Kater mag nicht alleine bleiben

M

Minka1983

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2020
Beiträge
5
Hallo ihr Lieben, ich bin auf den Kater gekommen, weil Rumpel (12) sein Zuhause verlassen sollte, da er sich nie so richtig gut mit der anderen Katze dort verstanden hat (die zwei sind Geschwister und waren 9 Jahre zusammen dort und vorher im Tierheim).

Er ist jetzt seit fünf Wochen hier und wohnt die meiste Zeit unter dem Tisch. Aufs Sofa geht er nur mit mir zusammen. Das finde ich aber auch nicht ungewöhnlich.

Mir wurde gesagt, dass er ein Einzelgänger ist und auch kein Problem mit dem alleine sein hat (sonst hätte ich das nicht gemacht und mir lieber zwei Katzen geholt). Aufgrund seines Alters gab es kaum Interessenten und da ich immer gerne eine Katze wollte, habe ich ihn aufgenommen. Ich arbeite drei Tage von zu Hause und muss an zwei Tagen ins Büro. Da bin ich dann allerdings auch etwa zehn Stunden weg. Laut Vorbesitzer kennt er das und es stört ihn nicht. Zudem ist er Freigänger und ich wohne sehr ländlich, so dass er die Zeit draußen verbringen könnte.

Ich habe Rumpel als sehr selbstbewussten Kater beim Vorbesitzer kennen gelernt und er ist wirklich ein Schatz. Er ist sehr verschmust, kratzt nicht an Möbeln und hat es ganz schnell akzeptiert, dass ich nachts alleine schlafen möchte.

Nun zu meinem Problem: Wenn ich den ganzen Tag weg bin, nimmt ihn das ziemlich mit. Er verkriecht sich dann unter dem Tisch, kommt abends auch nicht mit aufs Sofa und hat auch schon mal sein Futter stehen lassen. Die Nachbarin hat mir heute gesagt, dass er dann manchmal auch ewig maunzt.

Ich habe das Gefühl, dass er doch nicht so ein Einzelgänger ist, wie vermutet wurde. Selbst wenn er seine Schwester nicht wirklich mochte, war sie aber wenigstens Gesellschaft und Beschäftigung. Langweilig ist ihm nämlich (glaube ich) auch, aber er spielt nicht alleine. Mein Wohnzimmer sieht aus wie eine Fressnapf-Filiale, weil ich alles mögliche angeschleppt habe. 😅 Im alten Zuhause hat er immer seine Schwester durchs Haus gejagt.

Er ist mir auch schon nach draußen entwischt und da er brav zurückkam, dachte ich, ich biete ihm den Freigang jetzt einfach an. Klappt auch nachmittags manchmal, aber nebenan sind Baustellen, die ihm solche Angst machen, dass er morgens keinen Fuß vor die Tür setzt. Die bleiben auch definitiv noch sehr lange, da um mich rum noch mehrere Bauplätze sind.

Ich hab ihn schon sehr lieb und weiß jetzt einfach nicht, was ich machen soll. Kann ich ihm das zumuten, dass er alleine bleiben muss? Kann das noch besser werden? Wäre er bei Rentnern oder einer Familie, wo wenigstens ab Mittag jemand da wäre, besser aufgehoben? Wie viel Zeit soll ich ihm geben? Der Vorbesitzer würde ihn auf jeden Fall zurücknehmen.

Eine Zusammenführung mit einer zweiten Katze wird schwierig, da ich nicht den Platz habe, die beiden ggf. wochenlang in getrennten Zimmern zu halten.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir einen Rat geben könntet.

Liebe Grüße!
 
Werbung:
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
7.659
Ort
an der schönen Bergstrasse
Was ihm fehlt und das schon immer war ein Kumpelkater, man sagt Kater und Kätzin, auch wenns Geschwister sind, spielen zu unterschiedlich, meist passt es nicht zusammen. Also eigentlich müsste er einen gleich alten seinem Charakter passenden Katerfreund haben. Ok, wenn das eben nicht geht dann sollte Freigang eine mögliche Lösung sein, Baustellen enden ja auch mal. Den ganzen Tag alleine geht nicht. Gut finde ich wenn du ihn zurückgeben kannst.
 
M

Minka1983

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2020
Beiträge
5
Danke für deine Antwort! Dass ein Kumpel das Beste für ihn wäre, habe ich auch schon gedacht. Aber ich weiß einfach nicht, wie ich das hier umsetzen soll. Seine Schwester durfte ja abends nicht mal mit aufs Sofa, so dominant war er da. Woher weiß ich, wer zu ihm passt?
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
7.659
Ort
an der schönen Bergstrasse
Wenn ich das fragen darf: wie wohnst du? Zimmer, Größe, Balkon usw. Hilfreich könnte eine Pflegestelle sein, die ein älteres Tier /Kater vermitteln und meist so einen Kater am Besten kennen. Wenn deiner recht bestimmend ist wäre ein Zweitkater,der sich gut unterordnet vll. am Besten.
 
M

Minka1983

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2020
Beiträge
5
Klar darfst du! Ich habe zwei Zimmer mit insgesamt 70 qm und einem großen Balkon. Da ich eine eigene Haustür habe und kein Treppenhaus, ist Freigang darüber möglich, wenn die Nachbarn einverstanden sind, später vielleicht auch über eine Katzentreppe am Balkon.
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
7.659
Ort
an der schönen Bergstrasse
Ist nicht zu klein für 2 Kater, zumal sie sicherlich auch ins Bad Küche und Flur sowieso dürfen und gesicherter Balkon wäre auch prima, da musste dich aber auch mit dem VM absprechen wegen Netz usw....Ich finde das geht sehr wohl mit nem 2. Kater
 
Sancojalou

Sancojalou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Januar 2021
Beiträge
651
Sehe ich genauso, deine Wohnung ist nicht zu klein für einen zweiten Kater. Rumpel hat sein ganzes Leben in Katzengesellschaft verbracht, sicherlich fehlt ihm dieser kätzische Kontakt.
Wichtig wäre einen sozialen Kater, der die Katzenetikett beherrscht zu finden, also weder dominant noch zu unterwürfig.
Pflegestellen kennen ihre Tiere meistens sehr gut und können dir da sicherlich weiterhelfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Chaos Menschin

Chaos Menschin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2020
Beiträge
574
Ich denke auch, ihm fehlt ein Artgenosse. Wegen der räumlichen Trennung: Hast du evtl. ein Tageslichtbad? Das würd sich schon mal anbieten als separater Raum. Oder sonst halt die Küche oder so.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.616
Ort
35305 Grünberg
Der Kater brauch dringend einen etwa gleich alten Katerkumpel. Da geht kein Weg dran vorbei.
 
M

Minka1983

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2020
Beiträge
5
  • #10
Ganz lieben Dank für eure Antworten! Ich habe ein Tageslichtbad und einen großen Flur. Die Küche ist mit im Wohnzimmer. Zwischen Flur und Wohnzimmer ist eine Tür mit Glasscheibe. Zum Thema Zusammenführung finde ich hier im Forum bestimmt jede Menge Infos, oder?

Aber zuerst muss ich einen passenden Kater finden...
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.616
Ort
35305 Grünberg
  • #11
Dafür kann man hier im Forum auch ein Gesuch aufgeben.
 
Werbung:
M

Minka1983

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2020
Beiträge
5
  • #12
Das wusste ich nicht, danke für den Tipp!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
23
Aufrufe
4K
Ina1964
Antworten
7
Aufrufe
774
realykee
Antworten
8
Aufrufe
3K
Steffi2408
Antworten
12
Aufrufe
1K
Ninuciouse
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben