wenn es so weiter geht wird sie sterben

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
C

chipwoman1982

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. November 2014
Beiträge
17
Hallo,

ich bin ne hier weil ich einfach nicht mehr weiter weiß.
Unsere Katze ist jetzt 2 Jahre alt.Seit knapp 3 monaten erbricht sie mehrmals täglich.Sobald sie gefressen hat kommt es nach 15 minuten zurück.manchmal ach erst nach 5 stunden.bevor sie bricht schreit sie auch :reallysad:.

Ein Blutbild wurde gemacht.Lat Tierarzt wäre alles ok.Dann sollte ich ihr omep geben.Aber auch die kommen zurück.
Sie hat auch schon abgenommen.Ich bin verzweifelt.
Am samstag haben wir jetzt einen Termin bei einem anderen doc.Ich hoffe das er uns helfen kann.
Hier mal die blutwerte die etwas außerhalb der normwerte sind

mittlerre Hämoglobinkonzentration der Erythozyten Wert 30 (von 31-36)
Erythrozytenverteilungsbreite wert 13,2 (von 17-22%)
thrombozyten wert 551 (von 180-430)
Bilirbin direkt wert 0,34 (von 0,85-5,13)
gesamteiweiß wert 62 (von 65-87)



Könnt ihr was dazu sagen.
 
Werbung:
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Hallo chipwoman1982,

was bekommt deine Katze zu futtern?

Oft liegt sowas auch an Unverträglichkeit.
 
merline

merline

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
7.980
Alter
52
Ort
Fast in Koblenz
Hallo erstmal :)

Oh je das klingt echt nicht gut.

Wurde mal ein Röntgenbild gemacht ?

Eine Ferndiagnose kann natürlich niemand stellen aber das klingt für mich evtl. nach "Megaösophagus schau mal hier:

http://www.tsh.de/Innere/mdt/megaoesophagus.htm

Oder habt Ihr dass schon ausgeschlossen?
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.266
Wurde mal eine Magenspiegelung und ein Ultraschall vom Magendarmtrakt gemacht.

Was fütterst du?
Wieviel und wie oft fütterst du.
 
C

chipwoman1982

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. November 2014
Beiträge
17
Hallo chipwoman1982,

was bekommt deine Katze zu futtern?

Oft liegt sowas auch an Unverträglichkeit.


Hallo,

wir haben schon futter umgestellt.Das Problem ist das alles was nicht flüssig ist wieder rauskommt.Sogar tabletten.Nur wasser behält sie drin.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Ich würde als Sofortmaßnahme mal versuchen ihr das Futter mit ganz viel Brühe zu pürieren vll. bleibt es ja dann drin.

Habt ihr eine Tierklinik in der Nähe? Ich würde sie dort mal vorstellen.
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Na ja, du hast zwar noch immer nicht geschrieben, was und wie oft sie bekommt, aber wenn sie wirklich seit Monaten nichts festes behält, dann würde ich an deiner Stelle nicht zu einem einfachen TA gehen sondern in eine gute Tierklinik. Die haben da bessere, weitreihendere Möglichkeiten die Ursache zu finden.

Alles Gute für euch.
 
C

chipwoman1982

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. November 2014
Beiträge
17
Na ja, du hast zwar noch immer nicht geschrieben, was und wie oft sie bekommt, aber wenn sie wirklich seit Monaten nichts festes behält, dann würde ich an deiner Stelle nicht zu einem einfachen TA gehen sondern in eine gute Tierklinik. Die haben da bessere, weitreihendere Möglichkeiten die Ursache zu finden.

Alles Gute für euch.

Hallo,

sie bekommt ganz normales nassfutter.SEit ein paar wochen gebe ich ihr von Kattovit futter.Ist extra für magen.Aber wie gesagt alles was nicht wasser ist,erbricht sie wieder.ach die kleinen kügelchen von omep.
 
Katzenherzchen

Katzenherzchen

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2009
Beiträge
8.738
Ort
Bei Koblenz
Bring sie in eine Tierklinik, am besten stationär zum kompletten Check.

Der Katze muss doch geholfen werden.
 
C

chipwoman1982

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. November 2014
Beiträge
17
  • #10
Ich würde als Sofortmaßnahme mal versuchen ihr das Futter mit ganz viel Brühe zu pürieren vll. bleibt es ja dann drin.

Habt ihr eine Tierklinik in der Nähe? Ich würde sie dort mal vorstellen.

Hallo,

nein leider haben wir sowas nicht in der nähe.Das Problem sind mittlerweile auch die kosten.
Wir sind nicht arm,haben ein durchschnittseinkommen.Die kosten fressen die wir seit monaten haben fressen uns langsam auf.Wenn denn weningstens mal eine diagnose da wäre.Aber nach jeder unterschung hören wir nur,alles ok.:sad:
 
C

chipwoman1982

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. November 2014
Beiträge
17
  • #11
Ich würde als Sofortmaßnahme mal versuchen ihr das Futter mit ganz viel Brühe zu pürieren vll. bleibt es ja dann drin.

Habt ihr eine Tierklinik in der Nähe? Ich würde sie dort mal vorstellen.

Hallo,

das futter von kattovit ist ohne stücke.Ist so wie püree.Und auch das kommt zurück.Mal sofort ,mal erst nach 5-6 stunden.
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #12
Aber es ist vermutlich ziemlich festes Püree, ich meinte damit das es richtig flüssig wird.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #13
Könntest Du das ganze Blutbild mal einscannen und hier einstellen, damit man sehen kann, was alles getestet wurde?
 
Katzenherzchen

Katzenherzchen

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2009
Beiträge
8.738
Ort
Bei Koblenz
  • #14
Was erwartest du nun hier?

Dir wurde geraten die Katze in einer Tierklinik vorzustellen.

Habt ihr angeblich nicht und ist auch zu teuer.

Willst du zusehen wie sie stirbt???

Dann gib sie zu jemandem ab der sich die Kosten leisten kann und sie in eine Tierklinik bringt.

Tschuldigung, aber ich weiss doch vorher das mein Tier im Ernstfall teuer werden kann.
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #16
Hallo,

nein leider haben wir sowas nicht in der nähe.Das Problem sind mittlerweile auch die kosten.
Wir sind nicht arm,haben ein durchschnittseinkommen.Die kosten fressen die wir seit monaten haben fressen uns langsam auf.Wenn denn weningstens mal eine diagnose da wäre.Aber nach jeder unterschung hören wir nur,alles ok.:sad:

Oft kann man in Kliniken die Rechnung auf Raten bezahlen.
Die Diagnose-Möglichkeiten dort sind meist viel besser als in den normalen Praxen.
Es nützt doch nichts, euer Kätzchen muß doch mal richtig untersucht werden, mit Röntgen, Ultraschall,Kotprofil erstellen.
Auf Verdacht - was im Moment so ausschaut- Medis zu geben ist nicht sinnvoll.

Aus welcher Gegend kommst du? Evtl.weiß jemand eine Tierklinik in der Nähe.
 
C

chipwoman1982

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. November 2014
Beiträge
17
  • #18
Was erwartest du nun hier?

Dir wurde geraten die Katze in einer Tierklinik vorzustellen.

Habt ihr angeblich nicht und ist auch zu teuer.

Willst du zusehen wie sie stirbt???

Dann gib sie zu jemandem ab der sich die Kosten leisten kann und sie in eine Tierklinik bringt.

Tschuldigung, aber ich weiss doch vorher das mein Tier im Ernstfall teuer werden kann.

Hallo,
moment .Hier in der nähe gibt es keine Tierklinik,nur jede menge tierärzte.
Zusehen das sie stribt,sicher nicht.ich bin zurzeit beim tierarzt dauergast.
Das Problem was wir haben ist das eigentlich d as schon alles untersucht wurde.
Blutbild,röntgen,untraschall usw.Medikamente wurden gegeben.Futter umgestellt.Es wird einfach nichts festgestellt.
 
Katzenherzchen

Katzenherzchen

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2009
Beiträge
8.738
Ort
Bei Koblenz
  • #19
Dann stell mal ALLE Blutwerte hier rein.

Sag mir mal, gerne per PN, wo du wohnst.

Eventuell gibts ja nen Tierarzt der noch mehr Möglichkeiten der Diagnostik hat als deine Tierärztin.

Fakt ist, findet sich kein kompetenter TA stirbt die Maus ohne das man weiss was sie hat.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #20
Hallo,
moment .Hier in der nähe gibt es keine Tierklinik,nur jede menge tierärzte.
Zusehen das sie stribt,sicher nicht.ich bin zurzeit beim tierarzt dauergast.
Das Problem was wir haben ist das eigentlich d as schon alles untersucht wurde.
Blutbild,röntgen,untraschall usw.Medikamente wurden gegeben.Futter umgestellt.Es wird einfach nichts festgestellt.

Kennst Du Dich so gut mit Blutbildern aus, dass Du weißt, ob tatsächlich schon alles untersucht wurde? Es gibt leider viele Tierärzte, die nur ein paar Werte im eigenen Labor ermitteln und einem dann erzählen, sie hätten alles untersucht.

Wurde zum Beispiel der fPli getestet (das ist ein Wert für die Bauchspeicheldrüse)? Schau mal aufs Blutbild, ob dieser Wert dabei ist.

Hast Du es mal mit magerem gekochtem Huhn ohne alles versucht, ob das drin bleibt?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Madam Mim
Antworten
26
Aufrufe
7K
Siegfried
Siegfried

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben