Wieso sträubt sie das Fell?! Hilfee

  • Themenstarter TommyMauBrr
  • Beginndatum
T

TommyMauBrr

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. November 2010
Beiträge
332
Ort
NRW
Huhu,

Mein Kater ist 2 Jahre alt eine Handaufzucht und eine reine Wohungkatze.
Wir haben seid Januar noch ein weibchen kastriert, 11 monate alt dazugeholt.

Es gab einen Futterwechsel und eine Wurmkur und seid dem hatte ich total die weiche Stuhl durchfall probleme.

Über ein halbes jahr lang!

Kotproben wurden gemacht und alles wirklich alles negativ....sogar die Darmflora ist gesund.

Nun bekommt er Gastro Intestinal Trockenfutter von Royal Canin IMMER mit Wasser gemischt und der Durchfall ist weg;)


Nun war es die ganze Zeit über aber so....das er immer mal wieder 2-3 Tage hatte in den er das Fell sträubte....meistens beim Essen...oft aber auch einfach so.

Ehr die hinteren rücken Haare.

Dann kam das ganze mal wieder 2 Wochen garnicht vor...dann mal wieder 2 Tage.

Ich nehme an er hatte Bauchweh....wegen dem Durchfall.

Nun bekommt er aber seid Freitag das Gastro Futter hat keinen Durchfall mehr....aber seid 2 Tagen wieder beim Futtern das Fell gesträubt und auch so zwischendurch.


Er ist sonst Fit, frisst, trinkt, macht Pipi, kacka....und spielt....er kommt auch zum Schmusen und lässt sich auf den Bauch drücken.


Warum macht er das???
Kennt das jemand?!:wow:
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Mit dem Trockenfutter behandeltst Du aber nur das Symptom des DF, nicht den DF und dessen Ursache selber, gelt, das weißt Du?

Sträubt sich das Fell nur oder geht das etwa wellenförmig weiter?


Zugvogel
 
Fibo

Fibo

Forenprofi
Mitglied seit
25. September 2009
Beiträge
1.044
Ort
Freiburg i.Brsg.
Ich hab das neulich bei meinem Kater beobachtet, kurz bevor er brechen musste. Ich weiss aber nicht, ob das mit deinem Fall vergleichbar ist.

Er ist mit geduckten Kopf gelaufen, hat einen leichten Buckel gemacht (also nicht der typische Katzenbuckel, es war eher nur im Halsbereich). Dort hat sich auch das Fell aufgestellt, mir war als hätte das Fell irgendwie gezittert. Dann hat er gebrochen und alles war wieder normal.

Vielleicht ist das ein Zeichen, dass er Magen- bzw. Darmkrämpfe hat?
 
T

TommyMauBrr

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. November 2010
Beiträge
332
Ort
NRW
Nein nicht Wellenförmig, es ist nur gesträubt.........
 
T

TommyMauBrr

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. November 2010
Beiträge
332
Ort
NRW
Mit dem Trockenfutter behandeltst Du aber nur das Symptom des DF, nicht den DF und dessen Ursache selber, gelt, das weißt Du?

Sträubt sich das Fell nur oder geht das etwa wellenförmig weiter?


Zugvogel

PS: Ich hatte es ja schonmal mit Trockenfutter probiert, 2 verschiedene Sorten....da wurde es in keinsterweise besser sondern viel flüssiger.

Jetzt mit dem Gastro Futter endlich konstante besserung.
Und er bekommt es ja als Trockenfutter SUppe:yeah:
Also fast mehr wasser als Futter....
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
Und er bekommt es ja als Trockenfutter SUppe:yeah:
Also fast mehr wasser als Futter....
Das ändert aber leider nichts daran, dass RC hoffnungslos Mist und Getreidekram in seinen Katzenfuttermitteln verarbeitet, die die Katze weder brauchen, noch verdauen kann und ihr nur weiteren Schaden zufügen.

Eine Geschichte:

Das Fell, etwa über den Nieren, der Katze meiner Mutter hat eine Zeit lang permanent mehr oder weniger stuppig abgestanden.

Das kam zeitgleich zu immer wieder Erbrechen mit anschließender Luftnot.
Zum Ende hin so sehr, dass die Kleine daran bald erstickt wäre.

Als der TA keinen Rat mehr auf Lager hatte, haben wir eine THP (Tierheilpraktikerin) konsultiert.

Ihr fiel das Fell sofort auf und sagte, dass das oft ein Symptom bei Nierenleiden ist.

Ein Blutbild hatte der TA vorher nicht gemacht. Daher konnte man die Werte von der THP nicht begutachten lassen.

Wobei das u. U. sowieso nicht gegangen wäre, denn sie sagte weiter, dass die Nierenwerte in einem Blutbild erst schlechter werden, wenn schon 80% der Niere kaputt sind. Und Nieren können sich nicht erholen. Was da kaputt ist, ist und bleibt kaputt.

Inzwischen gab es eine Futterumstellung und ein homöopatisches Mittel und die Kleine erbricht sich nicht mehr und das Fell ist wieder seidig und glatt.


Ob dieser Vorfall irgendeine Parallele zu euch hat, kann ich nicht beurteilen.

Vielleicht wäre es aber nicht verkehrt, wenn Du das Trofu weg lässt und statt dessen hochwertiges Nafu mit einem Darmsanierungsmittel fütterst.


Gerade die Produkte von RC und Hills, die so gerne in TA Praxen verkauft werden, sind mit der größte Schrott, den man geben kann.

Und sollte bei den Nierchen Deiner Katze wirklich was nicht gut laufen, wäre eine Fütterung mit Trofu fatal!
Nicht nur wegen der zu geringen Feuchtigkeit, sonder auch, weil eben enorm viel Getreidekram drin ist, der die Nieren auch so schon sehr belastet.

Mittel, die den Wiederaufbau der Darmflora unterstützen könnten zum Beispiel Heilerde, Dr. Wolz Darmflora Plus, oder Enteropro (Flohsamen) sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

TommyMauBrr

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. November 2010
Beiträge
332
Ort
NRW
Das ändert aber leider nichts daran, dass RC hoffnungslos Mist und Getreidekram in seinen Katzenfuttermitteln verarbeitet, die die Katze weder brauchen, noch verdauen kann und ihr nur weiteren Schaden zufügen.

Eine Geschichte:

Das Fell, etwa über den Nieren, der Katze meiner Mutter hat eine Zeit lang permanent mehr oder weniger stuppig abgestanden.

Das kam zeitgleich zu immer wieder Erbrechen mit anschließender Luftnot.
Zum Ende hin so sehr, dass die Kleine daran bald erstickt wäre.

Als der TA keinen Rat mehr auf Lager hatte, haben wir eine THP (Tierheilpraktikerin) konsultiert.

Ihr fiel das Fell sofort auf und sagte, dass das oft ein Symptom bei Nierenleiden ist.

Ein Blutbild hatte der TA vorher nicht gemacht. Daher konnte man die Werte von der THP nicht begutachten lassen.

Wobei das u. U. sowieso nicht gegangen wäre, denn sie sagte weiter, dass die Nierenwerte in einem Blutbild erst schlechter werden, wenn schon 80% der Niere kaputt sind. Und Nieren können sich nicht erholen. Was da kaputt ist, ist und bleibt kaputt.

Inzwischen gab es eine Futterumstellung und ein homöopatisches Mittel und die Kleine erbricht sich nicht mehr und das Fell ist wieder seidig und glatt.


Ob dieser Vorfall irgendeine Parallele zu euch hat, kann ich nicht beurteilen.

Vielleicht wäre es aber nicht verkehrt, wenn Du das Trofu weg lässt und statt dessen hochwertiges Nafu mit einem Darmsanierungsmittel fütterst.


Gerade die Produkte von RC und Hills, die so gerne in TA Praxen verkauft werden, sind mit der größte Schrott, den man geben kann.

Und sollte bei den Nierchen Deiner Katze wirklich was nicht gut laufen, wäre eine Fütterung mit Trofu fatal!
Nicht nur wegen der zu geringen Feuchtigkeit, sonder auch, weil eben enorm viel Getreidekram drin ist, der die Nieren auch so schon sehr belastet.

Mittel, die den Wiederaufbau der Darmflora unterstützen könnten zum Beispiel Heilerde, Dr. Wolz Darmflora Plus, oder Enteropro (Flohsamen) sein.


Er bekam schon Hochwertiges Nassfutter, verträgt er nicht.
Darmsanierung habe ich alles durch! Dr. Wolz, Heilerde, Perentorol usw usw usw.
Seine Darm Bakterien wurden ja sogar getestet. Die sind reichlich im Gesunden Maß vorhanden.
Seine Darmflora ist gesund.

Das einzige was ich nun noch machen kann ist ein Bluttest...

Aber vor einem 3 virtel Jahr wurde schon ein Bluttest wegen den Nieren gemacht. Der war negativ....
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
Er bekam schon Hochwertiges Nassfutter, verträgt er nicht
Was genau gab es? Hersteller? Sorte?
Wie lange habt ihr das gefüttert?
Wie habt ihr auf dieses Futter umgestellt?
Wie waren die Symptome, aufgrund derer ihr meint es wäre nicht vertragen worden?

Aber vor einem 3 virtel Jahr wurde schon ein Bluttest wegen den Nieren gemacht. Der war negativ....
Naja, wie gesagt, Nierenwerte im Blutbild werden erst schlecht, wenn schon 80% unwiderruflich kaputt sind.

Habt ihr mal an eine Futtermittelallergie gedacht?

Habt ihr mal rohes Fleisch gefüttert?
Falls ja, bekam er davon auch DF?
Falls nein, vielleicht solltet ihr das dann mal versuchen?!
 
T

TommyMauBrr

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. November 2010
Beiträge
332
Ort
NRW
Was genau gab es? Hersteller? Sorte?
Wie lange habt ihr das gefüttert?
Wie habt ihr auf dieses Futter umgestellt?
Wie waren die Symptome, aufgrund derer ihr meint es wäre nicht vertragen worden?



Naja, wie gesagt, Nierenwerte im Blutbild werden erst schlecht, wenn schon 80% unwiderruflich kaputt sind.


Habt ihr mal an eine Futtermittelallergie gedacht?


Habt ihr mal rohes Fleisch gefüttert?



Falls ja, bekam er davon auch DF?
Falls nein, vielleicht solltet ihr das dann mal versuchen?!

Er bekam zb. Ropocat sensetive Sortenrein...über ein halbes Jahr lang.
Verschiede Sorten...auch mal ein paar Wochen nur Huhn....auch mal ein paar Wochen nur Lamm.


Habe grad mit meinem Ta gesprochen, er sagte auch eine kleine veränderung der Nieren und Leber könnte man im Großen Screening sehen.
Und wenn man dieses bemerkt wird nochmal genau....auf das Untersucht was eine Veränderung ergab.

Durchfall, Weicher Stuhl......mal wieder gut, mal wieder schlechter.

Und wir gehen heute abend nochmal zum TA er will ihn nochmal abtasten undd ann evtl. das große leber, nieren etc Blutbild.

Rohes Fleich frisst er in keinsterweise, nicht roh, nicht gekocht, nicht bunt....nicht nothing.

PS: Wenn sein Fell grad nicht gesträubt ist liegt es wunderbar glänzend und glatt udn weich an.
Also er schaut nicht struppig aus
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Er bekam schon Hochwertiges Nassfutter, verträgt er nicht.
Darmsanierung habe ich alles durch! Dr. Wolz, Heilerde, Perentorol usw usw usw.
Seine Darm Bakterien wurden ja sogar getestet. Die sind reichlich im Gesunden Maß vorhanden.
Seine Darmflora ist gesund.

Das einzige was ich nun noch machen kann ist ein Bluttest...

Es gibt bis dato noch keinen Test, der eine gesunde Darmbesiedlung bescheinigen kann, dazu gibt es einfach zuviel Bakterien im Darm (an die 1000 Stämme!). Es kann nur nachgewiesen werden, daß keine der üblichen krankmachenden Erreger vorhanden sind.

Wenn der Kater auf Naßfutter mit DF reagiert, ist sein Darm definitiv nicht gesund.

Wie hast Du das mit dem Futterumstellen gemacht, und wie lange gabs die jeweiligen Darmaufbaumittel?

Wenn sich Fell ohne ersichtlichen Grund sträubt, wäre das für mich ein Hinweis auf eine kleine neurologische Störung, die durch Fehlfunktion in der Versorgung des Organismus entstehen könnte. Fehlfunktionen gibts durch ungenügende Absorbtion des Futters im Darm (bei DF) oder durch unzulängliches Futter, dem wichtige Stoffe fehlen.


Zugvogel
 

Ähnliche Themen

Jo-Chi
Antworten
16
Aufrufe
9K
pfotenseele
P
G
Antworten
3
Aufrufe
656
Polayuki
Polayuki
E
Antworten
7
Aufrufe
519
pfotenseele
P
S
2
Antworten
24
Aufrufe
10K
Foxette
F
M
Antworten
15
Aufrufe
560
miaundpauli
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben