Azur ist eingezogen

Azur

Azur

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juni 2008
Beiträge
1.653
Ort
Berlin
Hallo lieben Feliden-Verehrer,

ein bischen eher als geplant, ist Kater Azur bei mir eingezogen. Nachdem wir zuvor schon den Balkon katzensicher gemacht haben, haben wir fix einen Kratzbaum gebaut der so groß ist, dass er nur quer aufs Foto passt :) :



Es ist ein 3m-Kantholz, das wir mit 100 m Sisal-Seil und Teppich umwickelt haben, dazu dann die mit Teppich bezogenen Etagen, die Hängematte und so.

Gestern war dann die Überführung von Wiesbaden nach Berlin. Der Kleine hat eine Beruhigungspille gekriegt, und das war auch gut so, denn bei der Bahnfahrt ging quasi alles schief, was schief gehen konnte: nachdem der Wagen mit meinem Sitzplatz ausgefallen war, und im anschließende Wagen die Klimaanlage nicht funktionierte, bekam ich den letzten Platz in einem Abteil mit Tisch zugewiesen, dort verbrachte Azur dann die Fahrt, die sich durch einen Weichenschaden noch um 40 Minuten verlängerte. Wir mussten ständig die Klimaanlage nachregulieren, da auch in diesem Wagen etwas nicht in Ordnung war. Dazu kam dann noch, dass alle Wagen falschrum waren, so dass erst mal alle Leute durch den ganzen Zug zu ihren Plätzen mussten, was sehr viel Unruhe mit sich brachte; und das Boardrestaurant hatte nur Kuchen weil die Küche defekt war - das ist für den Kater zwar nicht wichtig, aber für mich als Transportöse, denn ich konnte vor lauter Aufregung vorher nix richtiges essen. :) Dazu kam dann noch, dass es sowohl in Wiesbaden als auch in Berlin grade brutal heiss ist, und die Taxen trotzdem alle ohne Klimaanlagen fuhren. Es gab ein, zwei Momente wo ich dachte "der Kater packts nicht", aber als wir dann daheim waren, beruhigte er sich fix wieder. Zwischenzeitlich hatte auch die Beruhigungspille nachgelassen, und so war er dann fix wieder fit.

Ich hatte zunächst befürchtet er würde eine Woche lang nur geduckt im Dunkeln durch die Wohnung huschen (so hatte er sich bei den zwei mal Urlaubsvertretung verhalten), aber er drehte noch am ersten Abend ca. siebenhundert Runden durch meine Wohnung :D und traute sich immer ein Stückchen mehr und höher. Als es dann dunkel war traute er sich auch im dritten Anlauf auf den Balkon. *g* Ausserdem hat er sein neues Klo sofort erkannt und markiert, eine gute Portion Futter gefressen, schon ein Wattestäbchen geklaut (auf die steht er einfach*g*) und unermüdlich eine Fliege gejagd. Und heute Nacht hat er sich dann die Klofenster-Ecke erobert (die ich aber auch für ihn mit Gitter und Decke vorbereitet hatte):



Und heute ist er so kaputt (ich glaube, der hat die Nacht durchgemacht ^^), dass er unterm Tisch pennt. War mir zwar neu, dass man das mit aufgestellten Hinterfüsschen kann, aber Azur kann:



Zwar hat er Bachblüten ins Wasser bekommen, aber auch ohne scheint er sich hier richtig wohl zu fühlen. Das freut mich natürlich riesig. Nun soll er sich hier erst mal in Ruhe einleben, und Ende August schauen wir dann mal im Berliner Tierheim nach einer Gefährtin oder einen Spielkumpel.

Sie lasen eine Umzugsgeschichte aus dem stets spannenden Leben eines kleinen Katers. Leider haben wir nur eine Handy-Digicam, so dass die Fotos nicht so gut sind, sorry dafür.

:cool:
 
Werbung:
E

Ela

Gast
Herzlichen Glückwunsch zum Familienzuwachs :)

Und der Kratzbaum ist klasse !
 
L

Lillys Mama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2008
Beiträge
390
Ort
Bärlin
Glückwunsch zum neuen Gefährten und schön, dass ihr diese anstrengend klingende Reise überstanden habt. :)

Ja, das ist wirklich ein schöner Kratzbaum; besonders diese "Hängematte" da oben find ich klasse (und die Farbe auch *gg*) Alles selbstgemacht? Respekt!

Auf ein gutes Zusammenleben mit deinem kleinen Freund und einen schönen Abend,

Lilly (die zustimmen muss, dass es grad verdammt heiß in Berlin ist ...)
 
M

Melli77

Forenprofi
Mitglied seit
22 September 2007
Beiträge
10.063
Ort
OWL
Azur ist ja wirklich ein süßer Knuddel. Ich wünsche dir viel Spaß mit ihm und freue mich über noch meeeeeehr Bilder.:D
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Huhuuu,

dann auch von mir herzlichen Glückwunsch zum Neuzugang.
Un der Kratzbaum ist wirklich toll:):)

Hab leider so gar kein Heimwerkergeschick:(


LG Silvi mit Ninjo und Daylight
 
Azur

Azur

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juni 2008
Beiträge
1.653
Ort
Berlin
Danke für Eure Antworten.
Ja, der Kratzbaum ist komplett selbst gemacht. Vom "3 m Kantholz zu zweit durch Berlin nach Hause tragen" :D über Reste-Kiste-Holz mit Teppich betackern, Sisal Seil wickeln und anleimen bis hin zum Fein-Tuning Hängematte, Federn, Wackelmaus und so. War viel Arbeit, hat aber auch Spaß gemacht - und insgesamt nur um die 70 Euro gekostet, was für einen Kratzbaum der Größe ja nicht viel ist. Und der hält die nächsten Jahre, da wird höchstens mal neuer Teppich draufgetackert.

Ich handwerke gerne, und freue mich, wenn mein Bastel-Trieb auch mal in sinnvolle Sachen fliessen kann. :D

Und noch mehr freue ich mich, dass der Kratzbaum seit heute Nachmittag zum Kater-Territorium gehört - er liegt grade drauf und pennt, der Schwanz und ein Beinchen hängen dabei runter. Zu goldig... :)
 
Azur

Azur

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juni 2008
Beiträge
1.653
Ort
Berlin
So. Azur hat sich weiterhin wunderbar eingelebt, quakt fundamental gelangweilt in der Wohnung und auf dem Balkon rum (ich könnte doch eigentlich den gaaaaaanzen Tag mit ihm spielen *g*) und gedeiht prächtig.

Morgen wird es aber dann sehr aufregend: Mein Patenkater kommt für drei Wochen in Urlaubspflege, so wie immer, wenn Herrchen weg ist. Kater Samstag (ja, das ist sein Name *g*) ist 9 Jahre alt und immer gerne bei mir, er macht dann auch immer richtig Urlaub :D

Ich hoffe, die beiden verstehen sich gut... immerhin sind es beides Kater, und der Altersunterschied ist ziemlich groß. Ich habe etwas Bedenken.
Ich bins heute mal schamanisch angereist, aber die Reaktion auf meine Bitte sich zu mögen waren eher neutral bis verhalten.
Ich schau mal, was man mit Bachblüten unterstützen kann. Wenn es nicht klappt, ist Samstag nämlich drei Wochen allein Zuhaus, und wird nur von mir gefüttert und Kurzzeitbespaßt... das fänd ich ganz schlimm, ich liebe ihn sehr.

Wer Zeit und Lust hat, kann ja ab morgen Nachmittag mal die Daumen drücken. :) Danke!

Liebe Grüße
Azurs Spielzeugschubbse
 
N

NiGi

Benutzer
Mitglied seit
26 März 2008
Beiträge
90
Alter
45
Ort
München
Toll, dass sich Azur so super bei Dir einlebt. Ein ganz wunderhübscher, übrigens! Gut, dass Berlin so weit weg ist *klauenkomm*.;)

Ich drück natürlich die Daumen, dass es mit dem Patenkater klappt. Berichte bitte, wie es läuft.
 
Azur

Azur

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juni 2008
Beiträge
1.653
Ort
Berlin
Na toll. Jetzt check ich auch, warum beim schamanisch anreisen keine wirkliche Reaktion kam: die ganze Aktion findet heute gar nicht statt, Herrchen von Samstag hat die erste Woche Urlaub spontan abgesagt, und fährt erst nächste weg.

Blöd, wo Azur doch sooooo langweilig ist... :( Und ich kann und will nicht den ganzen Tag mit ihm spielen. Je mehr ich mit ihm spiele, desto mehr quakt er rum (sobald ich aufhöre).

War da nicht mal was von wegen "Katzen schlafen 70% ihrer Lebenszeit"? Kann das mal jemand Azur erklären, bitte? :D

Na gut, dann halt erst nächste Woche.

Sollte jemand in Berlin eine junge Katze übrig haben: ich nehm sie. Azur braucht einen Gefährten, so oder so. Urlaubskater Samstag ist ja eh nur "on the top", und ich wollte mit Gefährtem für Azur warten bis die Urlaubspflege vorbei ist. Aber sein Herrchen ist immer soooo sprunghaft... *gnarf*
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
4.648
Alter
36
Ort
NRW
  • #10
Na toll. Jetzt check ich auch, warum beim schamanisch anreisen keine wirkliche Reaktion kam: die ganze Aktion findet heute gar nicht statt, Herrchen von Samstag hat die erste Woche Urlaub spontan abgesagt, und fährt erst nächste weg.

Blöd, wo Azur doch sooooo langweilig ist... :( Und ich kann und will nicht den ganzen Tag mit ihm spielen. Je mehr ich mit ihm spiele, desto mehr quakt er rum (sobald ich aufhöre).

War da nicht mal was von wegen "Katzen schlafen 70% ihrer Lebenszeit"? Kann das mal jemand Azur erklären, bitte? :D

Na gut, dann halt erst nächste Woche.

Sollte jemand in Berlin eine junge Katze übrig haben: ich nehm sie. Azur braucht einen Gefährten, so oder so. Urlaubskater Samstag ist ja eh nur "on the top", und ich wollte mit Gefährtem für Azur warten bis die Urlaubspflege vorbei ist. Aber sein Herrchen ist immer soooo sprunghaft... *gnarf*


Hoffe du findest bald einen Kumpel für Azur!
Nelly ist zur zeit auch ziemlich am rumquacken.. in einer woche oder so bekommt sie dann auch wieder einen kumpel ;)
soviel spielen kann man wirklich nicht!
jetzt schläft sie gerad, nachdem sie das packmaterial der futterlieferung zerlegt hat *g*

versteh gar nicht wie man das mit einem einzelkitten schaffen soll :eek:
 
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
  • #11
Na toll. Jetzt check ich auch, warum beim schamanisch anreisen keine wirkliche Reaktion kam: die ganze Aktion findet heute gar nicht statt, Herrchen von Samstag hat die erste Woche Urlaub spontan abgesagt, und fährt erst nächste weg.

Blöd, wo Azur doch sooooo langweilig ist... :( Und ich kann und will nicht den ganzen Tag mit ihm spielen. Je mehr ich mit ihm spiele, desto mehr quakt er rum (sobald ich aufhöre).

War da nicht mal was von wegen "Katzen schlafen 70% ihrer Lebenszeit"? Kann das mal jemand Azur erklären, bitte? :D

Na gut, dann halt erst nächste Woche.

Sollte jemand in Berlin eine junge Katze übrig haben: ich nehm sie. Azur braucht einen Gefährten, so oder so. Urlaubskater Samstag ist ja eh nur "on the top", und ich wollte mit Gefährtem für Azur warten bis die Urlaubspflege vorbei ist. Aber sein Herrchen ist immer soooo sprunghaft... *gnarf*

Guck doch hier mal unter den Notfellchen, vielleicht wirst du da fündig?! Und sollte eine dabei sein die passt aber nicht in Berlin sitzt, kriegt man das sicher hin mit dem Transport :D. Apropos - hier is doch jemand der PS in Berlin ist weiß nur nicht wer :confused:
 
Werbung:
Azur

Azur

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juni 2008
Beiträge
1.653
Ort
Berlin
  • #12
Danke, fischi.
Also ich denke mal, dass es in einer Stadt der Größenordnung von Berlin genügend Tiere geben sollte, da muss man doch keinem Fellknäul eine Reise antun... hab noch gut in Erinnerung, wie doof Azur seine Reise fand.

In die Notfellchen-Abteilung schaue ich jeden Tag *g*
Eine befreundete Tierärztin sagte mir, es sei am unkompliziertesten, wenn man ebenfalls ein junges (vielleicht sogar jüngeres) Tier dazu nimmt, damit stehen die Anpassungschancen am besten. Azur ist ja auch noch jung (etwas über ein Jahr), und auch noch nicht ganz eingelebt hier - macht das die Aufnahme eines weiteren Tieres leichter oder stressiger? Wie seht Ihr das?

Was heisst denn "PS"?

Ich brauch/will eigentlich keine teure Zuchtkatze. Azur ist zwar hübsch, aber er war ein Unfall, und hätten wir ihn nicht genommen (er wurde uns geschenkt), wäre er vermutlich "entsorgt" worden. Wir wollten eigentlich wegen der Fernbeziehung und wegen der Kosten solange wir studieren kein Tier. Aber wie sagt man so schön: man wird von Katzen ausgesucht, nicht umgekehrt *g* Und jetzt wo wir ihn haben, müssen wir uns halt kümmern - und eben auch um Gesellschaft, find ich.

Eigentlich würde es eine ganz normale Hauskatze tun, ich kann und will da eigentlich nicht wirklich Geld für ausgeben (ich studiere noch in den letzten Zügen *g*).
Was Tierheime an Schutzgebühr verlangen ist schon fair, aber eigentlich immernoch zu teuer. Aber das ginge zur Not noch. :)
Früher lief das so: da wurde im Wochenblatt inseriert "Katzenbabys abzugeben" oder so, und dann ist man dahin gefahren, und die Leute waren froh, die Kitten unterzubringen... So sind wir an alle drei Katzen damals zuhause gekommen.
Hat sich viel getan seitdem - vermutlich wurde da viel Schlimmes mit getrieben, dass das heute nicht mehr so üblich ist, befürchte ich...

Ich muss mich mal schlau machen.

Bin für sachdienliche Hinweise weiterhin dankbar *g*
 
M

Momenta

Gast
  • #13
Hallo Azur,

Was Tierheime an Schutzgebühr verlangen ist schon fair, aber eigentlich immernoch zu teuer. Aber das ginge zur Not noch. :)
Früher lief das so: da wurde im Wochenblatt inseriert "Katzenbabys abzugeben" oder so, und dann ist man dahin gefahren, und die Leute waren froh, die Kitten unterzubringen... So sind wir an alle drei Katzen damals zuhause gekommen.
Hat sich viel getan seitdem - vermutlich wurde da viel Schlimmes mit getrieben, dass das heute nicht mehr so üblich ist, befürchte ich...

Ich muss mich mal schlau machen.

Bin für sachdienliche Hinweise weiterhin dankbar *g*

das ist richtig, man muß nichts zahlen, wenn man zum Bauernhof geht oder zu Privatpersonen, wo ein "kätzischer Unfall" passiert ist. Diese Katzen sind aber häufig weder getestet, noch geimpft.

Wenn Du für ein getestetes, entwurmtes und geimpftes Kitten im TH 50-100 € bezahlt, dann rechne die Impfung und die Tests zusammen...und Du liegst über der Schutzgebühr. Ausserdem holst Du Dir evt. ein krankes Kätzchen und dann werden die TA-Kosten nicht nur das Vielfache der Schutzgebühr sein, bei bestimmten Erkrankungen wird sich Dein Azur auch anstecken und dann kann es richtig übel werden.


In Berlin ist es keine Schwierigkeit ein geimpftes und getestes Kitten zu suchen und Azur wird sich freuen :)
 
Azur

Azur

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juni 2008
Beiträge
1.653
Ort
Berlin
  • #14
Ja, das ist eh klar - Tierheime verdienen nix an der Schutzgebühr, die legen für jedes Tier noch drauf. Sobald ich arbeite, werde ich auch ans Tierheim regelmäßig spenden. Das Berliner Tierheim leistet wirklich absolut Erstaunliches, sie kriegen überhaupt keine Unterstützung von der Stadt und halten Europas größtes Heim trotzdem am laufen.

Ein Wildkatzen-Patenschaft hab ich ja schon, da spende ich jeden Monat schon studentenfreundliche 2,50 Euro. *g*

Ich schau mal... es wird mich schon das passende Kätzchen finden, denk ich. :)
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #15
Hallihallo!
und wie geht es Dir? alles paletti mit Deinem Traumkater?????:D:D:Dlg Heidi
 
Azur

Azur

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juni 2008
Beiträge
1.653
Ort
Berlin
  • #16
Mmmm... ich finde es schon ein bischen anstrengend, um ehrlich zu sein.
Also das ist nicht bös gemeint - nur ich weiß eben, warum ich mir keine Katze während des Studiums angeschafft habe. Ich bin mit Feliden aufgewachsen und liebe sie sehr! Aber man ist durch ein Tier eben auch gebunden.
Ich gehöre einfach zu den Menschen, die ein schlechtes Gewissen haben, sobald sie ihr Tier allein lassen, und die immer denken, "armes Raubtier, eingesperrt in der Wohnung". :(

Auf jeden Fall muß ich noch das richtige Maß finden. Wenn ich mit ihm spiele und dann aufhöre, dann ist erst mal lautstark Theater. Ich meine, er ist nicht doof: wenn er sieht, ich habe was zu tun, dann ists OK. Aber sobald ich nur so durch die Wohnung laufe (oder morgens wenn ich aufstehe), hätte ich ja potenziell Zeit für ihn. :rolleyes:
Ich habe eine paar Tage viel mit ihm gespielt, da hat er dann auch viel gejault, ich sollte immer weiter machen.
Wenn ich konsequent wenig mit ihm spiele, beschäftigt er sich durchaus auch selbst, meckert aber trotzdem gerne rum sobald ich aufstehe. Er ist ein fundamental gelangweilter Gesellschaftsjunkie. :D

Ich glaub, da muß echt ein zweite Tier her. Und noch irgendein besseres Spielzeug zum allein spielen. Er spiel ausschließlich mit einer an einer Schnur befestigten Feder (unnötig zu erwähnen, dass er eine Kiste voll mit gekauftem Spielzeug hat, oder? *g*), und ganz selten mal mit einem PingPong Ball.

Auf jeden Fall bin ich froh, dass er sich ohne Protestaktionen, ängstliches Verhalten oder Wutausbrücken ob des Besitzerwechsels eingelebt hat. Das ist schon echt viel wert.

*weiterhin auf der Suche nach einem Zweittier*
Azurine
:p
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben