Welche Rasse passt zu uns?

J

Jay77

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Oktober 2013
Beiträge
176
  • #101
Puh, hier ist ja richtig was los;)
Wäre dann eine Ragdoll auch zu groß? Diese Rasse ist ja ca. genauso groß wie die Maine Coon.



Echt , das wusste ich nicht . Hatte die deutlich kleiner in Erinnerung.
 
Werbung:
S

sus@

Forenprofi
Mitglied seit
11 Dezember 2009
Beiträge
6.162
  • #102
Hallo Moni142 ich denke in deine Wohnung würde sowohl eine Ragdoll sowie eine Maine Coon passen von der Größe her ;)

Beide Rassen kenne ich, außer von Ausstellungen, Bildern und Beschreibungen nicht persönlich, denke aber, dass es recht unterschiedliche Rassen sind (vom Wesen her). Daher würde ich dir raten dir einfach mal Züchter zu suchen und die Tiere dann persönlich kennen zu lernen.

Bitte achte darauf, dass du dir einen wirklich guten Züchter heraussuchst. Leider gibt es viele Vermehrer (d. h. die Tiere haben keine Papiere) und auch nicht jeder Vereinszüchter ist gut. Die Augen musst du auf alle Fälle auf machen. Ein paar Anhaltspunkte für einen guten ZÜchter: die Eltern und weiteren Vorfahren sind auf Erbkrankheiten untersucht (werden z. B. regelmäßig auf HCM geschallt), werden hochwertig ernährt, die Kater laufen normal in der Gruppe mit,... (ich finde es außerdem sehr wichtig, dass die Katzen nur (Früh-)kastriert abgegeben werden, damit sie nicht beim nächsten Vermehrer landen)

Dann solltest du dir, unabhängig von der Optik, überlegen, was du für Charaktäre suchst. Suchst du eher ruhigere Tiere oder verspielte? Als Kitten sind sie natürlich alle verspielt, aber mit dem Erwachsen werden ändert sich das dann. Mir persönlich gefallen Birmchen total gut, die sind aber wohl eher ruhig und passen daher nicht hierher (habe Norwegische Waldkatzen und Türkisch Angora).
Wenn du ruhigere Katzen möchtest wäre evtl. außerdem auch ein erwachsenes Pärchen gut für dich geeignet.

Bevor die Tiere bei dir einziehen solltest du allerdings das mit dem Balkon klären.
 
Sophisticat

Sophisticat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 April 2009
Beiträge
128
  • #103
Ob 72m² mit drei Zimmern groß oder klein sind, hängt vom Bewegungsdrang der Katzen und dem Unterhaltungs- und Kletterangebot ab. Ich kenne zwei Scottish Fold-Brüder, die beinahe damit überfordert sind, ihr 100m² Revier mit fünf Zimmern tagtäglich abzulaufen ;)

Wichtiger als die Quadratmeterzahl fände ich da die Frage, ob denn bei euch auch in zwei Zimmern mal gleichzeitig was los ist, sodass die Katzen sich mit Menschengesellschaft aufteilen könnten, oder ob eure Wände sich für Catwalks etc. eignen.

Es lohnt sich übrigens, bei Züchtern gezielt nach älteren Tieren, also Halbstarken "Ex-Kitten" bis zu Zuchttieren in Rente, zu fragen. Die sind nämlich nicht immer auf der Homepage gelistet.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
63
Aufrufe
9K
K
Antworten
10
Aufrufe
9K
zitronenschale
zitronenschale
2 3
Antworten
51
Aufrufe
35K
erolennah
erolennah
Antworten
12
Aufrufe
1K
Larky
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben