weiß jemand Rat? Mein TA nicht HILFE lang sorry

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Sootie

Sootie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 August 2009
Beiträge
102
Hallo,

ich habe mit meiner Maus ein Problem mit den Augen (sie ist seit einem Monat bei mir und hatte das auch schon davor. Sie ist ca 5 Jahre alt und aus einem Refugio in Spanien):

Die eine Pupille ist immer größer als die andere, d.h. bei hellem Licht ist die "normale" ganz eng und die andere ein bisschen weiter... je dunkler es wird desto mehr ziehen sich beide!! zusammen, aber die eine ist immer mehr geweitet als die andere.
Nachdem vergangene Woche auch noch dazu kam DAS IST ALSO NEU, dass sich immer wieder die Nickhaut über BEIDE Augen "schiebt", bin ich zum TA. Der meinte:

Die Pupille kommt wahrscheinlich von einer "Muskelgeschichte" am Rücken o.Ä., müsste von alleine wieder weg gehen, kein Grund zur Sorge vorerst.
Soweit, sogut.
Als ich dann aber auf die Nickhaut zu sprechen kam, zog er die Augenlieder von Miel ein bisschen herunter und meinte, man könne nur bei dem "unnormalen" Auge ein bisschen was davon sehen... Auf meinen Kommentar, dass sie das nur im "Ruhezustand" hat sagte er, es wäre einfach NIX ZU SEHEN. LOGISCH, denn das mit der Nickhaut hat sie eben nicht konstant!!!

Das war am Montag. Nur mittlerweile zieht sich die Nickhaut nicht nur bis zur Hälfte der Augen, sondern fast ganz drüber!! Wenn sie aktiv ist (also spielt, frisst etc.) hat sie das nicht, sondern wenn sie ruhig da sitzt und rumguckt und dann auf einmal schieben sich die Nickhäute hoch! Ich kann das schwer erklären... wenn ich sie dann anspreche und sie zu mir guckt, rutschen beide Nickhäute wieder runter....

Das Blutbild war absolut in Ordnung, und bis auf einen Pfropfen im Ohr (NICHT die Seite mit dem komischen Auge) ist alles bestens...

Was könnte das sein??

Hattet ihr sowas mal bei euren Katzen??

Ich mache mir echt Sorgen...

Vielen Dank

LG
 
Werbung:
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
Hhm. An deiner Stelle würde ich eine zweite Meinung einholen - am besten in einer guten Tierklinik. Da du dir Sorgen machst, wäre das mein erster Gedanke. Kenn mich damit nicht aus und kanns nur empfehlen.

Aber vielleicht weiß ja ein anderer mehr darüber.

Ich weiß nur, dass wenn sich die zweite Nickhaut rüberzieht, dass es kein gutes Zeichen sein soll.:(
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
So ab und zu zeigen sich schonmal die Nickhäute, aber dann ist eigentlich immer was im Busch. Gut dass Du so aufmerksam bist.

Wann wurde die Katze zum letzten Mal gegen Würmer behandelt? Hat der TA einen Wurmbefall ausgeschlossen?

Eine leichte Vergiftung löst auch das Zeigen der Nickhäute aus. Hast Du Pflanzen in der Wohnung die katzengiftig sind und an der Deine Katze schon mal knabbert? Hat sie Schokolade, gekochte Zwiebeln, Schnittlauch, Knoblauch gefressen? Das ist alles giftig für Katzen.
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
Uli - sie beschrieb doch, dass beide Augen verschieden mit Pupille sind!!
Was könnte das denn sein? Und jetzt kommt das mit Nickhaut dazu. Schon komisch.
Ich würde auf jeden all eine zweite Meinung einholen.
 
Sootie

Sootie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 August 2009
Beiträge
102
...

Danke Ulli,

also sie hat nix davon gefressen (wusste gar nicht, dass Schniitlauch und Knoblauch giftig für sie sind - das gibts doch sogar als Paste im Tierladen!? - die armen Tiere, echt!) hm... bevor die beiden (sind ja eigentlich zwei) zu uns kamen haben wir mit so nem Spray ein Wespennest auf der Terasse entfernt, dass ist aber sicher 5, 6 Wochen her und sie dürfen erst seit knapp zwei Wochen da raus...

Und Miel frisst Vitaminpaste! Nicht mehr als auf der Packung angegeben! Hab erst gelesen dass man mit dem Vitamin D vorsichtig sein soll dass da anthalten ist... kanns daran liegen???

LG
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
Und Miel frisst Vitaminpaste! Nicht mehr als auf der Packung angegeben! Hab erst gelesen dass man mit dem Vitamin D vorsichtig sein soll dass da anthalten ist... kanns daran liegen???

LG

Glaube ich jetzt nicht.

Ich würde an deiner Stelle noch mal einen anderen TA aufsuchen.
 
Sootie

Sootie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 August 2009
Beiträge
102
...

und danke auch Maggie,

eine zweite Meinung war auch mein Gedanke... hab nur gedacht, dieses "Krankheits"bild kennt vielleicht schon jemand hier...

Und ja sie wurde erst vor 2 Monaten entwurmt...
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
und danke auch Maggie,

eine zweite Meinung war auch mein Gedanke... hab nur gedacht, dieses "Krankheits"bild kennt vielleicht schon jemand hier...

Und ja sie wurde erst vor 2 Monaten entwurmt...

;) Vielleicht meldet sich ja noch jemand.

Was mich stutzig macht, ist das mit den Pupillen und das jetzt auftreten der vorgeschobenen Nickhaut.
 
Jeans

Jeans

Forenprofi
Mitglied seit
26 April 2008
Beiträge
2.212
Ort
Bei Freiburg
2 verschieden große Pupillen klingt gar nicht gut.
Gibt es bei euch in Mainz eine TK mit einem Augenspezialisten?
Da würde ich mal hingehen.
In Frankfurt zumindest gibts eine, da bin ich mir ziemlich sicher.

Veränderte Pupillen können verschiedene Ursachen haben, ich würde mit dem Augenarzt beginnen....
 
Sootie

Sootie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 August 2009
Beiträge
102
  • #10
genau das..

war auch der Grund, warum ich zum Tierarzt bin.

Nur dass man halt nix davon beobachten konnte (und auch nicht können wird denke ich mal, denn beim TA ist sie ja aufgeregt) ist sch....

Hab schon an Röntgenaufnahme und Augendruck-Messung gedacht, das wird oft bei so Sachen gemacht (steht zumindest oft im www)

Ich werd jetzt gleich noch ein paar Ärzte durchtelefonieren... mal sehen.
 
Sootie

Sootie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 August 2009
Beiträge
102
  • #11
..

2 verschieden große Pupillen klingt gar nicht gut.
Gibt es bei euch in Mainz eine TK mit einem Augenspezialisten?
Da würde ich mal hingehen.
In Frankfurt zumindest gibts eine, da bin ich mir ziemlich sicher.

Veränderte Pupillen können verschiedene Ursachen haben, ich würde mit dem Augenarzt beginnen....

Ja ich habe da auch richtig Angst gehabt, Hirntumor, Ohrentzündung, Fip, FelV... alles mögliche findet man da als mögliche Ursache...
Ich denke der Weg zum Spezialisten ist unumgänglich... die arme :(
 
Werbung:
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
  • #12
:( Ich drücke dir alle Daumen - melde dich und berichte mal bitte.
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
  • #13
Uli - sie beschrieb doch, dass beide Augen verschieden mit Pupille sind!!
Was könnte das denn sein? Und jetzt kommt das mit Nickhaut dazu. Schon komisch.
Ich würde auf jeden all eine zweite Meinung einholen.

Ich glaube das die unterschiedliche Pupillengröße nichts mit den Nickhäuten zu tun hat. Das zwei unterschidliche Sachen, unabhängig voneinander. Wobei mich die unterschiedlichen Pupillengrößen zu größerer Sorge bewegen, aber dazu kann ich nichts schreiben, damit kenne ich mich nicht aus.
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
  • #14
Ich glaube das die unterschiedliche Pupillengröße nichts mit den Nickhäuten zu tun hat. Das zwei unterschidliche Sachen, unabhängig voneinander. Wobei mich die unterschiedlichen Pupillengrößen zu größerer Sorge bewegen, aber dazu kann ich nichts schreiben, damit kenne ich mich nicht aus.
;) Das meione ich ja auch, was mir Sorgen machen würde.

Noch nie was von gehört.:(
 
R

Regaliz

Forenprofi
Mitglied seit
26 Juli 2008
Beiträge
1.101
  • #15
Hallo sootie,

ich glaube Du machst Dir zuviel Sorgen! Tiere, die lange Jahre im einem überfüllten und personell nicht optimal betreuten Refugio waren, erholen sich von den Strapazen nur langsam. Das mit der Pupille ist eine Sache, aber das scheint sie doch schon ewig zu haben, und es hat sich nichts geändert. Die Nickhäute fallen oft mal vor ohne wirklich erkenntliche Ursache. Jedem noch einmal eine Milbemax-Tablette einzuwerfen, das sagte ich ja schon, das kann man auf jeden Fall zur Sicherheit machen.

Wir haben das schon öfters gehabt während Regenerationsphasen nach Stresssituationen. Ich hatte in meinem Quaratänezimmer mal vier Katzen aus einem Refugio, die hatten das auch ein paar Wochen lang. Wir haben auch alles abgeklärt, mein Tierarzt sagte dann, einfach mal in Ruhe lassen, vielleicht arbeitet das Immunsystem an etwas, und was soll ich sagen, nach vier bis sechs Wochen (ich weiß es nicht mehr genau) ging es von ganz allein weg und kam auch nie wieder. Bitte lass Miel und Justin doch noch etwas Zeit und schlepp sie jetzt nicht direkt von Tierarzt zu Tierarzt, sie sind doch erst ein paar Wochen bei Dir, und Du hast selbst gesehen, wie sie sich schon herausgemacht haben. Hab einfach ein bisserl Geduld. Das wäre mein Rat. Es hat nichts mit den Augen zu tun, in den seltensten Fällen hat eine vorfallende Nickhaut mit den Augen selbst zu tun.
 
Jeans

Jeans

Forenprofi
Mitglied seit
26 April 2008
Beiträge
2.212
Ort
Bei Freiburg
  • #16
Ja ich habe da auch richtig Angst gehabt, Hirntumor, Ohrentzündung, Fip, FelV... alles mögliche findet man da als mögliche Ursache...
Ich denke der Weg zum Spezialisten ist unumgänglich... die arme :(

Ich habe gerade per PN mal eine Forine angeschrieben, damit sie mal hier reinschaut.
Sie hatte mit einem ihrer Kater u. A. auch das Problem mit den Pupillen, leider war es in ihrem Fall alles in allem sehr schlimm.
Dort kam einiges noch hinzu.

Sie kommt auch aus deiner Gegend, bestimmt hat sie dir einen TA-Tipp.
 
G

Grasbine

Gast
  • #18
Hallo!

Mein Taylor hatte kurz vor seinem Tod ein Glaukom bekommen. Seine Pupille war geweitet und zog sich nicht zusammen. Meine Tierärztin wusste keinen Rat, also bin ich zu einer Augentierärztin (in Dreieich; wurde mir sehr empfohlen von meiner TÄ) gefahren - die hat mir dann das Glaukom bescheinigt. Sehr hoher Augeninnendruck.

Wenn Du magst, dann schicke ich Dir den Link zu dieser Augentierärztin.

Viele Grüße
Melanie

Edit: Ach, was soll das: Hier ist der Link
http://www.tieraugenpraxis.de/
 
Jeans

Jeans

Forenprofi
Mitglied seit
26 April 2008
Beiträge
2.212
Ort
Bei Freiburg
  • #20
Hallo!

Mein Taylor hatte kurz vor seinem Tod ein Glaukom bekommen. Seine Pupille war geweitet und zog sich nicht zusammen. Meine Tierärztin wusste keinen Rat, also bin ich zu einer Augentierärztin (in Dreieich; wurde mir sehr empfohlen von meiner TÄ) gefahren - die hat mir dann das Glaukom bescheinigt. Sehr hoher Augeninnendruck.

Wenn Du magst, dann schicke ich Dir den Link zu dieser Augentierärztin.

Viele Grüße
Melanie

Edit: Ach, was soll das: Hier ist der Link
http://www.tieraugenpraxis.de/

Ah da isse ja. :)
Warst du jetzt so schnell, oder hattest du den Thread auch gerade entdeckt und hat sich überschnitten mit der PN, nach dem Motto: 2 Dumme, 1 Gedanke ?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
2K
Pinguine1983
P
Antworten
144
Aufrufe
27K
Kamaris
Kamaris
Antworten
14
Aufrufe
25K
Nicht registriert
N
Antworten
18
Aufrufe
254
Katharina511
K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben