2 oder 3 Kitten nehmen - sind sehr unsicher

  • Themenstarter M&K
  • Beginndatum
M

M&K

Benutzer
Mitglied seit
5. Juni 2010
Beiträge
58
Hallo,

am Freitag ist es endlich soweit und wir holen unsere 2 Mädels (Geschwister, ca. 16 Wochen alt, sehr harmonisches Duo) aus dem Tierheim :D *hibbel*

Aber jetzt bräuchten wir doch noch den Rat von erfahrenen Katzenhaltern...
Bei den beiden sitzt noch ein kleiner gaaanz toller, verschmuster und gut sozialisierter Kater mit denen die beiden sich augenscheinlich sehr gut verstehen - seit der Bruder des kleinen Mannes weg ist, sind sie wohl ein richtiges Dreiergespann geworden...obwohl noch ein 4 Kitten da ist, allerdings scheint da die Chemie nicht so zu stimmen.
Während die Mädels sehr lieb, aber wohl auch noch ein bisschen skeptisch gegenüber Menschen sind, hat der Kleine sich sofort von uns durchknuddeln lassen bzw. das richtig eingefordert :pink-heart:

Wir überlegen also, ob der Kleine auch noch mitkommen soll...mein Freund wünscht sich das sehr, zumal es uns auch leid täte ihn dort "allein" zu lassen, aber wir haben noch viele Bedenken:

1) die Katzen könnten sich auf 55 qm bewegen, ist das für 3 Katzen nicht viieeel zu klein? Ein Umzug steht erst in 2 - 3 Jahren an.

2) Ist eine 3er Gruppe evtl. später unharmonisch bzw. die Kombi 2 Katzen (sind ja auch noch Schwestern) und 1 Kater nicht so gut? Vermutlich kann man das nicht so pauschal sagen, aber vielleicht gibt es "Erfahrungswerte"?

3) Wir sind totale Katzenanfänger (natürlich bereiten wir uns schon ein Weilchen vor) und irgendwie hab ich etwas Angst, dass 3 Kitten uns dann doch irgendwie überfordern könnten...meine bessere Hälfte ist zwar sehr zuversichtlich aber ich hab da so meine Bedenken. Oder ist es gerade bei Kitten noch so dass man sich auch ganz toll mit allen zusammen beschäftigen kann? Es soll ja niemand zu kurz kommen :verschmitzt:

4) Der finanzielle Aspekt ist natürlich auch wichtig: Wir hatten ca. 200 Euro/Monat für die Katzen geplant, was nicht für Futter/Streu draufgeht wird gespart :) Aber bei 3 Tieren könnte es dann evtl. doch kanpp werden oder nicht? Versicherungen wären evtl. noch eine Alternative :confused:
Und vor plötzlicher Arbeitslosigkeit oder Krankheit sind auch wir nicht sicher - was ist dann? Oder mach ich mir da zu viele Sorgen?

Über Meinungen und Ratschläge wären wir sehr dankbar - und falls wir in unseren Überlegungen was vergessen haben: nur raus damit bitte :)

Grüßle, M&K
 
Werbung:
Seraphin

Seraphin

Forenprofi
Mitglied seit
16. Juni 2009
Beiträge
2.834
Alter
46
Ort
Bochum
Ganz ehrlich???-Nimm ihn mit,wenn sie sich so gut verstehen.

Und ausserdem würden hier so manche Mädels gerne mit dir tauschen,in der Regel sind es die Männer die quertreiben.
Für alle offenen Fragen und eventueller Problemchen sind wir hier doch da!

Also,meiner Meinung nach wenn es für euch möglich ist,dann ermögliche dem Kleinchen ein tolles zu Hause.

Achja,55qm sind nicht zu klein,baut in die Höhe und gut ist!

Mit 200 Euro die ihr einplant kommt ihr mehr als gut über die Runden,Futter und Streu am besten online im Angebot kaufen (Grosspacks sind immer günstiger!).
Versicherung ist so eine Sache,wir legen jeden Monat was in die Tierkasse,aber das muss man selber entscheiden wie man das machen will.
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
Ganz ehrlich???-Nimm ihn mit,wenn sie sich so gut verstehen.

Und ausserdem würden hier so manche Mädels gerne mit dir tauschen,in der Regel sind es die Männer die quertreiben.
Für alle offenen Fragen und eventueller Problemchen sind wir hier doch da!

Also,meiner Meinung nach wenn es für euch möglich ist,dann ermögliche dem Kleinchen ein tolles zu Hause.

Achja,55qm sind nicht zu klein,baut in die Höhe und gut ist!

Mit 200 Euro die ihr einplant kommt ihr mehr als gut über die Runden,Futter und Streu am besten online im Angebot kaufen (Grosspacks sind immer günstiger!).
Versicherung ist so eine Sache,wir legen jeden Monat was in die Tierkasse,aber das muss man selber entscheiden wie man das machen will.

;) Ich schließe mich da voll und ganz an. Nimm ihn mit:D
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Ich würde das Kerlchen auch mitnehmen ;)

Wenn die drei so gut miteinander auskommen, wär es echt schade, wenn er alleine zurückbleiben müßte.

Und auf deinen Männe kannst du stolz sein. Ist nämlich nicht ganz so oft das die Männer in Sachen Katzen so unkompliziert sind ;)
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
Meine Einschätzung:

Toller Mann! :D

Eure Finanzplanung haut auch für drei Katzen gut hin.
(Tierarztkosten sind ohnehin nicht so einzuschätzen, da kann bei einer Katze viel zusammenkommen oder bei dreien wenig, immer ein bisschen ansparen gibt ein sicheres Gefühl.)

Zwei Leute macht vier Hände, also kommt keine Katze zu kurz! :D
Außerdem werden sie auch viel miteinander spielen.

In die Höhe bauen, Katzen einen Katerkumpel und Männe und dir eine Schmusekugel gönnen.

Viel Freude mit dem Dreierpack! :)
 
G

GeliebteTiger

Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2010
Beiträge
39
Das hört sich doch super an, wenn die Dreiergruppe so gut harmoniert. Denke das passt auf jeden Fall, wenn ihr die drei nehmt. Oder ist das vom Tierheim so gedacht, dass der Kater zusammen mit dem vierten Kitten vermittelt wird? Aber du meinst, dieses hat nicht so den Draht zu den anderen?
Also wenn der finanzielle Aspekt passt, würde ich nicht davor zurückschrecken drei zu nehmen. Für die laufenden Kosten habt ihr mit 200 Euro im Monat ja schon ziemlich viel eingeplant. Da bleibt dann immer noch etwas über zum Sparen für Tierarztkosten etc. Wichtig finde ich nur immer, dass man von Anfang an ein finanzielles Polster hat, falls was außer der Reihe ist. Steckt man ja nicht drin, kann ja auch am Anfang was sein, Krankheit etc, mehrere Tierarztbesuche und eine Katze mehr ist halt auch immer ein "Risiko" mehr.
Wohnungsgröße find ich auch in Ordnung, kann man schön mit catwalks etc in die Höhe bauen. :)
 
M

M&K

Benutzer
Mitglied seit
5. Juni 2010
Beiträge
58
Von meiner besseren Hälfte geht ja überhaupt der Katzenwunsch aus :verschmitzt:

Nachdem ich mich nun 2 Jahre geweigert habe meine Wohnung mit Katzen zu teilen (ich hab/hatte einfach ein bisschen Angst vor Katzen :oops: ) hab ich mich nun überzeugen lassen dass Kitten noch klein und auch ungefährlich sind :aetschbaetsch1: und hänge jetzt seit 3 Monaten nur vor dem Internet oder Büchern um mich zu informieren
Er ist aber eher der "mit-dem Herz-denk" Typ während ich alles gaaanz genau prüfen muss...und ich mach mir einfach Sorgen wegen der Finanzierung...man weiß eben nie was kommt und die Kleinen sind ja z.B. nichtmal FelV/FIV getestet, was wenn alle krank sind :eek:

In die Höhe bauen wir sowieso wo es nur geht :D
Mal sehen was das TH dazu sagt...

Ja, so eine Schmusekugel wär schon toll :pink-heart: Aber in den Mädels steckt auch gaanz viel Potential :pink-heart:
Meine Eltern/Freunde haben uns angesichts der Überlegung "Katze Nr. 3" allerdings schon als leicht beschränkt abgestempelt...
 
birgitdoll

birgitdoll

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.667
Schau mal,
was siehst Du
400_6136653332326539.jpg

richtig, drei Katzen.
Die Anderen liegen auf der gegenüberliegenden Seite.

so müssen Katzen miteinander umgehen.
Nimm den Jung dazu,
sonst trauerst Du ewig hinterher.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #10
1) die Katzen könnten sich auf 55 qm bewegen, ist das für 3 Katzen nicht viieeel zu klein? Ein Umzug steht erst in 2 - 3 Jahren an.
Eigentlich schon.
In jeder Gruppe kann es mal passieren, daß Tiere sich nicht verstehen, dann sollte man trennen können.
Auf 55 qm Tag und Nacht zusammensein, ist schon ein bißchen viel.

2) Ist eine 3er Gruppe evtl. später unharmonisch bzw. die Kombi 2 Katzen (sind ja auch noch Schwestern) und 1 Kater nicht so gut? Vermutlich kann man das nicht so pauschal sagen, aber vielleicht gibt es "Erfahrungswerte"?
Ich persönlich tendiere stark zu gleichgeschlechtlichen Kombis, auch weil Katzen, wenn sie so könnten, wie sie wollen, sich eher am gleichen Geschlecht orientieren.
Das kann individuell aber unterschiedlich sein.

3) Wir sind totale Katzenanfänger (natürlich bereiten wir uns schon ein Weilchen vor) und irgendwie hab ich etwas Angst, dass 3 Kitten uns dann doch irgendwie überfordern könnten...meine bessere Hälfte ist zwar sehr zuversichtlich aber ich hab da so meine Bedenken. Oder ist es gerade bei Kitten noch so dass man sich auch ganz toll mit allen zusammen beschäftigen kann? Es soll ja niemand zu kurz kommen :verschmitzt:
Die Kitten werden sich ziemlich sicher viel miteinander beschäftigen, auch später als erwachsene Tiere.
Schwierig wird es nur, wenn es zu Krach kommt, das kann allerdings auch bei Pärchen passieren und ist dann genauso nervig.

4) Der finanzielle Aspekt ist natürlich auch wichtig: Wir hatten ca. 200 Euro/Monat für die Katzen geplant, was nicht für Futter/Streu draufgeht wird gespart :) Aber bei 3 Tieren könnte es dann evtl. doch kanpp werden oder nicht? Versicherungen wären evtl. noch eine Alternative :confused:
Und vor plötzlicher Arbeitslosigkeit oder Krankheit sind auch wir nicht sicher - was ist dann? Oder mach ich mir da zu viele Sorgen?
Das ist eigentlich der wichtigste Punkt, der dagegen sprechen könnte.

3 Katzen brauchen doch einiges an laufenden Kosten - vor allem aber werden sie ja älter und für drei alte Katzen ev. TA Behandlungen stemmen, könnte hart werden.
Auch wenn das noch in ferner Zukunft liegt ..

Auch können 3 bei zukünftiger Wohnungssuche ein Problem werden.

Ich würde mir wünschen, daß ihr dieses Traumtrio nehmen könnt, aber Punkt 1 spricht eigentlich dagegen und Punkt 4 solltet ihr sehr gut überlegen.
 
nadala

nadala

Forenprofi
Mitglied seit
15. Januar 2010
Beiträge
1.189
Ort
Nürnberg
  • #11
Ich denke wenn ihr die Wohnung Katzengerecht einrichtet und ihnen viele Klettermöglichkeiten gebt ist das kein Problem. Es sollte dann halt kein Raum "Tabu" sein.

Ich habe nun auch bald eine dreier Gruppe und mache mir keine Gedanken das es nicht harmonieren könnte.

Vom finanziellen her denke ich seit ihr auf der sicheren Seite denn mit 200 Euro seid ihr gut dabei. Ich gebe monatlich für meine beiden ca. 70 Euro aus. Da sind aber auch immer mal neue Spielsachen und solche Dinge dabei.

Mein Tip: Lasst das Herz entscheiden und wenn es ja sagt nehmt ihn.
 
Werbung:
M

M&K

Benutzer
Mitglied seit
5. Juni 2010
Beiträge
58
  • #12
Weniger als die 55 qm wird es definitiv nicht werden und wenn wir nachts kein Auge mehr zumachen weil das Schlafzimmer als Spielplatz missbraucht wird ;)
Ein Raum ist nämlich schon abgezogen (eigentlich haben wir 65 qm) denn da leben unsere Ratten und ist daher absolute Katzentabuzone!

Gwions Post gibt mir jetzt natürlich schon nochmal stark zu denken bzw. bestärkt mich in meinen Zweifeln :(
Natürlich kann man von den 200 Euronen im Monat fürs Alter ansparen aber wenn ein Katzi das Geld am laufenden Band "aufbraucht"? (Ok, dass kann eigentlich auch bei 2 Tieren passieren, aber mit 3 steigt halt das Risiko).

Wenn mein Herz entscheiden dürfte würde ich alle 4 mitnehmen :D Aber darum gehts ja ned :D
Wir versuchen uns ausschließlich danach zu richten was für die Katzen vermutlich das Beste sein wird!
 
nadala

nadala

Forenprofi
Mitglied seit
15. Januar 2010
Beiträge
1.189
Ort
Nürnberg
  • #13
Bzgl. dem Geld. Ich denke für 3 braucht ihr im Monat maximal 100 Euro für Essen Streu und so Kram. So könnt ihr weitere hundert Euro ansparen für das Alter.
Und ihr habt einer weiteren Katze aus dem TH einen schönen Platz bei euch gegeben und das ist definitv das beste für die Katze. Seh es mal von der Seite ;)
 
Irm

Irm

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2009
Beiträge
4.957
Ort
Berlin
  • #14
Weniger als die 55 qm wird es definitiv nicht werden und wenn wir nachts kein Auge mehr zumachen weil das Schlafzimmer als Spielplatz missbraucht wird ;)
Ein Raum ist nämlich schon abgezogen (eigentlich haben wir 65 qm) denn da leben unsere Ratten und ist daher absolute Katzentabuzone!

Gwions Post gibt mir jetzt natürlich schon nochmal stark zu denken bzw. bestärkt mich in meinen Zweifeln :(
Natürlich kann man von den 200 Euronen im Monat fürs Alter ansparen aber wenn ein Katzi das Geld am laufenden Band "aufbraucht"? (Ok, dass kann eigentlich auch bei 2 Tieren passieren, aber mit 3 steigt halt das Risiko).

Wenn mein Herz entscheiden dürfte würde ich alle 4 mitnehmen :D Aber darum gehts ja ned :D
Wir versuchen uns ausschließlich danach zu richten was für die Katzen vermutlich das Beste sein wird!

Also, Katzen sind doch keine von Natur aus kranke, sondern eher gesunde Tiere ! natürlich kann immer wieder was sein, aber mit meiner Ley, die jetzt gut 2 Jahre alt ist, hatte ich bisher nur Impfung und Kastration, sie ist völlig gesund. Bei Tom gabs ebenfalls Impfung, Kastration und ein paar Kot-Laboruntersuchungen, aber auch er ist gesund. Hab also die letzten zwei Jahre weniger als 200 Euro an TA-Kosten gehabt.
Anders ist es natürlich, wenn man einen Notfall aufnimmt, aber das sollte ja bei den dreien nicht der Fall sein ?!
Ich denke, ich würde auch den Dreierpack nehmen ! :smile:
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #15
Meine Eltern/Freunde haben uns angesichts der Überlegung "Katze Nr. 3" allerdings schon als leicht beschränkt abgestempelt...

Das ist so üblich, wird aber dadurch nicht wahrer! ;)

Ich galt auch erst als beschränkt, weil ich ZWEI Kitten nehmen wollte, wo doch jeder weiß... und alle das immer schon so machen... und sooooooo zufriedene Einzelkatzen haben und zwei niiiiiiiiiie zutraulich werden...

Und nun sind sie aber ganz sicher, dass der Animalhorder ab drei Katzen anfängt. Ab drei ganz bestimmt! Wenn nicht schon ab zwei!

:rolleyes:

Lass dir von diesem Gerede keine Angst machen, das kommt von Leuten, die es sich nicht vorstellen können.
Gwions Anmerkungen finde ich viel wichtiger, auch wenn ich im Hinblick auf das Raumangebot optimistischer bin. Du scheinst gewillt, katzengerecht in die Höhe zu bauen und die drei verstehen sich gut - da würde ich es wagen.

Finanziell habt ihr mit beträchtlichem Polster geplant, da scheinen mir auch drei vertretbar.

Dein Männe hat nicht zufällig einen Zwilling? ;)
 
Emmchen

Emmchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. August 2009
Beiträge
876
Ort
Kamen
  • #16
Ich würde Dir auch zu dem kleinen Kerl zu raten.
Ihr habt Euch im Vorfeld einige Gedanken gemacht und auch das finanzielle durchdacht. Die laufenden Kosten sind auf jeden Fall gedeckt.
Wenn Ihr Euch Gedanken bezüglich etwaiger Tierarzt-Kosten macht, dann wäre vielleicht eine Krankenversicherung für Euch etwas? Gut, man kann einiges zurück legen, aber meist ist zwischendurch immer mal was, so das man immer mal wieder ans Konto muss und sich nie so richtig ein Polster ansammeln kann. Oder es kommt die dicke Rechnung bevor überhaupt sich was ansammeln konnte.
Also, Eure Wohnung ist von der Größe her in Ordnung für drei Fellchen, man kann ja zur Not auch noch mit catwalks oder Kratzbäumen in die Höhe gehen.
Laufende Kosten sind gedeckt, genug Liebe ist da. Lass Dein Herz sprechen und nimm das dritte Fellchen auch dazu. :verschmitzt:
 
Emmchen

Emmchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. August 2009
Beiträge
876
Ort
Kamen
  • #17
Hi wie schaut es aus, gibt es schon eine Entscheidung?
 
M

M&K

Benutzer
Mitglied seit
5. Juni 2010
Beiträge
58
  • #18
Jaaa, nach viel Überlegen hatte wir uns prinzipiell für den kleinen Mann entschieden und auch schon die Erlaubnis unseres Vermieters eingeholt..bei weiterem Nachfragen im TH hieß es dann jedoch dass der Kleine auch mit dem 4 Kitten zusammenbleiben könnte, soo eng wären die 3 doch nicht miteinander :confused: naja...
lange Rede kurzer Sinn die 2 Mädels sind hier eingezogen und wir haben es schon bereut dass wir den Kater dort gelassen haben, aber jetzt wurde er anscheinend tatsächlich zusammen mit dem letzten Mädel vermittelt, was mich sehr freut für die zwei :)
Da ist das schlechte Gewissen nicht soo groß...auch wenn ich mir gut noch ein dritten Fratz hier vorstellen könnte :aetschbaetsch2:
Die Beiden hier sind total schön zusammen zu beobachten und kommen auch schon gaaanz viel kuscheln (heute Morgen das erste Mal in Dosis Bett :pink-heart: )
 
Emmchen

Emmchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. August 2009
Beiträge
876
Ort
Kamen
  • #19
Da ist das schlechte Gewissen nicht soo groß...auch wenn ich mir gut noch ein dritten Fratz hier vorstellen könnte :aetschbaetsch2:
Die Beiden hier sind total schön zusammen zu beobachten und kommen auch schon gaaanz viel kuscheln (heute Morgen das erste Mal in Dosis Bett :pink-heart: )

Hi hi, es gibt genug kleine Kätzchen die noch eine Heimat suchen. :aetschbaetsch2: :D
Hach ist doch schön das die beiden so schön kuscheln. :)
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
8
Aufrufe
905
Petra-01
Petra-01
J
2
Antworten
24
Aufrufe
6K
JohnBello
J
Schattenherz
Antworten
27
Aufrufe
2K
Allysander
A
N
Antworten
10
Aufrufe
3K
Nephthys
N
Kitana09
2
Antworten
24
Aufrufe
3K
FiAma

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben