Anders als geplant

Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
  • #61
also solangsam musste dir ne checkliste machen, was du alles erledigen musst bevor du das haus verlässt... ;)
ich fang mal an:
1) radiostecker ziehen
2) tastensperre telefon
3) geldbeutel rechtzeitig sichern bevor er es für sich beansprucht
4) alle taschen schliessen, nicht das er noch fix in eine krabbelt wenn du noch fix ins bad musst, sonst fährt er doch noch auf klassenfahrt ;)
5) schauen ob genügend obst bzw bananen da sind damit er was zum kuscheln hat wenn sniggels nicht mag
6) zuletzt ein rundgang um zu schauen ob du auch wirklich alles fluffysicher gemacht hast...

liste kann und wird sicher noch weiter ausgeführt ;)
- Steckdosen / Blinddosen sichern
- Schubladen sichern


Ich hatte 2 Kitten gleichzeitig und dabei gelernt, dass auch Steckdosen für Kittenkrallen nicht unerreichbar sind :eek:.

Ich weiss gar nicht, wieviele graue Haare mir die Beiden in ihrer Babyzeit beschert haben ;).
Jede Ritze musste katzensicher gemacht werden.
 
Werbung:
BeaMorale

BeaMorale

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. April 2013
Beiträge
105
  • #62
- Steckdosen / Blinddosen sichern
- Schubladen sichern


Ich hatte 2 Kitten gleichzeitig und dabei gelernt, dass auch Steckdosen für Kittenkrallen nicht unerreichbar sind :eek:.

Ich weiss gar nicht, wieviele graue Haare mir die Beiden in ihrer Babyzeit beschert haben ;).
Jede Ritze musste katzensicher gemacht werden.

Ich hoffe, es ist gut ausgegangen mit den Steckdosen. :eek:

Der untere Bereich ist bei mir komplett gesichert und auch alle Kabel und Steckdosen. Das war erst zwingend bei den Kiddies und danach für die Nins nötig. Ebenso die Ritzen und falls Fluffy irgendwann mal auf den Trichter kommen möchte seine Krallen an den Tapeten zu wetzen, trifft er auf Plexiglas.:D

Der Schwerpunkt liegt demnach seit seinem Einzug bei allem über ein Meter Höhe. Er ist so ein richtig kleiner Kraxler. Übrigens, seit gestern weihnachtet es bei mir wieder sehr. Ich habe übergangsweise über die Esstischstühle (hohe Kunstlederlehnen) einfach die relativ dicken Weihnachtshussen gestülpt. Bei Besuch sind die ja schnell weggelegt und ich schaue mich gerade nach anderen um.
Ebenso konnte ich mich endlich vor richtig hässlichen Dekoschälchen trennen, die Fast-Schwiemu einfach hinreißend fand und die ich unbedingt haben sollte. Sonst wurden sie nur beim Oma-Besuch rausgeholt, jetzt dürfen sie endlich dauerhaft wegbleiben. Wir wollen ja nicht, dass die guten Stücke Fluffy-Schaden nehmen. :oha:
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
  • #64
Ich hoffe, es ist gut ausgegangen mit den Steckdosen. :eek:

Der untere Bereich ist bei mir komplett gesichert und auch alle Kabel und Steckdosen. Das war erst zwingend bei den Kiddies und danach für die Nins nötig. Ebenso die Ritzen und falls Fluffy irgendwann mal auf den Trichter kommen möchte seine Krallen an den Tapeten zu wetzen, trifft er auf Plexiglas.:D

Der Schwerpunkt liegt demnach seit seinem Einzug bei allem über ein Meter Höhe. Er ist so ein richtig kleiner Kraxler. Übrigens, seit gestern weihnachtet es bei mir wieder sehr. Ich habe übergangsweise über die Esstischstühle (hohe Kunstlederlehnen) einfach die relativ dicken Weihnachtshussen gestülpt. Bei Besuch sind die ja schnell weggelegt und ich schaue mich gerade nach anderen um.
Ebenso konnte ich mich endlich vor richtig hässlichen Dekoschälchen trennen, die Fast-Schwiemu einfach hinreißend fand und die ich unbedingt haben sollte. Sonst wurden sie nur beim Oma-Besuch rausgeholt, jetzt dürfen sie endlich dauerhaft wegbleiben. Wir wollen ja nicht, dass die guten Stücke Fluffy-Schaden nehmen. :oha:

Ja, ist alles gut ausgegangen. Seit dem habe ich die Bodensteckdosen bei Verlassen der Whg. off gestellt.
Die Blinddose im Flur stand ja nicht mehr unter Strom. An die hab ich im Leben nicht gedacht.
Komme eines Tages nach Hause und da hat Isis die Abdeckung abgefummelt gehabt und die Leitungen hingen raus :eek:.

Deko habe ich nur noch aus Holz u. a. unzerbrechlichen Materialien.
Alle hohen Möbelstücke stehen weit genug von den Deckenlampen weg, bzw. habe Deckenlampen gekauft, die flach an der Decke anliegen ... nachdem ich damals beobachtet habe, wie die Hirne arbeiteten *wie kommt man da ran*.
Gardinen wurden abgeschafft. Hier gibt es nur noch an den Seiten Vorhänge.

Ach ja: Bei offen stehenden Türen immer gucken, ob die Babypfötchen nicht gerade in dem Spalt zw. Zarge und Tür stecken, bevor man eine Tür schliessen will.

So schön, wie die Babyzeit einerseits auch war ... ich bin froh, dass sie vorüber ist :oops:.
 
BeaMorale

BeaMorale

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. April 2013
Beiträge
105
  • #65
Puh, was ein Glück.

Eigentlich haben wir nur eine Mehrfachsteckdose frei auf dem Boden unterm Schreibtisch liegen. Auf dieser liegt unser Sniggels ganz gerne mit dem Kopf, allerdings kann da auch nicht viel passieren, alle Stecker sind mit recht dicken Kabeln belegt.

Ähhhh, Lampen hab ich noch gar nicht bedacht. Noch waren sie auch von keinem großen Interesse, ebenso Vorhänge. Bei uns hängen noch alle, auch wenn er schon ab und an abgepflückt werden musste. :rolleyes:
 
BeaMorale

BeaMorale

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. April 2013
Beiträge
105
  • #66
Fix & Foxi

Heute ist Sniggels ein Jahr alt geworden und wir haben zur Feier des Tages eine Baldrianparty geschmissen. Na, da hatten zwei aber Spaß. :zufrieden:

Im Anschluß war Fluffy völlig stoned und ist sogar im Sitzen in seinem Körbchen eingeschlafen.....

14851260mo.jpg


14851261ya.jpg


14851262sg.jpg
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.842
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #67
Heute ist Sniggels ein Jahr alt geworden und wir haben zur Feier des Tages eine Baldrianparty geschmissen. Na, da hatten zwei aber Spaß. :zufrieden:

Im Anschluß war Fluffy völlig stoned und ist sogar im Sitzen in seinem Körbchen eingeschlafen.....

14851260mo.jpg


14851261ya.jpg


14851262sg.jpg

:pink-heart::pink-heart::pink-heart::pink-heart:

Herzlichen Glückwunsch zum 1. Geburtstag

Übrigens ist mein "Schwarzbärchen" auch braun. Das kann man gut erkennen wenn ihm die Sonne aufs Fell scheint, oder wenn er neben unserem schwarz-weißen Chefkater steht.
 
BeaMorale

BeaMorale

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. April 2013
Beiträge
105
  • #68
Danke! :D

Ansonsten: auf jeden Fall dunkel und vor allem leicht übersehbar. ;)
Vom Liebsten kam schon der Vorschlag ihn mit irgendwas phosphorisierendem zu bepinseln. :oha:
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #69
Fluffy ist soooooo ein Hübscher :pink-heart:
 
Gerlinde

Gerlinde

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2008
Beiträge
3.334
  • #70
Boah... wie süß! :pink-heart:

Ist schon interessant, da hat man Theorien im Kopf, wie es sein sollte und stellt dann fest, dass nich immer alles nach Plan geht. Und wie schön in diesem Fall!

Übrigens hatte eine Freundin von mir auch gegen alle Vernunft ihrem älteren Kater eine zwergige Kätzin zugesellt... da sah es ähnlich aus. Die beiden waren auf Anhieb ein Herz und eine Seele.

Toll, dass das kleine Katerchen so ein schönes neues Zuhause gefunden hat und hoffentlich schaffen sich diese ekligen Leute nicht wieder ein neues Tier an!

LG Gerlinde
 
Werbung:
BeaMorale

BeaMorale

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. April 2013
Beiträge
105
  • #72
16 Tage Fluffy

So "lange" ist er jetzt schon hier. :)

Fressen:
Der kleine Mann hat sich super gut gemausert, wächst wie Unkraut und nimmt fein zu (aktuell liegt er bei 1630g - Einzugsgewicht 1210 g).TroFu fand er vom ersten Tag an hier blöd und frisst nun eigentlich alles, was man ihm hinstellt. Selbst unser Sniggels ist seit Fluffy nicht mehr ganz so mäkelig. Der kleine schafft am Tag locker eine 400g Dose alleine.:eek:

Spielen:
Der Liebste meinte letztens ganz passend: "Wenn die beiden Sportler wären, würde Sniggels Schach spielen und Fluffy Base Jumping machen." Damit ist das Spielverhalten in einem Satz treffend analysiert.

Schlafen:
Hier hat sich auch was getan. Unsere Nachtruhe scheint gerettet zu sein. Sniggels geht ja seit Anfang an ganz brav mit uns zusammen ins Bett und steht morgens mit mir auf. Ich weiß nicht, was Fluffy nachts so alleine treibt, aber bisher hat uns noch kein lauter Knall geweckt. Kann also nichts schlimmes sein. Die letzten drei, vier Tage ist es nun so, dass Sniggels und ich uns heimlich frühs aus dem Bett schleichen, damit Fluffy nicht wach wird. So haben wir unsere "Vor-Fluffy-Morgenroutine" wieder, der Große genießt es und wenn das kleine Energiebündel dann verschlafen in die Küche zum Fressnapf torkelt und sich gestärkt hat, kann der tgl. Wahnsinn beginnen. :D

Schadensmeldungen:
Halten sich im Rahmen. Die Vorhänge ziehen Fäden und ich musste meine Yoga-Matte entsorgen weil er darauf gepinkelt hat. Das war bisher das einzige Wildpinkeln und ich denke, im Spiel geschehen. Gestern hat er es mal unbemerkt geschafft, eine Vase vom Tisch zu fegen, die bestimmt doppelt so schwer war wie er...das gute Stück ist aber heil geblieben. Ansonsten beobachte ich ihn viel und treffe dementsprechend Vorsorge unser Zeug zu sichern. Die Kiddies sind aber öfter genervt, wenn sie in ihren Zimmern Kleinzeug aufgebaut haben, das eigentlich über Nacht stehen bleiben sollte. Sei es nun die Rennbahn beim Kleinsten, diverse Legobauten beim Großen oder der Little-Petshop Kram meiner Tochter....alles wird durcheinander gemischt. Fluffy ist da sehr kreativ und oft sehe ich ihm mit einem Teil im Mäulchen oder irgendwas hinter sich her ziehend von einem Zimmer zum anderen wechseln. Er ist dann immer ganz stark beschäftigt und wirkt dabei hoch konzentriert.:D

Seit gestern hat er auch einen neuen Liegeplatz. Er hat so ein bissel oben auf meinem riesigen Kleiderschrank im Weihnachtsdekokram gestöbert und ich war not amused als eine Christbaumkugel nach der anderen den Weg nach unten fand. Irgendwann war es mir zu blöd, die Dinger aufzufangen und ich bin hochgekraxelt, dabei ist so ein Blechteller für Süßkram runtergefallen. Den fand Fluffy so klasse, das ich ihm den geschenkt habe. Seitdem schläft er oft da drauf. :rolleyes:

Schmusen:
Hat er keine Zeit für. Es gibt ja noch so viel zu entdecken....
Aber wenn, dann! Er liegt in meinem Arm wie ein Baby, schnurrt wie ein Rasenmäher und beobachtet absolut fasziniert meinen Mund. Ich flüstere oder rede dann meist ganz leise auf ihn ein und schwupps habe ich seine Pfote ganz sanft auf meinen Lippen, da bleibt sie dann auch lippenstreichelnd liegen bis er schläft und ich ihn in sein Körbchen lege. Das läuft hier so drei bis viermal tgl. jeweils nach dem selben Schema ab.

Momentan hat er gerade mächtig Spaß mit einem Kochtopf, den er beim Spülmaschinenausräumen entdeckt hat. Also runter auf dem Boden damit, ein bissel Moosgummibastelkram und ein Pfeifenreinigerherz rein und seit einer halben Stunde wird das Zeug ein und wieder ausgeräumt oder wahlweise sein Schwanz im Topf gefangen. Wird der Topf halt nochmal gespült....
14883704le.jpg


14883706td.jpg


14883708zk.jpg
 
Ecke77

Ecke77

Forenprofi
Mitglied seit
8. Mai 2013
Beiträge
1.240
Ort
Eckernförde
  • #73
danke, du schreibst das so schön, macht spass das zu lesen :) jetzt kann mein arbeitstag beginnen, wobei ich schon seid einer stunde hier bin *hust

fluffy ist ja der knaller, hat er sich ja genau die richtigen geduldigen dosis ausgesucht. das mit den christbaumkugeln auffangen kenn ich auch, hach, schön wars damals als meine mietzis noch jung waren und sowas gespielt haben. heute schauen die mich an und fragen: was soll ich damit :aetschbaetsch1:
mit dem schmusen find ich das auch toll, bringst ein kleines baby zu bett ;)
und der kochtopf... was gibts zu essen heut? einen fluffy.... :eek:
wann deine kinder wohl ihrer zimmertüren zumachen? ;)
lg
 
BeaMorale

BeaMorale

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. April 2013
Beiträge
105
  • #74
@Poldi: Dann ist Dir ja sicher auch der "Schlittschuhgang" nicht unbekannt. ;)
Wenn ich hier unelegant mit den Füßen auf dem Boden rumschlurf kommt vom Liebsten wahlweise: Der ist hier! Hast ihn wieder verloren? Na, auf Fluffy-Suche? Aber ich will ihm ja nicht wehtun.:D

@Ecke77: Ich wünsche Dir einen wunderschönen Arbeitstag. Ist sicher ne QUal bei dem schönen Wetter. Zum Glück kann ich mir meine Zeit frei einteilen und arbeite katzenkompaktibel.

Ja, es ist wirklich schön so ein Energiebündel da zu haben. Sniggels ist da mehr wie ein gesetzter Opa. Ich bin immer noch der Meinung, dass ihm der andere Kater besser getan hätte, alleine vom Temperament her, aber es hat wohl nicht sollen sein und jetzt machen wir das Beste aus der Situation.

Wenn Fluffy so schmecken sollte wie er pupst, ist er herdsicher. Gestern abend sind wir alle mit einem "Boah, Fluffy!" vom Sofa geflüchtet. Gasmaskenalarm.:eek:

Meine Kinder werden es nie kapieren. Vorher waren es die Kaninchen, jetzt eben Fluffy und ich werde den Teufel tun das zu verhindern....irgendwann klappt es vielleicht, ich geb die Hoffnung nicht auf!
 
BeaMorale

BeaMorale

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. April 2013
Beiträge
105
  • #75
Apropo Kinder

Pro Forma wurde ja unser sechsjähriger Moritz zum Fluffy-Dosi erklärt. Vor kurzem hat er mir dann (O-Ton) den "halben Fluffy geschenkt".

Die Beiden passen temperamentmäßig super zusammen. Kleine Kinder halt. :D
Trotzdem musste ich immer wieder einschreiten weil er Fluffy permanent mit sich rumgeschleppt hat. Zwischen "NEIN" und "Er ist doch noch ein Baby" passte auch gerade noch so ein: "Lass ihn runter, der hat vier gesunde Pfoten!"
Irgendwann hab ich Moritzsohn dann mal angedroht, dass ich einen Tag lang mal genauso mit ihm umgehen werde wie er mit Fluffy. Fand er total lustig. Mama als Moritz und er als Fluffy!

Sonntag Abend nicht mehr. :D
Morgens hab ich das schlafende Kind mit einem: "Los, lass uns spielen!" aus dem Schlaf geholt, ins Bad getragen und das Tragen hab ich den ganzen Tag beibehalten. Er war gerade in irgendwas vertieft? Schnell hin, hoch genommen und woanders hin verschleppt. Er wollte ein Buch anschauen? Das Buch weg und stattdessen ein Puzzle geholt. Zur Ruhe kommen lassen? Nicht mit mir, schnell mal das Kind wegtragen. In Ruhe essen? An dem Tag nicht drin. Mamamoritz wollte spielen und ihn lieber aufs Fensterbrett setzen.

Abends waren wir beide geschlaucht. Er von der nervenden Mama und ich vom rumschleppen (mein armer Rücken). Wir haben dann drüber geredet, dass sich genau so der Fluffy fühlen muss. Fand er nicht so schön und ab jetzt will er immer warten, bis sein halber Kater von alleine auf seinem Schoß kommt oder mit ihm spielen will (macht er eh oft).
Gestern Abend hat er seine Schwester mit Fluffy auf dem Arm erwischt und mächtig mit ihr geschimpft. Fluffy hat ja wohl vier gesunde Pfoten!!!!!!:muhaha:
 
Ecke77

Ecke77

Forenprofi
Mitglied seit
8. Mai 2013
Beiträge
1.240
Ort
Eckernförde
  • #76
cool das du das durchgezogen hast, müsst ich mit meinem 4 jährigen sohn auch mal machen. also jetzt nicht was katzenumgang angeht, aber so als erziehungsmassnahme, keine ahnung ob ich das den ganzen tag durchhalten würde :wow:
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
56
Ort
Stuttgart-Schmusungen
  • #77
ABSOLUT GEIL!

Bei Dir sind sowohl die Kinder wie auch die Kater bestens aufgehoben. Mir geht das Herz auf, wenn ich lese, wie Du erziehst. Echt toll! Und ja, dass hätte ich mit Klein-Moritz auch gemacht. Genaugenommen habe ich das - allerdings nur eine halbe Stunde - mit meinem Patenkind gemacht, der auf den fast gleichaltrigen Kater immer zuspringt, dass letzterer zusammenzuckt. Ich habe ihm auch zeigen können, wie der Kater sich fühlt. Seitdem ist Leon (mein Patenkind, 9 Jahre alt) sehr viel einfühlsamer. Sogar meine Maus lässt sich von ihm regelrecht verkuscheln. :zufrieden:

Übrigens: das 1. Fluffy-Bild nach der Baldrianparty ist einfach zu göttlich. Was hab ich über den Gesichtsausdruck gelacht! Und Sniggels noch nachträglich herzlichen Glückwunsch. :pink-heart:
 
BeaMorale

BeaMorale

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. April 2013
Beiträge
105
  • #78
Naja, es war schon hart das durchzuhalten, zumal Moritz die ersten zehn Male tierisch Spaß hatte und es sogar einfordern wollte. Aber irgendwann war dann eben das von mir gewollte Nerv-Level erreicht und er konnte mal erleben wie das ist. Ich muss das aber auch nimmer haben. Er ist für sein Alter sehr groß und obwohl er sehr schmal ist auch nicht unbedingt leicht zu schleppen. :D
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
56
Ort
Stuttgart-Schmusungen
  • #79
Und DAS ist der Unterschied! Manch einem ist das alles zu anstrengend, und sie machen es dann einfach nicht, auch wenn sie wissen, dass sie sollten. Du schon. :D
 
BeaMorale

BeaMorale

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. April 2013
Beiträge
105
  • #80
Schafft er es oder schafft er es nicht?!?

Ich nehme Wetten an. :D

Fluffy war scheinbar die beste Entscheidung. Immerhin hat er es schon geschafft dem Liebsten eine Unart (nachts Essen auf dem Herd) abzugewöhnen. Jetzt geht es an die zweite und dann habe ich einen Traummann. :pink-heart:

Gestern unterhalten der Liebste und ich uns so über ihn und da bringt er den Knaller. Der Keks muss ja überall dabei sein und das Bad hat es ihm besonders angetan. Der Liebste, zu meinem Leidwesen bekennender Stehpinkler, kann nun "leider" nicht mehr in Ruhe Wasser lassen wenn Fluffy sich mit rein schleicht. Der kauert sich wohl immer nebendran auf den Waschbeckenrand, wackelt mit seinem kleinen Popöchen und will den Urinstrahl fangen, wobei er allerdings unweigerlich auch ins Klo fallen würde. Der Ärmste hätte sich schon zweimal hinsetzen müssen weil es dringend war und er den Kleinen auf die Schnelle nicht schnappen konnte um ihn vor die Tür zu setzen.

Hach Fluffy, wenn Du dranbleibst und das auch noch schaffst, gibt es jeden Tag ein zusätzliches Lieblingsleckerchen. :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Resande
Antworten
12
Aufrufe
2K
Resande
Resande
L
Antworten
7
Aufrufe
11K
Polayuki
Polayuki
H
Antworten
45
Aufrufe
4K
Katie O'Hara
Katie O'Hara

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben