Zusammenführung Kitten

  • Themenstarter charliesierra
  • Beginndatum
  • Stichworte
    katze und kater kitten vergesellschaftung zusammenbringen
C

charliesierra

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2020
Beiträge
2
Hallo,

vor 2 Wochen haben wir unseren Kater bekommen (ist jetzt gut 13 Wochen alt). Er war der letzte verbliebene aus seinem Wurf. Am Anfang war er sehr ängstlich, mittlerweile hat er sich aber gut eingelebt. Kommt kuscheln, spielt viel usw. Das einzige Problem ist, dass er nicht wirklich viel frisst und für einen BKH Kater eher schmal ist. Laut Tierärztin ist er aber fit.

Damit der arme nicht so alleine ist, haben wir vorgestern noch ein Kätzchen dazugeholt. 12 Wochen alt, auch BKH, allerdings schon deutlich kräftiger.

Das erste Zusammentreffen lief nicht so gut. Kater hat einen Buckel gemacht und sich aufgeplustert, Katze hat sich fauchend unter der Couch versteckt.
Mittlerweile haben wir für die Katze einen Bereich in der oberen Etage der Wohnung eingerichtet mit Katzenklo, Futter, Kratzbaum etc und der Kater hält sich hauptsächlich unten bei uns im Wohnzimmer auf. Beide sind aber frei und könnten die Treppe auch hoch/runter um jeweils den anderen zu „besuchen“.

Jedoch hat er Kater keinen Grund nach oben zu gehen (es sei denn wir gehen nach oben) und die Katze kommt auch nicht freiwillig runter. Meistens sitzt sie oben und miaut. Ich gehe regelmäßig hoch nach ihr schauen, ein bisschen spielen, füttern usw. Kann mich natürlich aber nicht den ganzen Tag oben mit ihr in den Flur setzen.

Wir haben jetzt einen Feliway Friend Stecker gekauft und den Kater mal beim Spielen mit einem Schnürsenkel nach oben gelockt. Dann abwechselnd mit beiden gespielt. Leckerlis an beide verteilt. Sie spielen beide mit dem Schnürsenkel, jedoch nicht gleichzeitig und immer mit 2m Abstand. Die Katze faucht den kleinen Kater aber fürchterlich an, er knurrt, dann geht das kurz so und irgendwann geht der Kater wieder nach unten und die Katze sitzt wieder alleine oben und schreit.

Ich weiß, dass man Geduld haben muss. Dachte aber bei Kitten wäre das weniger problematisch... und ich habe nicht das Gefühl, dass sich was tut, da eigentlich beide der Auseinandersetzung aus dem Weg gehen.

Gibt es irgendwas, was ich tun könnte? Ist es sinnvoll den Kater hoch zur Katze zu tragen oder die Katze runterzubringen? Oder sollte ich die Katze vielleicht komplett in Ruhe lassen, bis sie mal selbst nach unten kommt? Und warum miaut sie immer so fürchterlich?
Und kann man die beiden so alleine in der Wohnung lassen? Sie kennen sich ja jetzt seit 2 Tagen und außer fauchen ist bisher nichts passiert ... :confused:
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.301
Ort
35305 Grünberg
Ein Kater dazu wäre die deutlich bessere Wahl gewesen.
Lass die beiden machen, das s8nd Kitten.

Aber du musst im Auge haben, dass die Konstellation langfristig nicht gut geht und dann noch ein Kater einziehen sollte.ö
 
C

charliesierra

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2020
Beiträge
2
Also aktuell habe ich den Eindruck, dass die Katze beim Spielen aggressiver ist. Der Kater rennt zwar wie verrückt durch die Gegend, ist allerdings beim Spiel mit mir sehr vorsichtig, benutzt überhaupt keine Krallen, beißt nicht etc.
Bei der Katze muss man sich schon in Acht nehmen :wow:
Beim Zusammentreffen scheint sie dominant zu sein, wenn sie faucht rollt er seinen Schwanz ein und geht rückwärts...
Also eher nicht die klassische Kater-Katze-Problematik, oder?
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.301
Ort
35305 Grünberg
Dafür sind sie noch zu klein. Diese kommt erst mit dem erwachsen werden.
Natürlich kann man Glück haben und es klappt trotzdem.
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
37
Aufrufe
12K
J
C
Antworten
0
Aufrufe
324
cathy200893
C
E
Antworten
9
Aufrufe
598
curie
C
FelixtheCat
Antworten
2
Aufrufe
1K
FelixtheCat
FelixtheCat
Meisen
Antworten
2
Aufrufe
766
tiedsche
tiedsche

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben