephan17
Antworten
53
Aufrufe
30K
KnarriKä
K
M
Antworten
2
Aufrufe
1K
M
Milenn
Antworten
16
Aufrufe
1K
Labahn
M
Antworten
5
Aufrufe
551
Mistgabel
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben