Weicher, heller Kot - direkt Royal Canin geben?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
merlilly

merlilly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2021
Beiträge
320
  • #21
Ah und wie lange hält sich Kot eigentlich? Also wie lange ist etwas nachweisbar? Ich sehe gerade, Probeneingang war erst gestern. Gesammelt hatte ich es So, Mo, Di und Dienstag dann abgegeben... Ist es dann nicht schon "zu alt"? 🤷‍♀️
 
Werbung:
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
1.452
  • #22
Immer wieder schön, wenn man nach so einem Ergebnis nicht wirklich weiter ist 😅

Ah und wie lange hält sich Kot eigentlich? Also wie lange ist etwas nachweisbar? Ich sehe gerade, Probeneingang war erst gestern. Gesammelt hatte ich es So, Mo, Di und Dienstag dann abgegeben... Ist es dann nicht schon "zu alt"? 🤷‍♀️
Ich denke, das kommt drauf an, was getestet werden soll.
Werden beispielsweise Giardien-Zysten ausgeschieden, sind die mehrere Monate überlebensfähig und damit auch nachweisbar (denke ich 😅)
 
Rina21

Rina21

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. November 2017
Beiträge
516
  • #23
Mir erschließt sich immer noch nicht, wofür das AB gut sein soll. Was hat die TÄ gesagt?
 
merlilly

merlilly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2021
Beiträge
320
  • #24
Mir erschließt sich immer noch nicht, wofür das AB gut sein soll. Was hat die TÄ gesagt?

Sie hat wieder gesagt wegen der evtl. angegriffenen Magen-Darm-Schleimhäute, wegen den evtl. aufgetretenen Bauchweh. Aber ich glaube gar nicht unbedingt, dass sie Bauchweh hatte... Ich meine okay, Katze zeigen das selten, wenn sie Schmerzen haben und sie hat vergangene Woche etwas häufiger miaut, aber ich konnte sie streicheln ohne Probleme und die Tierärztin konnte sie fest abtasten, ohne dass sie miaut, geschrien, geschweige denn bloß gezappelt oder getreten hat.

Anbitiotika wäre in dem Fall trotzdem sicherer als Schmerzmittel, vorsichtshalber...
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.107
Ort
Oberbayern
  • #25
Befund ist da, alles in Ordnung, Tierärztin vermutet Futtermittelunverträglichkeit und da hilft ja nur Ausschlussdiät nach und nach...

Ich bin nur enttäuscht über das Einsenden der Kotprobe... Hätte ich doch auf euch gehört und es direkt nach Gießen geschickt. Aber ich will einen Arzt haben, gerade auch wenn etwas positiv ausfällt und wegen Medikamenten und co. Wir wohnen doch direkt im Gießener Umland und trotzdem hat sie es 360km entfernt in ein AniCura Labor gesendet. Der Befund sieht sehr nichtssagend aus:

Kotuntersuchung: alle Verfahren
Endoparasiten negativ

Giardia: Koproantigen-Nachweis
Giardia (AG) negativ


Kann ich mir damit wirklich sicher sein, dass alles gut ist? Oder sollte ich selbstständig nochmal etwas nach Gießen senden wenn es wieder schlimmer wird?

Aktuell wird der Kot tatsächlich von Tag zu Tag besser, obwohl ich kein Royal Canin gegeben habe.

Antibiotika hat sie heute keins gespritzt sondern als Tabletten mitgegeben: Clavaseptin 50mg

Und dafür habe ich dann 138€ an der Backe... Hoffentlich erstattet mir die Tierversicherung das, trotz negativ Befund 🙈

Getestet wurde laut Befund offensichtlich nur auf Giardien und Endoparasiten (also Würmer). Da fehlen tatsächlich noch etliche andere Erreger, die für die Symptome verantwortlich sein könnten. Mir wäre in diesem Fall vor allem eine bakteriologische Untersuchung sehr wichtig.
 
merlilly

merlilly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2021
Beiträge
320
  • #26
Getestet wurde laut Befund offensichtlich nur auf Giardien und Endoparasiten (also Würmer). Da fehlen tatsächlich noch etliche andere Erreger, die für die Symptome verantwortlich sein könnten. Mir wäre in diesem Fall vor allem eine bakteriologische Untersuchung sehr wichtig.
Oh man... Hatte ich befürchtet.

Ich fasse es nicht! Das ist im Umkreis die einzige Tierärztin gewesen, die nicht meinte "kastrieren erst früüüühestens mit 8 bis 9 Monaten"... Und die beiden haben es super vertragen, kein Kragen, kein Body, keine Übelkeit, direkt abends wieder fit (ok, Merlin muss nochmal ran wegen Hodenhochstand, aber das ist ja ne andere Geschichte). Was sowas angeht ist sie also total up to date. Aber scheinbar null was Ernährung und solche Untersuchungen angeht...
Meint ihr ich soll zu einem der "veralteten" Tierärzten wechseln? Kastra ist dann ja kein Thema mehr.

Klar werde ich sobald es wieder schlimmer wird direkt eine Probe nach Gießen schicken privat, aber falls etwas positiv ist traue ich mir eine Behandlung ohne Tierarzt nicht alleine zu. Zumal vieles ja wahrscheinlich auch verschreibungspflichtig ist?!
 
merlilly

merlilly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2021
Beiträge
320
  • #27
Andere Frage. Meine Katzen haben gerade ein für sie viel größeres Problem. Wie lange dauert es bis Krallen nachwachsen? Die hat meine TÄ ihnen nämlich heute auch geschnitten. Ich wollte mir das eh mal zeigen lassen für den Fall der Fälle und habe auch bemerkt, dass bei beiden Katzen eine jeweils spitz rausragte, selbst im eingezogenen Zustand. Jetzt hat sie beiden Katzen alle Krallen der Vorderpfoten geschnitten und die beiden kommen weder Couch noch Kratzbaum mehr hoch und wirken schon sehr verzweifelt. Eine Katzenlänge geht dann rutschen und fallen sie... Eben sogar zweimal voll auf die Seite 😢🙈
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.107
Ort
Oberbayern
  • #28
Klar werde ich sobald es wieder schlimmer wird direkt eine Probe nach Gießen schicken privat, aber falls etwas positiv ist traue ich mir eine Behandlung ohne Tierarzt nicht alleine zu. Zumal vieles ja wahrscheinlich auch verschreibungspflichtig ist?!

Das Institut in Gießen ist eine Parasitologie. Dort kannst du leider kein vollständiges Kotprofil inklusive bakteriologischer Untersuchung anfordern, weshalb es in jedem Fall sinnvoll wäre die Proben über einen Tierarzt einschicken zu lassen.
 
merlilly

merlilly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2021
Beiträge
320
  • #29
Das Institut in Gießen ist eine Parasitologie. Dort kannst du leider kein vollständiges Kotprofil inklusive bakteriologischer Untersuchung anfordern, weshalb es in jedem Fall sinnvoll wäre die Proben über einen Tierarzt einschicken zu lassen.
Ach so, das ist ja ungünstig. Und wegen den Giardien? Oder ist das von meiner Tierärztin was das angeht doch aussagekräftig genug?
 
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
1.452
  • #30
Andere Frage. Meine Katzen haben gerade ein für sie viel größeres Problem. Wie lange dauert es bis Krallen nachwachsen? Die hat meine TÄ ihnen nämlich heute auch geschnitten. Ich wollte mir das eh mal zeigen lassen für den Fall der Fälle und habe auch bemerkt, dass bei beiden Katzen eine jeweils spitz rausragte, selbst im eingezogenen Zustand. Jetzt hat sie beiden Katzen alle Krallen der Vorderpfoten geschnitten und die beiden kommen weder Couch noch Kratzbaum mehr hoch und wirken schon sehr verzweifelt. Eine Katzenlänge geht dann rutschen und fallen sie... Eben sogar zweimal voll auf die Seite 😢🙈
Dann war das definitiv zu viel...
Mimis waren zum Teil mal so lang, dass sie am Kratzbaum hängen geblieben ist. Da wurde nur ganz eben die Spitze abgenommen, die sich in Nadelgröße wie Haken in dem Sisal verfangen haben...
Es sollte aber recht schnell gehen, bis sie das wieder können. Ist jetzt natürlich erst einmal ungünstig. Ich hoffe, sie verletzen sie nicht
 
merlilly

merlilly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2021
Beiträge
320
  • #31
Dann war das definitiv zu viel...
Mimis waren zum Teil mal so lang, dass sie am Kratzbaum hängen geblieben ist. Da wurde nur ganz eben die Spitze abgenommen, die sich in Nadelgröße wie Haken in dem Sisal verfangen haben...
Es sollte aber recht schnell gehen, bis sie das wieder können. Ist jetzt natürlich erst einmal ungünstig. Ich hoffe, sie verletzen sie nicht

Also das waren locker so 3 bis 4 Millimeter. Tun mir echt leid gerade... Sie haben es sich jetzt stattdessen auf den Stuhlkissen bequem gemacht. Dabei lieben sie ihren Kratzbaum, Kratztonne und seit neustem das Fensterbrett doch soooo. Ich kann sie ja hochheben solange ich da bin aber wenn ich schlafe müssen sie alleine klar kommen. Hoffe auch sie tun sich nicht weh...
 
Werbung:
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
1.452
  • #32
Also das waren locker so 3 bis 4 Millimeter. Tun mir echt leid gerade... Sie haben es sich jetzt stattdessen auf den Stuhlkissen bequem gemacht. Dabei lieben sie ihren Kratzbaum, Kratztonne und seit neustem das Fensterbrett doch soooo. Ich kann sie ja hochheben solange ich da bin aber wenn ich schlafe müssen sie alleine klar kommen. Hoffe auch sie tun sich nicht weh...
Vielleicht merken sie sichs für die nächsten Tage jetzt auch erstmal. Im Durchschnitt, sagt man, wachsen die etwa 2 Millimeter pro Woche. Was ich bei Mimi als wichtiger beobachten konnte, war eher die Beschaffenheit vorne. Also sobald sie nach vorn wieder schmaler werden, dürfte es wieder besser gehen, egal ob sie die "richtige" Länge schon haben oder nicht.
Kann mich auch irren und das ist Quatsch, aber das ist so das, was ich beobachten konnte 😅
 
Zuletzt bearbeitet:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.107
Ort
Oberbayern
  • #33
Ach so, das ist ja ungünstig. Und wegen den Giardien? Oder ist das von meiner Tierärztin was das angeht doch aussagekräftig genug?

Das Kopro-Antigen Verfahren, mit dem der Kot auf Giardien untersucht wurde, ist recht zuverlässig. Hier sehe ich deshalb keine dringliche notwendig direkt noch einmal auf Giardien testen zu lassen.
 
merlilly

merlilly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2021
Beiträge
320
  • #34
Danke euch, da bin ich ja erstmal beruhigt in Bezug auf Giardien und den Krallen.

Lillys Kot wird immer besser und normaler. Obwohl ich ihr nicht das Spezialfutter gegeben habe und auch nicht oral das Antibiotika. Mit Mjamjam gut in den Griff bekommen. Viel Rind, wenig Geflügel. Das bekommt ihr scheinbar besser. Muss ich nach und nach austesten ob sie vielleicht Pute oder Ente nicht verträgt, oder wenn sie zulange zuviel Huhn bekommt.

Aber erstmal möchte ich ihr ein paar Tage Ruhe gönnen und beobachten, damit sich ihr Bäuchlein wieder beruhigt.

Wegen den Krallen heute Nacht ging auch ohne Unfälle. Lilly ist ja net dumm. Kam nicht auf Kratztonne drauf, also nahm sie nach paar Versuchen einen Umweg:
Auf mein Bett, einmal um mich herum "gute Nacht Lilly, schlaf schön", hinter meinem Kopf übers Kopfkissen, von dort auf die Kommode gesprungen und von dort auf die Kratztonne. Da musste sie überall nur springen, nicht klettern 😅 Schlaue Mietzen habe ich.
Merlin mit einem Hüpfer auf das Lammfell. Da liegt es sich scheinbar auch gut, obwohl das Klo in der Schublade unter ihm ist.
Also sie kommen klar auch mit kurzen Krallen obwohl sie beim Toben noch oft abrutschen und sehr verwirrt gucken, die armen 🙈😢
 
merlilly

merlilly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2021
Beiträge
320
  • #35
Bevor ich jetzt extra für jedes Problemchen einen extra Thread aufmache kann mir einer von euch der mitliest vielleicht noch helfen?

Was könnte das sein?

IMG_20210918_211526_compress27.jpg
IMG_20210918_211534_compress26.jpg

Ich habe nicht mitbekommen als es passiert ist, weil ich gerade mal 2 Stunden nicht in der Wohnung war.

Komplett geruchsneutral.

Könnte das Katzen Sperma sein? Meinte meine Mama aus Scherz, aber da Merlin ja nur halb kastriert ist, kann das sein? Machen die das einfach irgendwo hin? Zweiter Hoden (Hodenhochstand) wird Dienstag in einer Woche entfernt.

Er ist total schmusig und leckt mich überall ab.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.107
Ort
Oberbayern
  • #36
Bevor ich jetzt extra für jedes Problemchen einen extra Thread aufmache kann mir einer von euch der mitliest vielleicht noch helfen?

Was könnte das sein?

Anhang anzeigen 158420
Anhang anzeigen 158421

Ich habe nicht mitbekommen als es passiert ist, weil ich gerade mal 2 Stunden nicht in der Wohnung war.

Komplett geruchsneutral.

Könnte das Katzen Sperma sein? Meinte meine Mama aus Scherz, aber da Merlin ja nur halb kastriert ist, kann das sein? Machen die das einfach irgendwo hin? Zweiter Hoden (Hodenhochstand) wird Dienstag in einer Woche entfernt.

Er ist total schmusig und leckt mich überall ab.

Das sieht nach Spucke aus. Wir haben solche Pfützen ab und zu wenn jemand zu viel Gras geknabbert hat und sich übergeben muss.
 
MaGi-LuLa

MaGi-LuLa

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2021
Beiträge
3.574
Ort
S-H
  • #37
Sieht für mich auch nach Spucke aus.
 
merlilly

merlilly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2021
Beiträge
320
  • #38
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
1.452
  • #39
Passiert schonmal, auch mit Malzpaste 🙂
Deine Schwierigkeiten und Sorgen werden unseren aber immer ähnlicher 🤔
 
merlilly

merlilly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2021
Beiträge
320
  • #40
Passiert schonmal, auch mit Malzpaste 🙂
Deine Schwierigkeiten und Sorgen werden unseren aber immer ähnlicher 🤔
Aber der Giardien Befund war ja negativ 🤷‍♀️

Oh man... Es geht den beiden ja augenscheinlich super. Sie spielen gerade ihre wilde Runde abends vorm Schlafen.

Ich wünschte manchmal echt ich hätte schon früher Katzen gehabt. Einfach um schon Erfahrungswerte zu haben... So weiß ich jetzt nie wann geht's ihnen schlecht und wann ist es völlig harmlos... 🙈
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
19
Aufrufe
1K
Kayalina
Kayalina
talkingmonkey
Antworten
9
Aufrufe
11K
talkingmonkey
talkingmonkey
G
Antworten
11
Aufrufe
376
Greystones
G
Paul&Pepe
Antworten
30
Aufrufe
6K
Paul&Pepe
Paul&Pepe
A
Antworten
117
Aufrufe
5K
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben