Wie viele Katzen sind "normal" ?

  • Themenstarter Vivie
  • Beginndatum
  • Stichworte
    katzen
  • #41
Hallo zusammen,

wenn ich mich allerdings mit leuten unterhalte die nicht von hier kommen reagieren die schonmal leicht entsetzt.
sätze wie: "iiiiiiiiiihhhhhhh, so viele katzen, da muß es bei dir doch stinken und alles voller haare sein" sind da noch die harmlosesten.


wir hatten vor einigen Jahren auch vier Katzen. Eine ehemalige Arbeitskollegin sagte mal zu mir "Vier Katzen....iiihhh, wie sieht es denn bei Euch aus??"

Ich sagte mit einer Leidensmiene:
"Naja, etwas unsauber ist es schon und geruchsempfindlich sollte man auch nicht sein. Für manche Personen haben wir auch diese Schutzanzüge, wenn die sich vor Katzenhaaren ekeln."

Stille im Raum...

"Und renovieren...nee, das tun wir schon lange nicht mehr. Das nützt einfach nichts. Entweder sind die Tapeten dran oder nicht. Man kann es bei Katzen nun mal nicht schön und gemütlich haben"

Toten-Stille im Raum

"Aber man muß nun mal Prioritäten setzen. Ich hätte es auch gerne anders, schön und gemütlich, sauber und ordentlich, aber ich bin ja schon froh, daß man es nicht sofort an meiner Kleidung riecht, daß ich vier Katzen habe."


Meine Bekannte rückte von mir ab, verzog das Gesicht...."Das ist ja eklig. Wie hälst Du das aus??"


Ich prustete los und fragte, ob sie das wirklich geglaubt habe. Ja das hatte sie :rolleyes:


Zufällig betrat unser Chef (ich arbeitete mal einige Zeit in einer Krankengymnastikpraxis) den Raum und bekam das Gespräch mit. Er fing nur breit an zu grinsen und sagte "Jetzt beruhige Dich mal. Ich war schon bei Claudia Zuhause...man riecht wirklich nicht die Katzen und die Wohnung sieht auch völlig normal aus!"

:D:D:D

Die Vorurteile sind einfach da. Selbst mit zwei Katzen wurde ich schon entsetzt angeschaut, jetzt mit drei noch einmal mehr.
Aber ich gebe zu, als ich vier Katzen hatte, fand ich vier Katzen schon viel. :rolleyes:

LG
Momenta
 
A

Werbung

  • #42
Wenn jemand anderst eine Pferdeherde hat, wird er/sie ja auch nicht für unnormal gehalten
und alle Landwirte halten ja auch einen Pulk Kühe, Schweine oder Hühner, die sind ja schließlich auch normal ,

folglich sind Leute, die einen Trupp Katzen halten , normal .....

aha, alles klar :D:D
 
  • #43
:D gilt selbstverständlich auch für Menschen, die 2 oder 1 Katze halten genauso .....

Katzenhalter sind immer normal äh naja ich rede für mich , im Bezug auf meine Katzenhaltung, da gilt nicht, daß ich sowieso nicht alle Tassen im Schrank habe :D
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #44
Da ich nicht weiß, wie das mit den Zitat einfügen funktioniert ( mein Pc und ich haben ja zwischendurch nicht nur ungleiche Energiebenen, sondern bewegen uns meistens in zwei verschieden Galaxien...:D:D) gehe ich mal so darauf ein...

Ich gebe Andrea vollkommen recht ( ...auch und gerade weil es was schönes tiefsinniges ist!!:))...
man könnte auch schreiben: " Ist der Ruf erst ruiniert, lebst`s sich völlig ungeniert!"... Also: ich freue mich immer über Menschen, die ein groooooooooßes Herz für Tiere haben und auch das ganze Ausleben..:):)

Ich finde, egal wieviel Tiere man hat, alles ist besser als in einem Heim in einem Käfig zu sitzen...:):)
Und wer keine Tiere halten darf oder wegen Allergien, Zeitmangel usw. nicht halten kann oder will, der soll sich doch bitte schön ein Patentier im Heim ausgucken und zumindestens finanziell da Abhilfe vom Elend schaffen!
( Ich gehe meinem Umfeld damit auch schon seit Jahren kräftig auf die Nerven..:D:D, aber das stört mich überhaupt nicht...:):) Denn immerhin haben wir als homo sapiens extrem dazu beigetragen, dass solche Situationen entstanden sind:()

viel Licht und Liebe

Birgitta mit Silver, Fire und SHiva

PS: vielen Dank ANdrea für die Rückkehr dieses wunderschönen Engelkatzenbildes!!!:):):)
 
  • #45
Lieben Dank und bitteschön, gerne geschehen, Birgitta
(hattest ja recht, der Avatar ist schöner, der andere passt eben besser zu meinen Nicknamen)

ist doch so *grummel* ich halte 6 Katzen, weil ich sie versorgen kann, ihnen gerecht werden kann und es überhaupt meine Sache ist und niemand was angeht....

Birgitta, zitieren geht so :

Du klickst unten rechts im geschriebenen Beitrag des anderen auf "zitieren"

dann kommt z.B. folgendes:

["QUOTE=hatnefer;91872]Doch ....... nur eben Katzennarren

Wenn jemand anderst eine Pferdeherde hat, wird er/sie ja auch nicht für unnormal gehalten
und alle Landwirte halten ja auch einen Pulk Kühe, Schweine oder Hühner, die sind ja schließlich auch normal ,

folglich sind Leute, die einen Trupp Katzen halten , normal .....

tiefsinnig heute :D[/QUOTE"]
"

Da lässt Du nur das stehen, was Du zitieren willst, einschließlich des ["QUOTE= xyz; 111111] am Anfang und [/QUOTE"] am Ende.

also s0:

["QUOTE=hatnefer;91872]
folglich sind Leute, die einen Trupp Katzen halten , normal .....
[/QUOTE"]

alles ohne die Gänsefüßchen

und schreibst Deinen Beitrag dazu rein,abschicken , fertig.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #46
Katzenhalter sind immer normal äh naja ich rede für mich , im Bezug auf meine Katzenhaltung, da gilt nicht, daß ich sowieso nicht alle Tassen im Schrank habe :D

Also für mich gilt das nicht. Ich bin keinesfalls normal
crazy.gif
.

Nicht umsonst habe ich in diesen Thread geschrieben, dass wir vielleicht für normal gehalten werden, weil wir "nur" zwei Katzen haben. Als keinesfalls normal werden wir angesehen, wenn wir darüber sprechen, was für uns Verantwortung für ein Tier bedeutet. Wir waren deshalb seit 15 Jahren nicht im Urlaub, das allein spricht schon Bände. Das geht nicht,weil sich vielleicht genau in dieser Zeit bei einer Katze eine Wimper verbiegt und dann? Wer würde das merken? Wir sind doch nicht da!

Wenn ich z.B. mit meiner Mutter spreche, was für uns als normal gilt, sprich Beobachtung, Hege und Pflege, ernte ich schon seeeehr besorgte Blicke...

...und ich nenne mich selbst total katzenplemplem und dazu stehe ich auch
crazy.gif
 
Werbung:
  • #47
Quark... ich fahre auch nicht mehr so gerne wech... Habe zwar einen suuuuperlieben Catsitter ( meine Freundin Martina, die pennt dann auch immer hier!), der sich wirklich die alllergrößte Mühe gibt, meine süßen zu bespielen und beschmusen usw. aber leider wollen die NICHT!!!

Und meine Grand Dame reagiert dann auch immer direkt mit ner Augenentzündung... von den beleidigten zweikleinen mal gar nicht zu schreiben...

viel Licht und Liebe

Birgitta mit Silver, Fire und SHiva
 
  • #48
Ok, ich gebs auf :D :D :D

Schreibe ich, Katzenhalter sind normal , ist das nix, schreibe ich, Katzenhalter sind nicht normal, ist das auch nix :D
Egal, ob jemand 1, 2 oder mehr Katzen hat, wir sind so ziemlich alle für unsere Umwelt verrückt und für unter uns vollkommen normal.:D

LG Andrea , die auch schon seit 12 Jahren nicht mehr im Urlaub war, hier gilt ebenfalls Maren´s super Begründung :D
 
  • #49
LG Andrea , die auch schon seit 12 Jahren nicht mehr im Urlaub war, hier gilt ebenfalls Maren´s super Begründung :D

...und wenn die nicht plemplem ist, die Begründung mein ich;), dann weiß ich auch nicht weiter....:D
 
  • #50
Also in den Urlaub gehe ich schon, dafür hab ich Katzensitter :D Und meine stecken das auch locker weg. Klar fehlen sie mir total und ich hab Angst, dass eine krank wird....

Och, wenn die Leute bei uns reinkommen und sehen, wieviel Zeugs da für die Katzen rumsteht :eek:

Und: ich hab mir jetzt ne Babywaage auf Ebay bestellt :oops:
dabei hab ich gar keine Kinder
 
  • #51
*lach*

mach Dir nix draus, ich habe auch eine Babytragetasche gekauft, ich hab aber gar kein Baby :D:D
 
Werbung:
  • #52
Wie viele Katzen sind normal?

Also von meinen fünfen ist glaub ich keine normal :D

Ja, wenn man von fünf Katzen erzählt, sieht man schon, wie sich in den Gehirnen die Rädchen in Bewegung setzen "wie muss es bei denen aussehen??" - ich erzähle dann von den Fell-Tumbleweeds, die durch unsere Wohnung rollen und dass ich mir demnächst eine Mundharmonika kaufe, um diese Szenen noch ordnungsgemäß zu untermalen ...

Das Ding ist, Katzen sind ja nicht austauschbar. Jede hat ihren eigenen Charakter und wenn man zwischen ihnen sitzt und überlegen müsste, auf welche man denn nun verzichten könnte, weiß man: auf keine einzige.

Mehrere Katzen zu haben und zu lieben, egal ob nun zwei oder acht, zeugt auf jeden Fall von mehr geistiger Gesundheit als sich vor Tieren zu ekeln oder sie schlecht zu behandeln (finde ich).

Liebe Grüße
Conny
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
13
Aufrufe
890
basco09
basco09
F
Antworten
193
Aufrufe
29K
Musepuckel
Musepuckel
M
Antworten
24
Aufrufe
3K
Frau Sue
Frau Sue
kellerhexe
2
Antworten
23
Aufrufe
2K
SanneG
SanneG
J
Antworten
8
Aufrufe
701
KristinaS
KristinaS

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben