Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Zucht & Rassekatzen > Katzenrassen

Katzenrassen Merkmale, Eigenheiten...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.02.2011, 20:51
  #1
Hexe173
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: CLZ / Oberharz
Alter: 50
Beiträge: 23.644
Standard was sind für euch Qualzuchten ??

Was sollte eurer Meinung nach ENTGÜLTIG verboten werden ?

hier Beispiele:
1.
Manx und Cymric
mit erblich bedingter Kurzschwänzigkeit Durch die Schwanzverkürzung bis hin zur Stummelschwänzigkeit sind nicht nur die artspezifischen Bewegungsabläufe gestört, vor allem muss mit Wirbelsäulenmissbildungen, neurologischen Ausfallserscheinungen, Schädigungen des Darms und erhöhter Schmerzempfindlichkeit im Beckenbereich gerechnet werden.
2. Reinweiße Katzen Bei der Zucht von Katzen, deren weiße Fellfarbe durch das dominante Gen „W“ bestimmt wird (einschließlich „foreign white“), muss mit Schwerhörigkeit oder Taubheit gerechnet werden. Außerdem kann die Fähigkeit zum Dämmerungssehen durch Defekte am sog. Tapetum lucidum beeinträchtigt sein. Fast weiße Katzen mit anderer genetischer Grundlage sind vom Zuchtverbot nicht betroffen.
3. Scottish Fold, Highland Fold, Pudelkatze mit erblich bedingten Kipp- oder Faltohren Bei Katzen mit der genetischen Anlage für das Kippohr ist mit Schäden an Knochen und Knorpel zu rechnen.
4. Einzeltiere bei Rex- oder und Sphinxkatzen, bei denen die Tasthaare fehlen oder in ihrer Funktion beeinträchtigt sind Das Fehlen oder die fehlende Funktionsfähigkeit von Tasthaaren bedeutet den Verlust eines Sinnesorgans, das für die Orientierung, der Prüfung von Objekten und der Aufnahme sozialer Kontakte wichtig ist. Damit liegt ein züchterisch bedingter Schaden im Sinne des § 11b TSchG vor. Mit den betroffenen Einzeltieren darf nicht gezüchtet werden.
5. Einzeltiere mit extremer Kurzköpfigkeit, insb. bei Perserkatzen und Exotic Shorthair („peke face“) Bei extrem kurzköpfigen Katzen kommt es zu einer Verengung der Atemwege oder der Tränennasenkanäle, außerdem ist die Schwergeburt- und Totgeburtrate erhöht. Mit den betroffenen Einzeltieren darf nicht gezüchtet werden. Tiere mit moderater Merkmalsausprägung ohne feststellbare Beeinträchtigung sind vom Zuchtverbot nicht betroffen.

Quelle:
http://www.tierschutz.hessen.de/irj/...7cfabad61e9a83

Sicher gibt es auch noch andere Beispiele und ich wüsste gerne wo bei euch die Grenze zur Qualzucht überschritten ist ?

Findet ihr die Zucht der Munchkinkatzen "richtig" und "natürlich" wie es teils vorgeben wird ?

http://www.nordsternchens-katzen.de/...s/Munchkin.htm

Das beziehe ich auf den anderen Thread im Forum, denn ich bin schier traurig, wütend und hoffe sehr das diese Zucht sich NICHT durchsetzt , denn die Menschen greifen schon zu oft in die Natur ein

Ich will keinen Feldzug starten, aber ich werde mich stets gegen solche Zuchten aussprechen, den Katzen zu liebe und bin gespannt was ihr dazu meint ?
__________________
LG von Andrea und der großen Pfotenbande
Hexe173 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 22.02.2011, 20:59
  #2
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.194
Standard

Qualzuchten sind für mich alle die, die aufgrund ihrer Zuchtmerkmale nicht mehr in ihrem ursprünglichen Lebensraum überlebensfähig wären: zu kurze Nase, zu langes Fell, kein Fell, zu kurze Beine, zu lange Ohren, taub.
Sicher gibt es noch mehr solcher Zuchtirrtümer, die mir aber jetzt auf Anhieb nicht einfallen.
Ich mach das eher nicht an Rassen fest.

Zugvogel
__________________

"Aude sapere" (Wage, selbständig zu denken)


Geändert von Zugvogel (22.02.2011 um 21:18 Uhr)
Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2011, 21:00
  #3
Lottchen1
Forenprofi
 
Lottchen1
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Alter: 36
Beiträge: 1.821
Standard

Fallen Folds echt unter Qualzucht? Ich kenn mich da wirklich nicht aus.
Ich weiss nur dass mein Kleiner von einer Mama mit Fold-Ohren stammt!
Der Papa hatte normale Ohren und deshalb hat Filou auch normal.
Aber da waren im Wurf auch 2 oder 3 Kitten mit Fold.

Ich wusste das nicht.... Wundere mich gerade über meine Züchterin....
__________________
Liebe Grüße von Eva und Ihren Bärchen Filou & Mogli

Stolze Patentante von Kaddies Streifenhörnchen Abby & Harry :-) sowie von Sherrys herzallerliebster Schmusebacke Atti
Lottchen1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2011, 21:03
  #4
Nonsequitur
Forenprofi
 
Nonsequitur
 
Registriert seit: 2009
Ort: bei Heidelberg
Beiträge: 10.267
Standard

Zitat:
Zitat von Lottchen1 Beitrag anzeigen
Fallen Folds echt unter Qualzucht? Ich kenn mich da wirklich nicht aus.
Wenn man Fold x Fold verpaart, dann kommen dabei Kitten mit verdickten Gliedmaßen und Schwänzen raus, die dadurch echte gesundheitliche Probleme haben. Deshalb fällt diese Verpaarung unter Qualzucht. Man darf allerdings Fold x Nicht-Fold verpaaren, da besteht diese Gefahr nicht und es ist keine Qualzucht - aber dafür fallen dabei auch immer Kitten mit "normalen" Ohren, so wie dein Kleiner.
__________________
Liebe Grüße, Nadine mit Grisu und Maja
und Sternchen Navajita, Peppi und Rumo

- If cats could talk, they would lie to you. -
Nonsequitur ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2011, 21:03
  #5
racoonie
Forenprofi
 
racoonie
 
Registriert seit: 2008
Ort: Leipzig
Alter: 39
Beiträge: 4.916
Standard

Ich stimme dir fast in allen Punkten zu Andrea
ausser bei Weisszucht; ich denke wenn sowas wirklich verantwortungsvolle Leute machen, die viel Ahnung von der Genetik haben, sich um perfekte Verpaarungen kümmern und diese auswählen und dafür Sorge tragen dass keine kranken Tiere herauskommen, dann wäre das doch in ordnung
... so wie es allerdings betrieben wird, dass viele noch weiss mit weiss verpaaren gehört es selbstverständlich verboten ... ich finde auch, diese die es dann wirklich machen sollten eine Prüfung beim Zuchtverband ablegen müssen und wer das nicht hat und weisse Kitten zeugt gehört bestraft (obwohl es ja immer vermehrer geben wird, die es trotzdem ungestraft tun )

was meiner meinung nach noch verboten werden sollte ist die Zucht von Persern und Exotic ohne Nase, solche armen, traurigen Tiere
__________________
Liebe Grüße Anja und die Fellmonster Kylie, Leyla, Idefix, Bailey, Cosmopolitan, Easy Lover und Lyra-Staksi

racoonie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2011, 21:06
  #6
Lottchen1
Forenprofi
 
Lottchen1
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Alter: 36
Beiträge: 1.821
Standard

Zitat:
Zitat von Nonsequitur Beitrag anzeigen
Wenn man Fold x Fold verpaart, dann kommen dabei Kitten mit verdickten Gliedmaßen und Schwänzen raus, die dadurch echte gesundheitliche Probleme haben. Deshalb fällt diese Verpaarung unter Qualzucht. Man darf allerdings Fold x Nicht-Fold verpaaren, da besteht diese Gefahr nicht und es ist keine Qualzucht - aber dafür fallen dabei auch immer Kitten mit "normalen" Ohren, so wie dein Kleiner.

Na da bin ich aber froh! Dann wird mit meinem Süßen ja alles in Ordnung sein.
Und ich wollte ja normale Ohren!!
Lottchen1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2011, 21:07
  #7
DieDidi
Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 66
Standard

Och nööööö,


hier halte ich mich raus muss ja nicht sein

"Ich will keinen Feldzug starten, aber ich werde mich stets gegen solche Zuchten aussprechen, den Katzen zu liebe und bin gespannt was ihr dazu meint ?"

wers glaubt...

Geändert von DieDidi (22.02.2011 um 21:09 Uhr)
DieDidi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2011, 21:08
  #8
juniper1981
Forenprofi
 
juniper1981
 
Registriert seit: 2010
Ort: hier
Beiträge: 6.061
Standard

Unter Qualzucht fallen für mich eigentlich alle bewusst vermehrten Mutationen, die mit ernsthaften Schäden einhergehen (zB Skelettschäden wie bei den Folds und aller Wahrscheinlichkeit - und dem gesunden Menschenverstand nach - auch bei den Munchkin) oder die wichtige Sinnesorgane der Katze beeinträchtigen. Zudem Mutationen, die Letalfaktor sind, bei denen also Kitten nicht lebensfähg sind oder schon im Mutterleib resorbiert werden, wenn zwei homozygote Merkmalsträger verpaart werden.

Damit eigentlich alles, was da oben aufgeführt ist.

Fehlende Körperbehaarung, lockiges Fell, gerollte Ohren wie bei den American Curl (eine Mutation, die nur die Ohren beeinflusst, nicht das Skelett), langes Fell etc. fallen für mich nicht darunter.

Eine Menge von Züchtern bemühen sich, gesunde Linien heranzuziehen.
Und dann kommen Züchter, die was "ganz Besonderes" wollen und züchten bewusst eine Erbkrankheit, einen genetischen Defekt weiter. Das finde ich einfach nur pervers.
__________________
"Ich glaube, dass geistiger Fortschritt an einem gewissen Punkt von uns verlangt,
dass wir aufhören, unsere Mitlebewesen zur Befriedigung unserer körperlichen Verlangen zu töten."

Gandhi

juniper1981 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2011, 21:12
  #9
Petzibiene
Erfahrener Benutzer
 
Petzibiene
 
Registriert seit: 2011
Alter: 52
Beiträge: 379
Standard

*puh* - schwieriges Thema....

Ich empfinde das als Qualzucht, was das natürliche Verhalten des Ursprungs-Tieres unverhältnismäßig einschränkt bzw. zu körperlichen Einschränkungen führt.

Sphinx sind für mich Qualzuchten, diese Tiere sind nackt . Sie dürfen nicht raus, frieren... das is nix

Perser ohne Nase (es gibt sie inzwischen auch wieder mit..) sind auch Qualzuchten wie ich finde. So oft hört man von Atemproblemen, ständig tränenden Augen etc.

Am schönsten finde ich Zuchten, die natürlich entstandene Rassen (Waldkatzen z.B.) erhalten. Die sind durch natürliche Auslese entstanden und sollten auf jeden Fall erhalten bleiben. (Wobei meines Wissens nach da auch die Manx-Katze drunter fällt....)
Petzibiene ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 22.02.2011, 21:12
  #10
Hexe173
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: CLZ / Oberharz
Alter: 50
Beiträge: 23.644
Standard

Zitat:
Zitat von susi612 Beitrag anzeigen
Wenn du doch schon einen sachlichen Thread erstellen möchtest, benutze bitte auch sachliche Quellen.
WAS ist denn an der Quelle unsachlich

ist dir DIE Quelle lieber :

http://www.vivatier.com/Katzen/Munchkin
Hexe173 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2011, 21:12
  #11
Quasy
Forenprofi
 
Quasy
 
Registriert seit: 2009
Ort: Badisch Sibirien
Alter: 26
Beiträge: 10.317
Standard

Zitat:
Zitat von juniper1981 Beitrag anzeigen
Unter Qualzucht fallen für mich eigentlich alle bewusst vermehrten Mutationen, die mit ernsthaften Schäden einhergehen (zB Skelettschäden wie bei den Folds und aller Wahrscheinlichkeit - und dem gesunden Menschenverstand nach - auch bei den Munchkin) oder die wichtige Sinnesorgane der Katze beeinträchtigen. Zudem Mutationen, die Letalfaktor sind, bei denen also Kitten nicht lebensfähg sind oder schon im Mutterleib resorbiert werden, wenn zwei homozygote Merkmalsträger verpaart werden.

Damit eigentlich alles, was da oben aufgeführt ist.

Fehlende Körperbehaarung, lockiges Fell, gerollte Ohren wie bei den American Curl (eine Mutation, die nur die Ohren beeinflusst, nicht das Skelett), langes Fell etc. fallen für mich nicht darunter.

Eine Menge von Züchtern bemühen sich, gesunde Linien heranzuziehen.
Und dann kommen Züchter, die was "ganz Besonderes" wollen und züchten bewusst eine Erbkrankheit, einen genetischen Defekt weiter. Das finde ich einfach nur pervers.
Könnte es nicht besser ausdrücken. Ehrlicherweiße verlasse ich mich dabei auf mein Bauchgefühl und muss zu dem Entschluss kommen, dass für mich weder Perser mit zu kurzer Nase noch eine Munchkin mit zu kurzen Beinen in Frage kommen würde - abgesehen von den gesundheitlichen Aspekten (auch wenn sie von Anhängern dieser Rasse gerne bestreitet werden) - mir gefallen diese Tiere schlicht und einfach nicht.

Liebe Grüße
__________________

Tinka, Mia, Jeannie, Biggie, Jannis
Quasy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2011, 21:13
  #12
Nonsequitur
Forenprofi
 
Nonsequitur
 
Registriert seit: 2009
Ort: bei Heidelberg
Beiträge: 10.267
Standard

Zitat:
Zitat von HARLEKIN173 Beitrag anzeigen
Findet ihr die Zucht der Munchkinkatzen "richtig" und "natürlich" wie es teils vorgeben wird ?
Was heißt denn bitte "natürlich" im Zusammenhang mit Katzenzucht? Sorry, das ist für mich Blabla.
Jede Mutation, die zu einer neuen Katzenrasse führt, ist erstmal natürlich, weil sie (jedenfalls bisher, und wahrscheinlich auch noch für sehr lange Zeit) nicht dadurch zustande kommt, dass der Mensch unterm Mikroskop irgendwas an der DNA der Elterntiere dreht.
Jede Rasse, die aus einer solchen Mutation oder mehreren rausgezüchtet wird - Perser, Siam, Maine Coon, Kartäuser, Munchkin, was-weiß-ich -, ist aber schon nicht mehr natürlich, weil da der Mensch mittels Zuchtprogramm gezielt eingreift.
So oder so, kein Unterschied zwischen Munchkins und anderen, was die Natürlichkeit oder Unnatürlichkeit angeht.

Zitat:
denn die Menschen greifen schon zu oft in die Natur ein
Auch wieder ein Blabla-Argument. Wieso soll man denn bei den Eingriffen in die Natur ausgerechnet hier eine Grenze ziehen, und nicht z.B. bei Leberwurst in Tuben oder Autobahnzubringern oder Intensivmedizin oder ...?

Versteh mich nicht falsch - ich persönlich bin auch der Meinung, dass es die Munchkin nicht braucht. Ich empfinde auch eher Mitleid als irgendwas anderes, wenn ich in einem der Youtube-Videos so eine bodennahe Katze über den Boden wackeln sehe. Aber ich finde auch z.B. gemäßigte Perser potthässlich. Ich mache nur kein allgemeines Gesetz daraus, denn das ist mein persönlicher Geschmack und sonst nix.

Der springende Punkt für ein allgemeines Gesetz gegen die Zucht einer bestimmten Mutation ist m.E. allein die Frage, ob eine betroffene Katze durch "ihre" Mutation Schmerzen empfindet und/oder in ihrem Lebensumfeld einen Nachteil hat oder nicht.
Anders als Zugvogel würd ich das aber nicht auf das natürliche Habitat einer wildlebenden Katze beziehen, weil das für unsere Stubentiger ja nicht mehr relevant ist. Wie schon gesagt, bei domestizierten Rassen find ich das Argument mit der "Natürlichkeit" mehr als fragwürdig, denn da bestimmt sowieso der Mensch, was passiert.

Geändert von Nonsequitur (22.02.2011 um 21:15 Uhr)
Nonsequitur ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2011, 21:16
  #13
susi612
Benutzer
 
susi612
 
Registriert seit: 2010
Ort: Nähe Rostock
Beiträge: 96
Standard

Zitat:
Zitat von HARLEKIN173 Beitrag anzeigen
WAS ist denn an der Quelle unsachlich

ist dir DIE Quelle lieber :

http://www.vivatier.com/Katzen/Munchkin
ja ist sie.
habe meinen Beitrag nicht umsonst gelöscht. Werde mich hier dezemt raushalten. Viel Spaß noch.
susi612 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2011, 21:17
  #14
juniper1981
Forenprofi
 
juniper1981
 
Registriert seit: 2010
Ort: hier
Beiträge: 6.061
Standard

Zitat:
Zitat von Petzibiene Beitrag anzeigen

Sphinx sind für mich Qualzuchten, diese Tiere sind nackt . Sie dürfen nicht raus, frieren... das is nix
Es ist zwar hier nicht ganz das Thema, aber ich kenne 2 Peterbald-Kater (einen nackt, einen flock) die diesen Winter ziemlich viel auf der Terasse unterwegs waren. Auch im Schnee

Zitat:
Jede Mutation, die zu einer neuen Katzenrasse führt, ist erstmal natürlich, weil sie (jedenfalls bisher, und wahrscheinlich auch noch für sehr lange Zeit) nicht dadurch zustande kommt, dass der Mensch unterm Mikroskop irgendwas an der DNA der Elterntiere dreht.
Das stimmt zwar - aber die Frage ist, ob man als Mensch unbedingt jede dieser Mutationen weiter züchten muss.
Und auch wenn einige hier die Frage nach dem Sinn und Zweck nicht hören wollen, stelle ich die Frage trotzdem: Was hat man davon, wenn man deformierte Katzen züchtet? Warum findet man Behinderungen "schön", "süß" oder was weiß ich was (gilt jetzt für Plattnasenperser wie für Dackelkatzen wie für schwanzlose Katzen...usw. usf.)?
juniper1981 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2011, 21:21
  #15
gruen
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Alter: 99
Beiträge: 1.536
Standard

Zitat:
Zitat von juniper1981 Beitrag anzeigen
die Frage ist, ob man als Mensch unbedingt jede dieser Mutationen weiter züchten muss.
Und auch wenn einige hier die Frage nach dem Sinn und Zweck nicht hören wollen, stelle ich die Frage trotzdem: Was hat man davon, wenn man deformierte Katzen züchtet? Warum findet man Behinderungen "schön", "süß" oder was weiß ich was (gilt jetzt für Plattnasenperser wie für Dackelkatzen wie für schwanzlose Katzen...usw. usf.)?
*unterschreib*
gruen ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Rassenbestimmung | Nächstes Thema: Nebelung »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Qualzuchten Siamprincess Katzenrassen 432 01.11.2012 22:06
Vorgehen bei Qualzuchten anja87 Tierschutz - Allgemein 22 30.03.2011 06:58
Morgen bei Stern TV - Qualzuchten bei Hunden Sveni Tierschutz - Allgemein 7 03.11.2010 18:01

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:03 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.