Zwei Kater essen nicht mehr richtig

Teddy1

Teddy1

Benutzer
Mitglied seit
12 Februar 2013
Beiträge
81
Ort
Bremen
  • #21
Ich schließe mich Kirschblüte voll und ganz an!!!!!!!!!

Das ist zu wenig!!!!!!!

Das ist zu langweilig!!!!!!!!!

Deine beiden sind bestimmt wieder Top Mobil wenn Du ihnen ein Abwechslungsreiches Essen gibst!

Wir haben 7 Katzen und bei jeder einzelnen verhält sichs so wie Dus beschreibst :)

Trockenfutter finde ich nicht schlimm, wenns sies mögen, gib ihnen davon, immer frisches Wasser dazu, alles gut!
 
Werbung:
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27 Januar 2009
Beiträge
3.506
  • #22
Trockenfutter finde ich nicht schlimm, wenns sies mögen, gib ihnen davon, immer frisches Wasser dazu, alles gut!

Wenn Neuuser, die zudem keine Ahnung von Katzenernährung haben, Ratschläge geben, kommt meist nichts gutes dabei raus. Lies Dich bitte erstmal hier im Forum (hier gibts genügend Links) in artgerechte und gesunde Katzenernährung ein, bevor Du andere Neuuser mit falschen Ratschlägen verunsicherst.
Schön, dass Du Trofu nicht schlimm findest, dennoch ist Trofu Schrott und absolut ungesund für Katzen!
Trofu gibt man MAXIMAL als Leckerli oder fürs Fummelbrett.

Und wie schrieb ein anderer mal hier im Forum: Satzzeichen sind keine Herdentiere!

Nachtrag: hab gerade noch einen anderen Post von Dir gelesen. Wenn Du hier allgemein RC und Trofu
im speziellen empfiehlst, machst Du Dir hier keine Freunde. Ich schätze mal, 95% sind da der gleichen Meinung wie ich,
und die restlichen 5% kennen sich nicht aus...
 
Zuletzt bearbeitet:
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27 Januar 2009
Beiträge
3.506
  • #23
Und hier noch für die, die keine Links klicken:
(der Text ist nicht von mir, das ist der hier im Forum schon öfter zitierte
Suppenkaspar-Text)

Katzen sind heikel und brauchen viel Abwechslung???
Katzen sind von Natur aus doch so heikel... Meine Katze isst nur “Häppchen in Jelly”... Meine Katze isst nur Frischfleisch pur...

Kommt Ihnen das bekannt vor? Katzen sind von Natur aus NICHT heikel - sie lernen es aber schnell, heikel zu sein und wissen, Ihre Nachgiebigkeit auszunutzen. Passt einer Katze ihr “Speisezettel” nicht, gibt sie sich mäkelig, verweigert die Nahrungsaufnahme, jammert kläglich herum - bis Sie nachgeben und ihr ihr begehrtes Leckerbissen geben. Und die Katze hat gewonnen - meistens nicht zu ihrem eigenen Besten ... Die Katze hat einen Weg gefunden, ihren Menschen nach Herzenslust zu tyrannisieren - für die Katze oft der schönste Sport. Mit Starrsinn verschmäht sie fortan jedes andere Essen. Der Geschmack eines solchen “Suppenkaspers” ist meistens leider ungesund. Wer glaubt, sich bei der Ernährung seiner Katze auf deren “Instinkt” verlassen zu können, wird u.U. böse Überraschungen erleben. Nach Verhaltensforscher Dr. Leyhausen wird die Katze es nie lernen, dass es z.B. die leckere Sahne ist, von der ihr immer schlecht wird. Sie wird zwanzigmal mit Begeisterung davon naschen und ebenso zwanzigmal alles wieder erbrechen.

Wie ist es denn in der Natur?
Entweder isst die Katze die erjagte Beute oder verhungert. Sie kann sich nicht aussuchen, ob sie heute einen Vögel oder eine Maus verspeist... Sie muss und wird essen, was sie bekommt und zwar jeden Tag das Gleiche. Eine Katze ist von Natur aus nicht wählerisch. Das könnte sie sich in der Natur nämlich absolut nicht leisten.

Katzen sind von Natur aus Beutefresser.
Wenn wir uns die Zusammensetzung und die Inhaltsstoffe der ursprünglichen Beutetiere von Falbkatzen ansehen: etwas von Natur aus Eintönigeres können Sie sich kaum vorstellen! Es ist also völlig normal für eine Katze, täglich das gleiche Menü zu bekommen. Jetzt höre ich schon die Einwände: „Man möchte doch auch nicht jeden Tag das Gleiche essen!“ Wir sollten hier nicht zu sehr vermenschlichen, denn dabei gehen wir von einem biologisch ganz anderen Ernährungstyp aus, nämlich dem sogenannten „Allesfresser“. Menschen brauchen die Abwechslung, da sie von Ernährungstyp her so konzipiert sind, gemischte Kost zu sich zu nehmen. Beutetierfresser aber nicht. Diese haben einen sehr kurzen und damit leider störungsanfälligen Magen-Darm-Trakt. Häufige und dazu noch schnelle Wechsel in der Nahrungszusammensetzung sind gar nicht so gut und schaden eher.

Warum ist meine Katze heikel geworden?
1. Ihre Katze hat ein mal ein Futter verweigert, da sie z.B. in dem Moment nicht hungrig war. Sie haben ihr schnell ein anderes Futter angeboten. Die Katze hat gelernt: “wenn ich eine Futtersorte, die ich nicht fressen will, verweigere, bekomme ich etwas anderes”.
2. Ihre Katze will Aufmerksamkeit und bekommt sie dadurch, dass sie das Futter verweigert. Sie hat gemerkt, dass Sie sich um sie in dem Fall besonders kümmern - Sie versuchen sie, zum Essen zu locken, bieten allerlei Leckerlies an...
3. Ihre Katze hat nie Hunger, nie richtig Appetit, da sie immer Futter im Napf hat und der ständige Futtergeruch ihr den Appetit verdirbt.

Was kann ich denn tun?
Das Verdauungssystem eines reinen Beutetierfressers wie der Katze ist darauf aufgebaut worden, Nahrung von IMMER GLEICHER Qualität zu bekommen. Beutetiere haben alle 100% gleiche Zusammensetzung... Wählen Sie deshalb eine gute, qualitative Futtersorte und mischen Sie zuerst nur ein ¼ von dem neuen Futter mit ¾ von dem alten Futter. Erhöhen Sie täglich den Anteil des neuen Futters in der Mischung langsam bis die Katze (nach ca. 14 Tagen) nur noch das neue Futter frisst. Sie können Ihrer Katze später eine weitere Futtersorte GLEICHER Qualität anbieten. Das muss jedoch nicht sein.

Viel ratsamer ist es, zwischendurch etwas Frisches zu geben (Achtung bei der Frischfleischwahl: Details dazu weiter unten im Text!!) - Rezepte für gesunde, selbstgemachte Katzenkost sowie viel Wissenswertes über Katzenernährung finden Sie in Literatur über das "Barfen" von Katzen.
Die „richtige“ Abwechslung für eine Katze ist, die Konsistenz der Nahrung ein wenig zu variieren: hochwertiges Dosenfutter Frischfleisch (bis zu 200g/Woche/Katze können unsupplementiert dazugefüttert werden - falls man nicht barfen möchte).
Bitte vergessen Sie nicht: ZU VIEL Abwechslung führt zur Heikelkeit und oft auch zu Verdauungsproblemen (Verdauungsstress und dadurch Allergien; Reizmagen).

Füttern Sie bitte NIE “quer Beet”.
Wenn Sie Futtersorten verschiedener Qualität (Premium und Supermarktfutter) füttern, dann ist der ständige Wechsel (jedes Mal eine kleine Futterumstellung!) für den Verdauungsapparat zu anstrengend und sie riskieren schwerwiegende, chronische Verdauungsstörungen.
Stellen Sie die Fütterung auch nie abrupt um, sondern langsam. Das gilt vor allem, wenn Ihre Katze hauptsächlich Supermarktfutter (Futter von niedriger Verdaulichkeit und Energiedichte) gefressen hat.

Fast jede Katze entwickelt Abneigungen und Vorlieben. Den absoluten Abneigungen (z.B. eine Katze mag partout keinen Fisch), wenn sie nicht zu vieles (!) umfassen, kann man ruhig tolerant gegenüberstehen; ausgesprochenen Vorlieben (nur Fisch!) sollte man jedoch nicht zu häufig nachgeben.

Apropos - wenn Sie gedacht haben, dass Sie Ihrer Katze mit Supermarktfutter viel Abwechslung anbieten, wenn Sie heute eine Dose mit Lachs, morgen eine mit Rind füttern... weit gefehlt. Schauen Sie bitte auf der Dose nach: der Anteil des geschmackgebenden Komponenten (im Beispiel Lachs oder Rind) beträgt idR. 4%. Also sind diese Dosen bis zu 96% gleich... Sie kennen sicherlich die Situation, dass ihre Katze die Dosen mit Huhn schon immer gerne fraß und auf einmal wollte sie sie doch nicht mehr - das ist doch ein deutliches Zeichen, dass sie ihren Geschmack geändert hat und kein Huhn mehr mag, oder? Nein, ist es nicht: da diese „4%-Dosen“ aus gemischten Schlachtabfällen (Fleisch- und tierische Nebenerzeugnisse) bestehen und nur 4% garantiert aus dem Tier „Huhn“ in diesem Fall stammen, kann es sein, dass früher viel Rind, jetzt aber durch eine neue Produktionscharge viel Schwein enthalten ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #24
In einem guten Futter sollte nichts fehlen.
"Sollte". Ist aber nicht so.

Ich denke, beim Select und Real Nature ist es ausgewogen, und da ist alles drin.
Woher weißt du das?

Naja, kann ja der machen, wie er möchte. Nötig ist es meines Erachtens jedenfalls nicht.

Es gibt kein perfektes Futter. Das kann es auch gar nicht, da man die Bedürfnisse der Katze nicht aufs i-Tüpfelchen kennt. Manche Futtersorten haben etwas mehr Mineralstoffe, andere etwas mehr Taurin, wieder andere etwas mehr Vitamine. Es ist sinnvoll, Abwechslung im Speiseplan zu haben. Du sagst Abwechslung ist unnötig, Katzen würden eventuell mit Durchfall reagieren - stimmt nicht, wenn man weiß wie mans richtig macht.
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27 Januar 2009
Beiträge
3.506
  • #25
"Sollte". Ist aber nicht so.
Woher weißt du das?
Es gibt kein perfektes Futter. Das kann es auch gar nicht, da man die Bedürfnisse der Katze nicht aufs i-Tüpfelchen kennt. Manche Futtersorten haben etwas mehr Mineralstoffe, andere etwas mehr Taurin, wieder andere etwas mehr Vitamine. Es ist sinnvoll, Abwechslung im Speiseplan zu haben. Du sagst Abwechslung ist unnötig, Katzen würden eventuell mit Durchfall reagieren - stimmt nicht, wenn man weiß wie mans richtig macht.

Ich sagte, ich denke, es ist ausgewogen :)
Hmm naja, ich füttere meine mit 2 Marken und verschiedenen Sorten - bisher zeigen sie keine Mangelerscheinungen. Wenn wir Blutbild hatte, war immer alles im grünen Bereich.
Aber gut, Grau und Vetconcept ist nochmal viell ne andere Liga als Select und Real Nature.
 
Teddy1

Teddy1

Benutzer
Mitglied seit
12 Februar 2013
Beiträge
81
Ort
Bremen
  • #26
Wow Chissie, :)

Dann bist Du wohl hier DIE große Katzenkennerin!?
Hoffentlich weiß das hier jeder!?:oops:

Ich bin nicht hier um mir Freunde zu machen, das hab ich nicht nötig ;)

Erfahrungen sind wichtig und bringen andere weiter, das ists wonach ich ausschau halte!
Deine! posts werde ich wohl nach diesem Auftritt hier lieber umgehen, denn was passiert, wenn man die nicht genau so einhält wie Du es schreibst!?
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #27
Sie muss und wird essen, was sie bekommt und zwar jeden Tag das Gleiche.

Das Verdauungssystem eines reinen Beutetierfressers wie der Katze ist darauf aufgebaut worden, Nahrung von IMMER GLEICHER Qualität zu bekommen. Beutetiere haben alle 100% gleiche Zusammensetzung...

Bitte vergessen Sie nicht: ZU VIEL Abwechslung führt zur Heikelkeit und oft auch zu Verdauungsproblemen (Verdauungsstress und dadurch Allergien; Reizmagen).

Wenn du es schon zitierst hätte ich ein paar Fragen dazu.

Was frisst denn deiner Meinung nach eine Katze in freier Wildbahn?

Glaubst du wirklich, dass die Zusammensetzung aller Beutetiere 100% gleich ist?

Gibt es wissenschaftliche Studien die belegen, das Allergien und Reizmagen durch Futterwechsel ausgelöst werden?
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27 Januar 2009
Beiträge
3.506
  • #28
Wow Chissie, :)

Dann bist Du wohl hier DIE große Katzenkennerin!?
Hoffentlich weiß das hier jeder!?:oops:

Ich bin nicht hier um mir Freunde zu machen, das hab ich nicht nötig ;)

Erfahrungen sind wichtig und bringen andere weiter, das ists wonach ich ausschau halte!
Deine! posts werde ich wohl nach diesem Auftritt hier lieber umgehen, denn was passiert, wenn man die nicht genau so einhält wie Du es schreibst!?


?? Zumindest weiss ich, wie 95% hier auch, dass Trofu Schrott ist und auch RC, was Du ja gerade im anderen Thread auch zum Besten gegeben hast.
Dir scheint ja auch langweilig zu sein, wenn Du Threads von 2010 ausgräbst und dann Deine Meinung mit 1000 ! quittierst.
(wie Dich ja andere auch schon darauf hingewiesen haben)

Wenn Dir langweilig ist, dann lies doch mal das hier:
http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter.htm
Auf den letzten Satz sag ich nix, das ist Kindergarten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Teddy1

Teddy1

Benutzer
Mitglied seit
12 Februar 2013
Beiträge
81
Ort
Bremen
  • #29
Tut mir leid chrissie, such woanders Streit!
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27 Januar 2009
Beiträge
3.506
  • #30
Tut mir leid chrissie, such woanders Streit!

Du, ich will nicht streiten, ich wollte vor dem TE nur das richtigstellen, was Du fälschlicherweise hier verbreitest. Du musst ja nicht drauf eingehen. Und wenn Du Dir den Link über artgerechte Katzenernährung (contra Trofu) nicht anschauen magst, um mal nachzulesen, warum Trofu nicht gesund und gut für Katzen ist, dann tut es mir für Deine Katzen zwar leid, aber dann frag ich mich auch, was Du hier willst.
 
W

williwaw

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Dezember 2012
Beiträge
279
  • #31
Ebenso sollte man den möglichen Futterwechselmechanismus der Katze nicht vernachlässigen, bei dem plötzlich das ansonsten geliebte Futter einfach nicht gefressen wird.

Ach daaas ist ein Futterwechselmechanismus. Das machen meine Stubentiger auch. Ich kannte das Phänomen, hatte es aber nie dem Begriff zugeordnet. :)
 
Werbung:
Tupa

Tupa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 April 2012
Beiträge
540
  • #32
Unsere drei Katzen futtern grade auch nicht so freudig wie sonst...

Es gibt halt manchmal so Phasen - was die Abwechslung anbelangt haben wir allein aufgrund der vielen Unverträglichkeiten unserer Katzen kein allzu großes Spektrum.
Wir barfen und vermutlich ist die von uns gebotenen Abwechslung trotzdem noch größer, als wenn bei industriellem Futter eine andere Dose aufgemacht wird. Zumal es ab und an auch Futtertiere gibt.

Wir bieten etwas Auswahl, versuchen uns aber nicht von unserern Katzen konditionieren zu lassen. ;) -> Du kennst Deine Katzen am besten, natürlich sollen sie nicht hungern oder sonst zu Schaden kommt.

Zur Neophobie, dem Futterwechselmechanismus und der nötigen Abwechslung:
http://www.katzennatur.de/thread.php?threadid=11
 
Zuletzt bearbeitet:
Teddy1

Teddy1

Benutzer
Mitglied seit
12 Februar 2013
Beiträge
81
Ort
Bremen
  • #33
Diese Phasen haben wir auch :-/

Und wir barfen ebenso, nicht alle mögen das aber bei einem solchen "Durchhänger", essen auch die anderen mal etwas rohes gern :)
 
bunteriro

bunteriro

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.057
Ort
Zweibrücken
  • #34
Für mich hört sich das sehr nach Mäkelei an (wenn gesundheitliche Ursachen ausgeschlossen werden können). Sie versuchen gerade dich zur Trofufütterung zu erziehen.
Das gleiche Phänomen habe ich hier auch, wenn ich zu viel Leckerlis gebe. Dann wird das normale Futter bestreikt. Besonders meine Rikku kann das über Tage (wenn sie sich unbeobachtet fühlt, frisst sie doch heimlich ein paar Mäulchen, also sie frisst nicht nichts). Solange das so geht, gibt es dann nichts nebenbei, nur das normale Futter und fertig. Dann ist die Mäkelphase mal wieder vorbei und sobald ich ein paar Tage hinternander Leckerchen verteilt habe, kommt sie wieder. Ein ewiger Kreislauf (und Rikku ist Schuld, die Jungs sind ganz brav :mad::rolleyes:).
Meine Empfehlung ist also: Normale Fütterung und absolut nichts anderes nebenher. Und durchhalten.
 
DosGatos

DosGatos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 März 2011
Beiträge
838
  • #35
Zur Zeit fressen alle schlecht egal wo man Katzen/Hundebesitzer fragen tut.Ist so das die meisten so langsam Frühling riechen nur mir Menschen nicht.Katzen haben da auch so Phasen wo sie Ihren Magen schonen um Frühlingsfit zu sein.Das kann man auch sehr gut bei Freigängern sehen .Wir würden bei uns Menschen sagen sie halten Diät oder Fasten.Genauso ist das bei den Fleischfressenden Mitbewohnern mein Hund frisst auch nur die Hälfte von dem was er im Dez. gefuttert hat.Das ist was ganz normales so lange sie trinken.

Danke für diesen Beitrag!

Bei meinen beiden Katern verhält es sich nämlich momentan auch so, speziell bei Gustavo und ich füttere schon mehrere Marken und Sorten.

Habe schon so bei mir gedacht: "Man könnte meinen, Gustavo hält seine Frühjahrsdiät, um demnächst wieder für's Mäuse-Fangen fit zu sein" -aber das da wirklich was dran sein könnte...Wieder was gelernt!:)
 
B

Basileus

Benutzer
Mitglied seit
21 August 2010
Beiträge
56
  • #36
Vielleicht abschliessend nochmals ich.

Es hat sich dann nach ein paar Tagen gebessert. Sie fressen zwar nicht ganz so regelmässig alles leer, aber schlussendlich pro Tag die gleiche Menge.

Der kleine ist halt mit seinen 3,8 Kilo immer noch ziemlich leicht und wird so wohl auch nicht zunehmen. Aber wenn wir einfach mehr geben frisst er ja nicht mehr...

Danke nochmals allen für die Hilfe.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
18
Aufrufe
1K
Antworten
8
Aufrufe
529
Antworten
20
Aufrufe
4K
Antworten
7
Aufrufe
693
Julyanne
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben