Anfänger nach fast 25Jahren mit Katzen...

Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #61
Wurde Eiweiß im Harn durch Teststick festgestellt?

Ist anscheinend nicht wirklich aussagekräftig.:confused:

http://www.vetkom.de/download/nickel_harnwege.pdf

Schwierige Entscheidung.:(

AB ist natürlich kein Wunderheilmittel, aber nach 2 bzw. spätestens 3 Tagen setzt die Wirkungen ein.

Ich denke ich würde, wegen dem Wochenende, nicht abbrechen.
 
Werbung:
Lionne

Lionne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2012
Beiträge
825
  • #62
Ja,son Teststreifen hatte sie.Wie ermittelt man das denn sonst?(Sorry,mein uralt Computer öffnet Deinen Link nicht)

Ich habe mich,nach Beratung mit Mama und ner Freundin,auch dazu entschieden das AB erstmal weiterhin zu geben und morgen bespreche ich dann mit der neuen Ärztin wie wir nach dieser getroffenen Entscheidung weitermachen.
In dem Beipackzettel vom AB steht drin,das man es nicht länger als 5-7Tage geben soll,es sei denn der Arzt besteht aus veterinärmedizinischen Gründen darauf.Also halte ich mich an keine Ärztin sondern an den Zettel,höre also nicht sofort auf,gebe es aber auch keine bis zu 3Wochen wie die andere Ärztin es vorhatte.Solange hat Baby das zwar vor 3Wochen auch bekommen und es ist wiedergekommen,aber in Absprache mit der neuen Ärztin würde ich nach den 5-7Tagen AB dann noch das Homöopathisches geben und während dem AB schon das Mittel zum Aufbau der Blase(der Kater will unbedingt diese Tabletten fressen,jetzt mußte ich die gut wegpacken und wurde ganz vorwurfsvoll angeschaut...der spinnt doch:p).
Heutige Erkenntnis: Der Kater will die Tabletten und soll sie nicht,die Katze soll die Tabletten aber will sie nicht...ich hab tolle Viecher,sehr hilfreich die beiden ;)

Ach ja,jede Entscheidung hat Konsequenzen...ich hoffe es geht alles gut!
 
Zuletzt bearbeitet:
Lionne

Lionne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2012
Beiträge
825
  • #63
Oh man,
ich weiß immernoch nicht welche Präparate ich Baby geben soll...bzw welches zum Aufbau der Blasenschleimhaut.Hatte die Frage schon in einem anderen Thema untergebracht,aber vielleicht kennt ihr ja die Medis die zur Wahl stehen und könnt mir was dazu sagen:
Zur Wahl stehen:
-feline vet cystofer,
da würde ich gerne mal wissen wie stark das ansäuert(angeblich gering,aber was genau ist gering?Der PH Wert ist aktuell bei 6,5 und das ist ja gut so!).Erfahrungen hiermit habe ich kaum gefunden.

-Astorin Flutd,
das säuert auf jeden Fall auch an,aber wohl ebenfalls nicht stark,weiß jemand was genau 'nicht stark' bewirkt?Ist ja am bekanntesten hier,aber eher in Verbindung mit Struvit was ja nicht der Fall bei uns ist zum Glück!

-Flexivet Cat,
das säuert nicht an ist aber eigentlich für Gelenkerkrankungen,soll aber einen positiven Effekt aus die Blasenschleimhaut haben (können).Hat damit jemand Erfahrung?Ich hab da nicht viel zu gefunden.

-Canosan,
säuert auch nicht an und ist wohl ziemlich ähnlich wie Flexivet Cat.
Scheint öfter gegeben zu werden aber trotzdem habe ich kaum was Brauchbares gefunden.

Der Kater hat jetzt extrem stinkenden Kot,normal gefärbt und fest,außer der letzte Zentimeter,der ist heller und weich(war schon mal,aber nicht lange) und nun lese ich natürlich den ganzen Tag-Schlaf ist ja momentan zweitrangig,bis ich weiß wie das mit Baby weitergeht,zumal sie sich kaum mehr was unterjubeln läßt:(.Naja,beim Suchen nach 'stinkender Kot' wurde extrem häufig 'Giardien' genannt...oh man,vorher dachte ich nur,das ich abwarte da es ihm ja gut geht und alles und nix sein kann.Nun bin ich total fertig,denn nun kann ich nicht mit gutem Gewissen abwarten und würde am Liebsten sofort Kot untersuchen lassen,aber ich hab schon extrem schlechte Erfahrungen gemacht ein sonst unauffälliges Tier durchchecken zu lassen bis was zum herumdoktorn gefunden wurde-Flagellaten-...und das bis dahin unauffällige Tierchen(Gecko) hatte sich Wochenlang quälen müssen und starb letztendlich...ich heule deshalb immernoch und mache mir Vorwürfe,hatte mir geschworen nur noch bei Auffälligkeiten zum Arzt zu gehen,was ich wenige Wochen später schon zum ersten Mal gebrochen habe...
Internet ist Fluch und Segen...
 
Katzerine

Katzerine

Forenprofi
Mitglied seit
9. September 2011
Beiträge
1.324
Ort
Kiel
  • #64
Hey,

zu den Mitteln kann ich dir leider nix sagen :(
Aber zur homöopathischen Behandlung von BEs bei Katzen lies unbedingt mal diesen Link hier:
http://www.cuxkatzen.de/html/blasenentzundung.html

Was den Kater angeht: Seit wann riecht denn der Kot so? Seit der Futterumstellung?
Ich würd Kot sammeln und beim TA abgeben. Bitte von drei Tagen (im Kühlschrank lagern), Parasiten werden nicht jedes Mal mit ausgeschieden.
Mach dir da keinen Kopf. Wo nix ist, kann man auch nichts finden. Dass du danach suchen lässt, verursacht ja keine Erkrankung, auch damals bei deinem Gecko nicht. Einen TA zu finden, der sich mit Reptilien auskennt und weiß, was er da tut, ist auch sehr sehr schwer.
 
Lady_Rowena

Lady_Rowena

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2011
Beiträge
4.967
Ort
Niedersachsen
  • #65
Ich kann dir bei der Blasengeschichte wieder nicht helfen :(
Vielleicht bringt es aber was, deinen Thread in ein Unterforum verschieben lassen, wo es vermehrt um (Blasen-)Krankheiten geht, damit das nicht bei "Anfänger" evtl untergeht?

Naja,beim Suchen nach 'stinkender Kot' wurde extrem häufig 'Giardien' genannt...oh man,vorher dachte ich nur,das ich abwarte da es ihm ja gut geht und alles und nix sein kann.Nun bin ich total fertig,denn nun kann ich nicht mit gutem Gewissen abwarten und würde am Liebsten sofort Kot untersuchen lassen [...]

Wir hatten ja jetzt auch Giardien (und ich hoffe wir sind damit endgültig durch)- ich würd schon wie Katzerine es sagt eine 3-Tage Sammelprobe vom Kot zum TA bringen (vielleicht in einem ausgekochten Marmeladenglas mit Schraubverschluss im Kühlschrank lagern?). Du musst ja auch keine deiner Katzen mit zum TA schleppen- der untersucht den Kot ja auch so ;)
Und so teuer ist der Schnelltest auf Giardien glaub ich nicht...

Ansonsten kann ich mich nur Katzerine anschließen:
Dass du danach suchen lässt, verursacht ja keine Erkrankung, auch damals bei deinem Gecko nicht.
Ich glaube, dass das die bessere Entscheidung ist, direkt danach zu gucken.

LG
 
Lionne

Lionne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2012
Beiträge
825
  • #66
Hallo,
ihr seid echt lieb.
Ja,wahrscheinlich wird es nichts schaden mal Proben untersuchen zu lassen,ihr habt ja recht.Ich hab gelesen das kein Streu im Kot sein darf...das ist bei uns ein Ding der Unmöglichkeit fürchte ich.Der Schnelltest soll sehr unzuverlässig sein habe ich hier vermehr gelesen,so das man auf Laboruntersuchung bestehen sollte...wie war denn das bei Dir Lady Rowena?Welches Symptome gab es zuvor und wie hast Du behandelt?
Mit meinem Gecko war ich bei einem hochgelobten Berliner Reptilienarzt der sich auch um die Tiere im Futterhaus kümmert und öfter in der Zeitung steht-45Minuten Fahrtweg.
Meine Anfragen bezüglich der Medis habe ich auch unter 'Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten ,Idiopathische Blasenentzündung - noch Ideen?' mit eingestellt,aber das hat nicht viel gebracht bisher,mal abwarten.
 
Lady_Rowena

Lady_Rowena

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2011
Beiträge
4.967
Ort
Niedersachsen
  • #67
hmm... wir hatten Streu am Kot, aber das ist ja nur außen drum- da müssen sich dann halt leider die TÄ drum kümmern, dass sie was "aus der Mitte ohne Streu rausfischen".

Ich weiß nicht, inwiefern der Schnelltest unzuverlässig ist. Ob der falsch negativ (also sagt es wären keine Giardien, obwohls welche sind) oder der falsch positiv (sagt es gäb Giardien, sind aber keine) sein kann.
Es ist wohl auf so, dass der Schnelltest auf Antikörper gegen Giardien testet. Das heißt also: wenn Giardien da sind, dann werden vom Körper auch Antikörper gebildet und die werden nachgewiesen. Sollte man dann mit Medikamenten erfolgreich behandelt haben, aber zu früh nochmal nachtesten, dann kanns trotz abgetöteter Giardien noch ein positives Ergebnis geben, weil die Antikörper noch vorhanden/noch nicht abgebaut sind.
Soweit mein Wissensstand.

Bei uns war es so, dass wie die beiden ja vor ca. nem Monat von einer anderen "Pflegestelle" aus nem Stall übernommen haben. Da ich die ersten paar Tage aufgrund von Futterumstellung eh damit gerechnet hab, dass der Kot nicht ganz fest sein muss, hab ich mir da am Anfang auch nichts bei gedacht.
Aber als das dann nach ner Woche oder so nicht besser wurde, hab ich dran gezweifelt, dass es von der Futterumstellung kommt.
Wir hatten immer sehr breiigen Kot, eher Flatschen. Hellbraun bis orange und seeeehr übel riechend (leicht süßlich).
Teils war der an manchen Tagen aber auch fast ganz fest und nur zum Schluss sehr matschig.

Deswegen hab ich dann auch über drei Tage gesammelt und abgegeben.
Wie gesagt aber nur mit dem Schnelltest ermittelt. Ich kann mir aber nicht gut vorstellen, dass der falsch negativ ist. Falls es keine Giardien sind, aber man Gewissheit haben will, ob es was anderes ist, wär vermutlich direkt zu einer Laboranalyse zu raten. Dann hast du das Ergebnis zwar nicht direkt, aber ein umfassendes.
Und auf die ein, zwei Tage kommt vermutlich dann auch nicht an...

Falls das Ergebnis dann negativ sein sollte, ist doch gut- dann hast du da zumindest eine Sorge weniger, bzw. kannst was ausschließen :smile:

Ach- behandelt haben wir mit Metronidazol. Das ist das Antibiotikum, was so bitter schmeckt. Deshalb haben wir uns aus der Apotheke mit Liebgucken Leerkapseln geben lassen (10 Stück, 50 Cent). Die kleinsten, die die hatten, für Kinder. Da wir nur eine Vierteltablette geben mussten, passte die ganz gut rein. Aber ich denk man bekommt auch eine halbe Tablette (dann halt zwei Viertelstücke) rein ;)
Die Leerkapsel haben wir dann auf nem Unterteller (Kaffeeuntersetzer) aus Porzellan mit Thunfisch "ummantelt". Also ein bischen angewärmten Thunfisch und dann drumrumgemanscht ;)

Haben beide anstandslos mit runtergeschlungen. Das heißt aber nicht, dass sich alle Katzen so austricksen lassen ;)
Nochmal zu den Medikamenten: Weil Panacur häufig nicht anschlägt, wollte meine TÄ das nicht verschreiben, weil Spartrix aber nicht für Katzen zugelassen ist, sondern nur für Brieftauben, konnte (bzw. ja durfte sogar) sie mir das auch nicht verschreiben. ;) Also blieb nur Metronidazol.

Ich würde bei Metro übrigens von vornherein auf 5 Tage Gabe, 5 Tage Pause, 5 Tage Gabe bestehen. Also lass dir, wenn Giardien, die Dosis für beide Katzen für 10 Tage mitgeben ;)

LG

Nachtrag:
Wegen deiner Medikamentengabe zu der Harnblasengeschichte: Schreib einfach nochmal als "Antwort" quasi auf deinen eigenen Beitrag sowas wie: 'Hat noch irgendwer Rat für mich?'
Gib doch als Querverweis einfach nochmal den Link an:
http://www.katzen-forum.net/die-anfaenger/121418-anfaenger-nach-fast-25jahren-mit-katzen-7.html#post2894974 Das ist dein Beitrag, wo das nochmal detailliert aufgelistet ist.

Dann wird deine Frage nochmal nach oben geschoben, weil jemand aktuell ja quasi geantwortet hat (du ;) ), fällt vielleicht mehr auf und du hast direkt den Verweis nach hier :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Katzerine

Katzerine

Forenprofi
Mitglied seit
9. September 2011
Beiträge
1.324
Ort
Kiel
  • #68
Hm, weiß auch nicht, on Baby eine idiopathische BE hat.

Ja, ich würd den Labortest machen lassen.
Das mit dem Streu halt ich für Quatsch. Meine TÄ meinte damals, dass das nichts ausmacht. Im Endeffekt wird ja aus all der Sch****, die man da hinschickt, nur eine kleine Menge entnommen, da können die ja eine Stelle nehmen, aner der grad nicht so viel Streu klebt ;)
 
Lady_Rowena

Lady_Rowena

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2011
Beiträge
4.967
Ort
Niedersachsen
  • #69
Hm, weiß auch nicht, on Baby eine idiopathische BE hat.

Lionne, sonst mach doch einfach noch nen neuen Thread in dem Unterforum auf ;)
Du kannst ja einfach deinen Beitrag #63 da reinkopieren, dann brauchst du nicht alles nochmal schreiben :)

LG
 
Lionne

Lionne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2012
Beiträge
825
  • #70
Ich bin euch,wie immer,sehr dankbar für eure Mühe mir zu helfen!
Wie alt sind eigentlich die betreffenden Katzen?Ne viertel Tablette klingt machbar,aber hat ja bestimmt was mit Körpergewicht zu tun,da wäre bei 7kg Kater bestimmt mehr nötig;).

Ob Baby eine Idiopathische Blasenentzündung hat weiß ich auch nicht,aber es ging dabei um Mittel die mir auch genannt wurden und andere Hömöopathische Mittel,das paßte ganz gut und die Leute schienen Ahnung von all dem zu haben,daher paßten meine Fragen eigentlich ganz gut rein.Das ich meine ganze Geschichte nicht nocheinmal aufschreiben will komplett,habe ich mit dem Verweis(nicht mit dem Link) auf 'Anfänger nach fast 25Jahren mit Katzen...' dazugeschrieben.

Nachher gehe ich erstmal nochmal zur Ärztin,wir beratschlagen uns gemeinsam und sie gibt mir auch eine Probe von Canosan mit,dann weiß ich ob Baby die freiwillig nimmt und das ist mir gerade sehr wichtig,hier klappt nämlich gar nix mehr außer Joghurt(stimmt es das Milch und Milchprodukte den PH-Wert hochtreiben?) für die feline vet cystofer,das AB habe ich schon nur teilweise noch geschafft ihr unterzuschummeln.Sie hat jetzt den Trick erst den Kater vorkosten zu lassen,wenn ich das nicht zulasse weiß sie das da was versteckt ist...echt nicht blöd:cool:.

Das mit der Kotprobe ist auch gar kein Drama mit Streu dran sagte sie!Das ist ja schon viel wert!

Mal nach dem Besuch heute hoffen das ich vielleicht schaffe ihr so weit zu vertrauen,das ich mal abschalten kann,das wäre ja mal was:rolleyes:.
 
Lady_Rowena

Lady_Rowena

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2011
Beiträge
4.967
Ort
Niedersachsen
  • #71
Ich bin euch,wie immer,sehr dankbar für eure Mühe mir zu helfen!
Wie alt sind eigentlich die betreffenden Katzen?Ne viertel Tablette klingt machbar,aber hat ja bestimmt was mit Körpergewicht zu tun,da wäre bei 7kg Kater bestimmt mehr nötig;).
Unsere sind nun 9 Monate alt mit geschätzten 3 Kilogramm :cool:
Das ist schon etwas anderes, stimmt ;) Dein Kater müsste da mehr kriegen. Dann halt mehr Leerkapseln (wenn er die nimmt XD ).

Gabs denn mittlerweile schon ne Kotprobe (mit hoffentlichem Ergebnis: Giardien negativ)?

Und wie war der Besuch gestern?

LG
 
Werbung:
Lionne

Lionne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2012
Beiträge
825
  • #72
Nein,noch habe ich keine Probe hingebracht.
Es könnte tatsächlich auch am Futter gelegen haben,gab statt den 400g Dosen Felix einen 100g Beutel,am nächsten Tag wars schon besser,daher beobachte ich das nochmal,dann kann ich der Ärztin auch was dazu sagen.
Die Katzis ind übrigen echt doof,Felix ist ja immernoch toll nur das was ich reinmische mögen sie gar nicht,hab das schon mit div. Sorten und Firmen versucht,da wird Felix rausgefressen und das teure 'Mantsch-Zeug' bleibt liegen:mad:!Gefressen wird mit Begeisterung nur Neues in Gelee(außer 100g Schälchen Coshida Senior,das ist ja auch 'Mantsch'),so wie Lux,Opticat,die Miamor Tütchen und Catz fine food habe ich auch in 100g Tütchen...überhaupt sind die Beutel weitaus beliebter,irgendwas muß daran anders sein!
Vorgestern hat der doofe Kater geschafft 2Tabletten von Baby zu klauen und zu fressen,als er unbeaufsichtigt bei meinen Eltern war!Zum Glück habe ich das erst gestern Abend entdeckt,so wußte ich schon mal,das er nicht gleich tot umfällt!Baby mag die Tabletten nach wie vor nicht:rolleyes:!
Von der Ärztin habe ich die Canosan zum probieren bekommen,aber bisher hab ich die noch nicht versucht Baby anzudrehen,weil die Ärztin meinte ich soll nur eine Sorte Tabletten geben und da bleibe ich dann vorerst bei den anderen,solange es klappt ihr die unterzuschummeln.
Ja ich glaube die Ärztin ist ganz ok,aber wie gut genau weiß man ja immer erst wenn wieder was nicht stimmt und Untersuchungen anstehen!Hoffen wir einfach das ich nie herausfinden muß ob sie gut ist;)!
 
Lionne

Lionne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2012
Beiträge
825
  • #73
Hallo,

danke für den Rat,aber meine Katze läßt sich nicht gerne anfassen seit sie mißhandelt wurde,geschweige denn hochheben oder festhalten etc.,sie geht nichtmal mehr aufs Katzenklo wenn ich in der Nähe,oder teilweise überhaupt in der Wohnung bin,von daher kann ich da nichts ins Maul schieben!
So einen Behälter habe ich nicht bekommen,ich kann das in jedes saubere Gegfäß geben und lagern,das dann Streu daran klebt ist wohl unwichtig dafür.
 

Ähnliche Themen

J3nny84
Antworten
8
Aufrufe
547
ottilie
ottilie
A
Antworten
26
Aufrufe
643
alina777
A
N
Antworten
2
Aufrufe
360
Nicht registriert
N
Patpat
Antworten
32
Aufrufe
7K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
P
Antworten
8
Aufrufe
4K
Pudelmütze
P

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben