Bitte um geistigen Beistand :-)

  • Themenstarter Peikko
  • Beginndatum
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.200
Es ist mal wieder so weit... Der erste Freigang. Heute früh um 8 hab ich das Fenster aufgemacht und meinen Neuzugang (1 Jahr, kastrierter Kater, beim Vorbesitzer schon draußen gewesen) in den Garten gelassen. Ich hab mich mit rausgesetzt, er ist eine Stunde lang im Garten geblieben, da herumgeschlichen, hat alles beäugt, den Nachbarskater kennengelernt (man ist sich sehr suspekt) und mein Zwerg hat ein bischen auf ihn aufgepasst.
Hab ihn dann reingeholt und eine halbe Stunde drin behalten. Da er unbedingt wieder raus wollte und ich heute eigentlich nicht groß was vor hab, hab ich das Fenster wieder aufgemacht. Er soll ja auch nicht denken, daß er nicht mehr raus darf, wenn er rein kommt.
Nun ist er raus aus dem Garten und außer Sichtweite.
Ihr kennt bestimmt dieses scheiß Gefühl beim ersten Freigang... Mein Großer damals war erst mal 5 Stunden weg. Der Zwerg und der Moppel waren immer nur einige Minuten draußen und sind dann wieder drin gestanden. Die beiden hatten vorher allerdings noch keinen Freigang.
Ich hoffe mal, daß er mit dem Zwerg unterwegs ist. Sind nämlich beide mit einigen Minuten Abstand in die gleiche Richtung...
 
A

Werbung

ich schicke Dir ein "Ohhmmmmmmmm"!!!! Und drücke die Daumen, dass er sich nicht so viel Zeit lässt, um Dich wieder aufatmen zu lassen. :)

LG
Mefi
 
Sitze hier schon mit Tee und Dampfe und versuche mich abzulenken. Hausarbeit... Internet... Arbeit... :)
 
Ha, jetzt sind beide zusammen hier im Garten :)

Aber rein kommen? Nöööööö!!! :D
 
Na viel Spaß wünsch ich den und Dir ruhig Blut.Meine genießen heute auch den Sonnenschein nach dem Regen.
 
Sind beide wieder da und drin :). Himmel, kostet das die ersten Male immer Nerven :rolleyes:
 
:) Ich schick Dir ein paar neue Nerven;)
 
*einsträußchenbaldrianrüberreich*
Mach Dir einen schönen Tee und sage Dir: "Alles wird gut."
 
Ich schick Dir auch mal ein paar neue gute Nerven :)

Aber auch nur, wenn ich bald auch welche von Dir bekomme :D

Dann sind wir nämlich dran. Das heißt Romeo. Ich bibbere jetzt schon.
 
  • #10
So, eben waren Katzingers nochmal ne halbe Stunde zusammen draußen. Danach hab ich ihn quasi reingeholt. Also eigentlich stand er Auge in Auge dem Nachbarskater gegenüber und die beiden sind sich nicht so recht einig geworden. Bin dann mal raus gucken, was da los ist, da ist er reingerannt. Er wollte eigentlich gleich wieder raus, aber ich hab's Fenster zugemacht. Wird ja bald dunkel. Der Zwerg muß jetzt halt auch drin bleiben bis morgen früh, denn seit er Freiheit gerochen hat, kann ich ihn alleine kaum noch drin behalten. Naja, er wird's überleben.
Der Neuzugang heißt übrigens Signor Rossi oder auch "Rothaut" :D (ist ein roter Kater).
Der Zwerg ist verständlicherweise gerade etwas pissy. Muß er aber jetzt mal ein paar Tage lang durch, bis wir etwas Routine haben und ich Rossi auch in der Dämmerung mal draußen lassen kann. Ab Montag geht's sowieso nicht mehr anders.

Ok, ich korrigiere. Beide sind grad etwas pissy, daß sie nicht raus dürfen. Morgen früh dann wieder :)
 
  • #11
Schön, dass alles gut gegangen ist:)

Ich glaube, ich habe jeweils 1-2 Monate gebraucht, um MICH an den Freigang zu gewöhnen :oops:

LG
Mefi
 
Werbung:
  • #12
Schieße. Hab die Jungs heute Abend raus gelassen und den Rossi um 22 Uhr das letzte Mal im Garten gesehen. Er wollte nicht reinkommen. Seitdem ist er weg.
Die letzten Male hat er sich eigentlich immer so alle Stunde mal kurz blicken lassen. Ich war vorhin auch mal kurz draußen gucken, hab ihn aber nirgends gesehen. Das hat bei ihm meiner Meinung nach auch wenig Sinn, da er draußen sehr schreckhaft und scheu ist. Wahrscheinlich würd er sowieso stiften gehen.
Ich hoffe wirklich, daß er sich nur ausgiebig umguckt. Die letzten beiden Nöchte hat er hier drinnen die ganze Zeit gejault und wollte raus. Hoffentlich ist er nur extrem nachtaktiv.
 
  • #13
Ewige Krux der Freigänger-Dosis... letzten Mittwoch ging es mir genauso wie dir.

Ich drücke die Daumen!!!

Bestimmt guckt er sich nur um und verspätet sich nur. :)
 
  • #14
Ich hasse es!!! Hab Hummeln im Hintern und könnte die ganze Zeit draußen rumrennen. Weiß aber gleichzeitig, daß es sowieso nix bringt, weil er so schreckhaft ist und sich sicherlich nicht zeigen würde. Andererseits kann ich sowieso nicht schlafen...
 
  • #15
Wenn man vom Teufel spricht :D
Eben eingetrudelt und Kohldampf :)
 
  • #16
  • #17
Muß mich aber grad ganz arg zusammenreißen, ihn jetzt nicht einzusperren. Wir sind die Tage nämlich in einen "wenn du rein kommst bleibst du drin" Trott verfallen. Er hat sich eben auch kurz durchknuddeln lassen, hat gefuttert und wollte direkt wieder raus.
Das Gejaule nachts hier hättet ihr mal hören sollen.... Ich hab die letzten 5 Wochen nicht mehr durchgeschlafen wegen dem Rabauken. Dagegen ist es echt eine Wohltat, ihn auch mal entspannt zu sehen, wenn er gerade draußen war. Seit er raus darf ist er auch suuuuper schmusig. Heute früh hat er ne Stunde in meinem Arm gepennt.
Werde mich wohl einfach dran gewöhnen müssen und Vertrauen gewinnen. Der Zwerg geht nachts auch ein und aus. Daß er auch nachts heim findet, hat er mit ja gerade bewiesen.
Werde jetzt mal versuchen, ein paar Stunden zu schlafen. Geht's Nächtle :)
 
  • #18
Zum Glück!! :grin:

Verfluchte Freigänger!

Ich bin immer froh, wenn meine nicht wieder raus wollen, sondern sich nach so einer Aktion aufs Sofa verkrümeln... ich kann das sooooo sehr nachvollziehen... ;)

Ich gehe jetzt auch schlafen, gute Nacht!
 
  • #19
So, alles ist prima. Er ist nicht mehr lange weggewesen, nachdem er da war. Kurz darauf lag er bei mir im Bett und hat gekuschelt. Als ich aufgewacht bin, lag er vor dem offenen Fenster auf dem Fensterbrett.
Jetzt liegt er zufrieden bei mir auf dem Bett. So nen ruhigen Morgen hatte ich lange nicht :).
Wie mir scheint, hat er sich einfach mal ein bischen ausgiebiger die Gegend angeguckt. Ist ja auch schrecklich spannend bei Nacht :D
 
  • #20
Hmm.... Also irgendwas war heute Nacht komisch. Die letzten Nächte kam die Rothaut immer gegen 1 Uhr rein, hat sich den Bauch vollgeschlagen und ist wieder raus bis gegen 5/6 Uhr.

Gestern: gegen 21 Uhr hab ich ihn draußen wie verrückt im Nachbargarten jodeln gehört. Bin gucken gegangen, hab ihn gerufen, da kam er mit der Nachbarskatze um die Ecke. Mit heim kommen wollte er nicht, ist stattdessen einer anderen Katze Unters Auto gefolgt, kam unterm Auto raus und hat erst mal ordentlich neben dem Auto markiert.
Danach wart er nicht mehr gesehen. 1 Uhr, 2 Uhr, 3 Uhr.... Nichts.
Um 3:45 kam er reingeschlurft und hat sich auf den Boden plumpsen lassen und ist eingeschlafen. Kein Hunger. 10 Minuten später kurz raus, geknurrt, der Tyrann aus der Nachbarschaft war draußen unterwegs und machte sich auf in Richtung Fenster. Das gab dann erst mal ne Ladung Wasser für den Arschlochkater (Sorry).
Seitdem liegt der Kleine hier unterm Couchtisch und pennt. Gefressen hat er nur ein paar Bröckchen. Er wirkt wirklich extrem müde. Der Zwerg allerdings auch. Kein morgendliches Rumgetobe wie sonst. Der Rote hat eine winzige blutige Schramme auf der Nase.
Frage mich, ob's heute Nacht wohl draußen Stress gab, hab nämlich gegen 5 auch jemanden draußen kämpfen gehört (meiner kann es nicht gewesen sein, der war ja drin, aber diese Tyrannenkatze ist in der ganzen Nachbarschaft bekannt, mit dem gibt's immer mal wieder Stress). Ich hoffe, mein Kater hat nicht irgendwo eine unentdeckte Bisswunde....

Das mit dem Jodeln war auch extrem peinlich. Er hat richtig rumgegrölt draußen. So wie in der Zeit, als er nachts nicht raus durfte. Hab sicherheitshalber gestern Abend direkt noch ne Packung Zylkene bestellt, nachdem ich gesehen hab, daß das offenbar gar nicht mehr hergestellt wird (???). Wenn das mit dem Gejohle so weitergeht, werd ich das mal probieren.
Mein Tierarzt und ich hatten schon überlegt, ob er überhaupt komplett kastriert ist oder noch ein Hoden irgendwo in der Bauchhöhle versteckt ist und mir die Vorbesitzerin das nur nicht verraten hat. Anfangs hat's hier nämlich verdächtig nach Pumakäfig gestunken :massaker:.
Es sieht aber zumindest äußerlich so aus als wären da zwei Hoden entfernt worden. Wie lange die Kastra her ist, weiß leider auch keiner.

Nun werde ich mal abwarten, wies ihm heute Abend geht und hoffen, daß ich nicht noch in den Notdienst muß, sondern er nur müde ist von dem ganzen Stress da draußen heute Nacht...
 

Ähnliche Themen

P
2 3 4
Antworten
69
Aufrufe
8K
Peikko
P
P
2 3
Antworten
58
Aufrufe
22K
Plum
Plum
F
2
Antworten
30
Aufrufe
3K
Catbert
Catbert
*lilo*
Antworten
3
Aufrufe
556
*lilo*
*lilo*
S
Antworten
16
Aufrufe
4K
Angie1969
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben