Aufreger des Tages

S

Scharfe Krallen

Benutzer
Mitglied seit
11. September 2011
Beiträge
59
Hallo ihr Lieben,

ich muss einfach mal etwas los werden, worüber ich mich gestern sehr aufgeregt habe:

Ich habe ein wenig in Kleinanzeigenseiten gestöbert, weil ich ja einen Zweitkater suche. Dabei bin ich auf eine sonderbare Anzeige gestoßen: ein reinrassiger Siamkater war wegen Allergie zu verschenken, wenn möglich so schnell es geht abzuholen. Das Foto des 1jährigen hat mir gut gefallen, aber da er unkastriert war und die Anzeige ein wenig dubios klang, habe ich den "Besitzer" einfach mal angeschrieben und nachgefragt, ob er gechipt und geimpft ist.

Die Antwort war irgendwie frustrierend: Ja, der Kater sei reinrassig und die Eltern hätten beide Stammbäume usw. Geimpft sei der Kater aber nicht, das wäre bei einer Wohnungskatze ja auch unnötig und reine Geldmacherei von den Tierärzten :eek: Zu der Frage bzgl. des Chips kam erst gar keine Antwort.

Das ist doch irrsinnig, oder? Warum kauft sich jemand eine teure reinrassige Katze, und schützt sie dann nicht mal durch so einfache Sachen wie Impfungen und Chippen?!? Und wieso mag man sie dann schnellstmöglich los werden? Ich finde sowas einfach nur unverantwortlich! Eine Katze ist doch kein Gegenstand, den man einfach herum reichen kann! :mad:

Auf weitere Fragen kam übrigens nur die Antwort, dass der Kater schon vermittelt sei. Ich hoffe nur, dass der neue Besitzer sich vernünftig um das arme Tier kümmert!

LG Christine
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
Das ist doch irrsinnig, oder? Warum kauft sich jemand eine teure reinrassige Katze, und schützt sie dann nicht mal durch so einfache Sachen wie Impfungen und Chippen?!?

Weil viele den Charakter und das Verhalten von Siamkatzen unterschätzen.
Das gleiche trifft auch auf Bengalen und andere Rassekatzen zu.

Die Menschen möchten gerne die Optik des Tieres haben, aber bitte nicht den dazugehörigen Charakter.


Ausserdem ist es völlig unerheblich ob ein Tier reinrassig ist oder nicht. Jede Katze hat geimpft zu werden, egal wo sie herkommt, egal was sie gekostet hat.
 
C

Cleolinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. September 2009
Beiträge
822
Ich seh jetzt irgendwie den Aufreger nicht.
Dass die Katze bei vorhandener Allergie schnell weg sollte dürfte klar sein. Und natürlich ist es nicht toll wenn sie nicht geimpft ist etc. aber da gibt es wahrlich schlimmeres worüber man sich aufregen kann
 
S

Scharfe Krallen

Benutzer
Mitglied seit
11. September 2011
Beiträge
59
Natürlich gehört jede Katze geimpft, das steht gar nicht zur Debatte. Mich wundert es nur, dass er so sehr betont hat, wie wertvoll die Katze doch ist, und sich dann kein Stück um ihr wohlergehen kümmert. Für den war der arme bestimmt nur ein Statussymbol :( Solche Leute sollte man echt in den Hintern treten..
 
N

Nicht registriert

Gast
Für den war der arme bestimmt nur ein Statussymbol :( Solche Leute sollte man echt in den Hintern treten..

Ich bin der Meinung, daß man diesen Tieren nur dann ein "Statussymbol"-Charakter unterstellt, wenn man sie selbst so wahrnimmt.
Rassekatzen sind nichts anderes als Katzen.

Wer den Wert am Preis festmacht, der sollte sich dann um seinen Wert kümmern.
Wenn das Tier dafür angeschafft wurde, daß der Mensch sich wertvoller fühlt, dann wird er sich nicht automatisch um das Tier kümmern, geschweige besser kümmern.
 
Kitty Pride

Kitty Pride

Forenprofi
Mitglied seit
14. August 2007
Beiträge
1.489
Ist doch schön das sie sich zumindest um einen neuen Besitzer bemühen und das Tier nicht aussetzen.

Des weiteren ließt es sich so das nur die Eltern Papiere besitzen, es also doch eher ein Mix war und dann wahrscheinlich nicht ganz so teuer war, aber was ja eigentlich nichts zur Sache tut.

Gerade erst berichtete mir eine Züchterin von einem Fall wo eine einjährige Katze bei einem Auszug einer Wohnung zurückgelassen wurde inklusive Stammbaum etc. und dort verhungert ist, weil niemanden Bescheid gegeben wurde...
 
hellyo

hellyo

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2008
Beiträge
10.680
Ort
Nordhessen
Ist doch schön das sie sich zumindest um einen neuen Besitzer bemühen und das Tier nicht aussetzen.

Des weiteren ließt es sich so das nur die Eltern Papiere besitzen, es also doch eher ein Mix war und dann wahrscheinlich nicht ganz so teuer war, aber was ja eigentlich nichts zur Sache tut.

Gerade erst berichtete mir eine Züchterin von einem Fall wo eine einjährige Katze bei einem Auszug einer Wohnung zurückgelassen wurde inklusive Stammbaum etc. und dort verhungert ist, weil niemanden Bescheid gegeben wurde...

Sowas will mir nicht in den Kopf.....wenn ich so ein Tier nicht mehr haben will, nicht mehr gebrauchen kann, das Interesse verloren habe, dann kann ich es doch zumindest verschenken.........aber einfach zurücklassen und sich selbst überlassen, meine Güte!
 
S

Scharfe Krallen

Benutzer
Mitglied seit
11. September 2011
Beiträge
59
Was mir nicht in den Kopf will: wieso kommt jemand überhaupt auf den Trichter, ein Tier nur als Gegenstand zu betrachten? Denn ein Lebewesen versorgt man doch, oder? Das schiebt man nicht einfach ab oder "entsorgt" es. Ich würde mich unheimlich anstrengen, um einen guten Platz für mein geliebtes Haustier zu finden, wenn ich es warum auch immer nicht mehr halten kann.
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Ja, das ist wahrlich bitter aber

Ich habe ein wenig in Kleinanzeigenseiten gestöbert, weil ich ja einen Zweitkater suche.

tu Dir doch bitte selbst den Gefallen und schaue dort nach, wo Du ohne größeren Bedenken 'Gutes tun' kannst - direkt in Tierheimen, bei Tierschutzvereinen, privaten Pflegestellen. Dort, wo solche Tiere manchmal über kurz oder lange ohnehin landen.

Liebe Grüße
 
S

Scharfe Krallen

Benutzer
Mitglied seit
11. September 2011
Beiträge
59
  • #10
Ja, das ist wahrlich bitter aber



tu Dir doch bitte selbst den Gefallen und schaue dort nach, wo Du ohne größeren Bedenken 'Gutes tun' kannst - direkt in Tierheimen, bei Tierschutzvereinen, privaten Pflegestellen. Dort, wo solche Tiere manchmal über kurz oder lange ohnehin landen.

Liebe Grüße


Das tue ich doch sowieso :) In den Kleinanzeigen inseriert nur auch ein örtlicher Katzenschutzverein, und die Anzeigen sind immer aktueller als deren Homepage :cool:
 
C

Cleolinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. September 2009
Beiträge
822
  • #11
Was mir nicht in den Kopf will: wieso kommt jemand überhaupt auf den Trichter, ein Tier nur als Gegenstand zu betrachten? Denn ein Lebewesen versorgt man doch, oder? Das schiebt man nicht einfach ab oder "entsorgt" es. Ich würde mich unheimlich anstrengen, um einen guten Platz für mein geliebtes Haustier zu finden, wenn ich es warum auch immer nicht mehr halten kann.

???? das Tier wird doch nicht abgeschoben. Aber eine Allergie ist ja nunmal nicht zum spassen. Da muss das Tier ggf sehr sehr schnell weg.
Und ob das Tier sorgfältig untergebracht wrude weisst du doch auch nicht
 
Werbung:

Ähnliche Themen

G
Antworten
19
Aufrufe
2K
OMalley2
O
B
2 3
Antworten
43
Aufrufe
2K
Vitellia
L
Antworten
12
Aufrufe
281
Cloverleave
Cloverleave
J
Antworten
62
Aufrufe
4K
Janakorschi
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben