Alter Kater ärgert jungen Kater

  • Themenstarter Jasmin1978
  • Beginndatum
Jasmin1978

Jasmin1978

Benutzer
Mitglied seit
14. April 2021
Beiträge
86
Hallo

Mailo (9, sieht schlecht, Visuseinschränkung) und Lucky (15, kein Schwanz, nur 1 Auge) sind nun seit 1½ Jahren zusammen bei mir in meiner 2-ZKB 55m² Wohnung mit vernetztem Balkon.
Mittlerweile verstehen sie sich gut, sie lieben sich jetzt nicht, sind sich aber auch nicht spinnefeind.
Lucky wurde mit der Zeit mutiger, ärgert Mailo auch mal so dass sie miteinander spielen und sich auch gegenseitig jagen.
Mailo hätte gerne mehr Action, dass versuche ich mit Clickern und Angelspielen auszufüllen, was nicht immer klappt, aber wir kommen zurecht.

Nun ist es so, dass Lucky immer wieder mal ganz dicht um Mailo geht und ihm dann mit der Pfote auf den Kopf tippt, als würde er ihn herausfordern, ärgern. Beide wissen, dass Lucky der Unterlegene. Das macht er 2-3x bis Mailo ihn genervt anfällt. Lucky geht gleich zu Boden, liegt auf dem Rücken und zum Glück lässt Mailo es meist nach 1-2 Raufereien auch gut sein. Dann entfernt sich Mailo und maunzt in einem tiefen kläglichen Ton eine ganze Weile.
Was hat das zu bedeuten?

Lucky stänkert immer öfters, wo es keinen Grund gibt. Anfangs dachte ich, Mailo wäre der "Übeltäter" und geht auf den "armen Lucky" los. Doch es ist genau andersrum.

Warum macht Lucky das? Lucky zuckt schon vor Mailo, wenn er mal eine plötzliche Bewegung macht, und dann stänkert er so auf Mailo bis er sauer wird. Manchmal eskaliert das auch und die Fellfetzen fliegen ordentlich.

Ich weiß von zwei Tierkommunikatorinen, dass Lucky nicht so glücklich damit war, dass Mailo eingezogen ist. Aber er akzeptiert es. Und Mailo ist mittlerweile so aufgetaut, zutraulich und aufgeweckt geworden, wo es anfangs garnicht danach aussah.

Lucky ist eher ein ruhiger Kater, der sich zurückhält und keinen Streit will. Doch warum macht er das dann?

Habt ihr eine Idee?

Vielen Dank 😊
 
A

Werbung

Nun ist es so, dass Lucky immer wieder mal ganz dicht um Mailo geht und ihm dann mit der Pfote auf den Kopf tippt, als würde er ihn herausfordern, ärgern. Beide wissen, dass Lucky der Unterlegene. Das macht er 2-3x bis Mailo ihn genervt anfällt. Lucky geht gleich zu Boden, liegt auf dem Rücken und zum Glück lässt Mailo es meist nach 1-2 Raufereien auch gut sein. Dann entfernt sich Mailo und maunzt in einem tiefen kläglichen Ton eine ganze Weile.
Was hat das zu bedeuten?

Vielleicht möchte er spielen / raufen?
Wie verhält er sich, wenn er auf dem Rücken liegt? Bei meinem einen Kater ist das die Lieblingskampfposition, man darf das nicht mit einer Unterwerfung verwechseln. Im Gegenteil: auf den Rücken kann er sich super wehren!

Bei meinen beiden verliert auch fast immer der gleiche - trotzdem macht ihm das Raufen Spaß und er fordert den anderen heraus. Wenn Menschen zb Tennis spielen, macht es ja hoffentlich auch beiden Spaß, auch wenn ein*e Spieler*in besser ist und dann öfter gewinnt.
 
Hmm, Danke dir für deine Nachricht.
Also Lucky ist in Abwehrhaltung mit gelegten Ohren und gestreckten Pfoten, Mailo hingegen kommt oft schnell in den Kampfmodus mit Kamm, buschigem Schwanz, gelegten Ohren und fängt auch schon das schmatzen an.

Bin ja froh, dass Mailo mittlerweile oftmals das Raufen beendet, bevor es eskaliert, doch nicht immer.
Ich denke auch, Lucky weiß von Mailos Sehproblem und da er auch kleiner und schmaler ist, kann er Mailo schneller mal ausweichen.
 
Hmm, Danke dir für deine Nachricht.
Also Lucky ist in Abwehrhaltung mit gelegten Ohren und gestreckten Pfoten, Mailo hingegen kommt oft schnell in den Kampfmodus mit Kamm, buschigem Schwanz, gelegten Ohren und fängt auch schon das schmatzen an.
So wie dein Lucky sieht es hier auch aus, und meine wollen ganz bestimmt nur spielen, die verstehen sich ganz super!

Vielleicht will Lucky wirklich spielen, aber Mailo versteht das bitte oder will nicht.
Was meinst du denn eigentlich mit "schmatzen"? Das kenne ich so nicht.

Kannst Du vielleicht mal ein Video einstellen?
 
Video mach ich mal.

Mailo schmatzt manchmal so, als würde er gleich dieses "böse tiefe kampfbereite Miauen" hervorbringen. Kenne das von meinem ersten Kater, der hat das bei der Nachbarkatze immer gemacht.
Ich werde Lucky mal noch genauer beobachten, wann er Mailo zu nahe rückt. Bemerke es oft morgens, da ist er ziemlich wach und aufgeweckt.
 
Ehrlich gesagt, klingt das für mich viel eher nach Spielverhalten als nach etwas anderem.

Und das zu Boden gehen... das ist in diesen Situationen auch völlig normal. Dabei ist es fast immer so das die eine Katze sich hinwirft und alle vier Pfoten als Abstandshalter und Waffe dem anderen Quadsi entgegenhält.
Der Umkreist Katze a und versucht den, zu beißen (aber dabei kommt es nicht zu Verletzungen).

Natürlich kann es sein, das das Lucky zuviel ist und natürlich kann es auch sein das Milo durch das Spiel unter Adrenalin gerät und quasi aufgepuscht wird und mehr raufen will.

Der eingeschränkte Visus unterstürzt dass Ganze in so fern, als dies es Lucky leichter macht hinterrücks Milo an zu springen.

Aber nach ernsten Auseinandersetzungen klingt es für mich von der Beschreibung her wirklich nicht. Es wäre dennoch gut, wenn Du das mal im Video festhalten könntest. Gerne mit ein paar Sekunden bevor es los geht und auch mit etwas von danach.

Grundsätzlich gehört Raufen aber zum normalen kätzischen Verhalten.
 
  • Like
Reaktionen: Baldessarini

Ähnliche Themen

Jasmin1978
Antworten
6
Aufrufe
625
Margitsina
Margitsina
Jasmin1978
Antworten
2
Aufrufe
656
Jasmin1978
Jasmin1978
S
Antworten
22
Aufrufe
1K
XpeanutX
XpeanutX
K
Antworten
5
Aufrufe
332
basco09
basco09
M
Antworten
5
Aufrufe
1K
mucks
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben