Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.09.2019, 18:53
  #1
Finchen07
Neuling
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 10
Unglücklich Erfahrungen mit Trauernden Katzen

Hallo zusammen,

gestern mussten wir uns ganz plötzlich von unserem Kater Findus verabschieden. Er hatte wohl einen angeborenen Herzfehler, viel Wasser in der Lunge und hat urplötzlich eine Thrombose bekommen. In der Tierklinlik konnten wir ihn nur noch erlösen.
Findus ist fünf Jahre alt geworden. Seine Schwester Fina und er wohnten seit dem sie einige Wochen alt waren bei uns. Zunächst als Hauskatzen und die letzten eineinhalb Jahre als Freigänger, da wir umgezogen sind.
Wir haben Findus von der Tierklinik mit nach Hause genommen und bei uns bestattet, damit Fina sich verabschieden konnte. Sie hat kurz an ihm geschnuppert und hat sich dann erst einmal zurückgezogen.
Wir haben noch einen Hund, mit dem sie auch gut zurechtkommt, aber es ist sehr komisch sie alleine ohne ihren Bruder im Haus zu sehen.
Deshalb wollte ich mir gerne ein paar Erfahrungen von euch einholen, wie sich eure Katzen verhalten haben, als ein Artgenosse verstorben ist und habt ihr euch nach einer Zeit wieder eine Zweitkatze geholt?
Wir wollen sie die nächsten Wochen/ Monate erst einmal beobachten und nichts verändern, aber wären bereit irgendwann wieder eine Katze zu adoptieren, wenn wir merken, dass sie sich einsam fühlt.
Finchen07 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 08.09.2019, 20:33
  #2
Quilla
Forenprofi
 
Quilla
 
Registriert seit: 2013
Ort: Allgäu
Beiträge: 2.402
Standard

Das ist ja schlimm. Es tut mir leid, dass ihr diesen Verlust erlitten habt.



Bei uns war es unterschiedlich, wie sich die Katzen nach dem Tod der Partnerkatze verhalten haben.
Da wir aber Wohnungskatzen haben, hat sich die Frage nie gestellt, ob wir KEINE neue Katze holen .... sondern nach cirka 3-6 Wochen haben wir immer eine Partnerkatze dazu geholt, auch wenn wir selbst im Kopf und Herz noch nicht so weit waren.

Bei euch ist weniger Zeitdruck, da Fina ja Freigängerin ist und u.U. auch draussen Sozialkontakte suchen kann.

Ich würde Fina beobachten; ihr könnt am besten einschätzen wie es ihr geht.
Toll aber, dass ihr grundsätzlich nicht abgeneigt seid, einer neuen Katze ein Heim zu schenken - euer Heim hört sich nämlich toll an für Katzen.
(und Findus hätte seinen Platz sicher gern weitervererbt)
__________________

__________________________________

FÜR DICH - TAUSENDMAL !
Quilla ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

tod, vergesellschaftung, zweitkatze

« Vorheriges Thema: Tierschutz Katze soll einziehen | Nächstes Thema: Zusammenführung,bin da unsicher »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erfahrungen mit Bluthochdruck bei Katzen Paty Innere Krankheiten 7 27.04.2018 15:28
Partner für meinen trauernden Bengalen (kastriert) gesucht!!! Jupie3003 Gesuche 3 27.11.2015 15:46
Neuer Katzenkumpel für trauernden Mika? MiBu Vorbereitungen 12 17.07.2014 13:51
Babesiose bei Katzen - Erfahrungen? Scan-Dal Infektionskrankheiten 22 08.08.2013 11:01

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:44 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.