Aconitum C200

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Steffi78

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. März 2012
Beiträge
7
Hallo Zusammen :)

Folgende Situation...
eine unserer Katzen (von 5) hat sich vor Monaten mit der Kralle im Bettlaken verhangen und kam nicht allein da los.
Als wir sie befreien wollten, war bereits eine der anderen Katzen bei ihr und die verfangene fauchte, spuckte und war völlig in Panik.
Wir befreiten sie und dachten, gut is ...
Leider reagieren diese beiden Katzen von der Situation an nur noch aggressiv aufeinander sobald sie sich sehen :(

Auch auf den Rest der Katzen geht die manchmal grundlos von jetzt auf gleich los...ohne Vorwarnung.

Die ganze Alltagssituation ist sehr stressig geworden und uns wurde nun gesagt, dass unsere Pecheule eine Art Schreck-Trauma erlitten haben könnte und wir ihr Aconitum C200 Globuli holen sollen.

Globuli sind nicht so mein Gebiet...was meint ihr "Experten"?
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wer hat Dir diesen Tip zu Aconit in dieser hohen Potenzierung gegeben?



Zugvogel
 
S

Steffi78

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. März 2012
Beiträge
7
Eine Bekannte die das hier mal live miterleben konnte als sie da war und deren Schwester mit einem THP verheiratet ist ^^
Wenn ich drauf vertrauen würde was mir alles erzählt wird, würd ich nicht nachfragen^^ nur das am Rande erwähnt... :)

Wir haben leider keinen THP hier in der Nähe und es muss allmählich etwas passieren hier daheim :/
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.918
Ort
Düsseldorf
Ich habe diese Empfehlung auch schon bekommen und bei uns hat es gut geholfen. Versuch es, wobei du nur einmalig 2 Globuli brauchst.

Wobei ich nicht glaube, dass das alleine hilft. Ich würde mich da eher an jemanden wenden, der sich gut mit Bachblüten auskennt und ich würde allen Zylkene geben.
 
S

Steffi78

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. März 2012
Beiträge
7
Sollte ich die dann nur der damals vergangenen oder auch der anderen geben? Denn die beiden gehen ja beide aufeinander los seitdem...je nachdem wer wen zuerst sieht...ich schätze mal bei beiden ist es nach dem Motto , bevor du mir, ich lieber bei dir...
 
S

Steffi78

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. März 2012
Beiträge
7
Ich habe diese Empfehlung auch schon bekommen und bei uns hat es gut geholfen. Versuch es, wobei du nur einmalig 2 Globuli brauchst.

Wobei ich nicht glaube, dass das alleine hilft. Ich würde mich da eher an jemanden wenden, der sich gut mit Bachblüten auskennt und ich würde allen Zylkene geben.

Ok...wo finde ich denn so jemanden?? Gibt ja so viele fie behaupten sie wären Experten und wollen nur abzocken. .
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.918
Ort
Düsseldorf
Allen alles.

Versuch sie abzulenken, wenn du merkst, dass einer grade losstürmen möchte. Und mach gemeinsame positive Aktiväten, und sei's nur Nebeneinander sitzen und Leckerchen einzeln verteilen.
 
S

Steffi78

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. März 2012
Beiträge
7
Allen alles.

Versuch sie abzulenken, wenn du merkst, dass einer grade losstürmen möchte. Und mach gemeinsame positive Aktiväten, und sei's nur Nebeneinander sitzen und Leckerchen einzeln verteilen.

Ok danke :)
Jedem also einmalig 2 Aconitum und Zylkene nach Anweisung...

Das mit den positiven Aktivitäten versuchen wie eh immer wenn mal ein ruhiger Tag ist, scheitert jedoch sobald diese die eine der anderen zu nahe kommt...wobei das zu nah immer unterschiedlich ist...mal 1 Meter, mal nur cm...mal bereits Sichtweite. ..dann rennt die erste bereits fauchen los und alle die blöderweise zu nah an den beiden mit dran sind, werden mit attackiert, so daß wir alle paar Tage ein riesiges, fauchendes Fellknäuel hier rum ineinander haben :(

Mein Mann ist fast soweit, das Rudel aufzulösen...ich könnte heulen :(
 
Zaubermäuse

Zaubermäuse

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juni 2014
Beiträge
1.312
Ich habe mehrfach richtig gute Erfahrungen mit Zylkene gemacht.

Hochpotenzen in der Homöopathie gehören in erfahrene Hände.
Es ist ein leider weit verbreiteter Irrglaube, dass Homöopathie falsch angewendet nicht schaden kann.

Und mit Bachblüten würde ich es auch versuchen. Gerade bei Verhaltensproblemen wirken sie oft Wunder.

Ina1964 kennt sich sehr gut mit Bachblüten aus. Sie konnte hier schon sehr oft helfen.
Bei ihr wärst du in guten Händen.
 
Zuletzt bearbeitet:
superruebe

superruebe

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2010
Beiträge
3.567
Ort
Wedemark
  • #10
Hochpotenzen in der Homöopathie gehören in erfahrene Hände.
Es ist ein leider weit verbreiteter Irrglaube, dass Homöopathie falsch angewendet nicht schaden kann.

Und mit Bachblüten würde ich es auch versuchen. Gerade bei Verhaltensproblemen wirken sie oft Wunder.

Ina1964 kennt sich sehr gut mit Bachblüten aus. Sie konnte hier schon sehr oft helfen.
Bei ihr wärst du in guten Händen.

Voll und ganz zustimm!! Die evtl. Negativfolgen sind für einen Laien nicht abschätzbar und falsch gegebene Mittel erschweren einem Therapeuten u.U. die Therapie.
 
Zuletzt bearbeitet:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #11
Bitte kein Aconitum in dieser Potenzierung auf Verdacht und dann noch allen.
Grob fahrlässig wäre das!!!

Wow, bitte nicht solche Ratschläge weitergeben.

Wenn dann richtig, also jemanden fragen der sich damit auskennt.
Nur weil es ein homöopthisches Mittel ist heißt das nicht daß es nichts kaputt machen kann oder Nebenwirkungen haben kann.

Aconitum kann auch bei einmaliger Gabe wenn es nicht passt!!!! deutliche und langwierige Nebenwirkungen auslösen.

Ich schreib dir eine pn mit einer Idee die ich dazu habe.
Die gilt aber nur für diesen einen Fall und ist nicht übertragbar auf andere deshalb auf diesem Weg.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
8
Aufrufe
491
Pitufa
K
Antworten
15
Aufrufe
642
Kaminkalender
K
M
Antworten
18
Aufrufe
641
MaikBaik
M
E
Antworten
14
Aufrufe
680
biveli john
biveli john

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben