welche Globuli bei ängstlicher Katze?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Yvonna

Yvonna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 September 2011
Beiträge
276
Ort
Düsseldorf
Hallo zusammen,
da mir Homöopathie bisher immer geholfen hat, denke ich, dass ich auch bei meinem Kater damit Erfolg haben könnte.
Aber selber kenne ich mich da nicht so aus...

Vorweg:
Mein Freund und ich sind vor 3 Monaten zusammengezogen und mussten 6 Katzen vergesellschaften (4 von ihm und 2 von mir).

Sagen wir, zu 50% ist das gutgegangen. Aber wie haben auch 2 Sorgenkinder dazwischen. Und zwar die beiden kleinen Brüder Nero und Grisou (2 Jahre alt).
Beide werden von meinen beiden Katern gejagt und nur selten in Ruhe gelassen. Aber sie wehren sich auch nicht wirklich. Sie fauchen und knurren und rennen dann weg. Meine nehmen das wohl als Einladung zum Spiel an und jagen hinterher. Dabei haben die beiden Kleinen nur Angst.

Dazu muss man sagen, dass sie eher nicht so auf den Menschen fixiert sind und gerne für sich sind.

Nero hockt nur noch in der unteren Etage und da meist auf dem Garderobenschrank.

Grisou verkreicht sich meistens oben in seinem Transportkorb oder unterm Bett. Dazu hat er noch eine starke Kinnakne entwickelt, die wir nicht in den Griff bekommen. Wir waren mehrfach beim Tierarzt und haben Cortison-Spritzen geben lassen. Zwischenzeitlich haben wir auch einen Schaum zum einreiben bekommen, doch das war Stress pur für diesen Kater. Er hat Angst auf dem Arm und so war ein Einreiben nicht wirklich möglich.

Nun beommt er Antidepressiva für Katzen über das Futter gestreut. Aber das kann es doch auch nicht sein, oder?
Ich würde da gerne anders nachhelfen.

Wir haben uns auch schon Gedanken darüber gemacht, dass wir die beiden Kleinen zu ihrem eigenen Wohl abgeben. Aber erst wollen wir versuchen was möglich ist.

Feliway-Stecker nutzen wir bereits. Nun hat uns unser TA auch noch Felifriend zum einreiben der Katzen bestellt.

Nun gut... vielleicht hat ja jemand Rat was Globoli oder auch Bachblüten betrifft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Koboldkatze

Koboldkatze

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2011
Beiträge
2.485
Ort
Süddeutschland
Hallo Yvonna,
da hat dich ja kein schöner Grund ins Forum geführt, das tut mir leid.
Ich bin wahrlich keine Expertin und kann auch nur von meinen persönlichen Erfahrungen mit der Zusammenführung einer Angstkatze und einer stolzen Einzelgängerin berichten. Damals haben Bachblüten das Blatt innerhalb von zwei Wochen gewendet und heute lieben die zwei sich abgöttisch.

Ich weiß nicht, ob es dir hilft, wenn ich davon erzähle. Vielleicht dient es als Denkanstoß, bis jemand mit mehr Ahnung antwortet. Gerade Bachblüten sollen ja individuell abgestimmt werden.

Vorab kann ich dir diesen Fragebogen zur Ermittlung der passenden Blüten empfehlen: http://www.kuhn-anette.de/bachbluten/frage.php
Auf der Seite findet sich auch eine sehr gute Übersicht zu den einzelnen Blüten.

Unsere Situation vor fast drei Jahren war folgende:
Die Beiden haben sich noch nie gut verstanden, was m.E. ausschließlich an Knulla liegt. Sie ist eine Einzelgängerin, vermeidet Körperkontakt und zieht sich sofort zurück, wenn ihr etwas nicht passt. Samli läuft ihr den ganzen Tag hinterher und versucht zu kuscheln, was Situationen wie diese entstehen lässt:
Knulla im Kratzbaum, Samli läuft zu ihr und beginnt sie zu putzen, Knulla erschreckt sich, keckert ("Geck-geck"), verpasst der Kleinen mehrere Ohrfeigen und verkrümelt sich.
Man kann sich jetzt vorstellen, dass Knulla sich an ihren nächstliebsten Ort zurückzieht- und Samli folgt ihr, woraufhin sie ihr wieder eine verpasst und sich erneut zurückzieht- solange, bis sie in Küche oder Schlafzimmer oder sogar auf dem Boden im Flur sitzen bleibt, wenn Samli sie endlich in Ruhe lässt.
Samli hat, obwohl rangniedrieger, so also inzwischen sämtliche Plätze von Knulla eingenommen. Seit vier oder fünf Tagen lag Knulla gar nicht mehr in ihrem Katzbaum!! Was mir auch sehr zusetzt: Knullas (sehr seltene) Kuschel-Anfälle werden von Sam-sam ebenso zerstört. Sobald Knulla auf meinen Schoß springt, will Samli auch da hin, und selbst wenn ich sie wegschicke, ist Knulla dann längst wieder fort.
Seit ca. 2 Wochen kommt Knulla nur noch an, wenn ich mit ihr alleine im Schlafzimmer bin, Samli ausgesperrt...
Außerdem scheint Samli, seit Knulla sich nicht mehr bei uns aufhält, total zurückgezogen. Gestern und heute kam sie nicht unterm Sofa vor!
Mit viel gutem Zureden, Futter und Federangel kann man sie für einen kurzen Moment hervorlocken, aber bei einer allzu ruckartigen Bewegung ist sie wieder weg. Sie scheint dort gerne zu liegen, schnurrt auch, wenn sie gestreichelt wird, gibt Köpfchen usw...
Jetzt habe ich hier zwei leere Kratzbäume stehen, und lngsam reicht es mir. Ich weiß mir echt nicht mehr zu helfen. Wenn Knulla sich mal blicken lässt, heftet sich Samli an ihre Pfoten- Knulla haut zu und ist wieder weg, Samli wieder unterm Sofa.
Ich sehe keine Katzen mehr in meiner Wohnung!
Gestern dann sogar ein "Pinkel-Drama":
Nach dem Aufstehen sind wir ins Wohnzimmer gegangen, die Katzen waren bereits gefüttert- da setzte sich Knulla demonstrativ auf unseren Wohnzimmerteppich und pinkelte dorthin. Mein Freund hat sie angefaucht, sie hat sich schnell verkrümelt- dann sah ich neben dem Teppich einen ähnlichen Fleck. Samli sah, dass wir diesen Fleck ebenfalls registrierten und hatte wohl Panik, sie könne auch Ärger bekommen (was nicht geschehen wäre, schließlich wurde sie nicht erwischt)- mit panisch geweiteten Pupillen und angelegten Ohren verschwand sie bis zur Nacht unterm Schrank.
Ich fasse mal meine Empfindungen zusammen:

-Knulla ist nicht eifersüchtig, aber extrem genervt (sie wird betont bevorzugt behandelt)
-Knulla ist eigentlich ranghöher (Samli wehrt sich nie), aber sie lässt sich ihre Plätze nehmen, weil sie die Kleine nicht erträgt
-Knulla ist sauer, dass ihr kein Aussichtsplatz in der Wohnung mehr zur Verfügung steht
-Knulla hat auf den Teppich gepinkelt, weil Samli angefangen hat (Gleiches Recht für alle, Übermarkieren etc)

-Samli verkümmert sozusagen sozial, da sie nur auf Ablehung stößt
-Samli erträgt es nicht, wenn Knulla nicht da ist, sie fühlt sich "nur" mit uns nicht sicher und versteckt sich deshalb
-Samli scheint ein ständiges schlechtes Gewissen zu haben und reagiert überempfindlich auf sämtliche Reize
-Samli reagiert auf Ansprache, ist aber unsicher und hat kein Interesse, ohne Knulla draußen zu sein
(Zitiert aus einer Mail an eine THP)

Damals wurden mir folgene Blüten empfohlen:
34. Water Violet, Hottonia palustris, Sumpfwasserfeder - Für Knulla
Typische Einzelgänger symbolisieren diese Bachblüte. Sie zeigen eine selbstbewusste Haltung und scheinen sich immer etwas höher darzustellen als ihre Artgenossen, das man des öfteren dazu geneigt ist, sie als arrogant zu betiteln. Häufig liegen sie gern ganz oben auf dem Kratzbaum oder dem Sofa und blicken auf die anderen herab, gesellt sich aber doch eine andere Katze in ihren oberen Bereich wird sie aggressiv. Sie ist ruhig und zurückhaltend, auf Streicheleinheiten kann sie gut verzichten, da sie sich selbst am Nächsten ist. Ihre Körperhaltung ist stolz und unnahbar.
Für Samli
-4. Centaury:Sie ist willensschwach, brav, gutmütig und läßt sich alles gefallen; sie ordnet sich unter
-7. Chestnut Bud: Ungelehrigkeit, Unaufmerksamkeit und Ruhelosigkeit, Sie machen immer wieder dieselben Fehler und lernen nicht daraus, chronische Krankheiten wie Augenentzündungen
-8. Chicory: Diese Katzen wollen ständig im Mittelpunkt stehen, egal ob mit ständigen miauen oder permanenter Aufdringlichkeit, auf Zurechtweisungen oder Nichtbeachtung reagiert sie recht empfindlich und schmollt.
-14. Heather: Übertrieben anhänglich, versucht ständig, sich in den Mittelpunkt zu drängen, ist übertrieben anlehnungsbedürftig, sucht die Nähe anderer Tiere, ihrer Bezugsperson oder auch völlig fremder Menschen. Durch häufiges Miauen, "Köpfchengeben" und unter Umständen sogar durch Kratzen versucht sie, immer Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Sie verfolgt ihre Bezugsperson auf Schritt und Tritt und versucht oft, an deren Beinen hochzuklettern.
-20. Mimulus: Angst vor bestimmten Lebewesen und Situationen, furchtsam und scheu. Oft reagieren sie überempfindlich auf helles Licht oder laute Geräusche. Häufig verkriechen sie sich unter Möbeln oder sie suchen Schutz unter der Kleidung ihrer Bezugsperson.
Sehr oft haben diese Katzen einen zierlichen, zerbrechlich wirkenden Körperbau. Der Anblick dieser Tiere erweckt in jedem Katzenfreund den Beschützerinstinkt.
-24. Pine: Pine hilft mutlos und demütig wirkenden Katzen. Diese Katzen erscheinen häufig bedrückt und schuldbewußt. Sie erwecken beim Beobachter den Eindruck, als ob sie sich ständig für etwas entschuldigen wollten. Die Körperhaltung solcher Katzen ist ängstlich geduckt bis unterwürfig. Auf Tadel reagieren sie äußerst empfindlich. Wenn die Bezugsperson mit ihnen schimpft, scheint für sie die Welt zusammenzubrechen. Wenn sie wirklich einem etwas angestellt haben, verkriechen sie sich sofort schuldbewußt unter dem nächstbesten Gegenstand.
Durch ihr mutloses und unterwürfiges Verhalten sind sie ihren Artgenossen von vornherein unterlegen und fordern deren Angriffe somit regelrecht heraus. In einer Gemeinschaft von mehreren Katzen ist solch ein Tier immer der Prügelknabe, der zude ständig auf einen Angriff zu warten scheint.

Letztendlich habe ich für Knulla eine Mischung aus Beech, Water Violet und Willow zusammen stellen lassen. Samli bekam Aspen, Heather, Larch und Pine. Besonders Pinie & Mimulus soll gut bei ängstlichen Katzen wirken.

Wie gesagt, das sind nur unsere Erfahrungen in einem individuellen Fall. Aber du kannst dich ja schon mal einlesen auf der verlinkten Seite. Falsch machen kann man wenig mit Homöopathie/BB, verbessern schon.

Ich hoffe, du bekommst noch bessere Antworten, die auf eure Situation eingehen.

Alles Liebe!
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5 September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Hallo Yvonna

Darf ich fragen, wie viel Platz und Ausweichmöglichkeiten ihr in der Wohnung habt? Und haben Nero & Grisou ihren persönlichen Rückzugsort oder werden sie überall hin verfolgt?

Kinnakne kann ja von ganz vielen Dingen kommen. Hat er die Möglichkeit in Ruhe zu fressen und habt ihr es schon mit einem Futterwechsel und flachen Tellern versucht?

Also so genauen Rat habe ich nicht für Euch. Ich könnte Dir jetzt einige Globuli aufgrund von Büchern aufsagen...aber womöglich wäre die Mischung dann komplett falsch auf Euer individuelles Problem angesetzt.

Hast Du denn eine gute THP in der Nähe oder magst Du schreiben, woher Du kommst? Ich denke, da es bei Euch ja mehrere Baustellen gibt (Kinnakne und die Zusammenführung) würde sich die Investition für ein ausgedehntes Beratungsgespräch (aus Erfahrung kann ich Dir sagen, nehm Dir da mind. 3 Stunden frei), ggf. Haaranalyse o.ä lohnen bevor man sich irgendwelche Bachblüten oder Globuli anschafft (die auch nicht günstig sind) und sie letztendlich fehlerhaft anwendet...

Ich drücke Euch die Daumen, dass ihr das wieder in den Griff bekommt :)

Liebe Grüße
 
Yvonna

Yvonna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 September 2011
Beiträge
276
Ort
Düsseldorf
@Schwefelfell:
Woah was für ein Roman. Danke dafür und für deine Mühe! Ich werde mich damit in Ruhe beschäftigen müssen, um das alles zu verstehen und auf mich wirken lassen zu können.

@Quasy:
Also es sind knapp 100qm auf zwei Etagen. Unten sind 3 Katzenklos sowie ein Kratzbaum. An Räumlichkeiten sind dort der große Flur, die große Wohnküche und das Badezimmer. Alle Räume sind offen.
Oben sind das Wohnzimmer, unser Schlafzimmer und das Büro. Dort stehen 2 Kratzbäume und 3 weitere Klos. Es sind auch alle Räume offen mit weiteren Versteckmöglichkeiten, Liegemulden, Körbchen...

Wenn Nero unten auf dem Schrank liegt, dann hat er meist seine Ruhe.
Grisou bevorzugt da seinen Transportkorb (so ein großer Doppelkorb) im Büro. Manchmal, so wie jetzt, kann er auch ungestört auf der oberen Etage des Kratzbaums im Wohnzimmer liegen. Aber sobald er runter geht und rumläuft, wird er dann gejagt.

Zu Fressen bekommen Nero und Grisou da, wo sie grad liegen. Dazu sind wir schon übergegangen, damit sie da keinen Stress haben.

Hm... hab ich noch eine Frage übersehen?
 
C

Catma

Gast
Zu den Globuli etc kann ich nichts sagen, ich würde mich auch an deiner Stelle mit einer guten Tierheilpraktikerin oder Verhaltenstherapeutin etc zusammentun.

Möchte dir aber das Buch hier klickmich empfehlen.
Das hat mir gut geholfen, als 2 Neue hier hinzukamen und erstmal ein kleines Chaos herrschte... Es sind unendlich viele Tipps drin, von Rückzugsorten (keine Sackgassen) über erkennen von unterschwelligen Aggressionen bis zu konkreten Tipps, wie man konkret entgegensteuern kann.
 
superruebe

superruebe

Forenprofi
Mitglied seit
20 Januar 2010
Beiträge
3.567
Ort
Wedemark
So wie du das beschreibst müsste mit Bachblüten eigentlich was machbar sein. Einen Versuch ist es allemal wert. Hast du einen THP in der Nähe? Das wäre das Beste, wenn der einen Hausbesuch macht (würde ein guter THP bei Katze eh machen).

Falls nicht könnte ich versuchen die Blüten zu finden. Ich bräuchte allerdings eine genaue Beschreibung aller Katzen.... Charakter, Eigenarten, Fressverhalten usw..... *dürfte ein Roman werden* Je besser du beschreibst, desto besser kann man die Blüten finden. Ausserdem bräuchte ich das Ziel.... also was soll erreicht werden (z.B. nicht mehr schreckhaft, mehr Vertrauen )...
Wäre ein Versuch.... und im Gegensatz zur Homöopathie machts bei Bachblüten wirklich nichts wenn es die Falschen sind.

Von was füttert ihr? Plastiknäpfe? Wenn ja... weg damit und durch Keramik ersetzen. Dies könnte ein Grund für Kinnakne sein. Könntest du mit einem Wattebausch das Kinn abtupfen oder schneidet er dich dann in Streifen?

Meine Katzen lassen sich am Besten verarzten auf der Arbeitsplatte in der Küche. Da hat man selbst festen Stand und kann die Katze gut in einem Arm händeln. Auf dem Arm ist das ganze m.M. nach sehr waklig und ungünstig.
Und wichtig..... ruhig bleiben und kein Zwang.
Versuch sein Vertrauen wieder zu bekommen, indem du ihn auf die Arbeitsplatte setzt.... ein bißchen an ihm rumfummelst und ihn dann überschwenglich lobst und ein besonderes Leckerchen gibst. Dann verbindet er die Arbeitsplatte mit etwas positiven..... Katzen sind Gewohnheitstiere... wenn du das z.B. jeden Abend machst, dann wird er in kürzester Zeit dort schon auf dich warten...
 
superruebe

superruebe

Forenprofi
Mitglied seit
20 Januar 2010
Beiträge
3.567
Ort
Wedemark
Falsch machen kann man wenig mit Homöopathie/BB, verbessern schon.

Da muss ich dir leider zum Teil widersprechen. Bei Homöopathie können die falschen Mittel auch schaden.

Der Satz: "Wenn es nicht hilft, dann schadet es auch nicht." ist bei Homöopathie nicht richtig.
Homöopathie setzt im Körper immer etwas in Bewegung, da allein ein einziges Mittel für 200-400 Symtome ist.
Also bitte vorsichtig damit umgehen.

Bei BB stimm ich dir zu (jedenfalls ist mir nichts anderes bekannt). Da sieht man aber eh ziemlich schnell ne Wirkung wenn es die Richtigen sind.
 
Koboldkatze

Koboldkatze

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2011
Beiträge
2.485
Ort
Süddeutschland
superruebe, danke für den Hinweis. :oops: Ich habe an Bachblüten gedacht und Homöopathie dazu geschrieben, auch wenn erstere keine homöopathischen Mittel sind. Ich bin immer noch geneigt, alles was nicht zur Schulmedizin gehört, als homöopathisch zu bezeichnen. Das muss ich immer noch reinkriegen.
 
superruebe

superruebe

Forenprofi
Mitglied seit
20 Januar 2010
Beiträge
3.567
Ort
Wedemark
superruebe, danke für den Hinweis. :oops: Ich habe an Bachblüten gedacht und Homöopathie geschrieben, auch wenn erstere keine homöopathischen Mittel sind. Ich bin immer noch geneigt, alles was nicht zur Schulmedizin gehört, als homöopathisch zu bezeichnen. Das muss ich immer noch reinkriegen.

Sag doch Naturheilverfahren.... ;) Das wird schon.;)
 
Yvonna

Yvonna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 September 2011
Beiträge
276
Ort
Düsseldorf
  • #10
So wie du das beschreibst müsste mit Bachblüten eigentlich was machbar sein. Einen Versuch ist es allemal wert. Hast du einen THP in der Nähe? Das wäre das Beste, wenn der einen Hausbesuch macht (würde ein guter THP bei Katze eh machen).

Falls nicht könnte ich versuchen die Blüten zu finden. Ich bräuchte allerdings eine genaue Beschreibung aller Katzen.... Charakter, Eigenarten, Fressverhalten usw..... *dürfte ein Roman werden* Je besser du beschreibst, desto besser kann man die Blüten finden. Ausserdem bräuchte ich das Ziel.... also was soll erreicht werden (z.B. nicht mehr schreckhaft, mehr Vertrauen )...
Wäre ein Versuch.... und im Gegensatz zur Homöopathie machts bei Bachblüten wirklich nichts wenn es die Falschen sind.

Von was füttert ihr? Plastiknäpfe? Wenn ja... weg damit und durch Keramik ersetzen. Dies könnte ein Grund für Kinnakne sein. Könntest du mit einem Wattebausch das Kinn abtupfen oder schneidet er dich dann in Streifen?

Meine Katzen lassen sich am Besten verarzten auf der Arbeitsplatte in der Küche. Da hat man selbst festen Stand und kann die Katze gut in einem Arm händeln. Auf dem Arm ist das ganze m.M. nach sehr waklig und ungünstig.
Und wichtig..... ruhig bleiben und kein Zwang.
Versuch sein Vertrauen wieder zu bekommen, indem du ihn auf die Arbeitsplatte setzt.... ein bißchen an ihm rumfummelst und ihn dann überschwenglich lobst und ein besonderes Leckerchen gibst. Dann verbindet er die Arbeitsplatte mit etwas positiven..... Katzen sind Gewohnheitstiere... wenn du das z.B. jeden Abend machst, dann wird er in kürzester Zeit dort schon auf dich warten...

Danke erstmal für dein Angebot :)
Ich habe mal im Internet gesucht nach einer Tierheilpraktikerin. Die Preise sind da relativ unterschiedlich. Woran erkenne ich denn, ob diese THP gut ist oder nicht? Ich investiere dieses Geld ja gerne in die Katzen, aber ich möchte dann auch wissen dass es nicht zum Fenster rausgeworfen ist.

Und was würdest du für deine Mühen nehmen? Ich erwarte ja nicht, dass das jemand umsonst macht ;)

Also man würde Grisou noch nichtmals auf die Küchenplatte bekommen. Sobald man ihn auf den Arm nimmt, fährt er seine Krallen aus. Und er strampelt dann auch, also keine Chance ihn irgendwie festzuhalten.

Ich bin ja froh, dass er sich nun wieder kraulen lässt und nicht direkt das Weite sucht aus Angst, er müsste jetzt wieder auf den Arm und eingerieben werden. Mittlerweile bildet sich die Kinnakne auch wieder zurück, nach der letzten Spritze.

Wir verwenden zum Füttern Keramiknäpfe und welche aus Metall. Aber Grisou bekommt immer aus einem Keramiknapf.

Und unser Ziel: dass sich alle Katzen aktzeptieren und die beiden Kleinen sich frei im Haus bewegen können, ohne dass meine sie jagen. Wir erwarten ja gar nicht, dass sie sich mögen und zusammen kuscheln.
 
superruebe

superruebe

Forenprofi
Mitglied seit
20 Januar 2010
Beiträge
3.567
Ort
Wedemark
  • #11
Danke erstmal für dein Angebot :)
Ich habe mal im Internet gesucht nach einer Tierheilpraktikerin. Die Preise sind da relativ unterschiedlich. Woran erkenne ich denn, ob diese THP gut ist oder nicht? Ich investiere dieses Geld ja gerne in die Katzen, aber ich möchte dann auch wissen dass es nicht zum Fenster rausgeworfen ist.

Und was würdest du für deine Mühen nehmen? Ich erwarte ja nicht, dass das jemand umsonst macht ;)

Also man würde Grisou noch nichtmals auf die Küchenplatte bekommen. Sobald man ihn auf den Arm nimmt, fährt er seine Krallen aus. Und er strampelt dann auch, also keine Chance ihn irgendwie festzuhalten.

Ich bin ja froh, dass er sich nun wieder kraulen lässt und nicht direkt das Weite sucht aus Angst, er müsste jetzt wieder auf den Arm und eingerieben werden. Mittlerweile bildet sich die Kinnakne auch wieder zurück, nach der letzten Spritze.

Wir verwenden zum Füttern Keramiknäpfe und welche aus Metall. Aber Grisou bekommt immer aus einem Keramiknapf.

Und unser Ziel: dass sich alle Katzen aktzeptieren und die beiden Kleinen sich frei im Haus bewegen können, ohne dass meine sie jagen. Wir erwarten ja gar nicht, dass sie sich mögen und zusammen kuscheln.

Einen seriösen THP erkennst du erstmal daran dass er Mitglied im Fachverband niedergelassener THP ist. Kein Fachverband nicht gut.

Im Fachverband kann nur Mitglied werden wer dort ein Prüfung (die es in sich hat) besteht oder bei einer Schule gelernt hat deren Abschlussprüfungen dort anerkannt sind.

Rest per PN
 
Werbung:
SchaPu

SchaPu

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2010
Beiträge
1.698
Ort
Unterfranken
  • #12
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
9
Aufrufe
3K
Nicht registriert
N
Antworten
18
Aufrufe
485
MaikBaik
M
Antworten
51
Aufrufe
3K
minna e
minna e
Antworten
11
Aufrufe
3K
G
Antworten
7
Aufrufe
461
Neol
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben