4 Jahre alte Miez aus Privat oder Kitten

  • Themenstarter friedelchen
  • Beginndatum
F

friedelchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2021
Beiträge
7
Hallo ihr Lieben,

ich weiß nicht so recht, wenn ich um Hilfe fragen soll, deswegen bitte ich um eure Erfahrungen.

ich möchte gerne mit meinem Partner eine Katze aufnehmen. Wir haben eine 100 Quadratmeter Wohnung.

Der eigentlich Plan war ein Kitten aufzunehmen. Nach etwas Recherche war klar, dass wir wenn dann nur 2 nehmen würden. Ich fand über eBay eine Dame, die uns für 100€ einen Kater verkaufen würde. Mit 12 Wochen sollte er bei uns einziehen und kurze Zeit später ein 2. Kater aus einem anderen Wurf der gleichen Frau. Soweit war erstmal alles gut. Wir einigten uns darauf, dass wir in einer Woche vorbeikommen würden um die Katze einmal kennenzulernen und ggf. mit Anzahlung den Kater zu reservieren.

Leider ist die Dame meines Erachtens sehr unzuverlässig. Ich schrieb regelmäßig wie es denn zwecks Terminvereinbarung aussehen würde und ob wir nochmal Bilder sehen könnten. Immer wieder wurde ich vertröstet und es hieß heute schickt sie Bilder. Nachdem 4 Tage nichts kam hatte ich bereits mit dem Thema abgeschlossen.

Ich begann wieder auf eBay zu schauen und entdeckte eine 4 Jahre alte Katze von Privatleuten, die ein neues Zuhause sucht, weil sie mit dem neuen Hund der Familie nicht zurecht kommt. Sie ist im Moment mit 3 anderen Katzen dort und würde dann demnächst zu uns ziehen wenn alles klappt.

Nun habe ich aber bedenken, da sie dort andere Katzen auch gewohnt ist. Bei uns braucht sie doch dann sicher auch einen Artgenossen?! Wie stelle ich das am Besten an. Oder erstmal probieren, ob sie vielleicht lieber alleine bei uns bleibt?

Zusätzlich dazu hat mir die Dame mit den Kitten heute nun doch Fotos geschickt. Die Miezen sind unendlich süß, aber es ist mir alles etwas zu unzuverlässig.

Lieber die 4 Jahre alt Miez aufnehmen und später noch eine zweite dazunehmen? Oder gar den kleinen Kater und die 4 Jahre alte Miez?

ich hoffe ihr könnt meine Gedanken nachvollziehen...
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
Hallo! Toll, dass Du Dich vorab informierst! :)

Die 4-jährige Katze kannst Du meiner Meinung nach aufnehmen, allerdings solltest Du ihr dann tatsächlich eine etwa gleich alte Kollegin aus dem Tierheim holen. Die Katze lebt bisher in Katzengesellschaft, das solltest Du ihr auf keinen Fall nehmen.

Von den Kitten würde ich absolut Abstand nehmen. Das ist eine Vermehrerin, solche Leute sollte man auf keinen Fall unterstützen. Von so jemandem kann man maximal dann ein Kitten nehmen, wenn die Mutterkatze noch vor Abgabe des Kitten kastriert wurde! Wenn das nicht der Fall ist: Niemals!

Ich würde also entweder die 4-jährige nehmen, nachdem sie auf FiV und FeLV getestet wurde (geimpft und kastriert wird sie ja hoffentlich sein?) und schon bevor die Maus einzieht nach einer passenden Katze im Tierschutz schauen. Sie sollten sich charakterlich ähneln (wenn die eine z.B. sehr aktiv ist, sollte man sie nicht mit einem Couchpotato zusammensetzen) und ein ähnliches Alter haben. Bei einer 4-jährigen käme für mich etwas zwischen 3 und 6 Jahren in Frage.

Oder: Du schaust im Tierheim nach einem Pärchen, das einen Platz sucht oder nach zwei Kitten. Allerdings haben erwachsene Katzen es im Tierheim natürlich immer schwerer... :) Je nach dem - wenn ihr keinen Freigang anbieten könnt oder wollt, wäre es sogar richtig toll wenn ihr euch mit Handycap-Katzen, Senioren oder FiV-positiven Katzen anfreunden könnt. Die haben nämlich die geringsten Chancen aus dem Tierheim raus zu kommen. Das nur am Rande... :)
 
  • Like
Reaktionen: Hagebutti, Vitellia und MaGi-LuLa
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2020
Beiträge
2.640
Ort
Tharandter Wald
Ja und dir kann leicht geholfen werden. Klapper einfach die Tierheime in deiner Umgebung ab. Du findest ganz sich ein Pärchen Kitten oder erwachsene Tiere. Geimpft, kastriert und gechipt zu einem sehr fairen „Preis“. Und vor allem gut sozialisiert. Kaufst du auf eBay und Co kommen nochmal hohe Kosten für Impfung, Kastra etc. dazu, auch Krankheiten und Parasiten sind häufig. Du solltest auf dein Bauchgefühl hören und der unzuverlässigen Dame kein Tier abkaufen. In deinem eigenen Interesse, aber auch um solche unseriösen Tierproduzenten nicht zu unterstützen. In jedem Fall nimm ein Paar im gleichen Alter und mit gleichem Geschlecht. Alles andere hat spätestens mit Erreichen der Pubertät großes Problempotenzial, das muss man sich als Anfänger nicht antun. Erwachsene Katze und Katerkitten ist die schlimmste Kombi überhaupt. Katzen - Kater Bedenke auch, dass die niedlichen Kitten sehr schnell groß werden, dir in dieser Zeit aber locker die Wohnung auf links drehen werden. Zerkratzte Möbel, geschredderte Vorhänge und ausgebuddelte Blumentöpfe inklusive . Aber schön, dass du dich vorher informierst. Viel Glück bei der Suche und später viel Freude !
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112 und PusCat
MaGi-LuLa

MaGi-LuLa

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2021
Beiträge
4.983
Ort
S-H
Ich wär auch entweder für die 4-jährige plus einer Freundin oder direkt einem Pärchen aus dem Tierheim.
Die Kitten kämen für mich nicht infrage!
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112
F

friedelchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2021
Beiträge
7
Hallo! Toll, dass Du Dich vorab informierst! :)

Die 4-jährige Katze kannst Du meiner Meinung nach aufnehmen, allerdings solltest Du ihr dann tatsächlich eine etwa gleich alte Kollegin aus dem Tierheim holen. Die Katze lebt bisher in Katzengesellschaft, das solltest Du ihr auf keinen Fall nehmen.

Von den Kitten würde ich absolut Abstand nehmen. Das ist eine Vermehrerin, solche Leute sollte man auf keinen Fall unterstützen. Von so jemandem kann man maximal dann ein Kitten nehmen, wenn die Mutterkatze noch vor Abgabe des Kitten kastriert wurde! Wenn das nicht der Fall ist: Niemals!

Ich würde also entweder die 4-jährige nehmen, nachdem sie auf FiV und FeLV getestet wurde (geimpft und kastriert wird sie ja hoffentlich sein?) und schon bevor die Maus einzieht nach einer passenden Katze im Tierschutz schauen. Sie sollten sich charakterlich ähneln (wenn die eine z.B. sehr aktiv ist, sollte man sie nicht mit einem Couchpotato zusammensetzen) und ein ähnliches Alter haben. Bei einer 4-jährigen käme für mich etwas zwischen 3 und 6 Jahren in Frage.

Oder: Du schaust im Tierheim nach einem Pärchen, das einen Platz sucht oder nach zwei Kitten. Allerdings haben erwachsene Katzen es im Tierheim natürlich immer schwerer... :) Je nach dem - wenn ihr keinen Freigang anbieten könnt oder wollt, wäre es sogar richtig toll wenn ihr euch mit Handycap-Katzen, Senioren oder FiV-positiven Katzen anfreunden könnt. Die haben nämlich die geringsten Chancen aus dem Tierheim raus zu kommen. Das nur am Rande... :)

Danke für deine schnelle Antwort. Das bestätigt mich in meinem Bauchgefühl. Das gefällt mir alles so gar nicht, obwohl der Kleine unglaublich süß ist.

Geimpft und kastriert ist die Katzendame. Im Moment sieht es so aus, dass sie in der 2. Juniwoche schon bei uns einzieht. Ich weiß nicht, ob wir das bis dahin schaffen eine 2. zu finden. Ich weiß ja auch gar nicht, ob es so klug ist, beide dann zusammen hier einzugewöhnen wo sie sich ja gar nicht kennen?

Unser Plan war es sie aufzunehmen und einzugewöhnen und sobald sie sich wohlfühlt nach einer 2. Ausschau zu halten. Ginge das auch?

Wir waren mittlerweile schon oft bei uns im Tierheim. Leider sieht es da bei uns im Moment echt mau aus, weil gefühlt alle eine Katze möchten. Das Thema Kitten braucht man gar nicht anzusprechen. :censored:

Wäre es denn besser noch eine weibliche Katze aufzunehmen oder ginge auch ein Kater?:unsure:
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2019
Beiträge
4.089
Ort
Südmittelhessen
Hallo friedelchen,

ich finde es auch gut, dass du dich vorab informierst, so kannst du euch und den Katzen hoffentlich viel Kummer ersparen.

Erst einmal - Ebay ist in meinen Augen keine gute Quelle für einen Katzenkauf! Zumindest muss man da sehr genau hinschauen, damit man nicht an einen der zahlreichen Vermehrer gerät. Da kann man sehr schwer auf die Nase fallen.

Hier ist ein recht guter Artikel zu dem Thema

Vermehrer vs. Züchter - warum ich nie wieder beim Vermehrer kaufen würde

Ich würde wie meine Vorschreiber*innen auch zu der 4-jährigen (plus einer geeigneten Kumpeline aus dem Tierschutz) plädieren oder gleich für ein Pärchen aus dem Tierheim/von einer Pflegestelle (mit letzterem habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht).
 
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert
N

Nicht registriert

Gast
Danke für deine schnelle Antwort. Das bestätigt mich in meinem Bauchgefühl. Das gefällt mir alles so gar nicht, obwohl der Kleine unglaublich süß ist.

Geimpft und kastriert ist die Katzendame. Im Moment sieht es so aus, dass sie in der 2. Juniwoche schon bei uns einzieht. Ich weiß nicht, ob wir das bis dahin schaffen eine 2. zu finden. Ich weiß ja auch gar nicht, ob es so klug ist, beide dann zusammen hier einzugewöhnen wo sie sich ja gar nicht kennen?

Unser Plan war es sie aufzunehmen und einzugewöhnen und sobald sie sich wohlfühlt nach einer 2. Ausschau zu halten. Ginge das auch?

Wir waren mittlerweile schon oft bei uns im Tierheim. Leider sieht es da bei uns im Moment echt mau aus, weil gefühlt alle eine Katze möchten. Das Thema Kitten braucht man gar nicht anzusprechen. :censored:

Wäre es denn besser noch eine weibliche Katze aufzunehmen oder ginge auch ein Kater?:unsure:
Die Frage, ob es gescheiter wäre, Nr. 1 erst eingewöhnen zu lassen und dann Nr. 2 zu holen oder nicht, muss Dir jemand anderes beantworten, das weiß ich jetzt auch nicht...

Zum Kater: Es kommt ein bisschen auf die Katze und den Kater an - wichtig ist einfach, dass beide ähnliche Interessen haben. Wenn also z.B. beides Kampfkuschler und Raufbolde sind, spricht für mich nichts dagegen auch einen Kater aufzunehmen. Bei Kitten ist die Kombi Katze-Kater schwieriger, bei erwachsenen Katzen nicht mehr so. Frag doch mal die Leute, die die Mieze abgeben: - wie beschreiben sie den Charakter der Katze? Ist sie sehr verspielt? Was spielt sie am Liebsten?
- schmust sie viel mit den anderen Katzen?
- gibt es Kater im Haushalt? Und wie gut versteht sie sich mit denen?

Und dann würde ich gerne @tigerlili @Kayalina und @Petra-01 rufen - vielleicht haben die Dir ein passendes Miez, das sich auch über ein neues Zuhause freuen würde :) Du kannst auch hier im Forum mal selbst bei den Notfellchen gucken gehen
 
  • Like
Reaktionen: tigerlili
Christian89

Christian89

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2020
Beiträge
1.379
Ort
NRW
Herzlich willkommen im Forum,

ich sage dir ganz ehrlich, ich würde an deiner Stelle komplett die Finger von Ebay lassen und ins Tierheim gehen.
Es kommen sowieso jetzt die ganzen Kitten auf die Welt und da wirst du keine Probleme haben, welche zu finden. Bei Kitten vom Tierschutz hast du keine Probleme mit dem Gesundheitsschutz. Im Tierheim kannst du dich natürlich auch für erwachsene Katzen entscheiden. Es gibt genug, die auf Leute wie dich warten.

Leuten von Ebay würde ich keinen Zentimeter über den Weg trauen. Da rennen neben Vermehrern auch reichlich Verbrecher rum. Da weiß man nie, mit wem man es zu tun hat.
 
  • Like
Reaktionen: Neol, Grinch2112 und Vitellia
F

friedelchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2021
Beiträge
7
Danke, dass ihr alle mein Bauchgefühl bestätigt. Wir suchen schon seit Wochen im Tierheim nach einer geeigneten Miez. Im Moment ist dort aber nicht viel los. Ist ja auch mal gut :)

Aber ich denke wir werden sicher eine liebe 2. Miez zur 4jährigen finden und dann sind hoffentlich alle glücklich. Inklusive mir :giggle:
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: Cat Fud, Nicht registriert und biveli john
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2020
Beiträge
2.640
Ort
Tharandter Wald
  • #10
Danke für deine schnelle Antwort. Das bestätigt mich in meinem Bauchgefühl. Das gefällt mir alles so gar nicht, obwohl der Kleine unglaublich süß ist.

Geimpft und kastriert ist die Katzendame. Im Moment sieht es so aus, dass sie in der 2. Juniwoche schon bei uns einzieht. Ich weiß nicht, ob wir das bis dahin schaffen eine 2. zu finden. Ich weiß ja auch gar nicht, ob es so klug ist, beide dann zusammen hier einzugewöhnen wo sie sich ja gar nicht kennen?

Unser Plan war es sie aufzunehmen und einzugewöhnen und sobald sie sich wohlfühlt nach einer 2. Ausschau zu halten. Ginge das auch?

Wir waren mittlerweile schon oft bei uns im Tierheim. Leider sieht es da bei uns im Moment echt mau aus, weil gefühlt alle eine Katze möchten. Das Thema Kitten braucht man gar nicht anzusprechen. :censored:

Wäre es denn besser noch eine weibliche Katze aufzunehmen oder ginge auch ein Kater?:unsure:

Du kannst später eine 2. Katze (KEIN Kater) holen, tatsächlich wäre es clever beide wirklich gleichzeitig einziehen zu lassen. Ansonsten besetzt die die zuerst da ist schon mal das Revier und die 2. wird erstmal als Konkurrenz betrachtet. Das sparst du dir bei gleichzeitigem Einzug.
Ich empfehle die Suche nicht auf das nächste TH zu beschränken, sondern durchaus im 50-100 km Umkreis zu gucken. Oder hier im Forum ein Gesuch aufgeben. Es sind hier etliche Pflegestellen unterwegs, auch mit Kitten.
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112, Rickie, Leynael und eine weitere Person
Werbung:
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2019
Beiträge
4.089
Ort
Südmittelhessen
  • #12
Noch meine Meinung zum Kater-Katze-Thema. Die Faustregel besagt "Gleiches Geschlecht, gleiches Alter, ähnlicher Charakter". Damit ist man meistens auf der sichereren Seite, da Kater und Katzen unterschiedliche Spielvorlieben haben (Kater raufen meistens gern, Katzen spielen lieber Fangen und nicht so körperbetont).

Das gilt allerdings mE hauptsächlich für Kitten, bei schon älteren Katzen jenseits der Pubertät ist für mich eher der Charakter ausschlaggebend. Wir haben hier z. B. auch einen "Mädchenkater" sitzen, der mit seinen beiden Damen wunderbar zurecht kommt (und sie mit ihm), zu dem ich aber ganz gewiss keinen "richtigen" (also normal rauflustigen) Kater setzen würde. Bei einer 4-jährigen Katze würde ich da eher individuell entscheiden, die o. g. Faustregel aber im Hinterkopf behalten.
 
  • Like
Reaktionen: Cat Fud und Nicht registriert
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
5.568
Alter
45
  • #13
Ich würde auch die 4 Jährige Katze nehmen. Von dem Kater, bzw. von der Frau würde ich Abstand nehmen.

Da die Leute mit der Katze noch 3 weitere Katzen haben, vielleicht würden sie sie ja auch zusammen mit noch einer Freundin, mit der sie sich gut versteht vermitteln?
 
  • Like
Reaktionen: racoon20 und Nicht registriert
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
6.049
Ort
Berlin
  • #14
Schau doch mal, ob hier nicht eine Freundin dabei wäre... Nachdem Du eine Charaktereinschätzung der anderen bekommen hast:

Notfellchen aus dem Forum
 
racoon20

racoon20

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juli 2020
Beiträge
1.264
Ort
Österreich
  • #15
Einfacher hättest du es vermutlich, wenn du dich für ein eingespieltes und gesundheitlich untersuchtes 2er-Team aus dem Tierschutz entscheidest.

Ich würde mir aber auch von der 4-jährigen Lady den Impfpass zeigen lassen und Hintergrundinformationen über den Gesundheitszustand einholen (wann war der letzte TA-Besuch, Auffälligkeiten, ist sie gechippt, wann kastriert etc.). Damit kannst du dir schon einmal ein Bild machen, wie gut die Katze bisher so gehalten wurde. Bisschen nachfragen, wie sie jetzt so lebt (was frisst sie, wie interagiert sie mit den anderen Katzen, welchen Charakter hat sie so etc.)

Irgendwo muss ja auch diese Katze einen Lebensplatz finden, wenn es für sie ohne Umwegen über das TH geht, warum nicht?

Dann aber auch gleich zeitgleich nach einer Partnerin - im Tierschutz - suchen. Das geht ohnehin dann nicht so schnell. Vielleicht ziehen am Ende dann ja sogar 3 passende Katzen bei euch ein :pink-heart:

Wichtig ist deine Bereitschaft, dich immer weiter zu informieren.
 
  • Like
Reaktionen: Petra-01, Sancojalou, minna e und 4 weitere
Sancojalou

Sancojalou

Forenprofi
Mitglied seit
2. Januar 2021
Beiträge
1.900
  • #16
tatsächlich wäre es clever beide wirklich gleichzeitig einziehen zu lassen. Ansonsten besetzt die die zuerst da ist schon mal das Revier und die 2. wird erstmal als Konkurrenz betrachtet. Das sparst du dir bei gleichzeitigem Einzug.

Lass dir am besten ganz genau vorab den Charakter der Katze beschreiben (ihr Verhalten mit den anderen 3 Katzen, ist sie schüchtern, ausgeglichen oder eher dominant) und dann würde ich versuchen eine passende, soziale Partnerin (oder Partner, das hängt wirklich dann bei 4-jährigen vom Charakter ab) zum gemeinsamen Einzug zu finden. Der Vorteil davon ist, wie @Razielle bereits schrieb, dass keine der beiden Katzen dann eure Wohnung als ihr Revier betrachtet.

Was mich ein bisschen stutzig macht bei der 4-jährigen Katze ist, warum muss sie ausziehen, wenn sie nicht mit dem neuen Hund klar kommt, warum nicht wieder er ?

Also da würde ich wirklich noch ein bisschen im Background nachforschen, nicht dass sie das als vorgeschobenen Grund verwenden. Lass dir genau den Gesundheitszustand mitteilen, wann war der letzte TA Besuch, vorangegangene Krankheiten, besucht sie regelmäßig ihre Katzentoilette, Impfausweis usw.

Nachtrag, doppelt gemoppelt hält besser, der Beitrag 👍🏻über mir, ist beim Tippen meinerseits eingegangen. 🙈
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: racoon20, Vitellia und Rickie
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.351
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
  • #17
Danke, dass ihr alle mein Bauchgefühl bestätigt. Wir suchen schon seit Wochen im Tierheim nach einer geeigneten Miez. Im Moment ist dort aber nicht viel los. Ist ja auch mal gut :)

Aber ich denke wir werden sicher eine liebe 2. Miez zur 4jährigen finden und dann sind hoffentlich alle glücklich. Inklusive mir :giggle:

trotzdem würde ich recht zügig eine gesellschaft suchen. ist eigentlich besser, wenn sich zwei katzen direkt aneinander und an ihre neue umgebung gewöhnen.

sonst kann es sein, dass die erste katze schon ihr revier absteckt und dann einen neuzugang als eindringling empfindet (was sich durch eine geschickte vergesellschaftung natürlich auch meistern lässt)

ist die katze getestet? falls nein, das solltest du machen.
 
  • Like
Reaktionen: Neol und racoon20
F

friedelchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2021
Beiträge
7
  • #18
Lass dir am besten ganz genau vorab den Charakter der Katze beschreiben (ihr Verhalten mit den anderen 3 Katzen, ist sie schüchtern, ausgeglichen oder eher dominant) und dann würde ich versuchen eine passende, soziale Partnerin (oder Partner, das hängt wirklich dann bei 4-jährigen vom Charakter ab) zum gemeinsamen Einzug zu finden. Der Vorteil davon ist, wie @Razielle bereits schrieb, dass keine der beiden Katzen dann eure Wohnung als ihr Revier betrachtet.

Was mich ein bisschen stutzig macht bei der 4-jährigen Katze ist, warum muss sie ausziehen, wenn sie nicht mit dem neuen Hund klar kommt, warum nicht wieder er ?

Also da würde ich wirklich noch ein bisschen im Background nachforschen, nicht dass sie das als vorgeschobenen Grund verwenden. Lass dir genau den Gesundheitszustand mitteilen, wann war der letzte TA Besuch, vorangegangene Krankheiten, besucht sie regelmäßig ihre Katzentoilette, Impfausweis usw.

Nachtrag, doppelt gemoppelt hält besser, der Beitrag 👍🏻über mir, ist beim Tippen meinerseits eingegangen. 🙈

Sie haben wohl sehr lange überlegt, ob sie den Hund abgeben. Haben ihn aber auch über das Tierheim geholt und hoffen nun abseits vom Tierheim für die Miez ein neues geeigneteres Zuhause zu finden.

Sie scheint ein eher ruhigeres, verschmustes aber auch zurückhaltendes Tier zu sein. Wir dürfen sie in den nächsten Tagen kennenlernen und dann werde ich schauen wie es läuft.

Der Plan ist wenn die Sympathie stimmt und wir sie nehmen werden gleich mit der Suche nach einer Partnerin zu beginnen.
 
F

friedelchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2021
Beiträge
7
  • #19
Vielen Dank erstmal für all eure Antworten. Ich muss mir das alles erstmal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen.
Ich hab mich in die 4jährige schon ein wenig verliebt und sie sucht nunmal auch ein neues Zuhause. Ob aus dem Tierheim oder von privat ist da ja erstmal irrelevant.

Wenn ich die Miez dann kennengelernt habe und mir ein Bild machen konnte wird entschieden wie es weiter geht. Ich berichte dann :)
Ein passender Artgenosse wird sich sicher finden lassen und gemäß eurem Rat werde ich probieren die 2 auch gleichzeitig einziehen zu lassen.
 
  • Like
Reaktionen: Cat_Berlin und minna e
racoon20

racoon20

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juli 2020
Beiträge
1.264
Ort
Österreich
  • #20
Sie haben wohl sehr lange überlegt, ob sie den Hund abgeben. Haben ihn aber auch über das Tierheim geholt und hoffen nun abseits vom Tierheim für die Miez ein neues geeigneteres Zuhause zu finden.

Sie scheint ein eher ruhigeres, verschmustes aber auch zurückhaltendes Tier zu sein. Wir dürfen sie in den nächsten Tagen kennenlernen und dann werde ich schauen wie es läuft.

Der Plan ist wenn die Sympathie stimmt und wir sie nehmen werden gleich mit der Suche nach einer Partnerin zu beginnen.

Achja ... vergessen. Wird für die Dame eine Schutzgebühr verlangt und in welcher Höhe? Das würde mich an deiner Stelle noch interessieren um den ganzen Ablauf noch besser einschätzen zu können.
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112
Werbung:

Ähnliche Themen

C
Antworten
28
Aufrufe
8K
Shaja
H
Antworten
0
Aufrufe
522
Halihopi
H
P
Antworten
15
Aufrufe
4K
doppelpack
doppelpack
Kewa71
2 3
Antworten
46
Aufrufe
4K
4
N
2 3
Antworten
47
Aufrufe
2K
16+4 Pfoten
16+4 Pfoten

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben