Bald brauche ich Oropacks!

F

FeLuMaCo

Gast
  • #21
Das kann natürlich sein. Dennoch muss es kein Rückfall sein...
Wenn das Kotprofil in Ordnung ist, würde ich dennoch mal am Futter experimentieren. Wir hatten auch x Sorten durch, eh ich eines gefunden hatte, was auf Dauer den DF besser werden lässt. Zusätzlich dann eben noch Darmaufbau...

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es an der Menge liegt. Die Mäuse können eh nicht viel verwerten, haben Kohldampf und schlagen dann zu. Dass sie nun wieder mit dollerem DF reagieren, da mehr zu futtern da ist, kann, meiner Meinung nach, mehr daran liegen, dass sie einfach das Futter in der Menge nicht vertragen, wie sie fressen möchten.

Gebe ich ein bisschen Whiskas zu Haus, ist auch alles gut, gebe ich eine ganze Dose, ist bei uns auch DF und das liegt einfach am Futter und nicht an der Menge. Sie bekommen morgens zum satt fressen und es ist noch die Hälfte drin, wenn ich zur Arbeit gehe und am Abend und erst dann kommt der DF... aber nicht, weil sie viel gefressen haben, sondern weil sie viel von dem gefressen haben, was sie nicht vertragen. Ob sie nicht verträgliches Futter in 4 kleinen Mahlzeiten bekommen oder in 1 großen... verstehst du, was ich meine?
 
Werbung:
Alessa

Alessa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 August 2012
Beiträge
104
  • #22
Ja, ich verstehe was du meinst... aber das Ropocat ist ja wirklich nur aus Huhn. Und der Kot war dadurch ja schon ein mal wieder komplett in Ordnung. Denke nicht, dass es daran liegt, dass sie es in den großen Mengen nicht vertragen. Aber bin halt auch kein Profi was Katzenverdauung angeht.
Aber sollte das Kotprofil in Ordnung sein werd ich auf jeden Fall nochmal schauen und am Futter drehen. Kommt mir halt alles so komisch vor und ich krieg Bauchweh, wenn ich dran denke, dass sie vll wieder mit Medikamenten behandelt werden müssen. Wird ja wahrscheinlich wieder auf Panacur/Spartrix oder ein AB hinauslaufen denke ich, sollte es wirklich so sein, und sie haben sich wieder etwas eingefangen. Weiß nicht, wie ich den Darm dann wieder in Ordnung bringen soll. Vll bin ich etwas ungeduldig, aber es ist wirklich schlimm für uns drei im Moment.


Sie haben übringens heute bis jetzt so ihre 300g gefressen. Katerchen hat grad nochmal genascht (weil Oh Wunder, ein bisschen im Napf geblieben ist), kam piepsend zu mir zurück um zu Kuscheln (rund wie eine Kugel) und schafft es nicht auf meinen Schoß zu springen. Das fand ich doch recht amüsant :D
 
F

FeLuMaCo

Gast
  • #23
Falls deine Fellnasen zB. erhöhte E-colis haben, die ebenfalls DF auslösen können, behandeln die TÄs immer mit AB. Ist aber überhaupt nicht notwendig! Es haben schon mehrere erfolgreich (nachzulesen im Giardien-Paranoia-Fred), die E-Colis anders behandelt. Dann kannst du dich gern nochmal melden (sonst natürlich aber auch :) )

Bin gespannt, was bei euch rauskommt...

Mit dem Darm musst du aber Geduld haben. Wenn sie 1 - 2 mal am Tag gehen ist das doch nichts! Bei uns gingen sie teils, grad Coco, trotzdem noch x mal am Tag mit DF aufs KaKlo, nach der Behandlung der Giardien. Geduld ist da gefragt ;) Das richtige Futter und Darmaufbau erledigen den Rest. Wir hatten noch 7 Monate nach dem ersten negativen Test Durchfall! Uns hat auch noch niemand im Giardien-Paranoia-Fred übertroffen :rolleyes:
 
Alessa

Alessa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 August 2012
Beiträge
104
  • #24
Ja, ich bin auch gespannt was bei uns rauskommt. Aber es ist ja gut zu hören dass man wenigstens die E-colis nicht mit AB behandelt werden müssen! Werde mich da auf jeden Fall nochmal melden.Unterstützung ist immer gut :)

Mittlerweile gehen die kleinen wieder öfter Häufchen setzen :/
Ich warte jetzt mal nächste Woche ab. Wir werden sehen :oops:
 
F

FeLuMaCo

Gast
  • #25
Genau, da kannst du nun eh nichts dran ändern.

Wenn sie sich nun aber sattfressen können, ist auch klar, das hinten mehr rauskommt ;)
Aber ohne Kotprofil kann man nun eh nichts dran ändern und dann sollen sie sich trotzdem wenigstens satt futtern können!
 
Tatzenhöhle

Tatzenhöhle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 September 2011
Beiträge
696
Ort
Heilbronn
  • #26
Ja, ich bin auch gespannt was bei uns rauskommt. Aber es ist ja gut zu hören dass man wenigstens die E-colis nicht mit AB behandelt werden müssen! Werde mich da auf jeden Fall nochmal melden.Unterstützung ist immer gut :)

Bei meinen wurde auch positiv auf E-Coli getestet. Mein Tierarzt meinte, solang es beiden gut geht und sie nicht extremen Durchfall haben, sollte man sie nicht mit AB belasten. Ich bekam dann den Tipp mit D-Mannose (morgens und abends je eine Messerspitze 1h vor den Mahlzeiten)....seither hatte keiner der beiden mehr Durchfall (gebs jetzt seit 2 Wochen, eine mache ich noch, dann nochmal Kotprofil).
Um das Zeug allerdings in die Katzen zu bekommen hat bei mir nur Schnurr vom DM gewirkt, anderweitig keine Chance^^
 
F

FeLuMaCo

Gast
  • #27
Jepp, das meinte ich. Zu beachten ist aber, dass die D-Mannose von Waterfall ist. Eine andere darf nicht genommen werden!

Ich hab es so in die Katzen bekommen, untergemischt im Futter sieht man es ja gar nicht mehr und es hat auch niemand gemerkt, alle 3 nicht.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

2 3
Antworten
56
Aufrufe
2K
sunny3hdr
S
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben