Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.05.2012, 14:09
  #1
Sophie_K
Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 44
Standard Wie den Einzug so angenehm wie möglich machen?

Hallo zusammen,

in knapp 2 Wochen ist es so weit - meine kleinen Kätzchen ziehen ein!
Allerdings werde ich von Tag zu Tag auch nervöser, da ich mich immer frage, was ich noch beachten muss.
Was mir besonders Kopfzerbrechen bereitet ist der Einzug der beiden. Wie kann ich den so angenehm wie möglich gestalten? Wie bringe ich denen bei, wo das Klo und die Futternäpfe stehen?

Die ersten Wochen würde ich die Küche gerne geschlossen lassen, da es der "gefährlichste" Raum in meiner Wohnung ist und ich befürchte, dass sie sich im Eifer des Gefechts verletzen. Ist das ok oder sind sie dann beleidigt?
Soll ich sie nach dem Einzug erst mal in Ruhe lassen und warten, bis sie zu mir kommen oder soll ich sie von Anfang an bespaßen?

Und da ich, wie oben schon gesagt, die Küche vorerst zum Sperrbereich erklären möchte, würde ich die Futternäpfe ins Wohnzimmer stellen. Kann ich die anschließend einfach in die Küche umverfrachten oder gibt das Probleme?

Könnte ich sie -auch wenn ich das natürlich vermeiden will- kurz nach ihrem Einzug schon einen halben Tag alleine lassen?

Entschuldigt die vielen Fragen, aber ich will bestens vorbereitet sein!
Sophie_K ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 29.05.2012, 14:25
  #2
Jindarah
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Ort: Bayern
Alter: 33
Beiträge: 988
Standard

Also schön das du dich für 2 Katzen entschieden hast - wie alt sind diese denn?

Ich habe die Küche generell geschlossen - weil ich Angst habe wegen den heissen Herdplatten. Sie wissen das sie nciht reindürfen und wenn wir kochen setzen sie soch vor die Schwelle und hoffen das was "zufällig" abfällt

Am besten erst mal 1 Zimmer anbieten. Ins Katzenklo einfach mal reinheben - wenn sie sehr schüchtern sind lass ich sie in Ruhe. Meine Katzen haben noch bei jedem Umzug das Klo gefunden. Klo nur weitgenug weg von Futter und Trinkplatz!!!
Ich würde sie am ersten Tag in Ruhe lassen. - Genug von Sinneseindrücken. Dann würd ich erst die Tür auf machen damit sie mehr erkunden. Erfahrungsgemäß erkunden sie mehr wenn man auser haus ist - da es Ruhiger und Sicherer ist
Von daher ist es nicht schlimm wenn du ganz normal arbeitest.
Futterplätze könntest überall anbieten und täglich verstellen- meine finden sie immer. Die Mäuse liegen ja auch nciht immer an der selben stelle parat

was an Katzenutensilien hast du denn schon? Wo kommen die Katzen her? Züchter? TH?TSV? Privat?
Jindarah ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2012, 14:29
  #3
Jubo
Forenprofi
 
Jubo
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 3.934
Standard

Zitat:
Zitat von Sophie_K Beitrag anzeigen
in knapp 2 Wochen ist es so weit - meine kleinen Kätzchen ziehen ein!
Schade, daß du dich nicht daran hälst, die Katzen mit frühestens 12 Wochen zu dir zu holen. Und wieder eine Vermehrerin, die in ihrem unsäglichen Tun unterstützt wird!

Zitat:
Wie bringe ich denen bei, wo das Klo und die Futternäpfe stehen?
Zeigen! Die Kleinen ins Klo setzen und leicht mir ihren Pfoten drin rumscharren. Futter- und Trinknapf zeigen. Sie finden es dann von allein.

Zitat:
Die ersten Wochen würde ich die Küche gerne geschlossen lassen, da es der "gefährlichste" Raum in meiner Wohnung ist und ich befürchte, dass sie sich im Eifer des Gefechts verletzen. Ist das ok oder sind sie dann beleidigt?
Was sie nicht kennenlernen, können sie nicht vermissen. Wenn du die Küche aber katzensicher machst, sollte sie kein Problem sein.

Zitat:
Soll ich sie nach dem Einzug erst mal in Ruhe lassen und warten, bis sie zu mir kommen oder soll ich sie von Anfang an bespaßen?
Laß' sie in Ruhe ankommen, bedräng' sie nicht. Möchten sie ihre Ruhe haben und/oder ziehen sich zurück, laß' sie machen. Sie sollten dann von ganz allein kommen. Verhalten sie sich aufgeschlossen, versuch' ruhig, etwas mit ihnen zu spielen. Allerdings nicht zu hektisch!

Zitat:
Und da ich, wie oben schon gesagt, die Küche vorerst zum Sperrbereich erklären möchte, würde ich die Futternäpfe ins Wohnzimmer stellen. Kann ich die anschließend einfach in die Küche umverfrachten oder gibt das Probleme?
Ich sehe darin kein Problem!

Zitat:
Könnte ich sie -auch wenn ich das natürlich vermeiden will- kurz nach ihrem Einzug schon einen halben Tag alleine lassen?
Ich denke schon!

Gruß
Jubo
__________________
Jule ( 2019) & Ella ( 2014) & Bolle (2012)
Jubo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2012, 14:49
  #4
Sophie_K
Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 44
Standard

Zitat:
Zitat von Jindarah Beitrag anzeigen
Also schön das du dich für 2 Katzen entschieden hast - wie alt sind diese denn?
Beim Einzug sind sie 10 Wochen alt.

Zitat:
Erfahrungsgemäß erkunden sie mehr wenn man auser haus ist - da es Ruhiger und Sicherer ist
Von daher ist es nicht schlimm wenn du ganz normal arbeitest.
Würde sie Donnerstag oder Freitag holen und muss am Samstag von 10.00-16.00 arbeiten. Es ist gut zu wissen, dass sie es sogar begrüßen würden, mich für ein paar Stunden "los zu werden".


Zitat:
was an Katzenutensilien hast du denn schon? Wo kommen die Katzen her? Züchter? TH?TSV? Privat?
Katzenutensilien habe ich noch nicht viel, das meiste werde ich nächste Woche besorgen. Bisher habe ich nur ein Katzennetz fürs Fenster und Leckerlies

Die Katzen habe ich aus einer privaten Kleinanzeige.

Zitat:
Zitat von Jubo Beitrag anzeigen
Schade, daß du dich nicht daran hälst, die Katzen mit frühestens 12 Wochen zu dir zu holen. Und wieder eine Vermehrerin, die in ihrem unsäglichen Tun unterstützt wird!
Ich weiß, wollte ich auch eigentlich nicht, aber 10 Wochen waren das höchste, was ich raushandeln konnte. Sie wollte mir sie eigentlich schon unbedingt mit 8 Wochen in die Hände drücken

Zitat:
Was sie nicht kennenlernen, können sie nicht vermissen. Wenn du die Küche aber katzensicher machst, sollte sie kein Problem sein.
Werde ich auch auf jeden Fall. Muss anfangs nur meine "Giftpflanzen" darin bunkern, bis sie abgeholt werden
Sophie_K ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2012, 14:49
  #5
Jindarah
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Ort: Bayern
Alter: 33
Beiträge: 988
Standard

Bitte hol dir keine Kitten vor der 12 Woche. Das ist unverantwortlich!!!!
Wenns doof läuft haste aufeinmal Katzen die Verhaltensauffällig sind. Und glaub mir das ist echt übel.
Ich habe hier eine Katze aus dem TH die ein Fundkitten war und keine Amme bekam. Was soll ich sagen?
Sie kommt nicht her, sie ist ängstlich, wenn ich auf sie zulauf läuft sie weg etc. etc. und dabei ist es bei ihr harmlos - ich seh sie halt nur nicht so häufig (und das als Wohnungskatze!!!) zudem bringen ihr nach 2 Jahren jetzt andere Katzen neue DInge bei - die sie nicht konnte. Sie ist keine Couchkuschelkatze (in fast 3 Jahren die sie alt ist und 2 1/2 die ich sie habe war sie 2 mal gleichzetigi mit mir auf der Couch). Gäste bekommen sie nie zu besuch (Phantomkatze). Ich liebe sie aber Urlaubsvertretung etc. ist immer schwierig. Zudem hasse ich es sie Angsterfüllt zu sehen... das bricht einem das Herz wenn sie auf ein Häufchen mit Kulleraugen zamsackt nur weil Besuch kommt oder es an der Tür klingelt!

DAS ist die harmlose Variante. Ich habe schon schlimmeres gehört. Von Nuckeln am Ohrläppchen des Herrchens (bis das Entzündet war) bis hin zu unsauberkeit - rumschreien (nach Mama suchen) etc. etc.
Jindarah ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2012, 14:51
  #6
Kokoloreskat
Erfahrener Benutzer
 
Kokoloreskat
 
Registriert seit: 2010
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 923
Standard

Zitat:
Zitat von Jubo Beitrag anzeigen
Schade, daß du dich nicht daran hälst, die Katzen mit frühestens 12 Wochen zu dir zu holen. Und wieder eine Vermehrerin, die in ihrem unsäglichen Tun unterstützt wird!
Wie alt sind die Katzen denn?? Das klingt nun wirklich nicht gut.

Edit: Hab jetzt grad nochmal in den anderen Threads nachgelesen. Die Katzen müssten dann beim Einzug knapp elf Wochen alt sein, ist das richtig?! Die anderthalb Wochen kannst du dann doch auch noch warten, das sollte doch nicht das Problem sein!

Zum Rest:
Ich habe beim Einzug einfach die Box im Wohnzimmer abgestellt. Katzenklo, Futter und Wasser fürs erste direkt daneben, damit sie es direkt finden. Da sie sehr schüchtern waren und sich nicht weit aus der Box getraut haben, war das auch gut. Ich habe sofort alle Türen aufgelassen und sie konnten dann selbst entscheiden, wann sie welchen Teil der Wohnung "erobern" wollten.

Nach ein paar Wochen- als die Wohnung erkundet und bekannt war - habe ich dann angefangen, Katzenklo, Fressnäpfe und Trinknäpfe Stück für Stück zu den Plätzen zu schieben, wo sie eigentlich hin sollten. Alle paar Tage ein Stückchen weiter. Das hat gut geklappt. Auf schnelle Verschiebungen das Katzenklos reagierten sie empfindlich.

Nach dem Einzug würde ich sie in Ruhe lassen und warten, bis sie auf dich zukommen. Setz dich aufs Sofa und lies ein Buch und lass sie machen. Wenn sie scheu sind, kannst du dich auch zu ihnen auf den Boden setzen und ihnen irgendetwas vorlesen. So lernen sie dann schonmal deine Stimme kennen und auf dem Boden sitzend wirkst du weniger groß und bedrohlich.
Nach einiger Zeit kannst du ja -je nachdem, wie es sich entwickelt - vorsichtig zum Spielen auffordern.

Ich hab mir die Einzüge der Katzen immer in Zeiten gelegt, bei denen ich wusste, dass ich zu Hause sein würde.
Aber sie werden den halben Tag wohl überleben.

Viele Grüße.

Geändert von Kokoloreskat (29.05.2012 um 14:56 Uhr) Grund: s. Edit.
Kokoloreskat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2012, 15:04
  #7
Sophie_K
Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 44
Standard

Zitat:
Zitat von Kokoloreskat Beitrag anzeigen
Wie alt sind die Katzen denn?? Das klingt nun wirklich nicht gut.

Edit: Hab jetzt grad nochmal in den anderen Threads nachgelesen. Die Katzen müssten dann beim Einzug knapp elf Wochen alt sein, ist das richtig?! Die anderthalb Wochen kannst du dann doch auch noch warten, das sollte doch nicht das Problem sein!
Ich schon, die Besitzerin allerdings nicht.
Sophie_K ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2012, 15:13
  #8
Jindarah
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Ort: Bayern
Alter: 33
Beiträge: 988
Standard

Sind die kleinen geimpft und entwurmt? bekommst du den Impfpass mit? Du hast doch in deinem vorhergehenden Thread geschrieben das sie "seriös" wirkt. dann sind doch 2 Wochen hin oder her auch nix mehr. Kannst ihr ja als Ausgleich die Futterdosen für die Zeit bereitstellen.

Kratzbaum würde ihc sofort bereitstellen -bevor die kleinen sich an was anderes zum Kratzen gewöhnen!! Meine neue Katze (die aus doofen Verhältnissen) hatte keinen Kratzbaum und maltretiert meine Tapete. Das dauert bis ich ihr das abgewöhne *grml*

Was willst du ihnen füttern? Bitte keine Milch geben und keine Eier!!! Auch nicht als Leckerlie!! Hast du einen TA in der nähe? Nummer raussuchen! Zusätzlich die Addy und Telephonnummer von der Tierklinik in der nähe (für Notfälle)!
Desweiteren musst du bedenken das du die kleinen einer Frühkastration unterziehen solltest. Damit keine Inzuchtbabys daraus entstehen!
Vorsicht beim Katzenstreu!! Ich weiss nicht wann sich das legt, aber meine 6 Wochen alten versuchen das zu fressen - dh. kein Klumpstreu erstmal sondern stinknormales (wie zb. Catsan etc)
Jindarah ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Katzenkinder alleine lassen? | Nächstes Thema: 10 Wochen alte Kitten »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie kann ich ihr die neue Umgebung so angenehm wie möglich machen? Bärbel-Harvey Trächtigkeit, Geburt & Aufzucht 0 15.05.2014 10:28
Den Einzug so angenehm wie möglich machen Esquilax Vorbereitungen 1 22.04.2013 18:17
Käfigaufenthalt: so angenehm wir möglich Schorschi Katzen Sonstiges 6 13.08.2012 15:49
Umzug für Katzen so angenehm wie möglich machen? Tamieh Die Anfänger 2 30.08.2011 21:31
Katzen die Trennung (auf Zeit) so angenehm wie möglich machen Fibo Wohnungskatzen 4 03.03.2011 11:14

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:02 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.