Zu hüüülf, Katzenzoff und andere Probleme!

Katzus2010

Katzus2010

Benutzer
Mitglied seit
9 Februar 2012
Beiträge
32
Ort
Schleswig-Holstein
  • #21
Hallo SouthernBlackA!

Danke für Deinen Zuspruch...beim Ohrenputzen sind wir leider noch nicht, schön wär's! :D

Ich werde einfach abwarten und (Beruhigungs-)Tee trinken und mal gucken was passiert...viel anderes bleibt mir ja auch nicht übrig.

Übrigens macht der GöGa heute Homeoffice und rief mich grad entrüstet an, weil der Kater ihn gebissen hat...mit Blut. Er ist totally not amused :(

LG!
 
Werbung:
SouthernBlackA

SouthernBlackA

Benutzer
Mitglied seit
10 Oktober 2012
Beiträge
34
Ort
Thüringen
  • #23
Übrigends sieht mein Ronny fast aus wie dein Bärchen Milhouse. Ich hoffe das Bild macht dich nicht traurig. :(


12357045bw.jpg
 
Katzus2010

Katzus2010

Benutzer
Mitglied seit
9 Februar 2012
Beiträge
32
Ort
Schleswig-Holstein
  • #24
Hi SBA,

hab grade Deinen Thread gelesen, uiuiui, da wär ich ja auch wieder die Allererste die eine Standleitung zum TA hat, weil sie sich solche Sorgen macht. :eek:

Aber Gott sei Dank sieht das ja bisher alles ganz gut aus, auch wenn kein Befund natürlich immer ein bißchen unbefriedigend ist.

Ich mußte bei Deinem Ronny übrigens auch direkt an Milhouse denken, ein hübscher Kerl ist er! :pink-heart: Klar, da wird's einem schon schwer ums Herz, hilft ja aber nix. Nur der Neuzugang durfte nicht schwarz-weiss sein, da waren mein Mann und ich uns einig! Das hätten wir nicht hingekriegt...

LG!

P.S.: Mein Mann hat ähnliche Bauart wie Du (im anderen Thread erwähnt) und kann weinende Katzus auch nicht vertragen :D
 
Evo

Evo

Forenprofi
Mitglied seit
6 Oktober 2010
Beiträge
2.192
Ort
Gelsenkirchen, NRW
  • #25
Wegen dem Biss mit blutigem Ende. Da hat dein Mann dann wohl die Zeichen nicht richtig gelesen. Da reicht schon ein Zucken der Schwanzspitze bei einigen Katzen.
Das sollte er als Lehrgeld abhacken.
Wichtig ist nur, wie er darauf reagiert. Ein scharfes (nicht schreien) AUA reicht meist schon. Bei den unsensiblen Exemplaren vielleicht auch ein Fauchen.
Aber das sollte man vorher etwas üben.
 
Katzus2010

Katzus2010

Benutzer
Mitglied seit
9 Februar 2012
Beiträge
32
Ort
Schleswig-Holstein
  • #26
Hallo Evo,

das ist richtig...mein Mann übt noch, sich damit zurecht zu finden, dass Gonzo einfach ein bißchen anders ist als er es von Maggie und Milhouse gewohnt ist. :D

Man sieht es Gonzo nämlich tatsächlich an, wenn er auf Krawall aus ist, man muss nur schnell genug reagieren...ich bin halt mit Katzen groß geworden, wenn man(n) allerdings keine Erfahrung mit den Tigern hat und dann am Anfang zwei Exemplare, die nichts und niemand aus der Ruhe bringt und die NIEMALS eine Kralle ausfahren würden, dann ist der nächste Kater, der ein wenig durchgeknallt ist halt gewöhnungsbedürftig...er wird's überleben! :aetschbaetsch1:

Viele Grüße und einen schönen Tag!

P.S.: Wir sind zur Zeit durchfallfrei, allerdings nur weil wir bäh bäh bäh Hill's z/d füttern :stumm:
 
C

Catma

Gast
  • #27
Gestern Abend sind wir zu Dritt mit nem Federpuschelstab im Schlafzimmer auf dem Boden rumgerobbt, das klappte auch ganz gut. Wahrscheinlich weil sich die zwei innerlich so über die dämliche Dosine bepisst haben, dass sie gar nicht ans Streiten denken konnten, weil sie sich sonst ins Fellhöschen gemacht hätten. Egal.
:) Recht so. Egal :D Sollense sich doch ins Fäustchen lachen, das wird schon - versuch mal, dass du da kontinuierlich am Ball bleibst - vielleicht (?) baust du 1x am Tag eine "feste Spielstunde zu dritt" ein. Es reicht, wenn es täglich nur 10, 20 Minuten wären, aber eben so, dass die Katzis mit der Zeit eine Regelmäßigkeit erkennen, auf die sie sich freuen - und mit der Zeit vielleicht dann für sich zu zweit übernehmen ;)
Katzen lieben Rituale.Bei manchen Katzen schleicht sich mit der Zeit ein "negativ-Ritual" ein, also dass sie sich zu bestimmten Zeiten oder in bestimmten Situationen stressen, nur weil es gerade wieder an der Zeit ist :rolleyes: Wenn man da ein "positives Ritual" entgegensetzt, das einfach mehr Spaß macht, übernehmen sie das eher...
Ich denk halt trotzdem irgendwie immer, dem roten Monster ist langweilig.!
Wart erstmal ab, es dauert eine Weile, bis er das gut annimmt und evtl später dann auch gesitteter mit ihr spielt.
Vielleicht wirst du auf lange Sicht gesehen immer mal ein paar Extra-Stunden für ihn einlegen.

Kann aber auch sein, dass ihn das mit dem Futter stresst. Da läuft ja irgendetwas mit der Verdauung nicht rund. Auf Dauer ist das mit dem Trofu keine Lösung. Es ist ja nicht abgeklärt, ob eine Futterallergie dahintersteckt (kenne mich damit kaum aus, aber es liest sich danach an, auch weil er sich öfter kratzt) oder es etwas anderes ist. Du könntest eine Ausschlussdiät machen, ich würde für dieses Problem mal im Unterforum "Ernährung" nachfragen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
18
Aufrufe
12K
Katzus2010
Katzus2010
Antworten
12
Aufrufe
646
Circe
Circe
N
2 3 4
Antworten
61
Aufrufe
3K
teufeline
teufeline
Antworten
6
Aufrufe
303
Linnet
Linnet
Antworten
43
Aufrufe
4K
molly malone
molly malone
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben