Weil ich nicht vorbereiten konnte...

Kejsom

Kejsom

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2008
Beiträge
500
Ort
Süd-Ost bei Berlin
Um mich auf das kleine Katerchen vorzubereiten hatte ich etwa 1 Stunde :eek: .

Hier der erste Thread

Eigentlich wollte ich ihn auch gar nicht behalten, weil ich zwei Nymphensittiche habe...
Tja, eigentlich...:oops:

Jetzt - 12 Tage später - ist er durch das Gröbste durch (Toi! Toi! Toi!) und hat auch schon ordentlich zugenommen :) .

Er ist jetzt etwa 6 Wochen alt und dreht total am Rad :D !

Nun habe ich aber natürlich doch noch einige Fragen. :rolleyes:

- Welche Leckereien kann man so einem jungen Katerchen geben? Er muss noch immer Medikamente nehmen und das macht er nicht freiwillig :rolleyes: . Ich könnte mir vorstellen, mit einer kleinen Leckerei hinterher...

- Wie schlimm ist es, wenn er öfter mal verschiedene Futtersorten/-marken bekommt? Nach einem Tag dasgleiche hat er immer verweigert. Deshalb gibt es jetzt mehr verschiedenes. Eine Verkäuferin im Zoogeschäft meinte, dass man nicht wechseln sollte (Sie meinte allerdings auch, dass man möglichst schnell auf Trockenfutter umstellen sollte. Mein erster Kater ist aber vor vielen (20? ich war damals noch in der Grundschule) Jahren an einer Harnwegserkrankung gestorben und der TA meinte, es läge am Trockenfutter! Von daher macht mich das doch sehr skeptisch!).

- Woran erkennt man, wielang das Fell mal wird? (wegen bürsten, falls es lang wird, sollte er es von klein auf kennen, gebürstet zu werden) Welche Bürsten sind für welche Felllänge?

- Wieviel kann/darf/sollte der kleine am Tag spielen und schlafen?

- Dürfen Katzen Kauschuhe für Hunde (die kleinen)? Mir scheint, er braucht was zum Kauen... Jedenfalls kaut er oft auf einem Stöckchen rum, das er hier gefunden hat :confused: .

- Gibt es sonst noch etwas, das ich ihm gutes tun kann?

Himmel, da hab ich jetzt aber viel geschrieben :oops: .

Freue mich auf Eure Tipps!

Als Wiedergutmachung für den langen Text hier mal ein kleiner Ausblick, um wen es geht... ;)
(Hab leider nur ein Handy mit Kamera, also bitte nicht wegen der Qualität schimpfen :oops: ... )

MarcoPolo_auf_Korb_klein.jpg

Obstkorb_klein.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
Rohes Fleisch (außer Schweinefleisch) ist gut um drinnen was zu verstecken. Wieso muss er in dem Alter schon Medikamente nehmen?

Dann:
Trockenfutter nicht. Trockenfutter ist sehr ungesund und für ein Kitten, dass eigentlich noch bei der Mutter an der Zitze hängen sollte, kann es sogar tödlich sein.
Daher nur Nassfutter. Und nicht sowas wie Whiskas, Kitekat oder ähnliches. Bei Fressnapf gibt es Animonda beispielsweise, dass ist in Ordnung.

Aber mit 6 Wochen musst du ihn ja sowieso noch mit Aufzuchtsmilch zufüttern...

Gutes Tun... du solltest auf jeden!!!! Fall noch eine zweite Katze holen. Der Kater ist überhaupt nicht sozialisiert und wenn er in Einzelhaltung bleibt hast du später sehr viele Probleme mit ihm. Außerdem wäre es ein doch sehr armseeliges Leben für den kleine Kater.
Daher wäre ein 12 Wochen altes, gut sozialisiertes Kätzchen noch dazu ganz gut :).
Oder hast du noch Katzen?
 
Zuletzt bearbeitet:
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
hi - neben dem Gedanken - 2 sind besser als 1........dazu gibt es hier viele viele Beiträge und Erfahrungen......
zum Futter:
TROFU für Kitten gar nicht - da sie dehydrieren können - überhaupt gar keins....
und später am Besten nur als Leckerle - und dann sowas wie Orijen etc....

Günstiges NAFU welches noch einigermaßen akzeptabel ist bekommst Du beim Aldi das shah oder lux...beim AldiNord....

Ansonsten telefonier doch mal mit der Mel von der www.Futterinsel24.de

oder/und lies dich mal zum Barfen ein.....Biologisch Artgerechte Rohfleischfütterung....
Hilfe hierzu gibt es bei den www.holisticats.de zum Beispiel.

lg Heidi
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
Du kannst ihm auch die Aldistangen geben, da kann man ganz gut die Medikamente reinstecken und die Tiere fressen sie leichter.
Auf jeden Fall wenig oder besser kein Trofu, da ist zuviel Getreide und Zucker drin und das ist für ein kleines und wie es scheint nicht ganz gesundes Kitten nicht sehr gut. Hochwertiges Futter findest du in vielen Onlineshops, Infos auch in den Futterthreads hier.
In Zoohandlungen die empfehlen sehr oft Trofu, besonders das teure wie RC oder Hills, weil sie daran verdienen und die Verkäufer oft auch keine Ahnung haben.
Du kannst wie bereits gesagt auch mit Rohfleisch füttern, zumindest ab und an, das ist gut für die Zähne und da muss der Kleine dann auch mal ordentlich kauen.
Es wäre schön, wenn er noch einen Spielgefährten bekommen könnte, der gut sozialisiert ist und ihm einiges beibringen kann, was die Mama jetzt nicht mehr übernehmen kann.
Mit Bürsten kannst du schon recht früh anfangen, am besten ist erstmal eine weiche Bürste für das Kittenfell. Wenn er denn später mal längeres Fell bekommen sollte, kannst du immer noch eine entsprechende Bürste zur Fellpflege besorgen.
 
Kejsom

Kejsom

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2008
Beiträge
500
Ort
Süd-Ost bei Berlin
Der kleine ist ohne Mutter gefunden worden: Völlig abgemagert und dehydriert, kalt, übersät mit Flöhen und gefüllt mit Würmern, verklietschte Augen und laufende, verklebte Nase :eek:

Die Flöhe sind weg (einmal Flohpuder und seitdem Flohkamm) - Angabe natürlich ohne Gewähr ;)! Eine Entwurmung ist auch durch (waren so viele, dass er durch die Entwurmung Verstopfung bekommen hat, die sich erst mit Einläufen lösen ließ :eek::mad:!).

Jetzt bekommt er noch AB gegen den Schnupfen und Aufbaumittel.

Aufzuchtmilch will er nicht mehr! Ich rühr täglich wieder welche an und darf sie dann doch unangetastet wegkippen :confused:.

Aber er frisst gut aus dem Napf, am liebsten mit viel Soße :)! Ich achte darauf, dass kein Getreide (am besten gar nichts pflanzliches) und auch kein Zucker drin ist.

Rinderhack hab ich schon angeboten, aber so ganz große Begeisterung löst es bei dem kleinen nicht aus...:rolleyes:

Gleichartige Gesellschaft ist erst möglich, wenn er gesundheitlich stabil ist - in beider Interesse.;)

Mir geht es jetzt darum ihm Gutes zu tun, damit er schnell richtig gesund und stark wird. :)

Die Medikamente sind übrigens flüssig und werden per Spritze ins Maul gegeben (insgesamt zweimal täglich ca. 2,5ml).
 
Zuletzt bearbeitet:
annyway

annyway

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2008
Beiträge
270
Alter
46
Ort
fürth
liebe gudrun,

ich finde toll, wie du dich um den kleinen schatz kümmerst! du hast dir ja bereits gedanken zu einem katzenfreund für ihn gemacht aber da ist ja noch das problem mit den vögeln. ich hoffe sehr, du findest eine passende wohnung damit du ihn (und einen kumpel) behalten kannst.

ich hab hier letztens ein rezept gelesen das für den kleinen kerl gut sein könnte... ich finde den beitrag grade nicht mehr aber ich habs mir eh kopiert.

Hühner-Kraftbrühe - zum Aufpäppeln und auch zur täglichen Futtergabe geeignet
2-3 Pfund Huhn (z.B. Schenkel)
1 Pfund Hühnerhälse und Rücken (Hühnerklein)
Wasser
1/4 Tasse Tomatensaft
Hühnerteile in einen großen Topf geben, dass der Topf nur halbvoll ist. Soviel Wasser zufügen, dass das Wasser 3-4 cm über den Hühnerteilen steht. Topf bedecken und einen kleinen Spalt offen lassen. Zum Köcheln bringen. 3-5 Stunden köcheln und mit einem Kochlöffel mal immer dazwischen die Hühnerteile zerkleinern. Notfalls etwas Wasser nachfüllen. In der letzten Stunde entfernt man den Deckel und lässt das Wasser soweit einkochen, dass die Hühnerteile kaum noch bedeckt sind.
Abseihen und abkühlen lassen.
Während die Brühe abkühlt, gießt man wieder so viel Wasser über die Hühnerteile, dass sie gerade bedeckt sind. Abkühlen lassen, damit man sie mit den Händen berühren kann.
Nun werden die Hühnerteile mit den Händen geknetet, gepresst und ausgequetscht. Das Wasser sollte dann milchig sein. Das Fleisch wird ausgedrückt und weggeworfen, da es unverdaulich und ohne Wert ist.
Die Knochen verbleiben im Topf.
Brühe abseihen und zu der ersten Brühe geben.
Die Knochen in einen kleineren Topf geben und vorher aufknacken. Wieder mit Wasser bedecken und den Tomatensaft zufügen. Etwa 1 Stunde köcheln lassen. Abseihen und zu der anderen Brühe zugeben. Knochen wegwerfen. Brühe kann tiefgekühlt werden in einem Eiswürfelbehälter und dann in Gefriertüten umfüllen.

das kannst du ihm ja mal mit ins nafu mischen wenn er sowieso auf soße steht...

zum spielen hatte simba damals ein gästehandtuch adoptiert, das sieht inzwischen auch dementsprechend aus aber er liebt es einfach (und andere handtücher interessieren ihn zum glück nicht)

lg anny
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
10.009
Alter
40
Ort
NRW
Ich hab das Futter auch immer gewechselt, allerdings sind meine Katzen erwachsen. Momentan gehts nicht, wir machen die Ausschlussdiät.
Viel Erfolg mit dem Kleinen!
 
Hexi

Hexi

Forenprofi
Mitglied seit
25. Oktober 2006
Beiträge
6.535
Alter
57
Ort
Düsseldorf
Du machst das schon toll - und ich finde es auch richtig, dass der Kleine erst mal ganz gesund werden muss, bevor er einen Kumpel bekommt.

Ich muss aber immer ziemlich breit grinsen, wenn ich in irgendeinem Thread den Satz lese "eigentlich wollte ich ja gar nicht" :D :D :D - da weiss man schon, dass hier eine kurze Schlacht gnadenlos verloren wurde :D :D :D
 
K

KaterMerlin

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.187
Ort
Spanien
Du machst das schon toll - und ich finde es auch richtig, dass der Kleine erst mal ganz gesund werden muss, bevor er einen Kumpel bekommt.

Ich muss aber immer ziemlich breit grinsen, wenn ich in irgendeinem Thread den Satz lese "eigentlich wollte ich ja gar nicht" :D :D :D - da weiss man schon, dass hier eine kurze Schlacht gnadenlos verloren wurde :D :D :D

Kommt mir bekannt vor:D
Mittlerweile kann ich mir gar nicht mehr vorstellen, wie ich ohne Katze (besser gesagt Kater) leben konnte.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #10
Das ist natürlich total richtig - ihn erstmal gesund werden zu lassen...
übrigends mögen meine Drei auch kein Hackfleisch- die wollten von Beginn an die Brocken!
Wenn er Pute mag oder Rind - halbiere doch mal ein Gulaschstück und versuchs....:D
Ansonsten drücke ich die Daumen dass er ganz schnell gesund wird!
lg Heidi
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #11
Aber er frisst gut aus dem Napf, am liebsten mit viel Soße :)! Ich achte darauf, dass kein Getreide (am besten gar nichts pflanzliches) und auch kein Zucker drin ist.

Rinderhack hab ich schon angeboten, aber so ganz große Begeisterung löst es bei dem kleinen nicht aus...:rolleyes:

Gib es ihm ruhig trotzdem immer wieder. Rohfleisch ist gut für die Zahnreinigung :).


Meine Katzen lieben übrigens auch Soße. Deswegen verdünn ich immer das Katzenfutter mit Wasser. Da brauch ich mir keine Sorgen machen, dass sie zu wenig Wasser aufnehmen und es schmeckt doppelt so gut :D.
 
Werbung:
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #12
Gib es ihm ruhig trotzdem immer wieder. Rohfleisch ist gut für die Zahnreinigung :).

Rinderhack bringt da aber leider gar nichts... :cool:

@ kejsom
Was ist denn jetzt aus der Unterlippe des Kerlchens geworden?
 
Riona

Riona

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
148
Alter
36
Ort
Duisburg
  • #13
Huhu ioch bin fast in deiner situation :D

Hab selber ein 6 wochen altes kitten das viel zu dünn war.

Ich fütter sie mit Hills kitten NaFu und von RC aufzuchtsmilch, funzt super die hat ordendlich zugenommen ( 300 gr in einer woche)

Ich gebe ihr im mom 3 mal täg. diese AZ milch und das NaFu steht immer bereit.

Sollte sich nur nicht überfressen.

Als Leckerchen gebe ich ihr hab und zu die leckerstangen ( aber nur ein bisschen, der rest wird hier bei meinen eh nicht alt)

das beste ist wenn er noch medi nehmen muss mach es als pulver und brüh es zusammen mit der aufzu. milch auf ( löst sich besser).

Du gibts doch noch AZ milch?

Ist wichtig wegen der nährstoffe. ( hab ich auch erst gestern erfahren)

Du solltest vieleicht doch eine 2. dazu holen da das sozialverhalten wichtig ist und die von einander lernen ( meine wird von 2 doofen kater aufgezogen, ihr wird nur unsinn beigebrach *augenroll*

Finde es toll das du den kleinen behälst *freu*
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #14
F

Flo & Krümel

Gast
  • #15
Riona, bitte lese, bevor du schreibst!

das beste ist wenn er noch medi nehmen muss mach es als pulver und brüh es zusammen mit der aufzu. milch auf ( löst sich besser).

Die Medikamente sind flüssig und werden mit einer Spritze gegeben.


Du gibts doch noch AZ milch?

Kejsom hat geschrieben, dass sie jeden Tag welche anrührt, der kleine Fratz diese aber ablehnt.



Du solltest vieleicht doch eine 2. dazu holen da das sozialverhalten wichtig ist und die von einander lernen

Auch hier: Lesen! Erst mal sollte der Fratz gesund werde. Das sehe ich ganz genauso, wer weiß, was der Stress mit einer anderen Katze mit sich bringt, wenn Mietz eh schon imunschwach ist. Wenn der Kleine wieder fit ist, kann er die Welt auch viel entspannter mit dem neuen Kumpel erkunden.


Entschuldigung dafür schon mal vorweg, aber ich finde es immer blöde, wenn geantwortet wird, aber gelesen wird anscheinend nicht. Hauptsache was "intelligentes" gesagt...





@kejsom: Ich finds auch klasse, dass du dich so lieb kümmerst.
Achja und du könntest noch versuchen die Aufzuchtmilch mit unters
Futter zu rühren, vielleicht mag er das ja.;)
 
Kejsom

Kejsom

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2008
Beiträge
500
Ort
Süd-Ost bei Berlin
  • #16
Danke für Eure Tipps!

@mrs.filch: Die äußere Haut der Unterlippe ist immernoch nicht da, wo sie hingehört. Im Moment kann man da nicht viel machen. Nur weiter sauber halten. Aber die TÄin findet, dass sieht alles sehr gut aus. Jetzt, wo er so rumtobt, blutet es auch manchmal etwas, wenn er irgendwo gegen gerannt ist, und sie meint, dass es so schneller heilt. :)

@Riona: Die Aufzuchtsmilch würde ich zur Zeit wohl nur auf gleichem Wege wie die Medikamente in den kleinen reinbekommen :(, aber sie wird weiter angeboten ;)! Eine zweite Katze ist im Moment nicht möglich, weil sie Stress für Marco Polo bedeuten würde, was laut TÄin seine Genesung beeinträchtigen könnte :(, und - noch wichtiger - sie würde Gefahr laufen, sich anzustecken :eek:!

@annyway: Hühnchen gekocht hab ich schon, aber die Brühe ist zu Zeit auch "out" :mad:. Hab auch leider zur Zeit kein Gefrierfach (sone blöde "Pantryküche" :p ! Noch ein Grund, weshalb ich mich auf den Umzug freu ;) !).

@Conny87: Das mit dem Wasser dazu geben bzw. untermischen, hab ich auch schon gemacht. Marco Polo war und ist begeistert :D !

@racoonie: Ich werd mal schauen, was in diesen Aldistangen drin ist, und die dann mal ausprobieren :)!

Weiß jemand, ob man einem 6-wöchigen Katerchen diese Trockenfische geben darf, die es im Zoohandel gibt? Und wie sieht es mit diesen Büffelhautteilen (Schuhe, etc.) aus?
 
Kejsom

Kejsom

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2008
Beiträge
500
Ort
Süd-Ost bei Berlin
  • #17
@Flo & Krümel: Das mit der Aufzuchtsmilch im Futter werd ich mal versuchen. Vielleicht lässt er sich ja austricksen!;)
 
Riona

Riona

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
148
Alter
36
Ort
Duisburg
  • #18
@ flo ich hab es auf meine erfahrungen hier bezogen und ihr nur einen rat gegeben und ich wollte nicht nur " inteligentes schreiben" wie du es ausdrückst.

Ich sag nur wie ich es bei mir machen und vieleicht wäre es hilfreich gewesen aber deshalb muss man nicht direkt so reagieren und alles zitieren!!!

Wenn du schon alles gelesen hast freut mich das aber ich hab das teils überflogen und nur meine erwahrungswerte hinzu gegeben:cool:
 
annyway

annyway

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2008
Beiträge
270
Alter
46
Ort
fürth
  • #19
wie siehts denn inzwischen bei euch aus?
 
Kejsom

Kejsom

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2008
Beiträge
500
Ort
Süd-Ost bei Berlin
  • #20
Marco Polo steuert auf eine Gewichtsverdoppelung zu :D!
Seine Nase ist allerdings noch nicht trocken...:(

Der nächste TA-Termin ist am Freitag, bis dahin gibt es weiter Medikamente wie bisher: Ich gebe sie, er wehrt sich :rolleyes:!
Aber ich habe jetzt solche Katzensticks und die mag er sehr. Vielleicht wird er etwas gnädiger, wenn er regelmäßig einen Nachtisch bekommt ;)!

Ist es eigentlich normal, dass so junge Katzen um drei Uhr NACHTS aufwachen, nicht weil sie aufs Katzenklo wollen, nicht weil sie Futter wollen, sondern maunzen, bis man ihnen ihr Bällchen wirft :confused:??? Mitten in der Nacht pötscht er mir ins Gesicht, jammert und will SPIELEN :eek:!!! Hat der ein Glück, dass er so niedlich ist :mad::oops:!!!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Kejsom
Antworten
16
Aufrufe
2K
KaterMerlin
K
L
Antworten
23
Aufrufe
972
Irmi_
N
Antworten
8
Aufrufe
1K
yellowkitty
Y
Tanja1981
Antworten
10
Aufrufe
443
Tanja1981
Tanja1981

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben