Worauf achten, wenn Casimir mal allein zu hause ist?

H

Honich

Gast
Hallo ihr Lieben,

mein Kleiner kommt am Sonntag und zieht ein und jetzt hab ich mal eine Frage:
Wir sind unter der woche ca. 3-4 Stunden wegen Berufstätigkeit nicht daheim. ich wollte mich informieren, worauf ich achten muss, wenn Casi alleine zu Hause ist. Ich hab schon gehört, dass ich alle fenster zumachen soll, nicht auf kipp lassen und, dass ich giftige Pflanzen (wie haben Orchideen) ausm Weg räume ist auch klar (wobei ich nich denke, dass er daran gehen wird, aber man weiß ja nie)

Und ab wann kann ich Casimir frei im Garten laufen lassen? Wie alt sollte er sein?

Liebe Grüße

Honich
 
Werbung:
Blackfire

Blackfire

Forenprofi
Mitglied seit
17 August 2007
Beiträge
9.229
Achte bitte auch auf Schnüre. Es sollten nirgends längere Schnüre hängen oder rumliegen. Bei Kratzbäumen diese angehängten Spielmäuse bitte abschneiden. Beim Katzenspielzeug ist leider auch Ungeeignetes dabei. Besonders Spielmäuse mit eingesteckten Augen und Schnurrhaaren können gefährlich werden.
 
Huibuh70

Huibuh70

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 April 2008
Beiträge
620
Ort
Rhld.Pfalz
Hallo,

besonders die Spieltiere mit den Gummischnüren weg tun, da hatte sich unsere Ronja das Gummi mal um einen Ballen gewickelt und geschrien wie am Spieß,
zu Hause hat sie sich das Gummi auch nicht entfernen lassen, mußten dann sehr spät abends noch zum Notdienst, seitdem sind alle Gummischnüre ab, höchstens mal in Anwesenheit darf damit gespielt werden.

Auch Augen usw werden von den Spieltieren gleich entfernt.

Eine unserer Katzen fand Steckdosen auch sehr interessant, haben seitdem Kindersicherungen drin.

Würde auch generell darauf achten das Regale nicht herunterfallen können wenn Katze darauf herum klettert.

Pflanzen und Fenster hast du ja schon erwähnt.

Achja es gibt auch Katzen die können Schubladen aufmachen, unsere Jeanny hat das gemacht bis sie ca 1 Jahr alt war, da durfte dann auch nichts gefährliches drin sein, sie hat alles ausgeräumt und in der Wohnung verteilt.

Wichtige Post und Papiere unbedingt wegräumen wird manchmal auch gerne zerissen.

Falls du rauchst Aschenbecher und Zigaretten nicht stehen lassen.

Mülleimer mit festem Deckel benutzen besonders wenn du z.B. Hähnchenreste darin hast und Katze meint kurz vorm Hungertod zu sein :D.

Es gibt auch Katzen die gerne Kabel anknabbern.

Liebe Grüsse
Carmen
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Mach die Fenster nie auf Kipp, auch nicht, wenn du da bist, es sei denn, sie haben Kippsicherungen. Das Tier kann reinrutschen und sich sofort Quetschungen der Organe zuziehen, das kriegst du so schnell gar nicht raus.

nie irgendwas mit schnur dran rumliegen lassen, keine Plastiktüten, auch keine Taschen mit Henkel...

Kein umsturzgefährdetes Porzellan oder Glas... nix essbares...

und merken: so blöd kann man gar nicht denken, dass Katz nicht noch was blöderes einfällt...
 
lostsoul777

lostsoul777

Forenprofi
Mitglied seit
25 Mai 2008
Beiträge
3.068
Alter
43
Ort
Niederrhein
Mach die Fenster nie auf Kipp, auch nicht, wenn du da bist, es sei denn, sie haben Kippsicherungen. Das Tier kann reinrutschen und sich sofort Quetschungen der Organe zuziehen, das kriegst du so schnell gar nicht raus.

nie irgendwas mit schnur dran rumliegen lassen, keine Plastiktüten, auch keine Taschen mit Henkel...

Kein umsturzgefährdetes Porzellan oder Glas... nix essbares...

und merken: so blöd kann man gar nicht denken, dass Katz nicht noch was blöderes einfällt...

Hehehe;):D:D
Petra, lieben Dank dafür! Besser hätte ich es auch nicht ausdrücken können!:D

Zum Thema ungesicherter Freigang:

Da gehen die Meinungen hier ganz schön auseinander!
Wenn er später auch raus soll, bzw. auch kann bz. der Umgebung;
dann bitte erst nach der Kastra rauslassen!
Hab jetzt deinem Post leider nicht entnehmen können, wie alt dein Fellpopo ist, von daher weiß ich nicht, ob er schon kastriert & durchgeimpft ist.
 
Smaragd05

Smaragd05

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
1.403
Ort
südliches Emsland
Noch ein Rat: Achte auf die Schnüre von Rollos & anderem Fensterblickschutz. Ich hatte die hier nicht wahrgenommen und hab einer meiner Kater ist da fast drin hängen geblieben.

Liebe Grüße
Stefanie
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
der kittenkater meiner Tante ist hinter den Herd gerutscht, er hat ihre Abwesenheit genutzt, mal endlich die Küchenarbeitsplatte zu inspizieren. Dass die da aufhört, wo der Herd steht, hat er erst gemerkt, als es schon abwärts ging. Sie hat es zum Glück schnell gemerkt, den Herd ausgebaut und ihn da rausgeholt. Sie wollte bei der Gelegenheit auch direkt hinter dem Herd sauber machen, aber er hat den Putzeimerwasser umgeschmissen... :rolleyes: Kitten eben.
 
H

Honich

Gast
ok ,das kann bei uns nich passieren, das steht alles direkt an der Wand montiert und da gibts nix zum hinterfallen :D

auf schnüre werde ich achten, und auf die Sachen an seinem Spielzeug auch. Also Augen abmoniteren, etc. Schnüre hängen bei uns eh nicht rum, meine taschen hängen meist am Kleiderständer.
Mülleimer stehen bei uns unter der Spüle im Schrank, und in den "losen" mülleimern werden keine knochen gelagert, höchstens papier, aber das is ja nich so schlimm.

Regale sind alle Spielsicher so weit ich das sehe.

Wir haben jetzt einen Katzbaum hier stehen, wäre es ratsam in mein Zimer eventuell auch noch einen zu stellen? Vielleicht ein reiner Sisal? Der im zimmer meiner Mutter ist nämlich mit höhle und Brettern an den Seiten da kommt er so schlecht an den Sisalstamm in der Mitte

Achso, mein Baby ist übrigens jetzt ca. 10 Wochen alt.
Dauert also mit Kastrieren noch =/ solange er klein ist kommt er aber eh nur auf dem Arm an die Luft
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Dauert also mit Kastrieren noch =/ solange er klein ist kommt er aber eh nur auf dem Arm an die Luft

:eek: Wie stellst du dir das vor??? Da wäre ich aber EXTREM vorsichtig mit! Mein allererster Minigremlin, der eigentlich gar nicht meiner war, hat sich rappzapp aus dem Geschirr und aus dem Arm gewunden und war - schwupp - den nächsten Baum rauf... so schnell guckste nicht, wie die weg sein können, wenn irgendwas sie erschreckt oder interessiert................

würd ich nicht riskieren, ehrlich gesagt........ ein vernetzter Balkon wäre erst mal das Beste. Für den Garten würde ich so einen Gartenpavillon aufbauen, daran das Netz festmachen und am Boden gut verankern, das fänd ich für ein Kitten schon ziemlich spektakulär und besser als so eine mit-Geschirr-auf-dem-Arm-Nummer, die für das Kitten frustrierend ist, dir viele Kratzer einbringt und überaus riskant ist...
 
H

Honich

Gast
  • #10
mh naja...bisschen viel aufwand ^^ nen balkon hab ich hier im 1. stock vom haus. da wo ich wohn quasi ^^. der is auch gesichert, ich glaub auch nich ,dass er da hochspringen kann. is son holzzaun ohne löcher .da kann er doch nich drauf oder durch oder?
 
F

furtessmaus

Forenprofi
Mitglied seit
13 April 2008
Beiträge
3.412
  • #11
muss er alleine bleiben oder bekommt er einen spielkameraden?
 
Werbung:
H

Honich

Gast
  • #12
wird einzelkater mit freigang. unfreiwillig ,weil wir aus familiären Gründen keine 2 Katzen halten können
 
F

Ferrus Manus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 April 2008
Beiträge
123
  • #13
Achte bitte auch auf Schnüre. Es sollten nirgends längere Schnüre hängen oder rumliegen. Bei Kratzbäumen diese angehängten Spielmäuse bitte abschneiden. Beim Katzenspielzeug ist leider auch Ungeeignetes dabei. Besonders Spielmäuse mit eingesteckten Augen und Schnurrhaaren können gefährlich werden.

Hi !
Sind diese Spielmäuse wirklich so gefährlich ? Ich hatte eine am kratzbaum, die haben sie schon am ersten tag abgerissen. jetzt hab ich von meiner Springmaus mit Haltestab die Maus abgeschnitten und drangebunden. Bis jetzt hat das sehr gut gehalten.
Und die beiden spielen wirklich gern damit :)
Und was macht man am besten wenn man überall in der Wohnung Jalousie hat mit Schnüren ?
mfg
Ferrus Manus
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #14
Und was macht man am besten wenn man überall in der Wohnung Jalousie hat mit Schnüren ?

Die Schnüre zu kleinen Knäulen zusammendrehen und so an der Wand befestigen, dass die Katzen möglichst nicht dran kommen, oder mit in die aufgedrehte Jalousie stecken (bei Bambusrollos) Wahlweise in Babysocken stecken und mit Gummiband zumachen.
 
S

stellina1986

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 August 2008
Beiträge
2
Ort
Österreich
  • #15
ich hätte auch ne frage zu dem thema "nicht immer zu hause sein"..

und zwar spiele ich auch mit dem gedanken, mir ein kleines kätzchen anzuschaffen..das problem hierbei ist jedoch, dass ich unter der woche oft auf der uni bin und dann erst abends heimkomme :/ was meint ihr zu dieser situation? ist nicht sehr ratsam sich unter diesen umständen eine katze zu nehmen oder?

bin sehr unschlüssig und würde mich gerne um ein paar tipps freuen :)

lg
edith
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
4.648
Alter
36
Ort
NRW
  • #16
@stellina1986

von einem kleinen kätzchen würde ich dringend abraten !

aber zwei kleine kätzchen oder auch 2 "ältere" Katzen die sich gut verstehen würden sich sicher wohl fühlen ;)
 
K

KaterMerlin

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
3.187
Ort
Spanien
  • #17
:eek: Wie stellst du dir das vor??? Da wäre ich aber EXTREM vorsichtig mit! Mein allererster Minigremlin, der eigentlich gar nicht meiner war, hat sich rappzapp aus dem Geschirr und aus dem Arm gewunden und war - schwupp - den nächsten Baum rauf... so schnell guckste nicht, wie die weg sein können, wenn irgendwas sie erschreckt oder interessiert................

würd ich nicht riskieren, ehrlich gesagt........ ein vernetzter Balkon wäre erst mal das Beste. Für den Garten würde ich so einen Gartenpavillon aufbauen, daran das Netz festmachen und am Boden gut verankern, das fänd ich für ein Kitten schon ziemlich spektakulär und besser als so eine mit-Geschirr-auf-dem-Arm-Nummer, die für das Kitten frustrierend ist, dir viele Kratzer einbringt und überaus riskant ist...

Das muss ich mal ganz dick unterschreiben.
Eine erschrockene, in Panik geratene Katze kann man UNMÖGLICH festhalten. Das brauchst du erst gar nicht versuchen, ich garantiere dir, dass du sie automatisch fallen lässt.
Gestern hatte ich Merlin in der Küche auf dem Arm. Er liebt es, herumgetragen zu werden, dann schnurrt und tretelt er wie ein Kitten. Total süß:D
Plötzlich, in Bruchteilen von einer Sekunde, hatte ich die Krallen sitzen und Merlin landete unsanft auf dem Fußboden. Aufgestellte Rückenhaare, der Schwanz sah aus, wie eine Klobürste, er hat sogar gefaucht, was er sonst nie macht.
Der Grund: Zwerghase Blacky hatte seinen Futternapf umgeworfen:rolleyes:. (Soll heißen: der Napf ist leer, wo bleibt der Nachschub)
Der Spuk war sofort wieder vorbei. Ich strich Merlin das Fell glatt, beruhigte ihn und schon war er wieder schnurrend auf meinem Arm.
Wenn sowas draußen passiert, ist die Katze weg. Ein ungewohntes Geräusch und das war's dann.
Ich würde mit dem Kater auf dem Arm keinen Meter vor die Tür gehen. Wahrscheinlich sind nicht alle so schreckhaft wie er, aber da muss nur mal ein Hund kommen, ein Auto, ... .
 
Kaddaa

Kaddaa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juli 2008
Beiträge
753
Ort
Bremen
  • #18
Zum Freigang auf dem Arm eine Frage.
Vorrausgesetzt er stört sich daran nicht, wie siehts aus mit einer Leine mit Geschirr für den Anfang?

Wir machen das nur mit unseren beiden, denn ohne uns lassen wir sie gar nicht raus. So könnte er die Welt da draussen kennen lernen, ohne Gefahr.... Was meint ihr dazu?
 
P

Patches

Gast
  • #19
Ich würde den kleinen noch gar nicht rauslassen - nicht am Arm und nicht an der Leine. Er ist jung, noch nicht durchgeimpft und außerdem - wenn der Mal die Freiheit schnuppert, dann ist's immer schwer ihn auch mal drinzubehalten. Glaube mir, ich habe versucht mit meinem Kater zu streiten - wir haben uns einigermaßen arrangiert, aber ich empfehle es niemandem! Ich würde ihn die ersten Monate drin behalten und mit 5-7 Monaten kastrieren lassen. Wenn das alles passt kann man ihn in den Freigang entlassen.
 
Kaddaa

Kaddaa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juli 2008
Beiträge
753
Ort
Bremen
  • #20
Ich würde den kleinen noch gar nicht rauslassen - nicht am Arm und nicht an der Leine. Er ist jung, noch nicht durchgeimpft und außerdem - wenn der Mal die Freiheit schnuppert, dann ist's immer schwer ihn auch mal drinzubehalten. Glaube mir, ich habe versucht mit meinem Kater zu streiten - wir haben uns einigermaßen arrangiert, aber ich empfehle es niemandem! Ich würde ihn die ersten Monate drin behalten und mit 5-7 Monaten kastrieren lassen. Wenn das alles passt kann man ihn in den Freigang entlassen.


klingt für mich sehr plausibel leider ;) Zu schade, es ist doch so spannend zu sehen wie sie die Welt erkunden. :D
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
591
tigerlili
Antworten
17
Aufrufe
1K
Antworten
2
Aufrufe
853
Chris8
Antworten
81
Aufrufe
14K
Vampiry
Antworten
28
Aufrufe
3K
hoopps
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben