Zusammenführung zweier Katzen - brauche Nerven, Tipps und Daumen :)

tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #61
Ich würde ihn zu deiner Schwester ziehen lassen....Jackpot für alle Beteiligten finde ich.;) Die Katzen sind den Stress los, du verlierst Poldi nicht aus den Augen, deine Schwester kann die CNI händeln = besser geht's nicht:zufrieden:
Dicke Freunde wären die Zwei nie geworden, aber ihr habt ja wenigstens auf einen entspannten Waffenstillstand gehofft. Woran es liegt, dass es zwischen den Zweien nicht klappt weiß man nicht...Antipathie, Krankheit als Auslöser?
Manchmal ist aufgeben der größere Liebesbeweis, wenn es einen guten Plan B gibt wie bei euch
 
Werbung:
M

MaryLou210

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2017
Beiträge
7
  • #62
Ach Mensch, das ist ja schade. Kampf bis aufs Blut hatten wir heute morgen auch erst :( das ist schrecklich :( ich hoffe, bei euch gibt es noch ein Happy End
 
S

sonnenseite

Benutzer
Mitglied seit
11 Juli 2017
Beiträge
90
  • #63
Hallo ihr Lieben,

heute mal ein wenig Rückmeldung von uns:

1. Meine Schwester war zu Besuch mit beiden Kindern. Sowohl Poldi als auch Kinder scheinen miteinander kompatibel zu sein. :D
Manchmal finden Katzen kleine Menschen ja seltsam, aber nach anfänglicher skepsis und 1/2 Tube Malzpaste war das schnell beseitigt. ;) Ich könnte mir daher gut vorstellen, dass die 4 miteinander glücklich werden.
Allerdings möchte meine Schwester nochmal ein bißchen über die Sache nachdenken, daher haben wir hier jetzt keine endgültige Entscheidung.

2. Die Katzen muss ich nicht verstehen. Nach dem Vorfall haben wir sie einmal zusammengelassen, aber das fanden beide nicht gut. Danach haben wir einige Zeit Ruhe einkehren lassen.
Letzten Samstag kamen GöGa und ich nach Hause, nachdem der Besuch weg war und beide Katzen waren an der Tür (durch das Gitterchen getrennt). Poldi war so erfreut, dass er Mini einfach nen Nasenkuss durch die Gittertür aufgedrückt hat. :eek:
Mini hat eine Sekunde gebraucht, um das zu realisieren und dann 2 Faucher gelassen. Poldi ist dann zurück gehüpft.
Erst kloppen, dass die Fetzen fliegen und dann durch die Tür doch knutschen wollen. :grummel:

Was sollen wir damit denn jetzt anfangen?

Gestern Abend war Mini ganz kurz in Poldis Revier. Ich habe sie zum Futter machen "mitgenommen", sie ist also durch den Flur hinter mir her in die Küche marschiert. Poldi hat das gesehen (er saß im Arbeitszimmer) und ist dann hinter ihr her gedackelt.
Allerdings hat Mini Poldi dann im Flur gesehen und geknurrt, also habe ich sicherheitshalber die Tür geschlossen, da ich mit Futternäpfen beschäftigt war.
Mini ist eigentlich abrufbar wie ein Hund, zumindest im Umgang mit Poldi. Aber ich denke, wenn man mal nicht zu 100% aufpasst, dann könnte es erneut zu unliebsamen Situationen kommen.
Ob das jetzt gut ist oder nicht, müssen wir erstmal abwarten.

3. Poldis Augenentzündung ist wieder da. :sad: Wir waren gestern noch einmal in der Tierklinik und haben einen Abstrich nehmen lassen und ein Blutbild. Der Abstrich zeigte ja schon beim letzten Mal diverse Erreger und wir sind mit einem speziellen Antibiotikum ran, aber anscheinend war das noch nicht alles. Die Ergebnisse kommen vermutlich Ende der Woche.
Dafür sind Poldis Nierenwerte fast wieder komplett normal, nur noch KREA ist mininimal erhöht. :) Das ist viel wichtiger als die Augen, denn die Augen kriegen wir sicher schnell wieder gesund.
 
S

sonnenseite

Benutzer
Mitglied seit
11 Juli 2017
Beiträge
90
  • #64
Heute ein neuer Statusbericht:

Zunächst Mal haben beide Katzen jetzt Schniefaugen und wir haben Poldis Ergebnisse des Abstrichs bekommen. Es sind wieder Clamydien. Mini wurde heute auch untersucht und beide Katzen werden Antibiotika behandelt.
Beim Abstrich wurde auch ein Antibiogramm gemacht und zum Glück gibt es jetzt eine Reihe von Antibiotika, die nicht resistent sind.

Poldi will nach wie vor mit Mini knutschen und heute gab es den ersten Nasenlutscher ohne Gefauche.
Einen Besuch mit Schmuserunde gab es auch, sah dann so aus:

[
30839631dk.jpg



Ich trau dem Braten noch nicht, aber wenn die 2 jetzt doch Waffenstillstand geben wäre das sehr toll.

Sorry für die unelegante Schreibweise, habe grade nur das Tablet da.
 
S

sonnenseite

Benutzer
Mitglied seit
11 Juli 2017
Beiträge
90
  • #65
Erwischt:

30843272ti.jpg
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #66
Das Bild ist schön:D Wenn es ansonsten auch immer entspannter wird....
Egal wie es weitergeht ich drück die Daumen für ein Happyend:)
 
S

sonnenseite

Benutzer
Mitglied seit
11 Juli 2017
Beiträge
90
  • #67
Ein Happy End wird es in jeder Form geben, im Sinne der Katzen. :)
Entweder sie freunden sich noch an und bleiben hier, oder sie werden sich auf Dauer nicht grün und dann suchen wir für Poldi ein schönes Zuhause, in Zusammenarbeit mit dem Tierheim oder wie auch immer. Am liebsten natürlich im Bekannten-/Familienkreis. Wir müssen ja sowieso das Ende der Infektion abwarten, vorher kann Poldi nirgendwo hin umziehen und solange er regelmäßig Besuch von Mini bekommt, ist er auch zufrieden. Also groß "leidet" hier zur Zeit keine Katze, daher ist der "Zustand" auch noch sicher einige Zeit für alle Bewohner des Hauses so in Ordnung.

"Happy End" heißt für uns vor allem für die Katzen "happy", denn dann sind wir das auch. :pink-heart:

Poldi war übrigens in der letzten Woche auch schon 2 Mal bei uns im Wohnzimmer auf dem Sofa, wenn auch immer nur für 10 Sekunden. Das traut er sich mit der Katze noch nicht ganz. Aber wer weiß, vielleicht... wir haben Geduld, jetzt kommt es ja auch nicht mehr darauf an.
 
Zuletzt bearbeitet:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.844
Ort
Mittelfranken
  • #68
Grüß dich
Entschuldigung wenn ich hier so rein platze
Ich habe gerade gelesen, dass ihr wohl öfter mal Probleme mit Chlamydien habt.
Wenn die Katzen wieder gesund sind, so kannst du dagegen impfen lassen.
Das müsste das Problem hoffentlich lösen.
Schau mal hier ganz unten auf der Liste bei der Firma Merial,
Alle Purevax Impfstoffe mit "Ch" für Clamydien im Namen

http://www.pei.de/DE/arzneimittel/impfstoff-impfstoffe-fuer-tiere/katzen/katzen-node.html

Gute Besserung für die Katzen :)
 
S

sonnenseite

Benutzer
Mitglied seit
11 Juli 2017
Beiträge
90
  • #69
Hallo ottilie, hallo Rest :)

Danke erstmal für den Hinweis, ich werde die Tierärztin am Donnerstag danach fragen. Dann geht es zur Nachkontrolle. Vermutlich werden wir das AB dann nochmal wechseln, weil das derzeitige leider nicht komplett anschlägt. Die Katzen sind aber soweit sehr gut drauf!

Mal ein paar Impressionen vom Wochenende. :pink-heart:

30875701un.jpg


30875717ka.jpg


30875726lw.jpg


30875740wc.jpg


30875745mf.jpg


Seit Freitag Nachmittag war die Tür eigentlich durchgehend auf, außer am Samstag, als die 2 mal für 2 Stunden alleine waren.
Es wird immernoch kräftig geknutscht und wir haben die Tür auch (mit leicht klopfendem Herzen) nachts aufgelassen.
Beide Katzen haben dann zusammen in einem Zimmer geschlafen, ganz ohne Streit.
Das ist noch nicht ideal, weil es bei Mini immernoch "Kontrollcharakter" hat, aber immerhin darf Poldi sich schon komplett frei bewegen. :D
Sie liegt einfach nur auf dem Sessel im Arbeitszimmer und beobachtet ihn, während er durch die Wohnung geistert. Er kommt dabei an Futter, Kaklo und Schlafplätze komplett ungehindert ran.
Auch hat er freiweillig bei ihr im Arbeitszimmer geschlafen, obwohl er auch sehr gerne auf dem Kratzbaum schläft.
Das Streichelfoto ist auch sehr schön, ich hab Mini etwas geknuddelt und Poldi wollte unbedingt dazu kommen. Alleine traut er sich noch nicht so recht, obwohl er sicherlich gerne würde. ;)

Am Samstag gab es eine kurze Balgerei, aber ganz ohne Fell, Blut oder sonstige Körperflüssigkeiten. Beide Katzen waren auch direkt danach wieder normal, also eher im normalen Rahmen.

Wir werden jetzt die Tür wohl durchgängig auf lassen, wenn wir da sind und alles gut läuft. Bisher sieht es wirklich sehr gut aus!
Die Katzen haben zwar noch "Meinungsverschiedenheiten", aber das ist meistens mit 1-2 Fauchern geklärt. Wir haben und hatten ja immer eine recht wackelige Basis, aber Fortschritte sind doch erkennbar und irgendwie wollen die 2 ja doch zueinander finden. ;)

Trotz diverser Rückschritte geht es doch bergauf. Wir machen immernoch weiter nach dem Motto: wir erwarten gar nichts.
Wenn sich die Lage aber auf diese Weise stabilisiert, dann kann Poldi gerne bleiben. Die zwei kommen ja miteinander klar, ohne dass einer unter der Situation leidet. Die zwei sind nämlich wirklich gut drauf gewesen die letzten Tage.

Dicke Freunde müssen sie nicht werden, aber als eine "Katzenfamilie" sollten wir schon ein bißchen funktionieren, so dass wir auch mal mit beiden Katzen in einem Zimmer gemeinsam etwas machen können.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #70
Trotz diverser Rückschritte geht es doch bergauf. Wir machen immernoch weiter nach dem Motto: wir erwarten gar nichts.
Die Taktik scheint aufzugehen:D
 
S

sonnenseite

Benutzer
Mitglied seit
11 Juli 2017
Beiträge
90
  • #71
Wir vermelden immernoch Friede-Freude-Eierkuchen. :D

Gestern abend hab ich das Geknutsche an der Gittertür das erste Mal Live gesehen, vorher immer nur mein Mann. Das war so süß. :pink-heart:
Die beiden knutschen wirklich lange, so 10 Sekunden bestimmt. Und von Mini gibt es gar keine Anfeindungen mehr.
Nur Poldi ist ihr gegenüber teilweise noch unsicher und faucht sie manchmal an und haut dann ab.
Aber ich kann es ihm nicht verdenken. ;) Die zwei haben ja hoffentlich noch ein paar Jahre zusammen, da wird das auch noch werden.
 
Werbung:
S

sonnenseite

Benutzer
Mitglied seit
11 Juli 2017
Beiträge
90
  • #73
So, bei uns weitgehend wieder alles entspannt, aber ich habe den Eindruck, dass Mini Poldi unterschwellig "mobbt" bzw. er sich gemobbt fühlt.
Für mich sieht das alles bisher nicht dramatisch aus, auch nicht unterschwellig. Poldi ist halt ein Sensibelchen. :oops:

Der Ablauf ist zur Zeit so:

17.00 Uhr: Irgendwer von uns kommt nach Hause. Katzen freuen sich, knutschen am Gitter, wir machen die Tür auf. Gestern haben die 2 sogar in der offenen Tür geknutscht. :pink-heart: Es gibt also Fortschritte.
Mini wandert dann immer sofort ins Arbeitszimmer und legt sich auf den Sessel in der Ecke.

Und hier kommt der Knackpunkt. Am Wochenende ging Poldi relativ normal damit um, dass Mini plötzlich in "seinem" Arbeitszimmer lag.
Allerdings traut er sich seit ein paar Tagen nicht mehr so richtig ins Arbeitszimmer, wenn sie da liegt.
Wir lassen die Tür ja nachts auch auf. Mini schläft dann manchmal im Arbeitszimmer, manchmal bei uns im Bett, manchmal in Ihrer Kiste im Wohnzimmer.

Es gab in den letzten Nächten vereinzelt Faucher zwischen den Katzen im Arbeitszimmer, ich hab auch vorsichtig geguckt, aber nichts abnormales.

Mini ist wirklich friedlich, sie schaut noch nicht mal hoch, wenn Poldi das Arbeitszimmer betritt. Er frisst und trinkt da auch (sein Essen steht in einer Ecke im Arbeitszimmer), aber er traut sich nicht komplett.
Ich habe weder den Eindruck, dass etwas vorgefallen ist, noch dass Mini ihn wirklich mobbt, aber sie liegt da im Sessel natürlich zur "Kontrolle".
Aber Poldis "Hautpplatz" ist sowieso im Flur auf dem Kratzbaum. Wenn Sie ihn bewachen wollte, dann würde Mini nicht im Arbeitszimmer liegen, sondern dort (denke ich). Auch bewacht Sie das Bad nicht, wo sein Klo steht.

Ansonsten ist sie auch wirklich friedlich, Poldi fängt meistens zuerst an zu fauchen.

Gestern Abend war er bei uns auf dem Sofa (auch was neues) und hat bei Mini im Esszimmer Futter geklaut. :D
Sie lag währenddessen im Arbeitszimmer.
Ich bin mir nicht sicher, ob er sich bei ihr bedient hat, weil er sich nicht zu seinem Futter traute oder weil er das Nierenfutter nicht mehr sehen kann (die Sorte schmeckt wohl nicht so). Denn auch sein Nassfutter ist morgens aufgegessen, auch wenn Mini bei ihm im Arbeitszimmer schläft.

Wir werden jetzt einfach an beiden Futterplätzen "Polditaugliches" Futter aufstellen, damit er 2 Futtermöglichkeiten hat.

Vielleicht ist das ja jetzt die Chance, um ihn endlich mal ins Wohnzimmer zu locken.

Gestern war er lange bei uns, sicherlich 30 Minuten. Mini hat währenddessen auf dem Bett gelegen und ihn interessiert beobachtet, aber nicht gemeckert oder gestarrt.
Für sie ist es mittlerweile so, dass er gerne überall hin darf, sie benimmt sich "normal", solange Poldi ihr nicht zu nah kommt (50 Zentimeter).

Wir 2-Beiner und Mini gehen halt unserem normalen Tagesablauf nach und Poldi ist etwas durch den Wind, da es wieder Änderungen gibt. ;)

Wenn es sich bei der Kontrolle im Arbeitszimmer doch um subtiles "Mobbing" handelt, dann weiß ich nicht genau, wie wir das unterbinden können.
Mini jedes Mal rausschmeißen? Sie macht ja eigentlich nichts "böses", ignoriert Poldi und kommentiert nicht, wenn er irgendwo rumläuft. Er traut ihr bloß nicht.
Oder den Dingen einfach ihren Lauf lassen und Poldi dann an Minis Fressplatz futtern lassen? Das würde dann auch dabei helfen die Reviere aufzubrechen.

Unser Wohn-/Esszimmer hat ja 2 Ausgänge, so dass Poldi ihr im "Notfall" auch immer entwischen könnte.

In der kommenden Woche steht nochmal ein Telefonat mit unserer Katzenpsychologin an, wir werden sie dazu befragen.

Oder ist Poldi jetzt nur ein bißchen unsicher, weil er sich jetzt noch mit dem "Drachen" in seinem Revier beschäftigen muss?
Ich habe das Gefühl, dass Mini jetzt den Waffenstillstand eingeläutet hat und zu ihrem normalen Ablauf zurückkehrt, während Poldi noch etwas unsicher ist.
Aber totale Überforderung sehe ich hier nicht. Er will definitiv auch am Leben im Wohnzimmer teilnehmen. :rolleyes:
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #74
Ich habe das Gefühl, dass Mini jetzt den Waffenstillstand eingeläutet hat und zu ihrem normalen Ablauf zurückkehrt, während Poldi noch etwas unsicher ist.
Aber totale Überforderung sehe ich hier nicht. Er will definitiv auch am Leben im Wohnzimmer teilnehmen.
Das würde ich auch so vermuten nach dem was du so beobachtst.
Wahrscheinlich müssen sie das jetzt allein unter sich regeln und das können sie ja jetzt scheinbar auch. Ein Auge würde ich immer noch drauf werfen, aber nicht mehr so stark eingreifen, sofern er überall hin darf.
 
S

sonnenseite

Benutzer
Mitglied seit
11 Juli 2017
Beiträge
90
  • #75
Hallo ihr Lieben,

Heute wieder ein neues Update mit guten und schlechten Neuigkeiten.

Die schlechten zuerst: das Antibiotikum schlägt nicht so gut an wir erhofft, daher gibt es jetzt noch eins zusätzlich. Aber ich bin sicher, dass wir die blöden Clamydien noch loswerden.

Jetzt die gute Nachricht: zwischen den beiden geht es weiter voran. Wir haben heute Abend sehr lande gemütlich auf dem Sofa gesessen, mit beiden Katzen! Fotos dürfen natürlich nicht fehlen. ;)

Poldi traut sich auch wieder ganz normal ins Arbeitszimmer.

In dem Sinne noch ein schönes und entspanntes Restwochenende.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

sonnenseite

Benutzer
Mitglied seit
11 Juli 2017
Beiträge
90
  • #76
Noch ein Update: wir haben heute nacht zu viert in unserem Bett geschlafen. :D
Allerdings schläft Mini immer bei meinem Mann unter der Bettdecke und Poldi hat das erst nicht geschnallt.
Dann hat Mini sich aus der Decke hervorgegraben und Poldi hat einen erschreckten Faucher gelassen und das Weite gesuch.
20 Sekunden später war er wieder da. ;)

Es war ein bißchen mulmig, beide Katzen wollen mit vorne bei den Kopfkissen schlafen. Ich hatte allerdings etwas Angst im Fall einer Auseinandersetzung mit meinem Gesicht dazwischen zu geraten und hab Poldi ein paar Mal ans Fußende gesetzt. :massaker:
Aber es ist nichts dergleichen passiert.

In der Nach gab es auf dem Fußboden neben meinem Bett Gefauche und eine Katze hat gegrollt. Ich hab dann die Lampe auf dem Nachtisch angemacht und die 2 beobachtet.
Poldi saß auf dem Boden, Mini vor ihm. Poldi hat gegrummelt und Mini ist dann abgehauen. Ich habe das aber nicht kommentiert und die beiden machen lassen, sie haben es dann alleine gelöst.

Achja, und Poldi kann Schranktüren öffnen. :eek: Es war Geklapper und dann ein trauriges Maunzen zu hören, weil er sich selber im Schrank eingesperrt hat. Wir haben ihn dann befreit und einen Stuhl davor gestellt, damit wir uns wenigstens darum keine Gedanken machen müssen.

Aber sonst: läuft bei uns. :rolleyes:
 
jasmine

jasmine

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2008
Beiträge
1.817
Ort
Altbach
  • #77
Hier sind ja tolle Neuigkeiten zu lesen. Schlafen zu viert im Bett, langsam läuft es
:)

Küsschen werden auch schon verteilt, da hat sich der langen Atem von Euch wirklich gelohnt und wenn Poldi merkt das Mini nicht ganz so böse ist, wie Sie manchmal tut, wird das noch ein ganz entspanntes Zusammenleben.
 
S

sonnenseite

Benutzer
Mitglied seit
11 Juli 2017
Beiträge
90
  • #78
Gestern Abend hab ich testweise die Gittertür abgebaut. Sie steht aber für den Notfall noch zur Verfügung. ;)
Zwischen den Katzen ist es recht entspannt und Poldi hat großes (freundliches) Interesse an Mini. Er durfte sogar schon ein paar Mal ihr Hinterteil beschnuppern. :rolleyes:
Mini ist friedlich, hält ihn aber auf Abstand, wenn er mehr als 10 cm zu nah kommt.
Manchmal entdeckt er Mini auch, schnattert sie an, läuft 2 Schritte auf sie zu und faucht dann. :D
Sie liegt dabei aber nur an einer Stelle und hat Fragezeichen in den Augen. Das ist immer eine Mischung aus "Ich will dein Freund sein, aber trau mich nicht".
Auch wenn wir abends ins Bett gehen ist das sehr niedlich. GöGa, Mini und ich legen uns hin, Poldi kommt vorbei und wirft nen Blick ins Bett (mit den Vorderbeinen auf der Bettkannte). Noch traut er sich aber nicht dazu.
Dafür wandert er jetzt sehr viel im Wohnzimmer herum und hat ein neues Hobby: Möbel ablecken. :p Das macht er auch mit Begeisterung im Flur manchmal.
Mini liegt dabei meistens in ihrer Kiste und beobachtet ihn interessiert, aber nicht mehr kontrollierend.
Insgesamt hat sich die Situation schon viel mehr entspannt, als wir gehofft hatten. Wenn es wieder mal neue schöne Bilder gibt, dann melden wir uns zu Wort.
 
S

sonnenseite

Benutzer
Mitglied seit
11 Juli 2017
Beiträge
90
  • #79
So, jetzt vielleicht unser letzter Eintrag in diesem langen Thread. Hoffentlich können auch noch zukünftige Zusammenführungs-Geplagte hier ein paar Infos nachlesen und sehen, dass der lange Atem sich lohnen kann. :)

Die Gittertür ist jetzt seit einer Woche ausgebaut und die Katzen kommen gut miteinander klar. Poldi läuft mittlerweile frei in der Wohnung umher, auch in Wohnzimmer und Schlafzimmer (Minis "Revier" während der Zusammenführung).

Immer, wenn wir fernsehen liegen beide Katzen jetzt mit auf dem Sofa. Mini dabei auf der Sitzfläche und Poldi auf der Lehne.

Mini liegt immernoch an ihren liebsten Beobachtungsplätzen, aber Poldi darf ohne Gemecker passieren. :D

Poldi kommt auch ins Schlafzimmer und war ein paar Mal mit im Bett, aber er schläft lieber im Schrank. Wir haben ihm da ein Plätzchen eingerichtet.

Er ist immernoch etwas vorsichtig mit Mini, aber sehr interessiert. Beim Essen schnuppert er ständig an Minis Hinterteil. :D

Also, ich denke die ZuSaFü ist jetzt weitgehend abgeschlossen. Schön, dass es doch noch geklappt hat! :pink-heart:

Gestern war auch das Abschlussgesräch mit unserer Tierpsychologin und es war definitiv die richtige Entscheidung sie ins Boot zu holen!
 
S

sonnenseite

Benutzer
Mitglied seit
11 Juli 2017
Beiträge
90
  • #80
Kleines Update in Bildern:

31086739hc.jpg


31086755wy.jpg


31086758qm.jpg


31086764uf.jpg


Edit: die Clamydien scheinen auch endlich auf dem Rückmarsch zu sein. :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
861
S
Antworten
43
Aufrufe
2K
TuschneldaPuschinski
TuschneldaPuschinski
Antworten
2
Aufrufe
408
tiedsche
tiedsche
Antworten
5
Aufrufe
3K
keeza
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben