Balkon

Elisa1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Mai 2011
Beiträge
3
Hallo Ihr Lieben,

bin neu dabei und wollte mich über Balkonschutz informieren. Ich weiß das es dazu schon gefühlte 1000 Einträge gibt.

Also mein Problem bei uns im Haus sind schon normale Balkonbespannungen verboten (ausser von einer bestimmten Firma und auch nur in einer bestimmten Farbe). Ich glaube daher nicht das Balkonschutznetze erlaubt sind. Habe jetzt in einem alten Beitrag von solchen Plexiglasscheiben gelesen, dazu sind aber leider keine Bilder mehr zu sehen. Könnte mir da vielleicht jemand helfen?

Wäre echt nett wenn es irgendeine Alternative dazu gibt, da ich mich unsterblich in eine BKH verliebt habe und es soll jetzt nicht am Balkon scheitern...:pink-heart:

Und am Montag werde ich mich trotzdem nochmal mit der Hausverwaltung oder dem Vermieter in Verbindung setzen.

Vielen lieben Dank im vorraus.

LG Elisa
 

Eucony

Forenprofi
Mitglied seit
23 August 2010
Beiträge
3.326
Willkommen an Board @ Elisa1

Hab ich das richtig verstanden, dass Du noch garkeine Katze hast, sondern Dir gerne eine Katze kaufen möchtest? Gibt es denn einen Link zu der Katze? Wie alt ist das Tier? Ist Dir bekannt, dass man Katzen nicht in Einzeltierhaltung halten soll? Bei der Balkonsicherung kann ich Dir leider nicht helfen. Aber ich bin sicher, dass sich der eine oder andere hier am Forum damit auskennt und Dir weiterhelfen kann. Vielleicht kannst Du Dich zunächst auch schon mal ein bißchen bei uns am Forum umschauen und Dich auf den Einzug Deiner Wunschkatze(n) vorbereiten.
 
N

Nicht registriert

Gast
Hallo Elisa,

herzlich willkommen im Forum :)

Ich glaube daher nicht das Balkonschutznetze erlaubt sind. Habe jetzt in einem alten Beitrag von solchen Plexiglasscheiben gelesen, dazu sind aber leider keine Bilder mehr zu sehen.
wenn wir das Gleiche meinen, so sind diese Plexiglasscheiben KEINE Katzensicherung. Die Scheiben sind nicht hoch genug, um eine Katze vom Springen abzuhalten.

Es wäre gut, wenn Du mit der Hausverwaltung Kontakt aufnimmst und nachfragst, ob eine Sicherung mit einem Katzennetz möglich ist.
Gerade die grünen Netze fallen optisch kaum auf.

LG
claudia
 

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21 März 2009
Beiträge
2.276
Hallo Elisa,

ich kann mich meiner Vorschreiberin nur anschließen: Katzen in Wohnungshaltung bitte nie allein halten!

Es ist aber sehr gewissenhaft von dir dass du dir im Vorfeld des Einzugs schon Gedanken über eine Balkonsicherung machst.

Das was du meinst, könnte es diese Art der Sicherung sein?

http://tinyurl.com/6akpf4a

Allerdings wird das ganz schön teuer durch das Plexiglas, das wohl im Preis ziemlich angezogen hat.

Zur Sicherheit kann dir da wohl nur jemand was sagen, der das selbst getestet hat. Wenn es hoch genug ist und keine Klettermöglichkeiten auf dem Balkon sind, wird es mit eher ruhigen Katzen vielleicht schon gehen.

Ehrlich gesagt würde ich das Geld anstelle in Plexiglas aber lieber in schwarzes Katzennetz investieren das meiner Erfahrung nach am unsichtbarsten ist, wir hatten zuvor nämlich grünes das man deutlich mehr gesehen hat.

Mit Netz bekommst du einen Balkon nämlich wirklich sicher!



Beim Kauf von Rassekatzen gibt es auch einiges zu beachten, ich möchte dich einladen, dir die Infos die ich in Zusammenarbeit mit befreundeten Züchtern und Liebhabern zusammengestellt habe, durchzulesen:

http://www.kattepukkel.de/html/augen_auf.html

Und hier http://www.kattepukkel.de/html/informationen.html eines ist keines ist das Motto für Kätzchen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Elisa1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Mai 2011
Beiträge
3
Willkommen an Board @ Elisa1

Gibt es denn einen Link zu der Katze? Wie alt ist das Tier? Ist Dir bekannt, dass man Katzen nicht in Einzeltierhaltung halten soll?

Hi, hier ist der Link es steht nix von einem Züchterverein (müsste sie dazu noch befragen). http://www.ofgoldenvelvet.de/Abgabe.html

Ich hatte voher schon eine nomale Hauskatze, die konnte aber ja auch raus...

Könnte man den nicht auch so nach nem halbe Jahr eine neue dazu holen oder wird es damit schwierig? Ist ja auch ne Geldfrage. Und meine Katze die seit 14Jahren bei meinen Eltern lebt ist ja auch alleine, sie hängt sich halt total an meinem Papa- sie hätte auch nie eine andere Katze/Kater neben sich akzeptiert.

LG Elisa
 

Tyffany

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Juni 2010
Beiträge
871
Könnte man den nicht auch so nach nem halbe Jahr eine neue dazu holen oder wird es damit schwierig? Ist ja auch ne Geldfrage. Und meine Katze die seit 14Jahren bei meinen Eltern lebt ist ja auch alleine, sie hängt sich halt total an meinem Papa- sie hätte auch nie eine andere Katze/Kater neben sich akzeptiert.

LG Elisa
Wenns eine Geldfrage ist solltest du lieber warten bis du dir 2 Katzen finanziell erlauben kannst! Und nein ich hab das nicht gesagt weil das hier alle sagen, sondern weil ich es erlebt habe...

Was glaubst du wieso das Tier so anhänglich ist?
Weil es sonst niemanden hat!
Bist du gern alleine, also immer und zu jeder Zeit?!
 

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21 März 2009
Beiträge
2.276
Hallo Elisa,

habe mal auf der von dir verlinkten Seite geschaut und es gibt schon sehr viele Hinweise dass sie nicht in einem Zuchtverein ist.

Zwar schreibt sie bei den Gesundheitsinfos, dass sie ihre Tiere auf FIV, FeLV und PKD testen lässt, was die meisten vereinslosen Vermehrer nicht machen, aber was ich vermisse ist der HCM-Schall der bei allen Rassen nötig ist, aber laut Tierkardiologen sind besonders Maine Coon, Ragdoll, Rex, Amerikanisch und Britisch Kurzhaar davon betroffen und sollten ebenso wie die mit der Britisch Kurzhaar eng verwandten (die von dir verlinkte Dame kreuzt ja auch Kurz- mit Langhaar was zugelassen ist) Britisch Langhaar ganz besonders auf diese Herzkrankheit vom Experten untersucht werden!

Ich bin der Meinung, dass jeder, der es sich leisten kann, zwei Katzen artgerecht zu halten, zu ernähren und tierärztlich zu versorgen, sich auch leisten kann, zwei Kitten vom seriösen Vereinszüchter zu holen, bei dem auf alle relevanten Erbkrankheiten getestet wird.

Jede Katze, und zwar ganz egal ob Rassekatze, Mix oder Feld-Wald-und-Wiesen-Katze, kostet ca. 2,- pro Tag an Unterhalt. Dies setzt sich zusammen aus ca. 40 Euro monatlich für Futter, Streu, Anschaffungen und 20 Euro die man pro Katze monatlich auf ein Sparkonto für Tierarztkosten einzahlen sollte oder alternativ für eine Tierkrankenversicherung.

Also musst du mindestens 4,- pro Tag bzw. 120 Euro pro Monat übrig haben, um zwei Katzen artgerecht zu halten.

Bei der Rasse der Norwegischen Waldkatzen ist es so, dass der Kittenpreis ungefähr dem entspricht, was man in einem Jahr an Kosten für eine Katze hat. Da man von den meisten Züchtern bei Abnahme von einem Geschwisterpärchen einen günstigeren Preis eingeräumt bekommt, weil die Züchter sich darüber freuen wenn zwei ihrer Babys zusammenbleiben können, muss man nicht einmal ganze zwei Jahre auf seine Traumkatzen sparen, wenn man jeden Monat die besagten 120,- auf ein Sparkonto legt.

Sich erst eine Katze zu holen und dann, wenn wieder Geld da ist eine zweite dazu würde ich auf keinen Fall raten. Junge Katzen brauchen unbedingt einen Artgenossen, sonst werden sie solche armen Geschöpfe wie die bemitleidenswerte Katze deiner Eltern. Dass sie nun keine anderen Katzen neben sich akzeptiert, ist einzig und allein das Ergebnis der völlig widernatürlichen Einzelhaltung!

Ein seriöser Züchter wird dir deshalb auch niemals ein einzelnes Kitten in Einzelhaltung abgeben!

Warte lieber so lange, bis du genügend Geld für ein Doppelpack vom seriösen Vereinszüchter zusammenhast!
 
Zuletzt bearbeitet:

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21 März 2009
Beiträge
2.276
Ach ja und Elisa ich möchte dich nochmals bitten dir die beiden Infotexte auf meiner Seite durchzulesen.
 

Elisa1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Mai 2011
Beiträge
3
Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten.

Ich habe mir heute den ganzen Tag darüber Gedanken gemacht und werde es jetzt erstmal lassen. Dann lieber später 2 und von jemanden der in einem Züchterverein ist. Ich möchte nicht das es dann quälerei ist.

Die Katze meiner Ellis ist keine!!! Wohnungskatze und sie hat früher schon niemanden neben sich akzeptiert! Mit manchen Aussagen sollte man echt vorsichtig sein.

Danke nochmal an Euch, vorallem über die Aufklärung mit Rassenmixen und den dazugehörigen eventuellen Erbkrankheiten - sehr aufschlußreich gewesen!

Ich melde mich auf jeden Fall wieder, wenn die Entscheidung für 2 Fellnasen ansteht .

LG Elisa
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben