Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Tierschutz > Notfellchen > Glückspilze

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.09.2011, 13:22
  #31
krissi007
Forenprofi
 
krissi007
 
Registriert seit: 2009
Ort: OHV
Beiträge: 7.991
Standard

Zitat:
Zitat von Amalie Beitrag anzeigen
Nach meinem Informationsstand ist die Übertragung von Katze zu Katze bei Freigängern nur über blutige Kämpfe möglich, die ja sehr selten sind.
Das mag bei FIV zutreffen aber bei FelV könnte auch schon ein Nasenküsschen reichen, leider.

Zitat:
Zitat von Amalie Beitrag anzeigen
Solange Willi alleine lebt, sind andere Katzen nicht gefährdet und ein Test nicht unbedingt nötig. Wenn überhaupt, würde ich einen Test machen lassen, bevor Willi Kontakt zu anderen Katzen hat.
Meine Überlegung war auch, meinen friedlichen Kater jetzt schon, sozusagen als Vorbild zu ihm zu lassen.

Dies wäre auch schon deswegen gut, weil ja Willi sich in der Katzenstation stets versteckt hat, ein dreiviertel Jahr lang. Man ging davon aus, dass er Angst vor Menschen hat.

Er hat zwar bei uns auch Angst aber er versteckt sich nicht. Vllt. hatte er da mehr Angst vor den anderen Katzen als vor Menschen?
Das könnnte ich mit meinem Kater auch testen.
__________________
lg
krissi

Elli, Floyd († 29.12.2014), Chester und der Willi
krissi007 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 09.09.2011, 18:42
  #32
AnnaAn
Forenprofi
 
AnnaAn
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 5.981
Standard

Dein Kater koennte ihm in der Tat helfen. Ich wuerde es probieren, obwohl es vielleicht auch super Stress bedeuten kann - Katzen sind ja manchmal heftig bei Begegnungen.

Und die Tests ... momentan ist da noch gar nicht dran zu denken!

Wie hoch waere denn das Risiko, dass er positiv ist?
AnnaAn ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2011, 19:24
  #33
krissi007
Forenprofi
 
krissi007
 
Registriert seit: 2009
Ort: OHV
Beiträge: 7.991
Standard

Zitat:
Zitat von Susa1974 Beitrag anzeigen
...klar mag Willi Vitaminpaste
Ja, sogar noch lieber als Schabefleisch, dann Fleisch vom Spieß wollte er gar nicht.

Zitat:
Zitat von AnnaAn Beitrag anzeigen
Wie hoch waere denn das Risiko, dass er positiv ist?
Keine Ahnung, weiß nicht woran ich das messen soll.
Also aus einer leukosefreien Zucht kommt er nicht

Geändert von krissi007 (09.09.2011 um 19:46 Uhr)
krissi007 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2011, 10:53
  #34
krissi007
Forenprofi
 
krissi007
 
Registriert seit: 2009
Ort: OHV
Beiträge: 7.991
Standard

Willi hat gefaucht.

Ich haben einen langen Arm mit Feder gebaut und damit sein Köpfchen gestreichelt. Er hat zuerst die Feder sogar beschnuppert. Nach so 6-7 mal streicheln hat er auf die Feder gehauen und gefaucht. Es war ihm wohl zu neu, er wurde bestimmt noch nie gestreichelt.

Klar, Fauchen ist nicht gut, ich finde es aber trotzdem nicht so schlimm. Ich finde es gut, dass er bei Unwohlsein nicht sofort flüchtet, sondern seinen Willen zeigt. Ich habe mich dann einfach nur zu ihm gesetzt und er döste weiter, also es war nicht so schlimm.

Mittlerweile sehe ich auch in seinem Verhalten große Unterschiede, wenn ich alleine bei ihm bin oder wenn mein Mann auch da ist. Bei meinem Mann macht er weiterhin auf Plattfisch, aber auch mit hin und wieder Blinzeln. Bei mir nach kurzer Zeit, döst er ein oder guckt durch die Gegend. Er muss mich nicht mehr immer beobachten, wohl bin ich für ihn berechenbarer und damit nicht mehr so gefährlich geworden.

Wenn er sich bloß mal ein bisschen bewegen würde.
krissi007 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2011, 11:00
  #35
Moment-a
Forenprofi
 
Moment-a
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 19.353
Standard

Zitat:
Zitat von krissi007 Beitrag anzeigen

Mittlerweile sehe ich auch in seinem Verhalten große Unterschiede, wenn ich alleine bei ihm bin oder wenn mein Mann auch da ist. Bei meinem Mann macht er weiterhin auf Plattfisch, aber auch mit hin und wieder Blinzeln. Bei mir nach kurzer Zeit, döst er ein oder guckt durch die Gegend. Er muss mich nicht mehr immer beobachten, wohl bin ich für ihn berechenbarer und damit nicht mehr so gefährlich geworden.
Na siehst Du
Der Anfang ist gemacht und das ist das Wichtigste.
Es werden nun viele kleine Schritte folgen.


Zitat:
Wenn er sich bloß mal ein bisschen bewegen würde.
Gibt es etwas, was Willi besonders gerne mag?
z.b. Trockenfutter von Royal Canin? Dann könntest Du abends eine kleine Spur (wie bei Hänsel und Gretel ) auf die Bretter legen.

Wenn abends Ruhe einkehrt, kann Willi über die Bretter gehen und Futtersauger spielen
__________________
Viele Grüße
Claudia
Moment-a ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2011, 11:14
  #36
krissi007
Forenprofi
 
krissi007
 
Registriert seit: 2009
Ort: OHV
Beiträge: 7.991
Standard

Danke Claudia

Zitat:
Zitat von Moment-a Beitrag anzeigen
Gibt es etwas, was Willi besonders gerne mag?
z.b. Trockenfutter von Royal Canin? Dann könntest Du abends eine kleine Spur (wie bei Hänsel und Gretel ) auf die Bretter legen.

Wenn abends Ruhe einkehrt, kann Willi über die Bretter gehen und Futtersauger spielen
Er futter so zimlich alles wie ein Staubsauger (wenn er alleine ist). Heute guckte er gar neugierig bei Tüterascheln, ob das wohl wieder Schabefleisch sei

Zitat:
Zitat von krissi007 Beitrag anzeigen
Wenn er sich bloß mal ein bisschen bewegen würde.
Damit meine ich, in meiner Anwesentheit
krissi007 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2011, 11:18
  #37
Moment-a
Forenprofi
 
Moment-a
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 19.353
Standard

Zitat:
Zitat von krissi007 Beitrag anzeigen

Damit meine ich, in meiner Anwesentheit

Willi kann mit menschlicher Zuwendung noch nicht viel anfangen.
Das Problem ist ja, das man den Tieren gerne zeigen möchte, daß sie es nun gut haben. Aber genau das werden sie selbst herausfinden müssen.
Da hilft nur Zeit und Geduld. Wenn nicht bei Euch, wo dann? Ihr habt das Händchen dafür
Moment-a ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2011, 20:05
  #38
krissi007
Forenprofi
 
krissi007
 
Registriert seit: 2009
Ort: OHV
Beiträge: 7.991
Standard

Willi hat sich bewegt

Ihm muss Wochende sehr anstregend sein, denn wir sind jetzt viel mehr bei ihm als an Arbeitstagen. Da er sich ja gar nicht rührt, habe ich stets mit dem "langen Arm" Futter um ihn drapiert.

Trotz anstrengender Tag habe ich am Nachmittag bemerkt, dass er nicht mehr nur noch so liegend hockt, sonder so richtig gemütlich auf der Seite liegt.

Bei der abendlichen Lesestunde stand er sogar auf und legte sich auf die andere Seite Dann gab ich ihm ein Stückchen NaFu-Brocken, setze mich wieder und las weiter. Nach einiger Zeit futterte er es auf und er putzte sich danach .

Danach musste ich ihm noch ein Stückchen geben . Während ich weiterlas, futterte er wieder auf und setzte sich auf und guckte zu den Nachbarn.

Er ist so ein Hübscher
krissi007 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2011, 00:17
  #39
Amalie
Forenprofi
 
Amalie
 
Registriert seit: 2008
Ort: München
Beiträge: 2.823
Standard

Den Thread kennst du aber sicher?
http://www.katzen-forum.net/gluecksp...d-patatan.html
wenn nicht, dann absolut lesenswert. Da ist der süße Willi wirklich einfach zu knacken.
__________________
Viele Grüße von Lisa mit ihren Katzen Julchen, Wendelin, Mira und Trixi.
Amalie ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 11.09.2011, 12:14
  #40
krissi007
Forenprofi
 
krissi007
 
Registriert seit: 2009
Ort: OHV
Beiträge: 7.991
Standard

Zitat:
Zitat von Amalie Beitrag anzeigen
Da ist der süße Willi wirklich einfach zu knacken.
Das wäre doch schön, hätte nichts dagegen

Vllt. kommt es wirklich so, denn heute früh hat er seine Fleischklößchen gefuttert, obwohl sogar mein Mann dabei war.
Später war er in seinem Gehege sogar ein bisschen unterwegs und hat sich nun in seine alte Styroporkiste verzogen.
Ich glaube, er ist sehr müde und braucht nun sein Schönheitsschlaf.

Tja, so ein neues Wochenende kann schon anstrengend sein
krissi007 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2011, 21:53
  #41
Amalie
Forenprofi
 
Amalie
 
Registriert seit: 2008
Ort: München
Beiträge: 2.823
Standard

Ich bin jetzt mal ein bißchen neugierig. Du hast doch geschrieben, dass Willi in einem Carport lebt. Die sind doch eigentlich offen. Wie habt ihr den dichtbekommen?
Amalie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 06:54
  #42
janine BK
Erfahrener Benutzer
 
janine BK
 
Registriert seit: 2011
Ort: Saarland
Beiträge: 433
Standard

Guten Morgen,

einfach toll wie du das alles erarbeitest. Ich freu mich immer für dich und Willi wenn ich von den kleinen Fortschritten lese

Immer weiter so
janine BK ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 10:48
  #43
krissi007
Forenprofi
 
krissi007
 
Registriert seit: 2009
Ort: OHV
Beiträge: 7.991
Standard

Zitat:
Zitat von janine BK Beitrag anzeigen
einfach toll wie du das alles erarbeitest. Ich freu mich immer für dich und Willi wenn ich von den kleinen Fortschritten lese
Danke schön

Zitat:
Zitat von Amalie Beitrag anzeigen
Ich bin jetzt mal ein bißchen neugierig. Du hast doch geschrieben, dass Willi in einem Carport lebt. Die sind doch eigentlich offen. Wie habt ihr den dichtbekommen?
Deine Neugier sei befriedigt:
Der Carport wurde von geschickten Männerhänden mit Hasenstalldraht abgesichert.
Den Umbau hat damals unser Kater abgenommen und für gut bewertet.


Von der anderen Seite.


Und so sieht Willi unseren Garten.


Heute gab es wieder ein kleiner Faucher. Ich konnte es einfach nicht lassen, TroFu in ca. 10cm Entfernung vom Popesch sehr akkurat zu drapieren, die müssen da ja richtig liegen
Willi fand es eine Unverschämtheit.

Zur Versöhnung gab es Vitaminpaste vom Spieß, wonach er genüsslich das Mäulchen abgeschleckt hat und die Vorderbeine putzte.

Es sind zwar nur winzig kleine Bewegungen und Fortschritte aber immerhin.
Für Willi bin ich wohl eine riesen Herausforderung, wenn ich daran denke, dass er das letzte ¾ Jahr in Styroporkisten verbrachte.
Gestern Abend bei der Lesestunde lag er sehr bequem, lang gestreckt auf der Seite und ist sogar richtig ins Traumland abgedriftet
krissi007 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 10:49
  #44
Moment-a
Forenprofi
 
Moment-a
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 19.353
Standard

Also wenn das kein Katzeneingewöhnungsparadies ist, dann weiß ich es auch nicht....




Zitat:
Für Willi bin ich wohl eine riesen Herausforderung, wenn ich daran denke, dass er das letzte ¾ Jahr in Styroporkisten verbrachte.
....dann wird es Zeit brauchen, aber nichts ins unmöglich
Moment-a ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 15:18
  #45
Amalie
Forenprofi
 
Amalie
 
Registriert seit: 2008
Ort: München
Beiträge: 2.823
Standard

Zitat:
Zitat von krissi007 Beitrag anzeigen
Da kann man nur sagen: todschick.
Das ist ja ideal. So groß und ein Teil, in das ein wilder Streuner auch freiwillig einziehen würde. Klar ist Willi jetzt gefangen, aber ich habe ein sehr positives Bild von den Fortschritten. Bei meinen ersten drei wilden Katzen hat es drei Wochen gedauert, bis sich die erste streicheln ließ, die letzte nach fünf Wochen.

Ich wohne auf einem Ex-Bauernhof mit diversen Nebengebäuden, von denen aber keines "katzendicht" ist. Meine wilderen Neuzugänge müssen deshalb ins Gästezimmmer. Das liegt im Erdgeschoß mit Blick auf die Terrasse. Das Fenster ist mit einem Edelstahl-Fliegengitter gesichert. Der Vorteil ist auch, dass natürlich der Flur als Schleuse dient. Da kann man nicht beim Öffnen der Türen ins Freie witschen.

Deinen eigenen Kater würde ich nicht in den Carport setzen, aber draußen rumlaufen lassen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich da auch die Katzen viel abschauen. Du kannst auch vor dem Carport mit deinem Kater "Demostreicheln" und "Demohochheben".
Amalie ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Streuner/"Wildchen" impfen bzw. kennzeichnen? Miomomo Tierschutz - Allgemein 21 25.02.2014 02:36
Willi mal wieder... wonnie4u Freigänger 40 12.09.2011 00:00

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:23 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.