Bin grad überfordert...

A

Angellike

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Januar 2018
Beiträge
691
  • #21
Und an die TE,
ich kann deine Verzweiflung verstehen, habe hier einen dünnen, ach dürren Kater, der sehr mäkelig ist und am liebsten nur so Schalen mit Billigmatsch in Sosse fressen würde. Oder Trockenfutter. Oder gutes Fleisch, aber bitte ohne alles:rolleyes: Und einen, der alles in sich reinmampft und immer dicker wird, kurze Fortschritte wrchseln mit Zunahmephasen. Von daher kann ich dem Dünnen auch nix stehenlassen, frisst eh der Dicke. Es ist sehr schwierig, beiden gerecht zu werden.
 
Werbung:
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
3.934
Ort
Alpenrand
  • #22
Averses, magst du vielleicht mal einen eigenen Thread für deine drei Katzen machen?

Du hast mittlerweile so viele Threads zu allen möglichen Fragen, dass es schwer ist dadurch noch folgen zu können.
Dazu so viele unterschiedliche Probleme, über so viele Fäden verteilt, dass es schwer ist dir wirklich Rat zu geben, weil man dazu erst durch alle deine Fäden springen müsste.

Mach doch bitte einen Thread in dem du alle drei Katzen nochmal vorstellst (Alter, seit wann bei dir, je tierärztliche Untersuchungen pro Katze, was du fütterst etc.)

So dass du alles mal in einem Thread bündelst und deine jeweiligen Fragen auch dort reinschreibst, anstelle für Alles je einen neuen Tread zu eröffnen.

Das ist für uns leichter, weil wir alle Info's auf einen Blick haben und uns gegenseitig besser ergänzen können und du hast so auch einen besseren Überblick.


Sind denn deine Katzen mittlerweile alle beim TA untersucht worden. Hast du die Versicherungen nun für alle?

....und bitte, bitte lass deine Katzen chippen!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Duna

Duna

Forenprofi
Mitglied seit
2 April 2016
Beiträge
1.095
  • #23
Deine Mäkelkatze klingt sehr nach meiner Maus, nur dass ich Futter stehen lassen kann.
Sie liebt Trockenfutter, hochwertige Dosen waren immer ein Problem.
Ich bin jetzt so ins Barfen reingerutscht, weil Mausi immer komplett ausgerastet ist, wenn's rohe Pute oder Hähnchen gab. Für den Anfang zum Austesten, ob Katz und man selbst das möchte, gibt es Fertigsupplemente, und das ist auch nicht sonderlich kompliziert. Und dann kann man sich nach und nach einlesen und bekommt auch echt viel Hilfe hier.
Ja, es ist Arbeit, aber es so schön, wenn so ne Mäkelkatze endlich gesundes Futter mit Begeisterung frisst und langsam zunimmt... 😊
Vielleicht probierst du es einfach mal aus?
 
Averses

Averses

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Dezember 2018
Beiträge
317
  • #24
Ich kann gerne ein neues Thema eröffnen mit Infos zu allen dreien. In welcher Rubrik am besten?

Das Ding ist das die kleine Diva ihr eigenen Automaten bräuchte weil ich nicht möchte das die anderen an ihr Nass/Trockenfutter gematsche rangehen. Für den Coonie auch da er teureres bzw momentan Spezialfutter bekommt auf anraten des Arztes. Und zu guter letzt für Aaron der ganz normales futter bekommt und wo aslan nicht randarf. Bekloppterweise hat die madame eben von dem Spezial futter genascht. :mad: Verstehe einer die Katzen. Es handelt sich um kattovit Gastro . Ich solle es mal damit eine Zeit probieren ob das beim weichen kot hilft. das Känguru war zwar ok aber trotzdem halb halb. desswegen soll ich das probieren und wenn das nicht hilft dann machen wir Tests.
 
Zuletzt bearbeitet:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #25
Ich verstehe nicht, warum das Gastro so viel schlechter zusammengesetzt ist als das Kattovit sensitive Huhn. Das hat zwar auch keine genaue Deklaration, aber aus Erfahrung kann ich sagen, bei meinen Katzen hilft es bei MD-Problematiken. Im Gastro hingegen ist total viel Schrott.:confused:
 
Catbert

Catbert

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juli 2008
Beiträge
1.605
Ort
Hessische Bergstraße
  • #26
Versuch doch mal, ob Deine Katze Flüssigleckerli mag. Wenn ja, bisschen über das Nassfutter tröpfeln. Gibt´s in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen - Käse, Leberwurst, Lachs etc. Wobei - unser Kater Nr. 1 (der große Fan von Flüssigleckerli) mag alle Sorten :rolleyes:
 
Averses

Averses

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Dezember 2018
Beiträge
317
  • #27
Ich kann das so nicht mehr. Ich bin momentan selbst krank und diese mäkelei macht mich so fertig . ich werde ihr ihr verdammtes trockenfutter geben. ich habe einfach keine kraft mehr zu kämpfen. egal was ich versuche es klappt nicht (bierhefe auch nicht!). wäre ich psychisch nicht so angeknackst würde ich weiter kämpfen aber ich kann mir jetzt nicht auch noch die ganze zeit sorgen darum machen. Steinigt mich wenn ich wollt :(
 
O

OMalley2

Gast
  • #28
Averses, nein, keiner steinigt Dich (*drohenderblickindierunde*).
Jetzt gibt dem Katzentier halt ein paar Tage das, was es frisst - dann nach und nach kümmere Dich ums chippen und dann probierst Du es in Ruhe mit dem Futterautomaten aus.

Was mag sie denn für Leckereien? Sam hier liebt (genau wie simba)
- noch warmes Hühnchen
Sam für sich frisst gern mal
- alle Arten Käse, Joghurt, Räuchersprotten in Öl, verdünnte Milch, Tomatensoße, Kochschinken. Und bevor Ihr MICH jetzt steinigt, das kriegt er alles nur in Winzportionen, eben als Leckerchens. In manchen gekauften Katzenleckerchen ist da mit Sicherheit mehr Schrott drin als in solchen Häppchen.
Vielleicht kann man die Dame mit sowas erfreuen und bei Kräften halten?

Nein, sie wird nicht verhungern oder sterben oder krank werden. Nicht von 1-2 Wochen TroFu. Mich wundert nur, dass sie keinen Kohldampf schiebt, wenns mal nixxx gibt über mehrere Stunden. Und ja, manche Katzen sind recht eigensinnig, was das Futter betrifft

Jetzt guck aber erstmal, dass es DIR wieder besser geht, denn wenn Du aus den Latschen kippst, kannst Du Dich nicht gescheit um die Katzer kümmern. Also, nur Mut! Fühl Dich mal gedrückt!
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
3.934
Ort
Alpenrand
  • #29
Averses, bisher scheint mir bei deiner Fütterung auch wenig Plan oder Konsequenz dahinter.

Werd erstmal wieder gesund und dann versuche in Ruhe mal die langsame Methode der Futterumstellung.
Nimm dir dazu Zeit, überlege dir davor welche drei-vier Marken du erstmal angwöhnen willst. Setze dir nen Startpunkt und ziehe das in Ruhe Stück für Stück mal etwas geordnet durch.

Trockenfutter solltest du nicht zu sehr einschleichen lassen. Bei Katern und reiner Trockenfutterernährung kannst du davon ausgehen, dass du das später etwas büst, wenn du mit ihnen mit Struvit beim Arzt sitzt...

Auch wäre es mal gut zu wissen, ob du nun alle drei mal beim TA hast gründlich untersuchen lassen..nicht das die Mäkligkeit am Ende von so Sachen wie Zahnproblemen herrührt...
Soweit ich weiss wolltest du abwarten bis die Versicherung greift. Ist das nun der Fall? Wurden mal Blutbilder erstellt und die Drei genau untersucht?

Du hast mal geschrieben, dass du verdacht auf Pica Syndrom hast, dazu die Problematik mit Durchfällen etc.
D.h bevor du nun die Katzen durch eine Futterumstellung jagst, wäre es erstmal sinnvoll zu schauen, was denn nun so mit der jeweiligen Gesundheit ist....danach kann man dann in Ruhe weitersehen und Pläne bezüglich des Futters schmieden.
 
O

OMalley2

Gast
  • #30
Hm, aber Trockenfutter kauen tut doch bei kaputten Zähnen mehr weh als Nassfutter mümmeln?
Nun gut, ja, aber Lirumlarum hat auch recht.
Erstmal selber auf die Klötze kommen, dann planmäßig vorgehen. Ein Schritt nach dem anderen.
 
Werbung:
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
5.513
Ort
An der Ostsee
  • #32
Hm, aber Trockenfutter kauen tut doch bei kaputten Zähnen mehr weh als Nassfutter mümmeln?
Nun gut, ja, aber Lirumlarum hat auch recht.
Erstmal selber auf die Klötze kommen, dann planmäßig vorgehen. Ein Schritt nach dem anderen.
Nein, weil TroFu meist einfach nur geschluckt und nicht gekaut wird.

Averses, niemand steinigt dich, im endefekt liegt es in DEINEM Ermessen wie du die Gesundheit deiner Tier handhabst.

Du solltest dir nur prinzipiell die Frage stellen ob du alles in deiner Macht stehende tun möchtest um die Tiere nach besten Wissen und Gewissen zu versorgen.
Einerseits kommst du mit einem Problem daher, hälst dich nicht oder sehr inkonsequent an die Ratschläge und hast dann das nächste Problem. Wenn man dann darauf hinweist dass dringend Diagnostik von Nöten ist sagst du du hast kein Geld dafür. Beim nächsten Mal hast du schon eine TKV die nur noch in Kraft treten muss, dann machst du auch ganz gewiss Diagnostik und ein paar Tage später hast du auf einmal doch keine TKV abgeschlossen, aber das nächte Problem.
Entweder du möchtest den Problemen auf den Grund gehen, aber dann ohne die Halbwahrheiten und eine vernünftige und konsequente umsetzung der Ratschläge und einer vernünftige Diagnostik.
Vor der Anschaffung von gleich 3 Katzen sollte man sich mal die Frage stellen: kann ich sie mir leisten, mit hochwertigem Futter, allen tierärztlichen Behandlungen, chippen und ggf TKV?

Es tut mir leid, dass es dir momentan nicht so gut geht, auf Dauer solltest du aber über diese Punkte nachdenken und handeln.
Denn genauso wenig wie wir dich hier steinigen möchten, so möchte ich auch nicht für jedes Wort/jede Handlung Absolution erteilen, nach der du evtl suchst.

lg
 
O

Oregano

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Juli 2019
Beiträge
145
  • #33
Steht das Trockenfutter bei dir immer zur freien Verfügung?

Vielleicht machst du auch grad nur ein bisschen viel Aufregung um die Katzen - gerade, wenn du sagst, dass es dir gerade nicht so gut geht. Das Problem mit den Katzen ist sicherlich gar nicht mal so schlimm, aber für dich ist es das halt zurzeit.

Ich hab auch mal gehört, dass Katzen z. B. erst recht nicht fressen, wenn Dosi aufgeregt/ nervös/ sauer ist, weil sie dann "den Braten riechen", denken, es muss was sein und erst recht nicht ans Fressen gehen, weil du ja schließlich so aufgeregt bist.

Wenn deine Miez nun so doll abgenommen hat und so schlecht frisst denke ich allerdings auch, dass sie irgendwas hat. Da wäre ein Tierarztbesuch wirklich nicht schlecht..
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15 November 2017
Beiträge
3.736
Ort
Berlin
  • #34
Du solltest dir nur prinzipiell die Frage stellen ob du alles in deiner Macht stehende tun möchtest um die Tiere nach besten Wissen und Gewissen zu versorgen.
Einerseits kommst du mit einem Problem daher, hälst dich nicht oder sehr inkonsequent an die Ratschläge und hast dann das nächste Problem. Wenn man dann darauf hinweist dass dringend Diagnostik von Nöten ist sagst du du hast kein Geld dafür. Beim nächsten Mal hast du schon eine TKV die nur noch in Kraft treten muss, dann machst du auch ganz gewiss Diagnostik und ein paar Tage später hast du auf einmal doch keine TKV abgeschlossen, aber das nächte Problem.
Entweder du möchtest den Problemen auf den Grund gehen, aber dann ohne die Halbwahrheiten und eine vernünftige und konsequente umsetzung der Ratschläge und einer vernünftige Diagnostik.
lg
Wo kann ich das unterschreiben?
 
O

OMalley2

Gast
  • #35
Nein. TF wird abgeschluckt und weg isses.
NF geht in Ritzen und tut weh.

Die meisten Katzen mit Zahnschmerzen, fressen eher TF.
Meine Jungs (kriegen TF nur als Leckerchen) zerbeissen die Teile mit Gekrach. Nachweislich weil hörbar.
Na egal.

Ganz ruhig, 1 Schritt nach dem anderen... Aber Baustellen eben auch angehen, Stück für Stück.
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2017
Beiträge
5.714
Ort
Unterfranken
  • #36
Meine Jungs (kriegen TF nur als Leckerchen) zerbeissen die Teile mit Gekrach. Nachweislich weil hörbar.
Und wie oft hörst Du es? Vergleich es mal damit, wie oft Du einen Bissen kaust.

Lange Fassung: Katze knackt es einmal und schluckt es dann ab. Dann isses immer noch sofort weg.
Anders als NF.

Du hattest doch sicher auch schon mal Zahnschmerzen. Was tut mehr weh: das Zeug, dass gleich wieder ausm Mund raus is oder das, das schön in allen Ritzen und Ecken verteilt wird?
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
11.216
Alter
36
Ort
Jena
  • #37
Ich hab auch mal gehört, dass Katzen z. B. erst recht nicht fressen, wenn Dosi aufgeregt/ nervös/ sauer ist, weil sie dann "den Braten riechen", denken, es muss was sein und erst recht nicht ans Fressen gehen, weil du ja schließlich so aufgeregt bist.
Jo, ist definitiv so. Wenn ich aufgeregt oder neugierig bin, ob dies und das gemocht wird, oder gar selbst Zweifel daran hab, gespannt neben dem Napf stehe usw., dann ist Franz sofort misstrauisch und frisst nicht. Der spürt das. Die anderen beiden eher nicht, die sind Typ Allesfresser.
Seit ich das mit "Hinstellen-weggehen-später mal nachgucken" praktiziere, wird anstandslos gefressen, Nassfutter wie auch Barf. Klar gibts nach wie vor paar Sachen die nicht gemocht werden, aber die kauf ich dann halt nicht.

Wie machst Du denn das bisher mit dem Futter, Averses? Wie passt du denn den ganzen Tag auf, wer was frisst? Ich wüsste gar nicht, wie ich das machen sollte (außer eben Futterautomaten), da ich 12 h außer Haus bin. Also wird früh hingestellt und abends gibts Neues. Nehmen tut sich jeder wann er mag und soviel er mag, aber keiner frisst eine große Menge auf einmal.
 
Averses

Averses

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Dezember 2018
Beiträge
317
  • #38
Ich weis das ich mir zuviel Stress damit mache. aber mir ist es wichtig das es ihnen gut geht. Ich hatte mehr als genug Geld für meine Tiere. Bin aber wegen Krankheit arbeitslos geworden unf bekomme Krankengeld. Es ist schlimm für mich aber hoffentlich vergeht auch diese Zeit wieder Abgesehen davon gebe ich alles was ich extra habe für meine Tiere aus.Wären meine Tiere krank würde ich nicht scheuen sie behandeln zu lassen.

Ich war heute beim Tierarzt und wollte meinen Kater kastrieren lassen. aber der kleine ist erkältet. nacher bringe ich meine sansa dahin. sie hat mir nochmal gesagt das mein Kater aber soweit fit ist bis auf die Erkältung und ich erstmal weiterhin das spezialfutter füttern soll. das mache ich separat in der Küche während meine anderen beiden in der zeit woanders ihr futter bekommen. das mache ich auch nur so lange ich das spezialfutter gebe.

Was die Versicherung betrifft hatte ich eine abgeschlossen. habe mich dann aber umentschieden und bin davon zurück getreten. Werde demnächst eine abschließen aber mit 100% Übernahme. die andere war 80%.

Ich bekam heute ein neues Paket mit Macs Pute /Rind/Ente. Davon hat sie zumindest was gegessen ich hoffe das bleibt so . Aber mal gucken was die Tierärztin sagt vlt ist sie auch erkältet :/
 
Zuletzt bearbeitet:
Gnocchilli

Gnocchilli

Forenprofi
Mitglied seit
9 Mai 2019
Beiträge
1.478
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #39
Soweit ich weiß, brennt Nassfutter bei Zahnfleischentzündung und deswegen wird dann lieber TroFu gegessen. Muss ja im Notfall nur einmal geknackt werden.

Und die Surefeed Automaten kann ich nur empfehlen. Man sieht auch immer, wer wie viel tatsächlich gefressen hat. Das ist mir sehr wichtig zu wissen, um Krankheiten schnell zu bemerken. Ich könnte es ansonsten niemals einschätzen, ob alle was gefressen haben etc.

Und das Chippen kann ich auch nur empfehlen. Was macht man denn sonst im Falle, die büchsen wirklich mal aus?!?! Vllt bin ich zu sehr Helikopter :confused:

Aber beim Fressen handhabe ich es generell so, dass gegessen werden muss, was auf den Teller kommt. :rolleyes: Manchmal wird es auch 12 h nicht gefressen. Dann gibt es eine neue Ladung des gleichen Futters und nach 24 h wurde bisher immer etwas gegessen (meist, wenn ich nicht da bin).
 
Averses

Averses

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Dezember 2018
Beiträge
317
  • #40
DIe Sansa hat auch eine leichte Rachenetzündung. Obwohl es Aslan wohl schlimmer getroffen hat bekam sie eine Spitze . Sie meinte vlt reagiert sie da einfach empfindlicher. Gewicht beträgt bei 1,5 Jahren 3,4 kg. Da sie relativ klein ist wäre das normal. Aslan wiegt mit seinen knapp 7,5 Monaten 4,3 kg. Freitag dann nochmals zur kontrolle. Ich hoffe das wird jetzt besser.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Ähnliche Themen





Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben