Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Spiel und Spaß ...mit unseren Mitbewohnern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.12.2012, 14:00   #1
Ninhsch
Erfahrener Benutzer
 
Ninhsch
 
Registriert seit: 2011
Ort: Bayern
Alter: 37
Beiträge: 846
Standard Spielzeug womit sich eure Katzen allein beschäftigen

Hallo,

Habt ihr evtl irgendwelche Tips für Spielzeug womit eure Katzen auch mal alleine spielen?
Linus ist eher spielfaul.... Das einzige womit er wirklich gerne spielt ist die Federangel.... Aber ich möchte ihm auch etwas bieten womit er evtl auch spielen kann, wenn wir nicht zu Hause sind.

Ein activity bord haben wir bereits aber da er das mit ner schlechten Erfahrung in Kontakt bringt, ist es seit einigen Wochen uninteressant.
Mit Walnüssen und papierkugeln spielt er schonmal aber wird ihm schnell zu langweilig.

Und ich möchte bitte nicht belehrt werden.... Ich weiß, dass man Katzen und schon garnicht nur in der Wohnung.... Nicht alleine haelt aber es wird noch dauern bis ein Kumpel bei uns einziehen kann und nein, es geht nicht gleich..., und bis es soweit ist möchte ich ihm soviel Beschäftigung wie möglich bieten... Auch wenn wir nicht dasind.

Für gute Tips waere ich sehr dankbar.

Lg
Ninhsch
__________________
[<a href=http://up.picr.de/16240616tb.jpg target=_blank>http://up.picr.de/16240616tb.jpg</a>

Die Erinnerung ist das einzige Paradies
aus dem wir nicht vertrieben werden können!
Ninhsch ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 30.12.2012, 14:05   #2
dayday4
Schneeflockenklau
 
dayday4
 
Registriert seit: 2008
Ort: Im Grünen
Beiträge: 27.339
Standard

Was meine Bande ganz toll findet und sie sich auch wirklich lange damit beschäftigen, ist ein kleiner Karton.

Den klebe ich zu und mache oben mehrere runde Löcher rein. Dann versteck ich Stoffmäuschen, Bällchen und Leckerchen darin. Und sie haben viel Arbeit die Sachen aus den Löchern wieder raus zu fummeln

Kommt hier besser an als alles andere
dayday4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 13:46   #3
Asiane
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.480
Standard

Meine Bella liebt Papierkügelchen, da geht sie nachts hin und drescht das Papier durchs Wohnzimmer und macht dabei Miau, Mau, Knurr und Brrr, ich muss immer lachen wenn ich das höre

Aber das Bällchen darf nicht zu groß sein, aus einem DIN A 5 Papier zusammen knüllen, lieber etwas kleiner noch.
Asiane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 14:02   #4
Inki
Erfahrener Benutzer
 
Inki
 
Registriert seit: 2006
Ort: Norddeutsche Tiefebene
Alter: 49
Beiträge: 838
Standard

Wir haben einen ziemlich großen aber sehr leichten Schaumstoffteufelball. Mimi hat als Freigängerin tagsüber Spaß und Spannung ohne Ende, aber wenn ihr nachts mal langweilig wird, dann fetzt sie mit dem Teil durch´s Haus. Da wird gekickt, sich mit dem Ball gekugelt und der breitspfotig durch´s Haus geschleppt.

Als sie klein war und noch nicht raus durfte hatten wir eine Spielmaus am Türrahmen. Das war aber nicht geeignet für alleine spielen. Im Eifer des Gefechtes hat sie sich komplett in der Schnur eingewickelt. GSD war mein Mann zu Hause und hat sie aus der misslichen Lage befreit. Das Teil haben wir entfernt.

Ansonsten sind hier auch Kartons mit Papier ein gerne genommenes Spielzeug.
Die lassen sich prima bespielen, zerrupfen und beschlafen.
__________________
Ich werde meine Sternenkatzen Schnürrli (verstorben am 21.2.07 im Alter von 14 Jahren ) durch schwere Krankheit und Tiger (verstorben am 21.10.07 im Alter von 5 JAhren) durch Verkehrsunfall immer im Herzen tragen. Die Freude die ich mit Euch erlebt habe, kann mir niemand nehmen
Inki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 15:18   #5
williwaw
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 279
Standard

Tiger mag einen großen hohen Karton mit Herbstlaub (gut, falsche Jahreszeit, aber alles was knistert geht auch), in den ich ein paar TroFu-Stücke werfe.

Beide mögen Fummelbretter.
Die Activity-Boards sind langweilig, weil zu einfach.
Mios Lieblingsfummelbrett ist eins, bei dem ich mehrere flache Pappkartons unterschiedlicher Größe (zum Beispiel von Lux- oder Mac's Dosen) übereinander mit Klebeband auf einem Holzbrett (oder einer schweren Unterlage, damit er das Fummelbrett nicht so durch die Gegend schiebt) befestige. In die Seiten und die Zwischenebenen der Pappkartons schneide ich Löcher. Ganz oben kommt TroFu rein, den Katzen fallen dann durch die Löcher immer wieder Stücke auf die unteren Ebenen und sie müssen gucken, suchen und die Seiten wechseln.
Dieses Fummelbrett hat eine mittlere Lebenserwartung, weil Mio früher oder später beginnt die Pappe auseinanderzureißen.

Ein anderes Fummelbrett, das beide gern mögen, ist eine große Fläche, auf die ich Holzdübel geklebt habe (mit Holzleim, Löcher vorbohren). Das Prinzip ist das gleiche wie bei dem einen Modul vom Activity-Board, nur in viel größer. Das will ich noch auf eine zweite Ebene setzen und das Holzdübelbrett mit Löchern versehen, damit die Katzen ein bisschen aufpassen müssen, dass ihnen das TroFu dort nicht durchfällt.

Ansonsten mag Mio gern kleine Spielzeuge aus Fell, die rasseln, allerdings immer nur kurz.

Beide mögen die Baldriansocke, die ich ihnen mehrmals pro Woche mit Baldriantropfen auffrische und in der Wohnung verstecke, bevor ich gehe.

Ich verstecke auch Leckerlis (Thrive, weil sie stark riechen) auf den Kratzbäumen und Catwalks, auf dem Sofa, in Zimmerecken, unter Teppichen etc., die suchen sie sich dann zwischendurch raus.

Tiger spielt gerne mit Haargummis. Mio mit trockenen Nudeln.

Und auch, wenn das jetzt vielleicht nicht so klingt, allein beschäftigen sie sich eher schlecht als recht. Am meisten "allein" noch miteinander und sonst bin ich gefragt - mindestens eine Stunde pro Tag, besser zwei, sonst nehmen sie die Wohnung auseinander. Junge Wohnungskater halt.
williwaw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 15:54   #6
Fietzefatze
Forenprofi
 
Fietzefatze
 
Registriert seit: 2010
Ort: bei Hannover
Beiträge: 1.352
Standard

Zitat:
Zitat von williwaw Beitrag anzeigen
Tiger spielt gerne mit Haargummis.
DAS kann schnell mal eine teure OP zur Folge haben.... Bitte gut aufpassen! Oder besser gar nicht damit spielen lassen. Es gibt so viel interessantes und ungefährliches Spielzeug.

Meine spielen auch wenig allein mit Spielzeug. Wenn, dann miteinander. Wenn's mal ganz langweilig ist, dann wird eigentlich alles über den Boden geschoben, was dort liegt. Spielmaus, Papierkugel, Rasselball, Walnuss... Aber wenn keiner kommt um mitzuspielen, ist das Interesse bald verflogen...
Dabei fällt mir gerade ein, dass Mau Mau voll auf Gräser abfährt, wie man sie im Spätsommer auf jeder Wiese finden kann. Da kann sie sich sehr lange selbst mit beschäftigen.
__________________
Liebe Grüße
Jenny


Wer glaubt, er würde eine Katze besitzen, glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten.
Fietzefatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 15:57   #7
DWFreundin
Forenprofi
 
DWFreundin
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 1.045
Standard

hey,

Luna hat seit kurzem raus wie der "Snack Ball" funktioniert und beschäftigt sich bei Zeiten sehr intensiv damit.

Man kann die Öffnung so einstellen, dass nur selten etwas rausfällt, so können sie sich lange damit beschäftigen.

Lg, Julia
DWFreundin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 16:19   #8
williwaw
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 279
Standard

Zitat:
Zitat von Fietzefatze Beitrag anzeigen
DAS kann schnell mal eine teure OP zur Folge haben.... Bitte gut aufpassen! Oder besser gar nicht damit spielen lassen. Es gibt so viel interessantes und ungefährliches Spielzeug.
Danke für Deine Fürsorge, die ich allerdings nicht für nötig halte. Das Gefahrenpotential, dass von Haargummis für Stubentiger ausgeht, ist sicher für jedes Tier unterschiedlich. Tiger ist kein Kitten mehr und war von jeher sehr geschickt mit Büroklammern, Brottütenklipsen und eben Haargummis. Erstere zwei gebe ich ihm nur unter Aufsicht, aber an Haargummis wird er weder ersticken noch wird er sie fressen, die schießt er durch die Gegend und trägt sie höchstens mal kurz im Maul spazieren. Es ist auch gar nicht möglich hier alles immer unter Verschluss zu halten, schließlich lebe ich ja nicht nur allein hier mit den Katzen. Und zum Glück haben beide keinen Hang zu selbstgefährdenden Aktionen.
Trotzdem hast Du natürlich recht, ich hätte die Warnung direkt dazu schreiben sollen. Manche Katzen sind ja auch "verfressener".
williwaw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 21:51   #9
Ninhsch
Erfahrener Benutzer
 
Ninhsch
 
Registriert seit: 2011
Ort: Bayern
Alter: 37
Beiträge: 846
Standard

Zitat:
Zitat von dayday4 Beitrag anzeigen
Was meine Bande ganz toll findet und sie sich auch wirklich lange damit beschäftigen, ist ein kleiner Karton.

Den klebe ich zu und mache oben mehrere runde Löcher rein. Dann versteck ich Stoffmäuschen, Bällchen und Leckerchen darin. Und sie haben viel Arbeit die Sachen aus den Löchern wieder raus zu fummeln

Kommt hier besser an als alles andere
Vielen dank für den tip... Das versuch ich auf jeden Fall

Zitat:
Zitat von Asiane Beitrag anzeigen
Meine Bella liebt Papierkügelchen, da geht sie nachts hin und drescht das Papier durchs Wohnzimmer und macht dabei Miau, Mau, Knurr und Brrr, ich muss immer lachen wenn ich das höre

Aber das Bällchen darf nicht zu groß sein, aus einem DIN A 5 Papier zusammen knüllen, lieber etwas kleiner noch.
Ja papierkugeln, mag Linus auch, das ist bis jetzt auch das einzige womit er allein spielt, außer ab und zu noch Walnüsse und Klopapierrollen

Zitat:
Zitat von Inki Beitrag anzeigen
Wir haben einen ziemlich großen aber sehr leichten Schaumstoffteufelball. Mimi hat als Freigängerin tagsüber Spaß und Spannung ohne Ende, aber wenn ihr nachts mal langweilig wird, dann fetzt sie mit dem Teil durch´s Haus. Da wird gekickt, sich mit dem Ball gekugelt und der breitspfotig durch´s Haus geschleppt.

Als sie klein war und noch nicht raus durfte hatten wir eine Spielmaus am Türrahmen. Das war aber nicht geeignet für alleine spielen. Im Eifer des Gefechtes hat sie sich komplett in der Schnur eingewickelt. GSD war mein Mann zu Hause und hat sie aus der misslichen Lage befreit. Das Teil haben wir entfernt.

Ansonsten sind hier auch Kartons mit Papier ein gerne genommenes Spielzeug.
Die lassen sich prima bespielen, zerrupfen und beschlafen.
Ja mit Schnur allein spielen ist sicher gefährlich, wir haben die Spielangel am Anfang auch liegen lassen wenn wir weggefahren sind, mit der hat er ansch auch allein gespielt.... Das war mir aber auch zu gefährlich....

Einfach nur Papier in nen Karton? Wie groß soll der Karton ca sein??

Zitat:
Zitat von williwaw Beitrag anzeigen
Tiger mag einen großen hohen Karton mit Herbstlaub (gut, falsche Jahreszeit, aber alles was knistert geht auch), in den ich ein paar TroFu-Stücke werfe.

Beide mögen Fummelbretter.
Die Activity-Boards sind langweilig, weil zu einfach.
Mios Lieblingsfummelbrett ist eins, bei dem ich mehrere flache Pappkartons unterschiedlicher Größe (zum Beispiel von Lux- oder Mac's Dosen) übereinander mit Klebeband auf einem Holzbrett (oder einer schweren Unterlage, damit er das Fummelbrett nicht so durch die Gegend schiebt) befestige. In die Seiten und die Zwischenebenen der Pappkartons schneide ich Löcher. Ganz oben kommt TroFu rein, den Katzen fallen dann durch die Löcher immer wieder Stücke auf die unteren Ebenen und sie müssen gucken, suchen und die Seiten wechseln.
Dieses Fummelbrett hat eine mittlere Lebenserwartung, weil Mio früher oder später beginnt die Pappe auseinanderzureißen.

Ein anderes Fummelbrett, das beide gern mögen, ist eine große Fläche, auf die ich Holzdübel geklebt habe (mit Holzleim, Löcher vorbohren). Das Prinzip ist das gleiche wie bei dem einen Modul vom Activity-Board, nur in viel größer. Das will ich noch auf eine zweite Ebene setzen und das Holzdübelbrett mit Löchern versehen, damit die Katzen ein bisschen aufpassen müssen, dass ihnen das TroFu dort nicht durchfällt.

Ansonsten mag Mio gern kleine Spielzeuge aus Fell, die rasseln, allerdings immer nur kurz.

Beide mögen die Baldriansocke, die ich ihnen mehrmals pro Woche mit Baldriantropfen auffrische und in der Wohnung verstecke, bevor ich gehe.

Ich verstecke auch Leckerlis (Thrive, weil sie stark riechen) auf den Kratzbäumen und Catwalks, auf dem Sofa, in Zimmerecken, unter Teppichen etc., die suchen sie sich dann zwischendurch raus.

Tiger spielt gerne mit Haargummis. Mio mit trockenen Nudeln.

Und auch, wenn das jetzt vielleicht nicht so klingt, allein beschäftigen sie sich eher schlecht als recht. Am meisten "allein" noch miteinander und sonst bin ich gefragt - mindestens eine Stunde pro Tag, besser zwei, sonst nehmen sie die Wohnung auseinander. Junge Wohnungskater halt.
Das mit den Baldriantropfen ist ne gute Idee, danke.
Wir haben nur ein Kissen, das liebt er aber damit lassen wir ihn nicht allein spielen, weil ich da Angst hab, dass er es kaputtreißt und den Inhalt frisst.

Deine Erklärung für die beiden Fummelbretter hab ich an meinen Freund weitergegeben :-) danke klingt echt gut

Ja ich weiß... Allein spielen ist nat doof aber im mom geht's nicht anders. Zumindest soll er genug Möglichkeiten haben und wenn wir Zuhause sind dreht sich sowieso alles um ihn ;-)

Zitat:
Zitat von DWFreundin Beitrag anzeigen
hey,

Luna hat seit kurzem raus wie der "Snack Ball" funktioniert und beschäftigt sich bei Zeiten sehr intensiv damit.

Man kann die Öffnung so einstellen, dass nur selten etwas rausfällt, so können sie sich lange damit beschäftigen.

Lg, Julia
Danke für den Tipp aber Linus denkt der Sinn vom Snack Ball ist, dass ich den Ball durchs Wohnzimmer rolle und er rennt hinterher und frisst was rausfaellt ;-)
Funktioniert ja auch... Aber wenn er allein daheim ist, dann bewegt sich der Ball keinen Millimeter
__________________
[<a href=http://up.picr.de/16240616tb.jpg target=_blank>http://up.picr.de/16240616tb.jpg</a>

Die Erinnerung ist das einzige Paradies
aus dem wir nicht vertrieben werden können!
Ninhsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 22:31   #10
DWFreundin
Forenprofi
 
DWFreundin
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 1.045
Standard

Zitat:
Zitat von Ninhsch Beitrag anzeigen
Danke für den Tipp aber Linus denkt der Sinn vom Snack Ball ist, dass ich den Ball durchs Wohnzimmer rolle und er rennt hinterher und frisst was rausfaellt ;-)
Funktioniert ja auch... Aber wenn er allein daheim ist, dann bewegt sich der Ball keinen Millimeter
War bei uns auch erst so Aber mit hunger und den lieblings Leckerlies gings dann doch irgendwann

Lg, Julia
DWFreundin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Womit spielen eure Katzen HEUTE Gwion Spiel und Spaß 2530 01.08.2018 12:55
Womit kann man meine Katzen super beschäftigen? HotDesire Spiel und Spaß 16 24.02.2018 15:30
Wie lange lasst ihr eure Katzen allein? Abylein Wohnungskatzen 102 05.09.2016 09:14
Frage:WOMIT spielen eure Katzen??? LOOK ;-) steffiek Spiel und Spaß 52 24.08.2011 17:05

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:44 Uhr.