Analdrüsen und weicher Kot

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Nanou

Nanou

Forenprofi
Mitglied seit
24. Januar 2015
Beiträge
7.625
Ort
NRW
Hallo

Meine Manou hat am Donnerstag die Analdrüsen ausgedrückt bekommen. Ich habe dann hier erfahren, dass es an zu weichem Kot liegt und evtl. eine Allergie vorliegen könnte.
Sie hatte schon mal zwischendurch weichen Kot (keinen DF) und ich dachte auch, es liegt am Futter.
Jetzt wollte ich das beobachten, das betreffende Futter schon mal aussortieren und dann auf Unverträglichkeit testen lassen.

Sie geht 1-2x tägl. auf Klo und seit Donnerstagabend ist der Kot sehr fest. Kann es auch an den verstopften Analdrüsen gelegen haben, dass sie manchmal weichen Kot hatte? Dann müsste doch eher Verstopfung auftreten. :confused:

Das war übrigens das erste Mal, dass sie ausgedrückt wurden. Vor einiger Zeit hatten beide Giardien und Clostridien, also immer DF oder weichen Kot... ich denke, dass sie vlt dadurch verstopft sind.

Und noch was:
Sie fährt immer noch Schlitten. Zwar nur noch sehr selten, aber sie tut es. :(
Ist das normal, wenn sie Donnerstag ausgedrückt wurden? Oder muss ich auf jeden Fall nochmal hin?
(Kotprobe war übrigens negativ.)
 
Werbung:
Nanou

Nanou

Forenprofi
Mitglied seit
24. Januar 2015
Beiträge
7.625
Ort
NRW
Kann mir keiner was dazu sagen? :hmm:
 
K

Kanoute

Forenprofi
Mitglied seit
20. November 2014
Beiträge
16.157
Sorry das Problem hatte ich noch nie.

Aber bei Nahrungsallergie würde man mit Monoprotein anfangen Pferd z.b und dann gucken....aber gibt's bessere Profis als mich.....
 
Nanou

Nanou

Forenprofi
Mitglied seit
24. Januar 2015
Beiträge
7.625
Ort
NRW
Danke. Aber sie hat seit die Drüsen leer sind sehr festen Kot, obwohl ich das gefüttert hab, was ich sonst auch füttere... meistens Geflügel oder Rind und schon mal mit Lachs.

Und gerade eben ist sie wieder ne Runde gefahren.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.906
Ort
Düsseldorf
Zum Einen ist es eine Frage, ob die Drüsen "nur" voll waren oder auch schon entzündet. Wenn sie entzündet waren, dann muss man da hinterhersein, dass sie das jetzt nicht ausweitet.
Zum anderen sind sie auch ohne Entzündung nach dem Ausdrücken u.U. gereizt und das juckt dann, und vor allem kann sich aus der Reizung immer noch eine Entzündung entwickeln, deshalb unbedingt ein Auge drauf haben. Wenn das morgen wieder so ist, würde ich den TA drauf schauen lassen.
Und zum 3. ... manche Katzen fahren immer Schlitten, auch ohne volle Drüsen, ist bequemer und schneller, als selber putzen :rolleyes:

Der Konsistenz des Kots ändert sich nicht durch den Zustand der Analdrüsen.
 
K

Kanoute

Forenprofi
Mitglied seit
20. November 2014
Beiträge
16.157
Danke. Aber sie hat seit die Drüsen leer sind sehr festen Kot, obwohl ich das gefüttert hab, was ich sonst auch füttere... meistens Geflügel oder Rind und schon mal mit Lachs.

Und gerade eben ist sie wieder ne Runde gefahren.

Und wennste mal den Kot weicher machst....

Das Schlitten fahren kann vom Juckreiz kommen, die analdrüsen jucken... oder von zu festen Kot, a bisserl Milchzucker oder Butter...dann flutscht es besser.

Aber ich würde jetzt nicht auf Allergie tippen sondern erstmal beobachten...
Bevor du die arme Katz mit Pferd malträtierst.
 
Nanou

Nanou

Forenprofi
Mitglied seit
24. Januar 2015
Beiträge
7.625
Ort
NRW
Zum anderen sind sie auch ohne Entzündung nach dem Ausdrücken u.U. gereizt und das juckt dann, und vor allem kann sich aus der Reizung immer noch eine Entzündung entwickeln, deshalb unbedingt ein Auge drauf haben. Wenn das morgen wieder so ist, würde ich den TA drauf schauen lassen.
Danke... wir wollten sowieso morgen telefonieren, wie es aussieht, nur ich wollte eben wissen, ob es vlt normal ist, dass sie immer noch schlitten fährt und ich ihr den Stress ersparen kann.
Aber Wenn es morgen nicht weniger oder sogar mehr ist, geh ich nochmal hin.

Und zum 3. ... manche Katzen fahren immer Schlitten, auch ohne volle Drüsen, ist bequemer und schneller, als selber putzen :rolleyes:
Den Verdacht hatte ich auch schon... sie fährt auch nur auf einem bestimmten Teppich, der sehr dick und fusselig ist. Vlt hat sie sich das jetzt angewöhnt.

Und wennste mal den Kot weicher machst....
Dann würden sie ja wieder verstopfen... ich bin ja froh, dass der Kot jetzt fest ist.
 
Nanou

Nanou

Forenprofi
Mitglied seit
24. Januar 2015
Beiträge
7.625
Ort
NRW
Aber ich würde jetzt nicht auf Allergie tippen sondern erstmal beobachten...
Bevor du die arme Katz mit Pferd malträtierst.
Ach dazu fällt mir noch ein: Ich weiß auch gar nicht, wie ich es anstellen sollte, dass Madame Pferd oder irgend was exotisches frisst. :D

Ich müsste da das Blut testen lassen, aber ich beobachte erst mal, denn im Moment ist ja ok. Kommt halt meistens, wenn ich ne neue Sorte probiere, dass der Kot weicher wird... oder manchmal auch, wenn zu viele Haare drin sind.
 
Nanou

Nanou

Forenprofi
Mitglied seit
24. Januar 2015
Beiträge
7.625
Ort
NRW
Wow, ich bin ein Held... kam gerade auf die zündende Idee, den betreffenden Teppich einfach mal zusammen zu rollen. :cool:
Das erspart mir die Putzerei und ich sehe, ob es wirklich nur ne Angewohnheit auf diesem Teppich ist.

Darauf muss man erst mal kommen! :oops::D
 
Neokaiju

Neokaiju

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2014
Beiträge
2.122
  • #10
Hallo Nanou,

ich hab das mit dem zu weichen Kot/ DF mit Peppi. Nach der Impfung reagierte sie allergisch, diesmal nicht mit Fieber, so wie wir es fast erwarteten, sondern hatte DF.

Auch hatten wir ihr vor geraumer Zeit einmal die Analdrüse ausdrücken lassen und ich hab gelesen, dass zu weicher Kot und Analdrüse im Zusammenhang stehen. Schlitten fährt Peppi nicht, sie putzt sich öfters an Schwanzspitze und After.
Kotbild hatten wir erstellen lassen, dies war bei Peppi ohne Befund, GsD

Ich denke, wir werden die Analdrüse bei Peppi noch einmal checken lassen.

Liebe Grüsse
Neo:pink-heart:
 
Nanou

Nanou

Forenprofi
Mitglied seit
24. Januar 2015
Beiträge
7.625
Ort
NRW
  • #11
Manou hat sich da auch sehr oft geputzt als die Drüsen noch voll waren und dann als sie frisch entleert waren.
Das ist mir jetzt nicht mehr aufgefallen... also nur nach dem Klogang.

Sieht man das eigentlich nur am Putzen oder Schlittenfahren, ob sie voll oder entzündet sind, oder kann man das auch am After sehen... dass der z.B. dann rot oder dick ist?
Das hatte Manou auch noch nie und der TA hatte auch gesagt, dass er schon vollere gesehen hat.

Ich denke auch, wenn es jetzt wirklich nur noch ne Angewohnheit auf dem einen Teppich ist (der jetzt weg ist), muss ich einfach etwas warten und kann ihn dann wieder hinlegen. Die Mädels lieben nämlich diesen Teppich.
 
Werbung:
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
5.985
Ort
Berlin
  • #12
Tigger hat seit letztem Jahr immer mal wieder verstopfte Analbeutel, dabei hat er immer festen, manchmal zu festen Kot. Ich sehe (hier) keinen Zusammenhang. Seine Drüsenausgänge liegen so weit innen, dass ich sie nicht mal erkennen kann, vielleicht spielt das auch eine Rolle. Neulich ist er auch kurz nach dem Ausdrücken wieder Schlittengefahren, ich denke, auch zum Abputzen.
 
Nanou

Nanou

Forenprofi
Mitglied seit
24. Januar 2015
Beiträge
7.625
Ort
NRW
  • #13
Ich kann da auch nichts erkennen, so genau lässt sie mich da aber auch nicht gucken.
(Der TA hatte mir an ner Uhr erklärt, wo die Drüsen sitzen.)
Rot oder dick ist da aber nichts... auch nicht, als sie voll waren.

Bei Manou liegt es wahrscheinlich schon an zu weichem Kot/DF, den sie in ihrer Kindheit oft hatte.
Aber ihre Schwester hatte die Giardien ja auch und die ist noch nie Schlitten gefahren.
Vlt liegen sie bei Manou auch zu weit innen.

Wie oft musstest du die in einem Jahr denn schon ausdrücken lassen?
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
5.985
Ort
Berlin
  • #14
Wie oft musstest du die in einem Jahr denn schon ausdrücken lassen?

Dieses Jahr Januar, April, August, wenn ich nichts übersehen habe.
(Bei Cuki erkenne ich die Ausgänge genau. Tiggers Po sieht ganz anders aus :oops: )
 
Nanou

Nanou

Forenprofi
Mitglied seit
24. Januar 2015
Beiträge
7.625
Ort
NRW
  • #15
Der Arme... das ist ja schon oft. Und ich stelle mir das seeehr unangenehm vor. :oops:

Hat er sich etwas dran gewöhnt?
Mein TA sagte, dass Katzen sich dran gewöhnen, wenn man das öfter machen muss.

Ich hoffe ja, dass es bei uns nicht so oft nötig sein wird, wenn der Kot fest bleibt.
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
5.985
Ort
Berlin
  • #16
Den Eindruck habe ich nicht. Aber es hält sich in Grenzen, er meckert laut, aber dann ist wieder gut.
 
Nanou

Nanou

Forenprofi
Mitglied seit
24. Januar 2015
Beiträge
7.625
Ort
NRW
  • #17
Madame hat geschrien und gekratzt, ist beim letzten Drücker vom Tisch gesprungen und in den Kennel unter die Decke geflüchtet.

Mädels sind da vlt etwas zickiger.
 
Nanou

Nanou

Forenprofi
Mitglied seit
24. Januar 2015
Beiträge
7.625
Ort
NRW
  • #19
Das klingt ja schon irgendwie logisch... aber das mit dem festen Kot auch. Denn sonst müssten ja alle Katzen ohne Stress verstopfte Drüsen haben.
Mir ist nämlich aufgefallen, dass meine Maus, die das Problem nicht hat, manchmal nach dem Klogang extrem stinkt. :oops:

Aber da musst du ja noch selten zum TA deswegen... alle 4 Wochen wie die TE in dem Thread ist schon heftig.
 
Tossina

Tossina

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juni 2008
Beiträge
2.024
Ort
Hamburg
  • #20
Tossi hatte in ihrem bisher 8-jährigen Leben auch schon dreimal verstopfte Analdrüsen. Das ist jetzt nicht sooo oft, aber trotzdem hatte ich mal meine Tierärztin gefragt, ob es was "Harmloses" gibt, das man als Vorbeugung geben kann.

Da hat sie mir von Analenzym erzählt. Kennt das jemand (gibt es nicht beim Tierarzt, nur im Internet)? Sie hat gesagt, dass sie damit schon super Erfolge erzielt hat, sogar bei hartnäckigen Fällen (bei Hunden und Katzen).

Ich hab's mir mal geholt. Tossi hat so Phasen, wo sie wie 'ne Irre durch die Gegend rennt, wenn sie vom Klo kommt. Sie fährt zwar nicht Schlitten, aber ich glaube, dass sie das tut, wenn es juckt. Wenn sie das macht, geb ich ihr ein paar Tage das Analenzym und spätestens am zweiten Tag rennt sie nicht mehr.

Ich mach das erst seit ca. einem Jahr so und kann zwar nichts über die Langzeitwirkung sagen, aber zumindest hatte sie seitdem keine verstopften Analdrüsen mehr. Es scheint ja zu wirken und soll keine Nebenwirkungen haben.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

anjanaranja
Antworten
15
Aufrufe
6K
anjanaranja
anjanaranja
P
Antworten
1
Aufrufe
682
Maiglöckchen
Maiglöckchen
Asgreina
Antworten
2
Aufrufe
5K
Asgreina
Asgreina
Flauschetierchen
2 3
Antworten
43
Aufrufe
20K
Flauschetierchen
Flauschetierchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben