Wer kennt sich aus???

M

Marley25

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Mai 2008
Beiträge
14
Ich hole meine 2 süßen Katzenkinder (8 Wochen alt) in Lörrach ab das liegt in Baden-Würrtemberg in 3 Ländereck.
Jetzt ich komme selbst aus Singen das liegt an der Schweizer Grenze ich werde notgedrungen die lieben mit dem Zug abholen müssen weil meine Family momentan nicht zur Stelle is.
Natürlich mach ich es den beiden so bequem wie nur möglich!
Ich muss von Lörrach nach Basel(Switzerland) und von Basel(Switzerland) nach Singen/Deutschland.
Meine Frage wäre wenn ich am Schweizer Bahnhof Basel/
Grenzgebiet ankomme bekomme ich da Probs. bzw. brauchen die Katzen Papiere oder irgendwas(Ausweis) ich weiß klingt doof aber ich weiß es nicht???

Nicht das die mir hier auch noch beschlagnahmt werden...das wäre traurig

Bitte helft mir weiter...
 
Werbung:
Shamilla

Shamilla

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2007
Beiträge
5.385
Ort
Villmar
Erstmal super, dass du gleich zwei Katzen aufnimmst. Aber, sind die beiden nicht noch bißchen jung? Ich würde sie ggf. 4-6 Wochen später abholen. Dann hast du vielleicht auch nicht mehr die Probleme, dass du mit dem Zug fahren musst???

In der Regel sollten die Katzen gechippt sein und einen EU Ausweis bei sich haben. Ich glaube, für die Schweiz braucht ihr auch noch Transit Papiere. Da bin ich mir aber nicht ganz sicher. Ich kann aber gerne mal eine befreundete Tierschützerin aus der Schweiz fragen. Sie kann mir da sicherlich weiterhelfen.

Wie sieht es bei den kleinen mit einer Tollwutimpfung aus. Haben die diese schon? Die muss mindestens 30 Tage alt sein, höchstens 1 Jahr. Falls die Tollwutimpfung noch nicht gemacht werden konnte, braucht ihr glaube noch ein Gesundheitszeugnis vom Tierarzt.

Bin mir aber nicht ganz sicher. Frage nochmal meine Freundin aus der Schweiz.
 
C

Calabrones

Gast
Um die Katzen über diese Grenze zu bringen brauchst Du zwingend einen EU Heimtierausweis und sie müssen einen Microchip haben.

Wie erwähnt ist das Thema Tollwutimpfung ein sehr großes. Für eine Tollwutimpfung sind sie aber noch viel zu jung und deshalb brauchst Du Papiere von einem TA … wenn nicht sogar von einem Amtsveterinär. Erkundige Dich da mal auf jedem Fall bei dem in Deinem Bundesland zuständigen Amtsveterinär.

Und 8 Wochen ist schon wie im anderen Beitrag geschrieben immer noch viel zu jung um sie von der Mama zu trennen! :(
 
Shamilla

Shamilla

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2007
Beiträge
5.385
Ort
Villmar
Noch etwas anderes: Wenn die kleinen erst 8 Wochen sind, sind sie ja auch eigentlich noch nicht geimpft, oder?
Die Tollwutimpfung muss aber eigentlich mindestens 30 Tage alt sein. Vielleicht ist es von Deutschland in die Schweiz auch etwas anders. Wie gesagt, ich frage meine Freundin nochmal.
 
M

Marley25

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Mai 2008
Beiträge
14
Ohweia...das ist aber ein bissel viel mit soviel Schreib u. Behördenkram habe ich gar nicht gerechnet...
 
R

Rayden

Gast
Wie Shamilla bereits ansprach, sind die Kätzchen mit ihren 8 Wochen noch ein bisschen zu jung, um sie von der Mutter wegzuholen und sie der Zugfahrt auszusetzen.

Die Sozialisierungsphase ist - meines Wissens nach - nach ca. 12 oder noch besser 14 Wochen abgeschlossen.

Geht es nicht, dass Du sie noch 4 Wochen bei der Mama lässt, vielleicht kann Dir ja auch in 4 Wochen jemand helfen, sie mit dem Auto abzuholen? Und bis dahin kannst Du ja den Papierkram vielleicht auch erledigen ;)

Sollte sich die jetzige Besitzerin quer stellen und behaupten, 8 Wochen wären nicht zu früh, schlag ihr doch vor, dass Du Dich an den Futterkosten etc. beteiligst, wenn sie die Kleinen noch die 4 Wochen bei der Mama lässt. Das hat damals - als ich Jack holen wollte - auch geholfen. Sie wollte ihn mir auch mit 9 wochen geben, aber ich wollte nicht und bestand darauf, ihn erst in 3-4 Wochen zu holen. Dafür wollte sie von mir die Impfung, die Entwurmung und die Futterkosten haben :rolleyes: Habe ich gemacht, war mir auch wichtig, dass der Kleine so lange bei der Mama bleibt.
 
Shamilla

Shamilla

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2007
Beiträge
5.385
Ort
Villmar
Find ich eine sehr gute Lösung, Rayden. Ich würde sie auch definitiv noch länger bei der Mutter lassen, wenn dies irgendwie möglich ist.
 
M

Marley25

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Mai 2008
Beiträge
14
@Rayden denke das geht schon...ich muss mal schauen aber gut wenn ich so lese ich will die Sozialisierungsphase auch nicht stören...ganz im Gegenteil.
 
M

Marley25

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Mai 2008
Beiträge
14
hmm ich habe gerade nochmal mit der Katzenhalterin Telefoniert???

Sie meinte das man die Katzen mit 8 Wochen noch nicht wirklich Impfen könnte???
Und das dass kein Problem wäre wenn ich sie jetzt einfach so mitnehmen würde so über die Grenze und so???

Aber ich bin mir nicht sicher nachher sind die Katzis in Gefahr und das will ich ja auch nicht..
 
Yola04

Yola04

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
381
Alter
37
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #10
Da erzählt die jetztige Besitzerin aber großen Mist.:mad:

Vermutlich werden ihr die Kitten jetzt zu teuer, so mit Fressen, Impfen, Entwurmen.

Ein Kitten kann sehr wohl die erste Impfung mit 8 Wochen bekommen, die zweite folgt dann mit 12 Wochen und nach einem Jahr kommt noch mal eine Boosterung. Danach kannst du es handhaben wie dir lieb ist.

EU-weit geregelt ist es so, dass Heimtiere wie Hunde, Katzen, Frettchen gegen Tollwut geimpft sein müssen, diese darf nicht älter als ein Jahr (oder?) und nicht jünger als 4 Wochen sein. Die Tiere müssen gechipt sein und brauchen einen EU-Heimtierausweis in dem die Chipnummer eingetragen ist.

Wie das für die Schweiz geregelt ist, weiß ich nicht. Aber ich denke es ist nicht anders.

Nachdem was du jetzt geschrieben hast, würde ich ja die Finger davon lassen. So traurig das auch für dich dann wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Calabrones

Gast
  • #11
hmm ich habe gerade nochmal mit der Katzenhalterin Telefoniert???

Sie meinte das man die Katzen mit 8 Wochen noch nicht wirklich Impfen könnte???
Und das dass kein Problem wäre wenn ich sie jetzt einfach so mitnehmen würde so über die Grenze und so???

Aber ich bin mir nicht sicher nachher sind die Katzis in Gefahr und das will ich ja auch nicht..


Klar sagt sie das, sie will ja die Katzen loswerden. Es ist verboten Tiere einfach so über die Grenze zu bringen und kleine Kätzchen werden mit 8 und 12 Wochen auf jeden Fall gegen Schnupfen und Seuche geimpft! Heute sprechen zwar viele von 9 und 13 Wochen, aber die meisten praktizieren noch 8 und 12 Wochen. Na ja um sie der Mama wegzunehmen sind sie nicht zu jung, aber um sie zu impfen. Oh Mann, ich würde lieber die Finger davon lassen und solche Menschen nicht unterstützen!
 
Werbung:
M

Marley25

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Mai 2008
Beiträge
14
  • #12
@Calabrones ich muss offen sagen irgendwie finde ich das auch nicht korrekt!!
Weil wer weiß was da ist???

Deshalb hab ich mir auch hilfe gesucht weil auch ich mach mir meine Gedanken und überleg mir ob das alles Rechtens ist was da läuft?
 
C

Calabrones

Gast
  • #13
@Calabrones ich muss offen sagen irgendwie finde ich das auch nicht korrekt!!
Weil wer weiß was da ist???

Deshalb hab ich mir auch hilfe gesucht weil auch ich mach mir meine Gedanken und überleg mir ob das alles Rechtens ist was da läuft?


Ich finde es übrigens ganz toll von Dir, dass Du Dich erkundigst :)
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #14
Ich kann da auch nur sagen, entweder es läuft so wie vorgeschlagen oder Finger weg - ist dann vielleicht wirklich besser so und klasse dass Du Dir solche Gedanken machst....

lg Heidi
 
M

Marley25

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Mai 2008
Beiträge
14
  • #15
@Calabrones...es ist mir sehr wichtig deshalb frag ich auch so viel, ich möchte ja auch das es den Tierchen gut geht bei uns.
Ich will nicht das sie in einer Ecke sitzen und vor sich her leben....
Ich bin darauf bedacht das sie Gesund sind und alles haben was sie brauchen.

Ich möchte halt auch alles Sicher haben Transport und Papiere nicht das ich nachher so Ärger habe und die beiden in einem Tierheim landen das möchte ich nicht.
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
  • #16
Vermutlich werden ihr die Kitten jetzt zu teuer, so mit Fressen, Impfen, Entwurmen.
Wobei das Fressen so viel ja nun nicht ist und mit dem Impfen und Chippen kann man sich ja einig werden. Salem kam auch im Alter von 14 Wochen komplett geimpft und gechippt zu uns und wir haben die Kosten halt dann erstattet.
 
Yola04

Yola04

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
381
Alter
37
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #17
Wobei das Fressen so viel ja nun nicht ist und mit dem Impfen und Chippen kann man sich ja einig werden. Salem kam auch im Alter von 14 Wochen komplett geimpft und gechippt zu uns und wir haben die Kosten halt dann erstattet.

Das sind aber die Gründe warum Vermehrer die Zwerge schon so früh loswerden wollen. Da hilft dann auch meistens das Angebot nicht, die Futter & Impfkosten zu übernehmen.
 
M

Marley25

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Mai 2008
Beiträge
14
  • #18
Ich denke mir auch das es nur darum geht die beiden so schnell wie nur möglich los zu werden...leider
 
D

derfremde

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. April 2008
Beiträge
515
  • #19
Wobei das Fressen so viel ja nun nicht ist und mit dem Impfen und Chippen kann man sich ja einig werden. Salem kam auch im Alter von 14 Wochen komplett geimpft und gechippt zu uns und wir haben die Kosten halt dann erstattet.

Da hattest Du aber sicher wenigstens einen mündlichen Vertrag, wenn nicht sogar schriftlich, dass Du Salem ganz sicher nimmst und auch die Kosten trägst, nicht wahr?

Ich denk wenn das "Unfallkatzen" sind, dann ist den jetzigen Besitzern vielleicht das Risiko zu hoch, auf den Impfkosten sitzen zu bleiben.

@ Marley: Sind das Rassekatzen oder die klassische "Hauskatze"?


Bei Rassekatzen hat man doch an sich immer einen Vertrag, oder?
Ich kenn mich nicht aus, ich hab bei unseren die Kosten für Impfungen übernommen, die erste Entwurmung haben die Vorbesitzer bezahlt. Dann hab ich noch eine kleine Schutzgebühr bezahlt und gut war.
Ich würde wenn ich Kitten hätte 50 EUR Schutzgebühr verlangen, die müssten an den Tierschutz gespendet werden. Die Katzen gäbe es dann gegen Vorlage der Spendenquittung.

Aber ich krieg ja keine Unfallkitten - weil ich nämlich beizeiten "schnipp-schnapp" machen lasse.
Das ist zumindest der Plan...

Alles Gute Dir und den Kitten,

dF

P.S. gibt es keine Verbindung Lörrach / Singen ohne durch die Schweiz zu fahren??
 
CatAngel

CatAngel

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2008
Beiträge
1.768
  • #20
Hallo
habe beruflich mit Importen (Waren) u.a. von der CH (ist nicht EU) zu tun. Ich würde dieses Risko an der Grenze ohne Papiere nicht eingehen. Die Schweizer können verflixt unangenehm am Zoll werden. Wie die anderen Foris geraten haben würde ich auch die Futter- und Tierarztkosten übernehmen bis jemand dich mit dem Auto hinfahren könnte. Es wäre dann auch eine schnellere Nachhausefahrt gewährleistet...

Grüße von Christine Barney und Tea
 
Werbung:

Ähnliche Themen

FindusLuna
Antworten
50
Aufrufe
42K
Kleiner Hund
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben