Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Tierschutz > Tierschutz - Allgemein

Tierschutz - Allgemein Alles rund um den Schutz unserer Lieblinge

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.10.2012, 19:29
  #1
Katie O'Hara
Forenprofi
 
Katie O'Hara
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 9.276
Lächeln Das Überraschungspaket - Ein "neues" Streunerle "in da house"

Hallo Ihr Lieben,

wie Ihr ja wißt, lebt in meinem Ort eine wilde Katzenkolonie, die ich betreue. Nun ist es so, daß zusätzlich zu den beiden "hauptansässigen" Streunerles namens Öhrchen und Schneeweißchen (beides Kater) mal wieder ein neues Streunerle den Sommer über auf meinem Grundstück "einzog".

GsD ist das Kleine in einem relativ guten Futterzustand; es wird auch gut von den beiden "Cheffes" toleriert. Schaut so aus, als ob Öhrchen mal wieder ganze Arbeit geleistet hat - er lockt bzw. zieht ja immer wieder die verlassenen Kitten mit hierher, wo er sie dann auch be"muttert" im wahrsten Sinne des Wortes.

Also, wie dem auch sei, das hübsche Kätzchen, Geschlecht leider noch nicht definitiv bekannt, bekam den Namen "Shaky" abgeleitet von Shakespeare, weil es meinem vermißten Romeo so stark ähnelt.

Es futterte sich gut durch und war in den vergangenen Wochen immer häufiger sichtbar uuuuuuuuuund: es läßt sich mittlerweile streicheln! Dabei schnurrt es und köpfelt

Mittlerweile wohnt es in meinem Freigehege, da es so schlimm "verletzt" aussah, daß ich gestern beim Beschmusen des Kleinen kurzerhand zugriff, um es dorthin zu verfrachten.
Es fehlen ihm Zähne/Reißzähne , es schnorchelt sehr laut beim Atmen die Atemwege sind komplett verschleimt und es leidet an einer extrem schlimmen Mittelohrentzündung . Vor allem das rechte Ohr blutet recht stark, das Blut befindet sich dann natürlich auch immer an den Bäckchen und den Pfötchen, häufig auch oben auf den Hinterpfötchen (vom zusammengerollten Schlafen). Auch stinkt das Kätzchen ganz ungemein, das kommt ebenfalls aus den Ohren.
GsD war heute der Doc hier vor Ort zwecks Diagnose und Behandlung. So ein tapferer kleiner Patient!! Keinen Mucks oder Zucker hat es von sich gegeben, als es die AB-Spritze bekam!

Donnerstag kommt der Doc wieder her, das Kleine bleibt selbstverständlich jetzt im Freigehege und wird nicht wieder laufengelassen, bis folgendes feststeht:
1. gesund
2. Geschlecht
3. kastriert

Da wir es in seiner Schlafbox behandelten (dort blieb es einfach liegen) wollten wir es nicht weiter stressen, nur um festzustellen, ob es nun Männlein oder Weiblein ist. An der Behandlung der Mittelohrentzündung ändert sich dadurch eh nix.
Ich hab mal hinten nachgefühlt und keine Ei***chen finden können.....

Es bleibt also spannend

Morgen sollte es möglich sein, Foddos vom Kleinen zu machen. Dann könnt Ihr ja mal mitraten, ob es Kater oder Kätzin ist .... ich werd's ja hoffentlich in Kürze rausfinden....

Wie dem auch sei, das ist eine sehr schmerzhafte und schlimme Krankheit und ein paar Däumchen kann es auf jeden Fall gut gebrauchen!
__________________
Eure Katie O'Hara

Bitte helft den Draußenmiezen, die versuchen, mit ihren Babies zu überleben!
Bei Euch vor der Haustüre! Schaut aufmerksam hin!


Katie O'Hara ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 16.10.2012, 19:51
  #2
Pimpi
Forenprofi
 
Pimpi
 
Registriert seit: 2007
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 1.754
Standard

So ein armes Kerlchen ....
Könnte es nicht auch sein wenn es aus dem Ohr blutet und Zähne, sogar Reisszähne fehlen ,dass er gegen ein Auto gelaufen ist ? Kann man des ausschliessen ?
__________________
LG von Pimpi, 6 InnenKatzen, 3 AussenKatzen, 6 Ninchen, 11 Sweinis, ein Lui und eine Milia
www.moehre-und-co.de


*GO VEGAN*
Pimpi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2012, 20:02
  #3
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.178
Standard

Zwar heisse ich nicht Katie, hab aber mal eine Katze gesehen, die definitiv "eine uebergebraten bekommen" hat. Die hat auch aus dem Schnaeuzchen geblutet und hatte einen gebrochenen Kiefer, die Wunden waren aber noch nicht infiziert, so dass ein Infekt sowieso ausgeschlossen war.
Kann man beim Roentgen sicher feststellen, ob Katies Wuermchen Prellungen oder Brueche aufweist.
Auf der anderen Seite kann sich sicher eine mechanische Verletzung ohne Knochenschaeden auch infizieren. Also laesst sich alles nicht so sagen oder ausschliessen.

Katie, prima, dass Du Dich des Wuermchens annimmst.
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2012, 22:16
  #4
Katie O'Hara
Forenprofi
 
Katie O'Hara
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 9.276
Standard

Zitat:
Zitat von Pimpi Beitrag anzeigen
So ein armes Kerlchen ....
Könnte es nicht auch sein wenn es aus dem Ohr blutet und Zähne, sogar Reisszähne fehlen ,dass er gegen ein Auto gelaufen ist ? Kann man des ausschliessen ?

Das war mein erster Gedanke! Als ich das Kleine so blutig sah, mußte ich sofort an meinen Romeo denken, der ja damals bewußtlos auf der Straße lag und von meinem Hund "aufgelesen" und ins Hundekörble gelegt wurde. Dort wärmte Bobby-Lee (der Katzenrettungshund) den kleinen bewußtlosen Romeo, bis die Menschen endlich heimkamen.....

Der Doc schließt einen Autounfall als alleinige Ursache des Blutens aus dem Ohr erstmal aus. Aber auf jeden Fall muß das intensiv abgeklärt werden, denn ich vermute mindestens eine Mißhandlung, eventuell sogar tatsächlich einen "Ditsch" vom Auto, da die Katze ja noch recht jung ist und eigentlich all ihre Zähne noch haben müßte! Von der Größe her kann man leider kaum auf's Alter schließen, weil die Katzen allgemein hier durch ihr schweres Leben sowieso schlecht wachsen. Die ganze Kolonie leidet an Katzenschnupfen - als Langzeitfolge sind sie alle Zahnkandidaten und kriegen wegen FORL jede Menge Zähne gezogen.
Dazu kommt die Inzucht.....

Aber der Kopf der Mieze ist halt auch noch recht klein.
Der Doc meint, sie wäre bestimmt schon ein Jahr. Meiner Meinung nach ist sie erst im frühen Frühjahr geboren. Ansonsten wäre sie ein Herbstkitten von 2011, welche hier normalerweise keine Überlebenschance haben, außer ich lese sie auf

Diese Mieze jetzt ist ausgesprochen ängstlich und würde auf jeden Fall wieder weglaufen, wenn sie nicht im Freigehege bleiben müßte. Sie unternimmt aber keine Ausbruchsversuche. Und läßt sich jederzeit dankbar streicheln
Sicherlich hat sie sehr starke Schmerzen und schläft deshalb soviel. Kot- und Urinabsatz funktionieren Gsd - soll ich das Riesenwürstchen mal knipsen???
__________________
Eure Katie O'Hara

Bitte helft den Draußenmiezen, die versuchen, mit ihren Babies zu überleben!
Bei Euch vor der Haustüre! Schaut aufmerksam hin!


Katie O'Hara ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2012, 22:25
  #5
Katie O'Hara
Forenprofi
 
Katie O'Hara
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 9.276
Standard

Zitat:
Zitat von Rickie Beitrag anzeigen
Zwar heisse ich nicht Katie, hab aber mal eine Katze gesehen, die definitiv "eine uebergebraten bekommen" hat. Die hat auch aus dem Schnaeuzchen geblutet und hatte einen gebrochenen Kiefer, die Wunden waren aber noch nicht infiziert, so dass ein Infekt sowieso ausgeschlossen war.
Kann man beim Roentgen sicher feststellen, ob Katies Wuermchen Prellungen oder Brueche aufweist.
Auf der anderen Seite kann sich sicher eine mechanische Verletzung ohne Knochenschaeden auch infizieren. Also laesst sich alles nicht so sagen oder ausschliessen.

Katie, prima, dass Du Dich des Wuermchens annimmst.
Sobald er/sie/es(?) ein wenig stabiler ist, werde ich mit ihm/ihr in die TK fahren, um qualifizierte Röntgenbilder zu bekommen.
Momentan erfolgt die Notfallbehandlung hier vor Ort, mit der Mittelohrentzündung hat der Doc aufgrund des Kratzens am Ohr und des Gestankes sicherlich Recht.
Das mit den Zähnen läßt mir keine Ruhe, auch kann man es nicht hochheben, weil es dann sofort zum Beissi/Fauchi/Spucki wird, was natürlich an Schmerzen liegen kann - nicht nur an der Angst und Ungewohnheit.
Als ich es nahm (um es ins Freigehege zu tragen), wäre ich schwer verletzt worden, hätte ich es nicht in ein großes dickes Tuch eingewickelt.

Gleich bekommt es seine letzte Abendmahlzeit - Hühnchenfilet. Ich hoffe sehr, daß es da keinesfalls "nein" sagen kann

Sollte die Esserei auch morgen noch so schlecht funktionieren wie seit gestern, werde ich zu ReConvales greifen.
__________________
Eure Katie O'Hara

Bitte helft den Draußenmiezen, die versuchen, mit ihren Babies zu überleben!
Bei Euch vor der Haustüre! Schaut aufmerksam hin!



Geändert von Katie O'Hara (16.10.2012 um 22:28 Uhr)
Katie O'Hara ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2012, 23:31
  #6
Ilva
Erfahrener Benutzer
 
Ilva
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 985
Standard

Alles Gute für Shaky. Er/sie hat sich ja zum Glück den richtigen Platz gesucht. Ich halt Euch die Daumen, dass es bald ein glückliches, gesundes Kätzchen ist.

Was sagt eigentlich Harley dazu? Er hat schon lange nicht mehr berichtet.
Ilva ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2012, 11:08
  #7
Katie O'Hara
Forenprofi
 
Katie O'Hara
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 9.276
Standard

Das Kleine wickelt mich ganz schön um den Finger
Es futtert ganz brav und mit ausgesprochen gutem Appetit - solange es aus der Hand gefüttert wird

....also gut, ist ja auch ein guter Vertrauensaufbau: Wird halt alle paar Stündchen aus der Hand gefüttert. Streicheln und Kraulen genießt es auch sehr, aber es macht keine Anstalten, aufzustehen und aus dem Körbchen herauszukommen, in welchem es heute liegt. Kringelt sich immer schön zusammen und macht noch immer ein Riesengeheimnis aus seinem Geschlecht. Aber ich bleibe dran.... das muß doch herauszufinden sein


Ilva, Harley ist total empört, daß sein Freigehege nun nicht mehr zur Verfügung steht. Den Rest wird er Euch wohl besser selbst erzählen.... ich werde sein Diktat sofort aufnehmen, wenn er wieder reinkommt. Momentan muß er all die wichtigen Vormittagsrunden drehen. Ist ja klar, bei so schönem Sonnenschein
__________________
Eure Katie O'Hara

Bitte helft den Draußenmiezen, die versuchen, mit ihren Babies zu überleben!
Bei Euch vor der Haustüre! Schaut aufmerksam hin!


Katie O'Hara ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2012, 10:18
  #8
Katie O'Hara
Forenprofi
 
Katie O'Hara
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 9.276
Standard

Wieder eine Nacht überstanden. Miezelchen putzt sich bereits
Die ersten 100 g Futter wurden förmlich inhaliert, zwar kommt "es" aus seinem Körbchen nicht heraus, aber mittlerweile nimmt es das Futter nicht nur aus der Hand, sondern auch aus dem Schälchen. Wenn es so weitergeht, bin ich zufrieden, dann hat das Gematsche an den Händen ein Ende

Nachher kommt der Doc, um das AB nachzuspritzen. Eine optische Verbesserung des Ohres ist noch nicht zu erkennen, ich bilde mir aber ein, daß es nicht mehr so stark stinkt.
__________________
Eure Katie O'Hara

Bitte helft den Draußenmiezen, die versuchen, mit ihren Babies zu überleben!
Bei Euch vor der Haustüre! Schaut aufmerksam hin!


Katie O'Hara ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2012, 13:26
  #9
Manuela48
Forenprofi
 
Manuela48
 
Registriert seit: 2009
Ort: Berlin
Alter: 58
Beiträge: 2.307
Standard

Schön, dass Du Dich um das Kleinchen kümmerst.

Alle Daumen und Pfoten sind hier gedrückt.

LG Manuela
__________________
Nach manch einem Gespräch mit Menschen hat man den Wunsch, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzulächeln und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen.
Manuela48 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 18.10.2012, 15:26
  #10
Katie O'Hara
Forenprofi
 
Katie O'Hara
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 9.276
Standard

So, Doc war hier, hat AB u Entzündungshemmer gespritzt und eine riesige Menge Surolan ins Öhrchen hineinbekommen. Shaky war sehr brav, ließ alles stille über sich ergehen, da kam kein Fauchi/Spucki/Beissi

Danach ist er/sie allerdings aus dem Häuschen geflüchtet - schwupps, ins Hasenkistchen rein.
Der Rundkennel aus Weide kann nun nicht mehr benutzt werden, hab ihn geschlossen; so kommen wir zuverlässig an den Patienten heran, weil von Kiste und Haus jeweils Deckel und Dach geöffnet werden können.

Eben haben wir eine ausführliche Schmuse/Streichel/Schnurr-und-Tretel-Runde hingelegt und vorher wurde wieder ordentlich Freßchen in Windeseile verschlungen.
Mir tut jetzt das Kreuz weh vom verkrümmten Stillsitzen vor dem Kistchen - das Fellchen schläft


Es stinkt wirklich nicht mehr so stark, das hat auch der Doc bemerkt, wir sind also auf nem guten Weg. Nun muß ich es heute abend nochmal mit Surolan behandeln, das sollte aber auch kampflos ablaufen. Keinesfalls möchte ich das bisher aufgebaute Vertrauen zerstören, denn Shaky ist noch immer überängstlich. Aber es wird, es wird .....
__________________
Eure Katie O'Hara

Bitte helft den Draußenmiezen, die versuchen, mit ihren Babies zu überleben!
Bei Euch vor der Haustüre! Schaut aufmerksam hin!


Katie O'Hara ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2012, 11:02
  #11
Katie O'Hara
Forenprofi
 
Katie O'Hara
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 9.276
Standard

Juhuuu!
Jetzt kommt sie nach kurzem Streicheln bereits aus ihrem Häuschen raus, um davor zu essen. Morgens werde ich mit Stimmchen begrüßt und wenn ich zu früh mit Kraulen aufhöre, köpfelt sie ganz arg gegen meine Hand und beschwert sich mit einem "kräääh"

Tjaaaa, und damit wäre das große Geheimnis dann auch gelüftet: "es" ist ein Mädchen!
....und somit wird's in den kommenden Tagen erst recht spannend.... denn sie bleibt ein Überraschungspaket, da bisher niemand weiß, ob sie "allein" in ihrem Häuschen residiert

Sie ist noch immer überängstlich, noch lange nicht gesund, wirkt aber seit heute vormittag nicht mehr so apathisch, wie sie sich die ganze Woche über zeigte.

Miss Shakespeare, genannt Shaky, läßt grüßen - vielleicht sollte ich über eine Namensänderung nachdenken.....
__________________
Eure Katie O'Hara

Bitte helft den Draußenmiezen, die versuchen, mit ihren Babies zu überleben!
Bei Euch vor der Haustüre! Schaut aufmerksam hin!


Katie O'Hara ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2012, 12:49
  #12
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.178
Standard

Das sind ja mal gute Nachrichten.
Die Kleine wird es schon mit Dir in Zusammenhang bringen, dass ihre Schmerzen nachlassen, und dass sie bei Dir ihr Fresschen und eine ganze Portion Waerme und Liebe findet, dankt sie Dir ja mit ihrem zunehmenden Zutrauen.

Das ist richtig wohltuend, auch mal von Erfolgen lesen zu koennen.

Eigentlich seltsam, dass einem nur maennliche Schriftsteller einfallen. Und Miss Pilcher, ich weiss nicht...Mit Streunern laeuft ja wirklich nicht alles so rosarot ab. Der Name waere Schoenfaerberei in Potenz.
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2012, 15:41
  #13
Katie O'Hara
Forenprofi
 
Katie O'Hara
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 9.276
Standard

Oh ja, da hast Du wohl in allen Punkten Recht!

Zwecks gescheiter Namensfindung muß ich mich wirklich anstrengen.
Noch-Shaky ist weiß mit schwarzen Flecken und sehr klein.
Ihre Verwandten heißen Romeo und Juliet. Also sollte der Name etwas mit diesem Themenbereich oder dem Anfangsbuchstaben zu tun haben und gut rufbar sein.
Mei, des wird schwierig...
Bin für jede Hilfe und Anregung offen und dankbar. Nachher gibts die ersten Foddos von ihr, bin mir sicher, daß ich die bei der nächsten Futterrunde machen kann, sofern sie keine Angst vor dem Knipsedings bekommt
__________________
Eure Katie O'Hara

Bitte helft den Draußenmiezen, die versuchen, mit ihren Babies zu überleben!
Bei Euch vor der Haustüre! Schaut aufmerksam hin!


Katie O'Hara ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2012, 21:57
  #14
Katie O'Hara
Forenprofi
 
Katie O'Hara
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 9.276
Standard

so gehts zu den allerersten foddos:

---> "Das Überraschungspaket": Erste Foddos! Ganz früsch von heute...
__________________
Eure Katie O'Hara

Bitte helft den Draußenmiezen, die versuchen, mit ihren Babies zu überleben!
Bei Euch vor der Haustüre! Schaut aufmerksam hin!


Katie O'Hara ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2012, 09:41
  #15
Mrs_Inkognito
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Guten Morgen !

Zum Thema Namensfindung:

Eigentlich ist es doch ganz einfach ( vorausgesetzt, der Name ist bei Dir noch nicht vergeben):

Als Shakespeares bedeutendstes Werk gilt "Was Ihr wollt" (im Original: "Twelfth Night") und eine der weiblichen Hauptfiguren ist Viola, ein armes Waisenmädchen, das bei einem Schiffsunglück auch noch von ihrem Zwillingsbruder Sebastian getrennt wird und sich dann als Knabe verkleidet an den Hof des Herzogs von Illyrien schleicht.
Es gibt eine Menge Verwicklungen, aber letztendlich wird alles gut, man findet heraus, daß Viola eben doch ein Mädchen ist, der Herzog nimmt sie zur Frau, der Bruder ist wider Erwarten doch noch am Leben und so hat der arme Waisenjunge dann schlußendlich doch ein Zuhause, eine Familie und auch wieder das richtige Geschlecht.....


Irgendwie gibt's da eine ganze Menge Parallellen zu Deinem Streunerle, oder ?


Alles Liebe



Mrs_Inkognito
 
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PLZ 45: "Marie"(w), "Duchesse"(w), "Toulouse"(m) und "Berlioz"(m), *05/2012 Kitty1 Glückspilze 7 18.08.2015 17:31
PLZ 45 Die 4 Brüder "Leonard", "Sheldon", "Ray" und "Howard" suchen Zuhause oder Pfl Kitty1 Glückspilze 21 25.06.2012 10:46

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:33 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.