Auf einmal scheu

  • Themenstarter jasmin8686
  • Beginndatum
jasmin8686

jasmin8686

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2014
Beiträge
136
Ort
nrw
Hallo zusammen
Mein Kater ist 2 Jahre, er ist bei mir geboren und ich habe ihn aufgezogen.
Er ist Freigänger, und hat im Keller eine Klappe.
Im Keller steht dann das Futter der Kratzbaum und Höhlen.
Weil er im Keller ein und aus gehen kann wie er will, war er jetzt im Sommer kaum in der Wohnung , nur draußen oder zum schlafen im Keller.
Am Tag kam er mal zum schmusen und dann war er wieder weg.
Das gleiche ist auch bei meiner Katze ( die Tante vom meinem Kater)aber sie ist nicht so scheu.
Nun fällt mir aber immer mehr auf das er immer scheuer wird. Er ist total schreckhaft , und selbst ich darf mich nicht schnell bewegen.
Wenn er jetzt bei dem Regenwetter mal in die Wohnung kommt, schleicht er auch nur herum und zuckt bei Geräuschen direkt zusammen.
Ich kann mir das nicht erklären, weil er seid seiner Geburt hier ist und mich und alle anderen kennt .
Ich habe von meinem Nachbarn gehört das meine Katze und Kater von Ihm mit Steinen beschmissen werden, weil der Nachbar nicht will das sie auf sein Grundstück kommen, kann es sein das er deswegen so schreckhaft wird?
Könnte mir jemand einen Tipp geben was ich machen kann und woher das kommen kann?
 
Werbung:
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.704
Dieses "viel Keller" und "bösartiger" Nachbar ist eine schlechte Kombination. Zum einen ist er natürlich schreckhaft durch die schlechte Erahrung mit dem Nachbarn, und die Haltung an sich kann ein sensibles Tier schon entfremden. Kannst du keine Katzenklappe direkt in die Wohnung einbauen. Dann kann er sich auch direkt zu dir flüchten, wenn es Stress gibt, im Moment fühlt er sich wahrscheinlich nicht be- oder geschützt bei und von dir.
 
M

Mäuseplatz

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2014
Beiträge
3.480
Ort
Maushausen
Ich sehe das wie Tiha. Es wäre gut, wenn er sich bei dir in der Wohnung sicher fühlen würde und durch eine Katzenklappe dorthin flüchten könnte.
 
V

vente

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2013
Beiträge
1.629
meine Katze wurde auch immer schreckhafter.

Sie ist seit ihrer so 5.Lebenswoche bei mir.

Aber diese Kellermöglichkeit bekam ihr gar nicht.
Bei allen Problemen verzog sie sich in den Keller.

ich habe ihr all ihre Schlafplätze, den Katzenbaum, einfach alles in die Wohnung geschafft.Sie wird in der Wohnung gefüttert.

Ein Zimmer ist ihr Zimmer, da darf kein weiteres Tier rein, da wird sie absolut in Ruhe gelassen.
(mein Schlafzimmer)

Seit dieser Regelung ist sie immer schmusiger und zutraulicher geworden.
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
41
Aufrufe
1K
Agila
B
Antworten
23
Aufrufe
1K
Perron
M
  • Madeline
  • Kitten
2
Antworten
24
Aufrufe
7K
Madeline
M
*Ruby*
Antworten
8
Aufrufe
1K
*Ruby*

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben